Richie Arndt

Tut uns leid, die von Ihnen aufgerufene Seite ist nicht mehr verfügbar.

Top-Alben von Richie Arndt




Bilder von Richie Arndt
Bereitgestellt von den Künstlern oder deren Vertretern.

Neuester Tweet

richiearndt

Just a little impression from my latest trip...;-)! Stay tuned : https://t.co/Gtu3NoJytT http://t.co/aRv3vQ2tlR


Biografie

Mit seinen Liedern erzählt er Geschichten, mit seinen Melodien lässt er Herzen sprechen. Richie Arndt hat sich dem Blues verschrieben, und doch ist der gebürtige Ostwestfale alles andere als ein typischer Bluesman. Gereift in knapp drei Jahrzehnten und ganz unterschiedlichen Formationen auf der Bühne macht er heute das, was er am besten kann und liebt: seine ganz eigene Musik.

Mit einer Mischung aus Blues, Rock und Pop wartet der Gitarrist und Sänger auf, tiefgängig und mitreißend, ohne dabei schwer zu sein. Richie Arndt zeigt, dass Blues mehr ist als Regenwetter in Chicago, macht ihn ... Lesen Sie mehr

Mit seinen Liedern erzählt er Geschichten, mit seinen Melodien lässt er Herzen sprechen. Richie Arndt hat sich dem Blues verschrieben, und doch ist der gebürtige Ostwestfale alles andere als ein typischer Bluesman. Gereift in knapp drei Jahrzehnten und ganz unterschiedlichen Formationen auf der Bühne macht er heute das, was er am besten kann und liebt: seine ganz eigene Musik.

Mit einer Mischung aus Blues, Rock und Pop wartet der Gitarrist und Sänger auf, tiefgängig und mitreißend, ohne dabei schwer zu sein. Richie Arndt zeigt, dass Blues mehr ist als Regenwetter in Chicago, macht ihn eingängig, ohne seine Wirkung zu schmälern. Kritiker und Fans sind sich einig: Richie Arndt spielt Blues für Fortgeschrittene, fernab von Klischees und musikalischen Schubladen. Ob mit seinem Bluesrock-Trio „The Bluenatics“, als Duo mit der international bekannten Sängerin Kellie Rucker (USA) oder dem Konzept-Programm „Rorymania“ (2007), das ihm unter anderem mit den Gastmusikern Alex Conti, Gregor Hilden und Henrik Freischlader zwei ausverkaufte Tourneen brachte – Richie Arndt ist so vielseitig wie das Klangspektrum seiner Instrumente.

Mit seinem sechsten Album „Train Stories“ (Fuego, 2009) geht der Gitarrist und Sänger wieder neue Wege. Das Doppelalbum enthält 14 Folk-, Blues-, Rock- und Popsongs etwa von Tom Waits, Jimi Hendrix und Rory Gallagher, aber auch eigene Stücke, allesamt zum Thema „Eisenbahn“, die der Bielefelder mit befreundeten Kollegen einspielte. Zudem beweist Richie Arndt auf CD 2 seine Qualitäten als Schriftsteller und Erzähler: Auf dem Hörbuch erzählt er Geschichten vom Aufbrechen und Ankommen, von Fernweh und sehnsuchtstrunkener Freiheit. Einfühlsam und mit Gespür für bewegende Momente nimmt der studierte Musikpädagoge seine Zuhörer mit auf eine Reise durch die Geschichte des Blues und Jazz, zeichnet Schicksale und Ängste, Hoffnungen und Träume nach.

Richie Arndt kennt beide Seiten des Musikgeschäfts. Nachdem er über zehn Jahre lang als Dienstleister mit der TOP-40-Band „Skydogs“ sowie als Gast- und Studiomusiker Erfolge gefeiert hatte, war für ihn klar: Es ist die künstlerische Arbeit, der seine Liebe gilt. 1994 gründete er das Bluesrock-Trio „Richie Arndt & The Bluenatics“ – seit 2002 steht die Besetzung mit Jens-Ulrich Handreka (Bass) und Frank Boestfleisch (Drums). Fünf erfolgreiche Alben, Auftritte auf Festivals vor über 15000 Zuschauern, unzählige Clubkonzerte in Deutschland und Tourneen nach Russland und Irland sind die Bilanz des bisherigen Schaffens eines der vielseitigsten Gitarristen Deutschlands.

Seine eingängige Stimme und sein ebenso versiertes wie undaufdringliches Gitarrenspiel machen es seinen Zuhörern einfach, sich auf die Musik einzulassen. Ob akustisch oder elektrisch: Scheinbar Alltägliches wird in Richie Arndts Kompositionen zu etwas Besonderem – transportiert mit Feingefühl, Charme und Witz gleichermaßen. Seine Bühnenerfahrung und pädagogischen Fähigkeiten, kombiniert mit seinem musikalischen Können und Talent machen den Bielefelder zu einer herausragenden Persönlichkeit der deutschen Bluesszene. Weit weg von ausgetretenen Klischees.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Mit seinen Liedern erzählt er Geschichten, mit seinen Melodien lässt er Herzen sprechen. Richie Arndt hat sich dem Blues verschrieben, und doch ist der gebürtige Ostwestfale alles andere als ein typischer Bluesman. Gereift in knapp drei Jahrzehnten und ganz unterschiedlichen Formationen auf der Bühne macht er heute das, was er am besten kann und liebt: seine ganz eigene Musik.

Mit einer Mischung aus Blues, Rock und Pop wartet der Gitarrist und Sänger auf, tiefgängig und mitreißend, ohne dabei schwer zu sein. Richie Arndt zeigt, dass Blues mehr ist als Regenwetter in Chicago, macht ihn eingängig, ohne seine Wirkung zu schmälern. Kritiker und Fans sind sich einig: Richie Arndt spielt Blues für Fortgeschrittene, fernab von Klischees und musikalischen Schubladen. Ob mit seinem Bluesrock-Trio „The Bluenatics“, als Duo mit der international bekannten Sängerin Kellie Rucker (USA) oder dem Konzept-Programm „Rorymania“ (2007), das ihm unter anderem mit den Gastmusikern Alex Conti, Gregor Hilden und Henrik Freischlader zwei ausverkaufte Tourneen brachte – Richie Arndt ist so vielseitig wie das Klangspektrum seiner Instrumente.

Mit seinem sechsten Album „Train Stories“ (Fuego, 2009) geht der Gitarrist und Sänger wieder neue Wege. Das Doppelalbum enthält 14 Folk-, Blues-, Rock- und Popsongs etwa von Tom Waits, Jimi Hendrix und Rory Gallagher, aber auch eigene Stücke, allesamt zum Thema „Eisenbahn“, die der Bielefelder mit befreundeten Kollegen einspielte. Zudem beweist Richie Arndt auf CD 2 seine Qualitäten als Schriftsteller und Erzähler: Auf dem Hörbuch erzählt er Geschichten vom Aufbrechen und Ankommen, von Fernweh und sehnsuchtstrunkener Freiheit. Einfühlsam und mit Gespür für bewegende Momente nimmt der studierte Musikpädagoge seine Zuhörer mit auf eine Reise durch die Geschichte des Blues und Jazz, zeichnet Schicksale und Ängste, Hoffnungen und Träume nach.

Richie Arndt kennt beide Seiten des Musikgeschäfts. Nachdem er über zehn Jahre lang als Dienstleister mit der TOP-40-Band „Skydogs“ sowie als Gast- und Studiomusiker Erfolge gefeiert hatte, war für ihn klar: Es ist die künstlerische Arbeit, der seine Liebe gilt. 1994 gründete er das Bluesrock-Trio „Richie Arndt & The Bluenatics“ – seit 2002 steht die Besetzung mit Jens-Ulrich Handreka (Bass) und Frank Boestfleisch (Drums). Fünf erfolgreiche Alben, Auftritte auf Festivals vor über 15000 Zuschauern, unzählige Clubkonzerte in Deutschland und Tourneen nach Russland und Irland sind die Bilanz des bisherigen Schaffens eines der vielseitigsten Gitarristen Deutschlands.

Seine eingängige Stimme und sein ebenso versiertes wie undaufdringliches Gitarrenspiel machen es seinen Zuhörern einfach, sich auf die Musik einzulassen. Ob akustisch oder elektrisch: Scheinbar Alltägliches wird in Richie Arndts Kompositionen zu etwas Besonderem – transportiert mit Feingefühl, Charme und Witz gleichermaßen. Seine Bühnenerfahrung und pädagogischen Fähigkeiten, kombiniert mit seinem musikalischen Können und Talent machen den Bielefelder zu einer herausragenden Persönlichkeit der deutschen Bluesszene. Weit weg von ausgetretenen Klischees.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Mit seinen Liedern erzählt er Geschichten, mit seinen Melodien lässt er Herzen sprechen. Richie Arndt hat sich dem Blues verschrieben, und doch ist der gebürtige Ostwestfale alles andere als ein typischer Bluesman. Gereift in knapp drei Jahrzehnten und ganz unterschiedlichen Formationen auf der Bühne macht er heute das, was er am besten kann und liebt: seine ganz eigene Musik.

Mit einer Mischung aus Blues, Rock und Pop wartet der Gitarrist und Sänger auf, tiefgängig und mitreißend, ohne dabei schwer zu sein. Richie Arndt zeigt, dass Blues mehr ist als Regenwetter in Chicago, macht ihn eingängig, ohne seine Wirkung zu schmälern. Kritiker und Fans sind sich einig: Richie Arndt spielt Blues für Fortgeschrittene, fernab von Klischees und musikalischen Schubladen. Ob mit seinem Bluesrock-Trio „The Bluenatics“, als Duo mit der international bekannten Sängerin Kellie Rucker (USA) oder dem Konzept-Programm „Rorymania“ (2007), das ihm unter anderem mit den Gastmusikern Alex Conti, Gregor Hilden und Henrik Freischlader zwei ausverkaufte Tourneen brachte – Richie Arndt ist so vielseitig wie das Klangspektrum seiner Instrumente.

Mit seinem sechsten Album „Train Stories“ (Fuego, 2009) geht der Gitarrist und Sänger wieder neue Wege. Das Doppelalbum enthält 14 Folk-, Blues-, Rock- und Popsongs etwa von Tom Waits, Jimi Hendrix und Rory Gallagher, aber auch eigene Stücke, allesamt zum Thema „Eisenbahn“, die der Bielefelder mit befreundeten Kollegen einspielte. Zudem beweist Richie Arndt auf CD 2 seine Qualitäten als Schriftsteller und Erzähler: Auf dem Hörbuch erzählt er Geschichten vom Aufbrechen und Ankommen, von Fernweh und sehnsuchtstrunkener Freiheit. Einfühlsam und mit Gespür für bewegende Momente nimmt der studierte Musikpädagoge seine Zuhörer mit auf eine Reise durch die Geschichte des Blues und Jazz, zeichnet Schicksale und Ängste, Hoffnungen und Träume nach.

Richie Arndt kennt beide Seiten des Musikgeschäfts. Nachdem er über zehn Jahre lang als Dienstleister mit der TOP-40-Band „Skydogs“ sowie als Gast- und Studiomusiker Erfolge gefeiert hatte, war für ihn klar: Es ist die künstlerische Arbeit, der seine Liebe gilt. 1994 gründete er das Bluesrock-Trio „Richie Arndt & The Bluenatics“ – seit 2002 steht die Besetzung mit Jens-Ulrich Handreka (Bass) und Frank Boestfleisch (Drums). Fünf erfolgreiche Alben, Auftritte auf Festivals vor über 15000 Zuschauern, unzählige Clubkonzerte in Deutschland und Tourneen nach Russland und Irland sind die Bilanz des bisherigen Schaffens eines der vielseitigsten Gitarristen Deutschlands.

Seine eingängige Stimme und sein ebenso versiertes wie undaufdringliches Gitarrenspiel machen es seinen Zuhörern einfach, sich auf die Musik einzulassen. Ob akustisch oder elektrisch: Scheinbar Alltägliches wird in Richie Arndts Kompositionen zu etwas Besonderem – transportiert mit Feingefühl, Charme und Witz gleichermaßen. Seine Bühnenerfahrung und pädagogischen Fähigkeiten, kombiniert mit seinem musikalischen Können und Talent machen den Bielefelder zu einer herausragenden Persönlichkeit der deutschen Bluesszene. Weit weg von ausgetretenen Klischees.

Diese Biografie wurde von den Künstlern oder deren Vertretern bereitgestellt.

Verbessern Sie diese Seite

Sie sind der Künstler, das Label oder das Management des Künstlers? Über Artist Central können Sie dieser Seite eine Biografie, Fotos und mehr hinzufügen und die Diskografie bearbeiten.

Feedback

Sehen Sie sich die häufigsten Fragen zu unseren Künstler-Seiten an
Senden Sie uns Feedback zu dieser Seite