Richard Strauss: Die lieb... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,01 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 43,85
Kostenlose Lieferung. Details
Verkauft von: Fulfillment Express
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Richard Strauss: Die liebe der Danae - Live from the Deutsche Oper Berlin, 2011 [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Richard Strauss: Die liebe der Danae - Live from the Deutsche Oper Berlin, 2011 [Blu-ray]


Preis: EUR 27,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 10 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
17 neu ab EUR 22,19 3 gebraucht ab EUR 48,35

Hinweise und Aktionen


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Manuela Uhl, Mark Delavan, Matthias Klink, Thomas Blondelle, Andrew Litton
  • Regisseur(e): Kirsten Harms, Myriam Hoyer
  • Komponist: Richard Strauss
  • Format: Classical, Farbe
  • Sprache: Deutsch (DTS HD 5.0), Deutsch (PCM Stereo)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Italienisch, Französisch, Spanisch, Koreanisch
  • Region: Alle Regionen
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.78:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ohne Altersbeschränkung
  • Studio: Naxos Deutschland GmbH
  • Erscheinungstermin: 21. November 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 172 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (1 Kundenrezension)
  • ASIN: B005OV1MRK
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 123.428 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

"Aufnahme"
Live from the Deutsche Oper Berlin, 2011

"Libretto" by Joseph Gregor, after motives by Hugo von Hofmannsthal

"Musik"
Orchestra and Chorus of the Deutsche Oper Berlin
Supernumeraries of the Deutsche Oper Berlin

"Interpreten"
Danae - Manuela Uhl
Jupiter - Mark Delavan
Midas - Matthias Klink
Merkur - Thomas Blondelle
Pollux - Burkhard Ulrich
Xanthe - Hulkar Sabirova
Vier Könige - Paul Kaufmann, Clemens Bieber, Nathan De'Shon Myers, Hyung-Wook Lee,
Semele - Hila Fahima
Europa - Martina Welschenbach
Alkmene - Julia Benzinger
Leda - Katarina Bradic

Rezension

'In Strauss's most difficult baritone role, Delavan boast(s) a highly distinctive timbre with an effulgent upper register, fine dynamic control(here is one heroic baritone who really can sing intimately), expansive personality and fabulously clear and meaningful textual projection. He plays a fun-loving, jolly king of the gods (the byplay with the queens is charmingly done). Delavan is also a captivating camera subject, very animated facially yet not exaggerated.' --IRR, Jan'12

'Andrew Litton pulls out the emotional stops.' Performance ***(*) Picture & Sound *** --BBC Music Magazine, Feb'12

'This is a most welcome release... [and] fills a gap nicely. Kirsten Harms's smart, chic production nportrays Act 1's bankrupt society well... The costumes are modern with a hint of Baroque theatricality, and the whole thing is exquisitely lit by Manfred Voss...[Harms] directs the cast with care, and the action is beautifully observed... The cast is excellent. Andrew Litton knows when to push on and when to hold back, and brings out the score's special melancholy and world-weary beauty expertly.' --Opera Magazine, Nov'12

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Siehe die Kundenrezension
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Karl Huber am 25. März 2012
Verifizierter Kauf
Strauss selten gespielte letzte Oper (nur 16 Inszenierungen seit der Uraufführung während des zweiten Weltkrieges) harrte der Wiederentdeckung und die ist in dieser Inszenierung aus Berlin voll geglückt. Kongeniale Sänger und eine Regie, die man sich bei vielen anderen Opern wünscht. Strauss zieht in der Partitur noch einmal alle Register, den Sängern wird viel abverlangt, umso überzeugender die Haupt- und Nebendarsteller. Manuela Uhl ist überragend präsent auch als Schauspielerin, die Inszenierung verweigert sich auch dem Augenzwinkern hinter dem ganzen griechischen Göttergedöns nicht.
Die Story vom hochverschuldeten griechischen König Pollux hat in den letzten Monaten eine traurige Aktualität erfahren, leider reicht es heute nicht mehr, hübsche Prinzessinnen an reiche Könige zu verheiraten.
Insgesamt ein Muss für jeden Strauss- und Opernfan.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen