Revell 07399 - Modellbaus... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 25,38
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Toy&Modelmarket
In den Einkaufswagen
EUR 25,39
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: NERA Fashion GmbH
In den Einkaufswagen
EUR 25,41
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: A & D OG
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Revell 07399 - Modellbausatz VW T1" Samba Bus" im Maßstab 1:24

von Revell
3.9 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen

Unverb. Preisempf.: EUR 29,99
Preis: EUR 25,39 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 4,60 (15%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
27 neu ab EUR 20,47 10 gebraucht ab EUR 21,75
  • Marke (Fahrzeug): Volkswagen
  • Schwierigkeitsgrad Modellbau: 4 - Schwierig
  • Verkehrsmittel: Oldtimer
Weitere Produktdetails

Wird oft zusammen gekauft

  • Revell 07399 - Modellbausatz VW T1" Samba Bus" im Maßstab 1:24
  • +
  • 32131 - Revell - feuerrot, glänzend RAL 3000 - 14ml-Dose
  • +
  • 32104 - Revell - weiß, glänzend RAL 9010 - 14ml-Dose
Gesamtpreis: EUR 31,13
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


Produktinformationen

Technische Details
Artikelgewicht440 g
Produktabmessungen35,1 x 21,2 x 8,2 cm
Vom Hersteller empfohlenes Alter:Ab 10 Jahren
Modellnummer07399
Modell07399
Anzahl Teile95
Zusammenbau nötigJa
Maßstabca. 1:24
Batterien notwendig Nein
Batterien inbegriffen Nein
MaterialKunststoff (Hauptsächlich)
Farbewie angegeben
  
Zusätzliche Produktinformationen
ASINB001RHAFGE
Durchschnittliche Kundenbewertung 3.9 von 5 Sternen 34 Kundenrezensionen
Amazon Bestseller-Rang Nr. 2.565 in Spielzeug (Siehe Top 100)
Produktgewicht inkl. Verpackung481 g
Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
Im Angebot von Amazon.de seit12. März 2009
  
Amazon.de Rückgabegarantie
Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
Feedback
 Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
 

Produktsicherheit

Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
  • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
  • Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen

Produktbeschreibungen

VW T1 Samba Bus

Der VW Transporter, werksinterne Bezeichnung VW Typ 2, wurde ab 1950 in Serie gefertigt. Der Kleintransporter mit der typischen V-förmigen Frontpartie erschien in verschiedenen Ausführungen, darunter als Kleinbus. Die Technik entstammte dem VW Käfer, so dass der T1 (=Transporter der 1. Generation) über einen Vierzylinder-Heckmotor mit anfänglich 24,5 PS verfügte. Typisch an dem Fahrzeug war die Verwendung recht weniger Kunststoffteile. Die Luxusausführung des Kleinbusses, das "VW-Sondermodell", wurde im Volksmund als "Samba-Bus" bezeichnet. Es glänzte mit ovalen Dachfenstern, einem Faltdach, sehr bequemen Sitzen und ermöglichte sehr zuverlässige Fahrten dank eines zugkräftigen Motors, dessen Leistung ab 1961 auf 37 PS anstieg. Der Samba-Bus erfreute sich einer unerwarteten großen Nachfrage, insbesondere in den USA, so dass er sich als begehrtes Transportmittel international etablierte, den Kleinbus als Sinnbild schlechthin für Jahre verkörperte und somit den heutigen Kultstatus erzielte.

Der Ursprung aller heutiger Vans und Transporter geht auf den in den späten 1940er Jahren in der Volkswagen Fertigung in Wolfsburg für werksinterne Transporte genutzten Plattenwagen zurück, der den niederländischen Importeur Ben Pon zu einer Idee eines Transportfahrzeugs inspirierte. VW entwickelte Ende der 1940er Jahre mehrere Prototypen für ein großräumiges und für Transportzwecke geeignetes Fahrzeug. Da keiner der zunächst gewünschten Namen ohne Einschränkung genutzt werden konnte, erhielt die neue Fahrzeugklasse den Namen "Transporter". Ab dem 8. März 1950 wurde der Transporter der ersten Generation in Serie gefertigt. Der Wagen mit der typischen V-förmigen Frontpartie und der geteilten Frontscheibe war in verschiedenen Ausführungen, darunter als Kleinbus erhältlich. Die Technik basierte auf der des Volkswagen Typ 1, dem so genannten Käfer, so dass der T1 über einen luftgekühlten Vierzylinder-Boxermotor verfügte. Die Leistung des zuverlässigen Heckmotors mit 1,2 Litern Hubraum erhöhte sich ab 1961 auf 34 PS. Die Luxusausführung des Kleinbusses, das Neunsitzer Sondermodell, wird bis heute als "Samba Bus" bezeichnet und verbreitet mit ovalen Dachfenstern, sehr bequemen Sitzen, mit einem Faltdach sowie sehr vielen Chromteilen einen unverwechselbaren automobilen Charme.
Dank aller beweglichen Türen, gestattet der Bausatz einen tiefen Einblick in den geräumigen Innenraum. Der großen Nachfrage auch in den USA entsprechend, kann wahlweise die europäische oder amerikanische Version gebaut werden.

Farben: 4 9 31 52 99 302 371 374

Angaben zum Modell
Maßstab: 1:24
Erscheinungsmonat: 08/2009
Einzelteile: 95
Länge: 175 mm
Skill-Level: 4
Angaben zum Original
Typbeschreibung: Transporter
Baujahr/Zeitraum: 1962
Herkunft: D
Antriebsleistung: 37 PS
Geschwindigkeit: 80 km/h


Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Von Dasch am 22. September 2011
Der Revell Bus ein durchaus gelungener Bausatz, mangelnde Passgenauigkeit (wie öfters bei Revell) wäre mir nicht aufgefallen. Am Ende überraschend ist die doch recht große Zahl der Teile, wenn man bedenkt wie klein das Modell eigentlich ist, der Bus ist nur ungefähr 20 Zentimenter lang. Dafür ist das Modell sehr detailreich und das Endergebnis kann sich sehen lassen. Allerdings ist es auch nichts für Anfänger. Sowohl die Bemalung als auch das Aufkleben der kleinen, dünnen Abziehbilder kann sich als Herausforderung gestalten. Besonders die Bemalung der Fensterscheiben, deren Ränder schwarz zu bemalen sind, ist heikel. Einen Stern Abzug gebe ich für die angeblich beweglichen Teile: Türen sollen zu öffnen und zu schließen sein, auch die Heckklappe. Dazu ist jedoch meiner Erachtens die Verarbeitung der Schaniere seitens Revell zu schlampig, sodass ich die Türen nur zukleben konnte. Mit etwas Geduld ließe sich jedoch das sicherlich auch lösen. Gut gefällt auch, dass man sich zwischen der europäischen und der amerikanischen Version entscheiden kann, entsprechend ist dann eine andere Stoßstange, andere Leuchten und Nummerntafeln zu verbauen. Auch kann man sich entscheiden ob man das das des Busses offen lässt oder schließt ("Schiebedach"). Alles in allem ein gelungenes Modell, ausgenommen vielleicht von den beweglichen Teilen, die etwas enttäuschend geraten sind!
Kommentar 18 von 18 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ab 1956 liefen Im Werk Wolfsburg und im Volkswagenwerk Hannover insgesamt 1,8 Millionen T1, auch Bulli genannt, in verschiedenen Ausführungen vom Band. Als im Jahr 1967 das Nachfolgemodell VW T2 auf den Markt kam, endete die Fertigung des T1. Charakteristisch für den T1 sind die geteilte Fronscheibe und das Fehlen des Lüftungsgitters an der Front. Der T1 ist bis heute sehr beliebt und für ein gut erhaltenes und gepflegtes Exemplar werden unter Sammler und Liebhaber dieses Oldtimers beachtliche Preise bezahlt.
Schon seit ein paar Jahren ist der T1 in verschiedenen Versionen von der Fa. Hasegawa im Massstab 1:24 auf dem Markt. Modellbauer wissen um die Nachteile dieses Bausatzes, hatten aber kaum eine gute Alternative. Bis jetzt.
Erfreulicherweise sprang Revell bei ihrem T1 nicht auf den Joint Venture Zug auf, sondern hat mit diesem Samba Bus ein eigenes Pferd am Start.
Die sauber verpackten und perfekt gespritzten Formen springen einem sofort ins Auge. Keine Fischhäute, kein Formenversatz und keine Sinkstellen sind zu finden. Auswurfmarken sind nur dezent an den Flügeltür Innenseiten zu finden. Sonst sind alle Bauteile perfekt. Die Detaillierung ist sehr filigran und äusserst ansprechend. Je ein Rahmen mit Klarsicht- sowie Chrom- Teilen runden den Bausatz ab. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus Japan (die Limited Edition mal ausgeschlossen), lassen sich alle Türen und Klappen geöffnet darstellen. Die Karosserie besteht aus mehreren Bauteilen und das Dach kann geöffnet oder geschlossen gebaut werden.
Der Zusammenbau geht sehr gut von der Hand. Problematisch ist einzig die Karosserie, die, wenn man nicht sehr sorgfältig vorgeht, im Bereich der Türen eine Tendenz zum Verzug hat und zwar so, dass diese nicht mehr passen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 22 von 23 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Verifizierter Kauf
Dieses Modell des T1 Sambabusses ist eine völlig neue Bausatzform von Revell, sämtliche Türen und Hauben lassen sich öffnen und schließen. Ein detaillierter Motor ist ebenfalls vorhanden, das Verdeck kann offen oder geschlossen gebaut werden.Die Inneneinrichtung ist ebenfalls gelungen. Viele Chromteile und verschiedene Stossstangen runden den Bastelspass ab! Für mich persönlich der bisher beste Bausatz des VW-Sambabusses!
Kommentar 23 von 24 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Ab 1956 liefen Im Werk Wolfsburg und im Volkswagenwerk Hannover insgesamt 1,8 Millionen T1, auch Bulli genannt, in verschiedenen Ausführungen vom Band. Als im Jahr 1967 das Nachfolgemodell VW T2 auf den Markt kam, endete die Fertigung des T1. Charakteristisch für den T1 sind die geteilte Fronscheibe und das Fehlen des Lüftungsgitters an der Front. Der T1 ist bis heute sehr beliebt und für ein gut erhaltenes und gepflegtes Exemplar werden unter Sammler und Liebhaber dieses Oldtimers beachtliche Preise bezahlt.
Schon seit ein paar Jahren ist der T1 in verschiedenen Versionen von der Fa. Hasegawa im Massstab 1:24 auf dem Markt. Modellbauer wissen um die Nachteile dieses Bausatzes, hatten aber kaum eine gute Alternative. Bis jetzt.
Erfreulicherweise sprang Revell bei ihrem T1 nicht auf den Joint Venture Zug auf, sondern hat mit diesem Samba Bus ein eigenes Pferd am Start.
Die sauber verpackten und perfekt gespritzten Formen springen einem sofort ins Auge. Keine Fischhäute, kein Formenversatz und keine Sinkstellen sind zu finden. Auswurfmarken sind nur dezent an den Flügeltür Innenseiten zu finden. Sonst sind alle Bauteile perfekt. Die Detaillierung ist sehr filigran und äusserst ansprechend. Je ein Rahmen mit Klarsicht- sowie Chrom- Teilen runden den Bausatz ab. Im Gegensatz zur Konkurrenz aus Japan (die Limited Edition mal ausgeschlossen), lassen sich alle Türen und Klappen geöffnet darstellen. Die Karosserie besteht aus mehreren Bauteilen und das Dach kann geöffnet oder geschlossen gebaut werden.
Der Zusammenbau geht sehr gut von der Hand. Problematisch ist einzig die Karosserie, die, wenn man nicht sehr sorgfältig vorgeht, im Bereich der Türen eine Tendenz zum Verzug hat und zwar so, dass diese nicht mehr passen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen

Möchten Sie weitere Produkte entdecken? Weitere Informationen finden Sie auf diesen Seiten: vw t1, modellbau auto