Menge:1
Richard Strauss: Lieder u... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,99

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Richard Strauss: Lieder und Arien
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Richard Strauss: Lieder und Arien

11 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
58 neu ab EUR 7,20 7 gebraucht ab EUR 5,02

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Richard Strauss: Lieder und Arien + The Originals - Vier Letzte Lieder/Orchesterlieder
Preis für beide: EUR 21,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Orchester: Münchner Philharmoniker
  • Dirigent: Christian Thielemann
  • Komponist: Richard Strauss
  • Audio CD (9. Januar 2009)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Decca
  • ASIN: B001BJ83BW
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 89.581 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
  1. R. Strauss: Vier letzte Lieder - 1. Frühling 3:17EUR 1,29  Kaufen 
  2. R. Strauss: Vier letzte Lieder, TrV 296 - 2. September 4:53EUR 1,29  Kaufen 
  3. R. Strauss: Vier letzte Lieder, TrV 296 - 3. Beim Schlafengehen 5:40EUR 1,29  Kaufen 
  4. R. Strauss: Vier letzte Lieder - 4. Im Abendrot 7:41EUR 1,79  Kaufen 
  5. R. Strauss: Ariadne auf Naxos, Op.60 / Opera - Ach! Ach! Wo war ich? Tot? 2:25EUR 1,29  Kaufen 
  6. R. Strauss: Ariadne auf Naxos, Op.60 / Opera - Ein schönes war: hieß Theseus 6:33EUR 1,29  Kaufen 
  7. R. Strauss: Ariadne auf Naxos, Op.60 / Opera - "Es gibt ein Reich" 5:55EUR 1,29  Kaufen 
  8. R. Strauss: Vier Gesänge, Op.33 - 1. Verführung 7:13EUR 1,79  Kaufen 
  9. R. Strauss: Fünf Lieder, Op.48 - 1. Freundliche Vision 2:20EUR 1,29  Kaufen 
10. R. Strauss: Fünf Lieder, Op.48 - 4. Winterweihe 2:59EUR 1,29  Kaufen 
11. R. Strauss: Acht Lieder aus Letzte Blätter, Op.10 - 1. Zueignung 1:39EUR 0,53  Kaufen 
12. R. Strauss: Die Ägyptische Helena / Act 2 - Zweite Brautnacht! 4:40EUR 1,29  Kaufen 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.8 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas Storm am 27. September 2008
Format: Audio CD
Die vorliegende CD ist der Live Mitschnitt eines Konzertes, das die Sängerin im April dieses Jahres in München gegeben hat. Großes hat sie sich vorgenommen, denn die "Vier letzten Lieder" hat sie bereits 1995 für BMG Classics eingespielt und damit eine Aufnahme vorgelegt, die in ihrer Qualität nicht zu verbessern ist, weder von ihr selbst, noch von einer anderen Sängerin. Ich bin so gewagt, das zu behaupten.

Ihre Stimme klingt in der aktuellen Aufnahme so prägnant und strahlend wie damals, Decca verwandte exzellente Technik für den Mitschnitt, es gibt keine störenden Geräusche, die Klangqualität ist hervorragend. Fleming singt die Lieder mit einem Höchstmaß an Würde und Anmut, ausdrucksvoller können sie nicht gesungen werden, wundervoll. Allein, Christian Thielemann lässt ihr, meiner Meinung nach, zu wenig Zeit, um den Zauber ihrer einzigartigen Stimme vollends zu entfalten. Diese "Vier letzten Lieder" sind immerhin mehr als drei Minuten kürzer als die der Aufnahme von 1995! Besonders deutlich wird das zu Beginn von "Im Abendrot", zu schnell gleiten hier die für die Stimmung wichtigen ersten Streicherakkorde dahin, schade.

Kurzes Bedauern weicht jedoch schnell purer Begeisterung beim Anhören der folgenden Lieder und Arien - welch herrliche Momente gibt es zu erleben! Weich und voluminös erklingt ihr Sopran, hat noch an irdener Tiefe gewonnen, elektrisiert mit strahlenden Spitzentönen, wie z.B. beim Ausruf "Hermes heißen sie ihn!" im Monolog der Ariadne ("Es gibt ein Reich").

Nicht satt hören kann ich mich an der fantastischen Tondichtung "Verführung"!
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klassikfreund TOP 500 REZENSENT am 27. Dezember 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Richard Strauss hatte seine "Vier letzten Lieder" der großen Kirsten Flagstad auf den Leib geschrieben. Die fulminante Uraufführung fand 1950 in London unter Wilhelm Furtwänglers Leitung statt. 2008 hat sich nun ein klassisches Traumpaar unserer Tage der Lieder angenommen: Renée Fleming und Christian Thielemann.

Flemings dunkle Stimmung glänzt bei diesen Stücken besonders, während Thielemann und die Münchner Philharmoniker die Sopranistin brillant, feinfühlig und rücksichtsvoll durch die Lieder tragen. Das hohe Niveau wird auch bei den anschließenden Auszügen aus "Ariadne auf Naxos", den Liedern Op. 33/1, 48/1, 48/4 und 10/1 sowie der "Zweiten Brautnacht!" aus der "Ägyptischen Helena" gehalten.

Wie drei Jahre darauf, 2011 bei den Salzburger Festspielen, macht Fleming auch hier die konzertanten Auszüge zu beeindruckenden Opernmomenten voller Tiefgang und Ausdruck. Da bedauert man schließlich, auf die bewegte und mitfühlende Mimik und Gestik der Sängerin verzichten zu müssen. Außerdem beweist Thielemann abermals seine Fähigkeit, das Orchester zum ebenso gleichberechtigten wie flexiblen Begleiter des Solisten machen zu können.

Ausnahmslos harmonieren Solistin und Orchester bei dieser Aufnahme vom zartesten Notenhauch bis hin zu den expressivsten Momenten. Welch ein eindrucksvolles Konzertereignis müssen diese Augenblicke live gewesen sein!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von opernfan TOP 500 REZENSENT am 27. August 2012
Format: Audio CD
Diese Live-Aufnahme (!) der vier letzten Lieder kann als sehr gelungen gelten. Thielemann gestaltet ein sehr farbenreiches Orchesterspiel und ist deutlich mehr als nur Begleiter der Sängerin. So manche seiner Tempi mögen überraschen, im Gesamtzusammenhang sind sie aber für mich immer stimmig und spannend. R. Fleming in ihrer zweiten Aufnahme ist weiterhin sehr überzeugend, wenn auch manche kleine Unsauberkeit der Live-Aufnahme geschuldet sein mag (in der Aufnahme unter Eschenbach singt sie ebenmäßiger, dort ist aber v.a. das Orchester deutlich schwächer). Der Stimme der Fleming liegt Strauss sehr gut, ihr farbenreicher Sopran erblüht auf wunderbare Weise in diesen Liedern. Sie wählt einen eher artifiziellen Ausdruck und legt viel Wert auf die Worte, folgt damit also eher dem vorgegebenen Weg von E. Schwarzkopf, der sie sich als ebenbürtig erweist (zumindest für mich, da ich zugegebenermaßen eine eklatante Schwäche für das Timbre von Frau Fleming habe). J. Norman geht da einen anderen, vielleicht noch überzeugenderen Weg, in dem sie diese Lieder gänzlich verinnerlicht darstellt, mit noch reicheren stimmlichen Mitteln.
Auch die Auszüge aus der Ariadne können sich hören lassen.
Insgesamt eine sehr gute Neuaufnahme, die neben den großen Aufnahmen (Janowitz, Auger, Flagstadt) durchaus bestehen kann. Und in der Konkurrenz zu sich selbst dank des subtileren Orchesterspiels unter Thielemann leicht die Nase vorne hat.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen