Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht:
EUR 26,76
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 22,49

Richard Strauss - Die Frau ohne Schatten (Opern-Gesamtaufnahme) Box-Set

5 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Audio-CD, Box-Set, 11. Juni 1991
"Bitte wiederholen"
EUR 64,00 EUR 23,75
Erhältlich bei diesen Anbietern.
3 neu ab EUR 64,00 13 gebraucht ab EUR 23,75

Hinweise und Aktionen


Karl Böhm-Shop bei Amazon.de


Produktinformation

  • Dirigent: Karl Böhm
  • Komponist: Richard Strauss
  • Audio CD (11. Juni 1991)
  • SPARS-Code: ADD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 3
  • Format: Box-Set
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B00000E47A
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen 2 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 255.448 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

  • Dieses Album probehören Künstler - Künstler (Hörprobe)
1
30
5:44
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
5:46
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
3:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
3:42
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
4:33
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:27
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
7
30
2:41
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
8:12
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
6:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
3:01
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
5:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:49
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
14
30
1:50
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
15
30
6:37
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 2
1
30
6:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
6:24
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
5:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
5:23
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
5:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
7
30
3:35
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
8
30
5:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
2:34
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
4:03
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
11
30
1:48
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
12
30
4:25
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
1:56
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
14
30
4:05
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
1:35
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
16
30
3:06
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
Disk 3
1
30
8:09
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
2
30
3:32
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
3
30
4:59
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
4
30
6:57
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
5
30
3:21
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
6
30
1:56
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
7
30
1:54
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
8
30
4:55
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
9
30
7:52
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
10
30
1:56
Song abspielen Kaufen: EUR 0,53
 
11
30
6:19
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
12
30
3:14
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
13
30
2:22
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
14
30
4:18
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 
15
30
2:02
Song abspielen Kaufen: EUR 1,29
 

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Top-Kundenrezensionen

Format: Audio CD
Die Frau ohne Schatten, nicht gerade das populärste Werk von R, Strauss,
ist eines meiner Lieblingsopern, weil gerade hier in eindringlicher Wei-
se die kompositorische Meisterschaft von R. Strauss deutlich wird.
G. Solti sagte, es sei eine Oper für den "Kenner".
Der Dirigent der vorliegenden Aufnahme, K. Böhm, hat sich zeitlebens für
dieses Werk eingesetzt und es auch immer wieder aufgeführt und mehere
Male auf Platte eingespielt. Dieser Aufnahme ging eine Aufführungsserie
an der Wiener Staatsoper voraus (in identischer Besetzung), die einen
solchen Erfolg hatte, dass Böhm mehrmals bei der Fa. DECCA mehrmals in-
sistierte, um eine Plattenaufnahme zu erreichen. dort war man mehr als
skeptisch, erst als die Mitwirkenden auf eine Gage verzichteten und auch keinerlei Korrekturmöglichkeiten bei der Aufnahme stattfanden,konnte die
Aufnahme in wenigen Tagen realisiert werden.
Heraus kam schlechthin die für mich beste Aufnahme dieser Oper, wenngleich die üblichen Kürzungen beibehalten wurden.
Christel Goltz, hans Hopf,Elisabeth Höngen sowie Paul Schöffler liefern
ein Fest der Stimmen,nicht zuletzt gut eingespielt als Ensemblemitglie-
der, und eine Präsenz, dass man den Eindruck einer Liveaufführung hat.
Übrigens wurde die Aufnahme 1955 in Stereo produziert und besitzt bereits
den legendären Decca-Sound. Ich kann nicht verstehen, warum diese tolle
Aufnahme bereits seit etlichen Jahren aus dem Katalog genommen wurde,
empfehle aber nachdrücklich jedem Opernfreund, diese Aufnahme zu erwerben,auch wenn sie auf dem Gebrauchtmarkt etwas teurer ist.
Übrigens hatte diese Produktion einen solchen Verkaufserfolg, dass die
Sänger doch noch einen finanziellen Ausgleich erhielten.
.
Kommentar 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Audio CD
Eigentlich ist es, um gleich mal mit der Meckerei anzufangen, von der Plattenfirma Decca eine Schande, dass die diese erste Studiogesamtaufnahme der Frau ohne Schatten vor Jahren vom Markt genommen hat. Erstens gibt es nicht wirklich viele Einspielungen dieses Werks und die verfügbaren Aufnahmen haben alle ihre kleinen oder größeren Einschränkungen. Die klassische Einspielung unter Böhm ist seit ihrem Erscheinen Mitte der 50er Jahre die beste und maßstabsetzende geblieben.
Wir finden neben dem Strauss-Spezialisten Böhm und den wunderbar spielenden Wiener Philharmonikern eine Besetzungsliste, die es in dieser Dichte auch so bald wohl nicht wieder geben wird.
Hans Hopf ist mit etwas nasalem Ton vielleicht nicht jedermanns Sache als Kaiser und ich persönlich bevorzuge in der Partie der Kaiserin auch eine eher leicht timbrierte Stimme als die von Leonie Rysanek, was ihre sensationelle Leistung aber keinesfalls schmälern soll.
Paul Schöffler singt mit warmtimbrierten Baßbariton einen herrlichen Färber. Die eigentliche Sensation für mich ist und bleibt aber Christel Goltz, eine der Strauss-Heroinen der Nachkriegszeit. Wie sie die Färberin gestaltet, zeugt von klugem Rollenstudium und auch sängerisch ist sie einsame Spitze. Selbst die vertracktesten Phrasen singt sie voll aus und flüchtet sich nicht in hysterisierenden Sprechgesang wie manch andere ihrer Fachkolleginnen.
Mit Elisabeth Höngen erlebt man eine Amme ebenfalls allererster Klasse, die sehr viel Wert auf Subtilität statt auf vordergründige Dämonie legt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden


Kunden diskutieren


Ähnliche Artikel finden