Richter ohne Gesetz und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,24

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,00 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Richter ohne Gesetz auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Richter ohne Gesetz: Islamische Paralleljustiz gefährdet unseren Rechtsstaat [Taschenbuch]

Joachim Wagner
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Taschenbuch, 31. August 2011 --  

Kurzbeschreibung

31. August 2011
Muslimische Friedensrichter tragen keine Robe und haben keine juristische Ausbildung. Und doch sind sie Schlüsselfiguren einer islamischen Paralleljustiz, die das deutsche Rechtssystem zunehmend aushebelt. Gemeinsam mit deutschen Strafverteidigern setzen sie durch, dass Messerstecher, Betrüger und Mörder straflos bleiben. Polizei und Gerichte schauen den Machenschaften ohnmächtig zu. Joachim Wagner beschreibt spektakuläre Fälle und enthüllt, wie unsere Justiz vor einer fremden Rechtskultur kapituliert.   Friedensrichter klingt nach einem ehrbaren Beruf. Doch unbemerkt von der Öffentlichkeit und sogar der Justiz hat sich in muslimisch geprägten Einwanderervierteln eine islamische Paralleljustiz etabliert. In den Verhandlungen zwischen den Täter- und Opferfamilien geht es oft alles andere als friedlich zu: Um Schulden einzutreiben oder die Gegenseite einzuschüchtern wird erpresst, geprügelt und geschossen und selbst mit Mord gedroht. Sind sich Täter und Opfer einig, wird die Strafjustiz massiv behindert. Richter erleben regelmäßig, dass sich Opfer und Zeugen schlagartig an nichts mehr erinnern, frühere Aussagen bagatellisieren oder Aussagen vor Gericht verweigern. Dadurch wird das Strafmonopol des deutschen Rechtsstaates systematisch unterlaufen. Joachim Wagner hat intensiv recherchiert. Er hat Strafakten analysiert und ausführlich Kriminalbeamte, Staatsanwälte, Richter, Strafverteidiger, Streitschlichter und Islamwissenschaftler interviewt. Sein Buch ist auch ein Justizkrimi, der in eine verborgene Welt führt: Es schildert die rätselhaften Rituale von Familien- und Stammesfehden und die Machtkämpfe von kriminellen arabischen und türkischen Clans.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 240 Seiten
  • Verlag: Econ (31. August 2011)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3430201276
  • ISBN-13: 978-3430201278
  • Größe und/oder Gewicht: 21,4 x 13,6 x 2,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 92.283 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"ein so bestürzendes wie aufklärerisches Buch" , DAS BLÄTTCHEN (ZWEIWOCHENSCHRIFT FÜR POLITIK, KUNST UND WIRTSCHAFT), 30.04.2012

"Wagners Recherche ist ein bravouröses Stück republikanischer Selbstaufklärung." , LITERARISCHE WELT, 17.09.2011

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Joachim Wagner ist promovierter Volljurist und war bis Ende 2008 stellvertretender Leiter des ARD-Hauptstadtstudios. In dieser Funktion präsentierte er auch den Bericht aus Berlin. Zuvor leitete er das ARD-Studio in London (1997-2002), und ab 1987 war er zehn Jahre Leiter und Moderator für das renommierte NDR-Politmagazin Panorama. Im selben Zeitraum war er außerdem stellv. Chefredakteur der Hauptabteilung Zeitgeschehen des NDR. Im August 2011 erschien bei Econ sein Buch "Richter ohne Gesetz".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
27 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Scharia oder Rechtsstaat? 10. Dezember 2011
Von Hirjo
Format:Taschenbuch
Joachim Wagner, Richter ohne Gesetz (2011)

Dieses Buch müsste eigentlich Staub aufwirbeln, Diskussionen auslösen - und zu Konsequenzen führen. Wir wissen aber auch, dass die Kultur des Wegsehens alarmierende Entwicklungen gern verdrängt. Anstatt der Sache auf den Grund zu gehen, unterstellt man dem Überbringer schlechter Nachrichten entweder fehlende Kompetenz oder unlautere Absichten. Im vorliegenden Fall dürfte dies schwierig sein, denn Joachim Wagner ist als promovierter Volljurist und ehemaliger Panorama-Moderator über jeden Zweifel erhaben. Sein Buch "Richter ohne Gesetz" überzeugt durch klare Aussagen und bestens recherchierte Fakten. Grüne Gutmenschen werden damit ihre Probleme haben.

Ausgangspunkt ist die hohe Kriminalität der muslimischen Parallelgesellschaften in Berlin, Essen und Bremen. Aus nichtigem Anlass entstehen Massenschlägereien, es wird gestochen und geschossen. Der Leser blickt fassungslos in einen Halbwelt-Sumpf, der sich religiös legitimiert, aber ungeniert Gewalt anwendet. Vor allem arabisch-libanesische Großfamilien, die schon seit 30 Jahren in Deutschland leben und z. T. eingebürgert sind, tun sich hier besonders hervor. Eine schlechte Figur macht die deutsche Justiz. Unverständlich erscheint die hohe Zahl von Freisprüchen, obwohl die Täter zweifelsfrei feststehen. Hier haben die muslimischen Friedensrichter und Streitschlichter ihre Hände im Spiel. Wenn die Hauptverhandlung beginnt, haben sie bereits einen Täter-Opfer-Ausgleich" mit Geld, nicht selten aber auch mit Einschüchterung und Gewaltanwendung, zustande gebracht.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
22 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Islamische Selbstjustiz 26. Oktober 2011
Format:Taschenbuch
Der renommierte Journalist Joachim Wagner lässt tief in einen Abgrund der islamischen Parallelgesellschaft in Deutschland blicken. Anhand von vielen konkreten Beispielen demonstriert Wagner die hochgefährlichen Folgen der Selbstjustiz durch selbsternannte Friedensrichter und Imame: die weitere Desintegration türkischer, arabischer und vor allem libanesischer Migranten/Clans, die Erosion rechtstaatlicher Grundsätze, die zunehmende Bedrohung ganzer Stadtteile und von immer mehr Bürgern. Politik und Teile der Öffentlichkeit schauen darüber aus politischer Korrektheit hinweg. Joachim Wagner macht deutlich, wie notwendig es ist, uns auch mit diesem Aspekt verfehlter Integration endlich zu befassen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Eine Blutspur durch Deutschland 23. November 2011
Von klafuenf
Format:Taschenbuch
Der Kriminologe Joachim Wagner, der vielen noch als ARD-Fernsehjournalist bekannt sein dürfte, stellt in seinem Buch das Problemfeld der schleichenden Einführung einer Schattenjustiz dar, die auf Scharia, Clanwirtschaft und archaischen Traditionen basiert. Besonders stellt er heraus, wie selbst bei schweren Gewalttaten Verbrecher der deutschen Justiz entzogen werden, präsentiert aber auch Lösungsmöglichkeiten.

Im Zivilrecht werden schon lange individuelle kulturelle und soziale Besonderheiten der Kontrahenten berücksichtigt. Dies ist nützlich, weil es nicht nur darum geht, Recht nach den Buchstaben des Gesetzes zu sprechen, sondern um möglicherweise einen dauerhaften Frieden zwischen den Streitparteien zu erreichen.

Auch im so genannten Essener Modell besteht bereits eine fruchtbare Zusammenarbeit zwischen Friedensrichtern (oftmals Imame) und der Justiz in der Prävention und Schlichtung zivilrechtlicher Angelegenheiten und kleinerer Straftaten innerhalb der islamischen Bevölkerungsgruppe.

Eine Grenze finden Ermessensspielraum und Laienjustiz jedoch im Strafrecht, insbesondere wenn es sich nicht um eine kleine Rangelei handelt, sondern um handfeste Auseinandersetzungen mit Stich- und Schusswaffen, die auch Unbeteiligte verletzen oder sogar töten können. Schließlich ist es auch eine Aufgabe der Justiz, die Öffentlichkeit vor Menschen mit dieser Gewaltbereitschaft zu schützen.

Und genau da beginnt das Problem, weil eine zweite Schattenjustiz auch in Fällen von Gewaltverbrechen aktiv ist. Diese Friedensrichter oder Schlichter beenden zwar damit oftmals den Konflikt, verdeckt greifen sie aber massiv in unsere Justiz ein.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
77 von 81 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen so deutlich hat es noch kein Jurist gesagt . . . 31. August 2011
Von Christian Döring HALL OF FAME REZENSENT TOP 50 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Was der Journalist und Jurist Joachim Wagner in seinem Buch ausspricht, ist erschreckend und lässt mich an unserer Demokratie hier in Deutschland einmal mehr zweifeln.

Für mich wird sie ganz eindeutig gefährdet durch die munter mitten hier in Deutschland arbeitende Paralleljustitz unter Muslimen in Deutschland. Jeder der sich damit beschäftigt und genau hinsieht und der Autor hat sehr gründlich recherchiert, kann sehen, wie islamische Schlichter und Friedensrichter in Deutschland leben und täglich islamisches Recht sprechen. Wenn all dies ein Journalist sieht, dann frage ich mich, ist unsere deutsche Justiz blind oder machtlos oder reichen unsere Gesetze nicht aus, um dies zu unterbinden?

Wie kann es sein, dass ein muslimischer Mann krankenhausreif zusammengeschlagen wird, nur weil er seine Schulden nicht bezahlen konnte? Wie gesagt, es ist eines von vielen Beispielen. Dieser Mann wurde von seinen eigenen Landsleuten brutalst zusammengeschlagen und dies war dann keine kriminelle Tat, sondern eine Art Bestrafung. Vor dem deutschen Gericht schwiegen alle und die Richter mussten aus Mangel an Beweisen das Verfahren einstellen.

Die Schläger gingen in diesem Fall straffrei aus, so wie das in solchen Fällen fast immer geschieht. Joachim Wagner erklärt Begriffe wie islamisches Strafrecht, die Scharia, Blutgeld und auch Blutrache. Und wer meint, dies wären Begrifflichkeiten vom anderen Ende der Welt, der wird spätestens nach diesem Buch aufwachen.

Der Autor geht glücklicherweise mit Anschuldigungen und Kritik nicht nur auf eine Seite los. So kritisiert er mit deutlichen Worten die deutsche Justiz.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Qui bono
Auf knappen 240 Seiten gibt Joachim Wagner einen beeindruckenden Einblick in die Paralleljustiz und dadurch generierte Parallellgesellschaft Deutschlands durch dessen... Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von Niemand Namenlos veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Nur die Spitze des Eisberges
Wohl kaum unbemerkt, da im Verborgenen - wohl eher aus politischer Korrektheit, deren Ursache in Feigheit vor den zu erwartenden Folgen zu verorten ist, etabliert sich im gesamten... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von elbl139 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein Buch, das die Augen öffnet!
Dieses Buch öffnet die Augen über die Gefahren der Untergrabung unserer Rechtsprechung durch sog. Friedensrichter und Schlichter. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Annelore Günther veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Richter ohne Gesetz
Hochaktuell - selbst die Koalitionsverhandlungen zwischen SPD und CDU sind davon berührt.
Ich selbst habe nach der Lektüre Diskussionen in einer... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Dr.Lothar Tacke veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Toll geschrieben
Dieses Buch ist sehr zu empfehlen. Es werden Unkundigen die Augen geöffnet. All das, was hier beschrieben wird, kann ich voll und ganz bestätigen....
Vor 6 Monaten von Uve Held veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Lässt unruhig schlafen
wer dieses Buch gelesen hat ,wird begreifen was auf dieses Land zukommen wird und die Politik schläft ruhig und tief weiter .
Vor 11 Monaten von Juergen Kersten veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wichtige Lektüre zum Verständnis von Menschen mit...
In diesem Buch wird offen aufgezeigt, welche Probleme man sich mit Menschen ins Land holt, die aus einem völlig fremden Kulturkreis kommen.
Vor 12 Monaten von Siegfried Koril veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Mutig und gut recherchiert
Schonungslos offen und abseits von politischer Korrektheit werden hier die grundsätzliche Problematik und die vielfältigen Folgen islamischer Paralleljustiz geschildert. Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von Gerold Schmidt-Callsen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ein muß zum Thema Integration
Verständlich geschrieben,Ein muß für Alle die blauäugig Multikulti befürworten,doppelte Staatsbürgerschaft und lasche Gesetze
Das Buch ist... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Martin Glasauer veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Problembeschreibungen aus dem Alltag mangelhafter Migration
Ein sehr gut recherchiertes Buch, dass in Kombination mit den Werken von Herrn Buschkowsky (BM Neukölln) und der verstorbenen Richterin Kirsten Heisig ein sehr rundes und... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Tiger veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0x9e8a8fd8)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Islamismus 1 30.07.2013
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar