holidaypacklist Hier klicken Fußball Fan-Artikel Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos TomTom-Flyout Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen21
4,7 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:24,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Oktober 2013
Wer mag ihn nicht, den Duft von frischgebackenem Brot ?
Die Buchautorin Eva Maria Lipp stellt in ihrem neuen Brotbackbuch „Richtig gutes Brot - Die besten Rezepte zum Selberbacken" vor.
Die Menschen sollen sich Rückbesinnen auf alte Traditionen, Werte und handwerkliche Fertigkeiten. In den vergangenen Jahren hat das Brot selberbacken stetig zugenommen. Immer mehr Menschen legen vermehrt Wert auf heimische, handgemachte und saisonale Produkte, die Werterhaltend zubereitet wurden.

Dieses neue Buch macht uns Lust auf selbstgebackenes Brot und spornt uns an es selbst zu Backen.

Die Rezepten sind sehr einfach gehalten, die Anleitungen sind versehen mit zahlreichen Tipps von der Brotbackexpertin. Mit all dem Wissen ist das Backen im Handumdrehen erledigt und es duftet im ganzen Haus nach richtig gutem Brot!
Unter richtig gutem Brot verstehe Ich ... es muss gesund, schmackhaft, knusprig und sich lange frisch halten. Da ich mich für ein selbstgebackenes Brot entschieden habe, weiß Ich auch genau, was drin ist. Die Auswahl der Brote ist rießig, es bleiben keine Wünsche offen, vom klassischen Bauernbrot über Brote mit Ölsaat, Vollkorn- u. innovative Brote, Jahreszeitenbrote, Früchtebrote bis zu glutenfreien Brotvarianten ist alles dabei. Die Autorin Eva Maria Lipp arbeitet mit altbewährten Rezepten, die nur mit natürlichen Zutaten auskommen. Sie verwendet unterschiedliche Mehlmischungen und Gewürze, die dafür sorgen dass jede Brotkreation einen besonderen Geschmack erhält.
Die erprobten Rezepte sind für den heimischen Backofen ausgelegt. Und wenn mal etwas schief gehen sollte gibt es eine ausführliche Brotback-Pannenhilfe mit einer übersichtlichen Tabelle. Die ausführlich erläuterten Rezept und Hinweise zur Zubereitung befinden sich auf einer Seite, auf der gegenüberliegenden Seite sind die Brote abgebildet. Die Bilder sehen so lebendig aus, dass man den Duft von frisch gebackenem Brot förmlich riechen kann.

Mein Fazit :

Ein Brotbackbuch der etwas anderen Art, keine 08/15 Rezepte die nur aus Weißmehl, Hefe, Salz, Sauerteig und Wasser bestehen, hier gibts gesunde u. vielseitige Brote und was mir besonders gut gefällt glutenfreie Brote, für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten.

Ich sage nur : Ausprobieren ... der Geschmack ist Sensationell!
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Februar 2014
Die Bewertungen des Buches sind vorwiegend sehr positiv.
Leider kann ich mich dieser Bewertung nicht anschließen.
Auf jeder Doppelseite ist rechts das Foto vom Brot und links das Rezept mit extrem knappen Hinweisen.
Die linke Seite läßt aber deutlich mehr Platz für eine liebevoll gemachte Backanleitung.
Verwunderlich ist, daß gleich am Anfang auf backen im Steinbackofen eingegangen wird. Super für den, der so einen Ofen sein Eigen nennt.
Die 2. Aussage die mir nicht gefällt ist, daß man getrost auf einen Vorteig verzichten kann. Deshalb wird auch bei dem Hauptteig ordentlich Hefe zugesetzt.
Ziel eines guten Brotteigs, der mit Sauerteig angesetzt wird, ist aber so wenig wie möglich Germ zu verwenden.
Deshalb sollte man eben nicht auf einen Vor- bzw. Grundteig verzichten, der am Vorabend angesetzt wird.
Eine Schritt auf Schrittanleitung sucht man vergebens, da alles nur auf das Minimum reduziert ist.
Für mich ist dieses Buch eine besseres Fotoalbum, schön auf dem Sofa anzuschauen, aber als Backanleitung völlig ungeeignet,
zumindst für den Personenkreis, der bisher nicht über einen Brotbackautomat hinausgekommen ist :-)
Da findet man auf alle Fälle sehr ausführlichere Brotbackanleitungen im Netz, auch mit Begründung, warum so und nicht anders, und alles für lau.
Das mindeste was man erwarten kann ist, daß wenigstens beschrieben wird, wie Brotgewürz hergestellt wird.
Aber auch Fehlanzeige.
Fazit: ein kommerziell aufgemachtes Buch ohne Aufbau einer tiefen Beziehnung zum echten Bäckerhandwerk und damit für Anfänger auf gar keinen Fall zu empfehlen !
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. April 2014
Habe schon einige Rezepte ausprobiert und es sind bis jetzt alle bestens gelungen. Es stimmt, teilweise sind die Rezepte etwas kurz beschrieben, aber mit ein wenig Hausverstand ist das alles auch für Einsteiger wie mich kein Problem.
Die Kritikpunkte mit dem Brotgewürz anderer Bewertungen verstehe ich nicht. Typische regionale Bauernbrote sind beschrieben, doch dennoch sollte jedem Bäcker die Mischung der Brotgewürze selbst überlassen bleiben. Jede Bäuerin mischt etwas anders und das ist auch gut so. Ich selbst variiere die Gewürzmischungen auch immer.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Eine bunte Sammlung verschiedenster Rezepte. Angefangen vom Olivenbrot, schnellem Walnußbrot, verschiedener Baguetterezpeten über verschiedene Vollkorngebäcke. Abwechslungsreich und kreativ.
Im Buch befinden sich auch Rezepte für süßes Gebäck, wie Zimtrosen, Weinflädchen, Gewürzschnecken, etc....
Schritt für Schritt - Anleitung zum Herstellen von Natursauerteig.
Erklärung der verschiedenen Mehltypen und deren Eigenschaften. Tolle Bilder.
Ausführliche Erklärungen, Tipps, Anleitungen zur Teigführung, Knetzeiten, Teigkonsistenzen, Gehtemperaturen, Gehzeiten und des Backens.
Rezepte sind, auch für Laien, gut erklärt. Nützliche Geheimtipps und Tricks von Brotback-Spezialisten.
Weiters sind im Buch auch Rezepte für glutenfreie Brote, die für Menschen mit Lebensmittelunverträglichkeiten interessant sind.
Vorteile des Buches auf einen Blick: erprobte Rezepte von der Brotbackexpertin Eva Maria Lipp persönlich, viele überlieferte Rezepte von österreichischen Bäuerinnen, geling-sichere Anleitung zur Herstellung von Sauerteig und eine sehr hilfreiche und übersichtliche Tabelle für eine Brotback-Pannenhilfe.

Dieses Buch ist allerdings nichts für jene, die auf der Suche nach Rezepten für ganz "normale" Schwarz- und Weißbrote sind, die nur aus Mehl, Hefe, Sauerteig, Wasser und Salz bestehen.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Mai 2016
Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und habe mittlerweile schon einige Rezepte daraus probiert.
Was soll ich sagen - jedes Brot hat super geschmeckt. Die Herstellung (auch die des Sauerteiges) ist einfach und gelingsicher beschrieben. Ich hatte bis jetzt noch keinerlei Probleme mit der Umsetzung der Rezepte, die sehr kurz gehalten sind (dies wird ja in einigen Rezessionen etwas kritisiert).
Alles in allem ein wunderschönes Buch mit hauptsächlich Sauerteigbrot-Rezepten, aber auch Jahreszeiten- und Osterbrote sowie verschiedene Früchtebrote und glutenfreie Brote sind darin zu finden.
Eine absolute Kaufempfehlung für alle, die gerne ihr eigenes, schmackhaftes Brot herstellen wollen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2014
Ich hab mir das Buch im Salzburger Heimatwerk gekauft, vorort konnte ich natürlich alles durchblättern und war sofort von der Aufmachung und den Rezepten begeistert.
Sicherlich sind die Anleitungen zu den Rezepten nicht sehr umfangreich und ausführlich und ich kann mir vorstellen, dass Neulinge ihre Schwierigkeiten haben. Ich backe seit etwa einem Jahr unser Brot selbst und komme mit dem Buch wirklich gut zurecht.
Die Mengenangaben sind leider sehr groß, die meisten Rezepte sind gleich für 3kg Brot ausgelegt. Einfach die Menge halbieren und das funktioniert tadellos. Geschmacklich sind die Brote wirklich unschlagbar. Die Autorin lässt einem punkto Gewürze freie Hand, erklärt aber zu Anfang welche Gewürze man nehmen kann und Geschmäcker sind bekanntlich ja verschieden.
Wenn man sich nicht an Kleinigkeiten stösst und wirklich richtig gutes Brot backen will, ist hier gut aufgehoben.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2013
In einer Zeit in der es kaum noch vernünftiges Brot zu kaufen gibt, ist dieses Buch eine Bereicherung für jeden Liebhaber von hochwertigem Brot.
Statt den aufgeblasenen Back-Shop Semmeln oder dem Brot aus eingefärbten Backmischungen - einfach mal echtes gutes Brot selbst machen! Die Rezepte sind so vielseitig - die Zubereitungszeit nicht schlimm, aber der Geschmack sensationell!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2014
Ich habe mittlerweile sehr viele Brotrezepte aus diesem Buch ausprobiert. Alle sehr gut beschrieben, man muss sich nur genau nach den Mengenangaben richten, sonst stimmt das Mengenverhältnis nicht und das Brot wird nicht so, wie es sein sollte. Kann ich sehr weiterempfehlen. Wir haben immer große Freude mit unserem selbst gebackenen Brot.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juni 2014
Mich hat anfangs der etwas hohe Preis abgeschreckt, aber ich habe es doch gekauft und bereue es überhaupt nicht! Das ist wirklich ein Spitzenbuch zum Thema Brot backen. Es gibt zu diesem Thema einige Bücher und ich habe auch mehrere gekauft, aber wenn man sich nicht mit irgendwelchen Fülltexten auseinandersetzen will, sondern wirklich ein sehr gutes Buch mit unzähligen Brotrezepten haben will, dann ist man mit diesem Buch bestens bedient. Es ist gebunden, die Buchgröße und somit die Schriftgröße ist angenehm lesbar. Das ist leider nicht bei allen Bücher zu diesem Thema der Fall. Das Layout ist wohlgefällig, ebenso wie die Struktur des Buches. Nach einer Einleitung, wo man einiges zur Brotherstellung erfährt kommt der sehr ausführliche Rezeptteil. Diese gliedert sich wie folgt:
+ Klassische Bauernbrote
+ Brote mit Ölsaaten
+Vollkornbrote und innovative Brote
+ Jahreszeitenbrote und Osterbrote
+ Früchtebrote
+ Glutenfreie Brote
Für mich persönlich ist dies ein wahrlich gelungenes Buch und hat das Zeug zum Klassiker zum Thema Brotbacken!
Fazit: Dieses Buch erfüllt alle meine Erwartungen, verfügt über eine reiche Rezeptauswahl, ist wertig gemacht und reichhaltig illustriert. Es verdient eigentlich mehr als 5 Sterne. Ich kann es nur weiterempfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
Dieses Buch ist ideal für alle die selber Brot backen wollen. Einsteiger erhalten mit den Buch das nötige Basiswissen und viele nützliche Tipps tragen zum Gelingen bei.
Besonders gefällt mir die "Brotback-Pannenhilfe". Hier werden Ursachen für einige Probleme gezeigt und Verbesserungsvorschläge gegeben (Oberfläche springt auf, Brot ist klebrig, zu dicke Rinde,..).
Die Rezepte sind sehr vielfältig von den klassischen Bauernbroten über spezielle Brote mit Ölsaaten.
Auch glutenfreie Brote kommen nicht zu kurz und es gibt eigene Tipps zu deren Zubereitung.
Jedes Rezept ist mit einem Bild versehen und es wird auch angegeben wie viel Kilogram Brot aus der Menge entsteht.
Jetzt heißt es erstmal Sauerteig ansetzen und dann kann es auch schon losgehen....
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden