• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
A Retargetable C Compiler... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Nearfine
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem Zustand. Buch kann Gebrauchsspuren aufweisen oder Bibliotheksstempel enthalten. Lieferung voraussichtlich innerhalb von 20 Tagen.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 15,50 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

A Retargetable C Compiler: Design and Implementation (Englisch) Taschenbuch – 31. März 1995


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 70,63
EUR 60,12 EUR 43,92
7 neu ab EUR 60,12 6 gebraucht ab EUR 43,92
EUR 70,63 Kostenlose Lieferung. Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 592 Seiten
  • Verlag: Addison Wesley Pub Co Inc (31. März 1995)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0805316701
  • ISBN-13: 978-0805316704
  • Größe und/oder Gewicht: 18,5 x 3,3 x 22,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 229.616 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Synopsis

Designed as a self-study guide, the book describes the real-world tradeoffs encountered in building a production-quality, platform-retargetable compiler. The authors examine the implementation of lcc, a production-quality, research-oriented retargetable compiler, designed at AT&T Bell Laboratories for the ANSI C programming language. The authors' innovative approach-a "literate program" that intermingles the text with the source code-uses a line-by-line explanation of the code to demonstrate how lcc is built.

Buchrückseite

This new text examines the design and implementation of lcc , a production-quality, retargetable compiler for the ANSI C programming language, designed at AT&T Bell Laboratories and Princeton University. The authors' innovative approach--a "literate program" that intermingles the text with the source code--gives a detailed tour of the code that explains the implementation and design decisions reflected in the software. And while most books describe toy compilers or focus on isolated pieces of code, the authors provide the entire source code for a real compiler, which is available via ftp. Structured as a self-study guide that describes the real-world tradeoffs encountered in building a production-quality compiler, this book is useful to individuals who work in application areas applying or creating language-based tools and techniques.

  • Explores the interaction between compiler theory and practice through the discussion of lcc.
  • Covers compiler theory only as needed to understand the implementation of lcc, focusing instead on practical, applied issues.
  • Encourages a broader understanding of programming in C through an examination of lcc, a production-quality compiler in use since 1988.
  • Provides full code generators for the MIPS R3000, SPARC, and Intel 80x86 architectures and successors.
  • The full source code for the lcc compiler, the three back ends, and the code-generator generator is freely available.
  • Uses icons and brief indices in the margins to cross- reference code fragments and connect code usage.
Audience

Senior undergraduate or graduate level second course. Any researcher or implementer of compilers for parallel or advanced computers.



0805316701B04062001

Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 5. April 1999
Format: Taschenbuch
I did not like this book. First of all the authors are egotistical saying things along the lines of "this compiler *must* be great, hundreds of people are using it." Secondly, they wrote their compiler in pre-ANSI C, making it difficult to read. Similarly, they use a hokey "hypertext" style format for presenting the source code,also making it difficult to read. Thirdly, their techniques are questionable - they don't use automatic tools for scanning or parser generation. In fact their scanner is one big 'case' statment. Their parser is recursive descent, hand-written. This is one of the least maintainable and most hard to read parsing techniques. I do give them credit, though, for writing a compiler with easily changeable back ends. This part is way cool, especially with such diverse platforms as Sparc and x86. Finally, their writing is not easily read - especially with the hokey code interspersed. I bought it wanting to learn about their code generation but have decided to return it, and will probably buy Advanced Compiler Design And Implementation; Muchnick, Steve instead.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Chrilly Donninger am 3. August 2009
Format: Taschenbuch
In den meisten Compiler-Bau Büchern wird ein Small-C oder Pascal-0 Compiler implementiert. Die Bücher hören alle ungefähr dort auf, wo es interessant wird. Zusätzlich gibt es noch das hochgestochene aber praktisch nutzlose Dragon Buch.
In diesem Buch wird ein vollständiger und real verwendeter LL(1) C-Compiler behandelt. Mit Hilfe der Literate-Programming Methode wird ein Grossteil des realen Kodes (und keine Anschauungsprogrämmchen) dargestellt. Auf Grund des komplexen Gegenstandes erfordert das Studium des Buches einigen Aufwand. Man muss auch bereits eine Ahnung vom Compilerbau haben. Ich habe schon einige Small-Languages implementiert. Für die Entwicklung einer Domain-Specific-Language (DSL) für eine Börsenapplikation habe ich das Buch noch einmal und diesmal genau durchgelesen. Es ist eine Fundgrube. Z.B. ist das Parsen von C-Expressions wegen der Vielzahl von Operatoren sehr mühsam. Expression ruft LogicalExpression auf, die RelationExpression usw. Bis auf die unterschiedlichen Operatoren tun die Funktionen alle dasselbe. Man schreibt sich die Finger wund und baut Fehler ein. Die Autoren lösen das durch eine einzige Funktion, die sich schrittweise der Precedence-Leiter hochhantelt. Im Nachhinein ein No-Na Trick, den ich aber sonst noch nie gesehen habe und auf den ich selber gern draufgekommen wäre.
Das Buch ist für den ernsthaften Sprachenschmid ein muss, für den Anfänger oder für Studenten die nur eine Prüfung bestehen wollen, aber zu kompliziert bzw. zu aufwändig.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Taschenbuch
I first read this book when I ported lcc 3.5 to the Alpha (and later helped tune the production 4.0 port). The book is extremely clear and complete with regard to the lcc compiler itself; it is an invaluable reference for anyone who works with lcc.
In the two years since I last worked directly with lcc, I've consulted the book on numerous occasions; Messrs. Fraser and Hanson have a clear writing and programming style that makes this book (and the awesome paper that they wrote with Todd Proebsting on lburg) one of my standard "how-to" books on simple IR and code generation issues.
I'd only like to see more information about lburg; in particular, more about using lburg to do some simple optimizations. The writing style is clear and reasonably concise, but the constraints of retrofitting literate programming techniques onto an existing software project can make the code presentation a little fragmented. Still, I always found what I wanted and usually found the explanation to be quite good.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen