Menge:1

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Resurrection Doppel-CD


Preis: EUR 19,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
32 neu ab EUR 8,93 1 gebraucht ab EUR 7,93

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Resurrection + Phenomena + Transnational (Digipack)
Preis für alle drei: EUR 56,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (27. September 2013)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Out of Line (rough trade)
  • ASIN: B00EQJ1MPS
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 204.639 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Disk: 1
1. Burn (In-Tro)
2. Squeeze My Heart
3. Dance Hard Beating
4. Outrun The Gun
5. Wake Up
6. Pulse
7. Nemesis
8. Faceless
9. Stand Up And Fight
10. False Hope (Lets Get Dirty Mix)
Alle 12 Titel anzeigen.
Disk: 2
1. Nimm Mich
2. False Hope (Original Mix)
3. Little Girl
4. Outrun The Gun (Electrovot Remix)
5. Bang Like A Kick Drum
6. Flickering Lights
7. Squeeze My Heart (Lounge Back Version)
8. Outrun The Gun (Remixed By Cephalgy)
9. Pulse (Very Serious Mix By Cyanide Regime)
10. Outrun The Gun (Nydhog Remix)
Alle 13 Titel anzeigen.

Produktbeschreibungen

Seit jeher Garanten für eine unwiderstehliche Kombination aus harten Beats, fetten, synthetischen Sounds und eingängigen Tanzflächenfüllern, treffen die sympathischen Electroheads von Accessory mit den Titel ihres neuen Langspielers den sprichwörtlichen Nagel voll auf den Kopf, feiern sie doch auf "Resurrection" ihre Wiederauferstehung als brachiales Club-Monster mit einem Suchtfaktor, der eigentlich verboten gehört. Den beiden Grundpfeilern EBM und Techno werden geschickt Brandbeschleuniger aus allen Ecken und Enden der modernen Club-Kultur, bis hin zu Auto-Tune geschwängerten Dancefloor-Infusionen beigemengt, um der explosiven Bassreflexmassage die richtige Durchschlagskraft zu verpassen. Garniert mit einem extra-heißen Schuss Verruchtheit, konzentrieren sich Accessory hier auf das Wesentliche, was elektronische Tanzmusik ausmachen sollte: 12 tracks of good old dirty FUN! Kein wenn, kein aber, sondern direkt aus den Boxen in die Beine! Für diejenigen, die nie genug bekommen, schieben die Jungs ihre niederfrequente Wuchtbrumme auch als deluxe
Doppel-CD in den Handel, inklusive einer Bonus CD mit 8 weiteren, brandheißen, neuen Tracks und Remixen. Sex, beats & lots of bass lass dein extra-böses Serienmörder-Gehabe einfach mal zu Hause und tanze, bis die Gesäßhälften qualmen, du Luder! Du willst es doch auch!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

2.3 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
2
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Torsten Lißner am 27. September 2013
Was ist nur aus einst dieser tollen Band geworden? Einst stand Accessory aus Chemnitz für guten EBM/Electro/Future Pop Musik. Mit "More than Machinery" z.B. hatten sie einen absoluten Klassiker geschaffen. Die alten Alben waren ebenfalls einfach nur genial. Das neue Material klingt ehrlich gesagt total mainstreamig und austauschbar. Die meisten Songs hätten wohl lieber auf einer Future Trance gepasst und wären Dirks Vocals nicht drauf, sondern H.P. von Scooter würden man meinen, es handele sich um einer Scooter CD. Es wird auf dieser CD "moderner" mainstreamiger Electro/Dubstep/Trance geboten mit einer Menge Autotune Generve. Die Texte sind oft einfach nur peinlich und belanglos siehe "Nimm mich", auch da wurde einmal mehr geboten wie im damaligen Song "At the End". Diese negative Entwicklung machte man aber schon am letzten Album Underbeat aus. Die Remixe sind ebenfalls schrecklich mit Ausnahme des Davantage Remix. Der Song "Hates gonna f...you" spricht wohl gleich diejenigen an, denen der neue Sound nicht gefällt. Es ist aber gerade der Song, der mir noch am besten gefällt und auch mal Ecken und Kanten bietet wie damals. Klar ist alles Geschmackssache, aber mir gefällt die Entwicklung nicht, in welche die Szene und speziell die Jungs aus Chemnitz driften. Wo einst kantiger Electro mit guten und intelligenten Texten stand, ist nun dieser weichgespülte Electro mit nichts sagenden Texten. Mir ist bewusst das Accessory schon immer auch trancige Sounds hatten, klangen die aber bei weitem besser als auf diesen Album, die sich von Scooter, Tiesto, David Guetta kaum unterscheiden. Am ehsten ist die CD für Fans von Faderhead und Co. geeignet, da dieser einen ähnlichen Sound hat. Es ist leider diesmal nur Partymusik für den Wochenendgruftie geworden. Macht euch am besten erstmal selber ein Bild, bevor ihr die CD kauft. Den einen gefällt die neue Entwicklung, den anderen nicht.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von sunshine-tr am 10. Februar 2014
Habe die CD mit positiven Erwartungen gekauft, weil ich das Album Underbeat sehr liebe. Hatte vermutet, dass das neue Album die gleichen Errwartungen erfüllt. War leider nicht so.

Beim ersten Anhören dachte ich mir "wie kann ich mich so sehr daneben gegriffen haben"? Es klingt wie Scooter, oder noch schlimmer. Wer auf Trance Techno und Scooter sowie billigen Blechtechno abfährt, ist hier richtig.

Vermisse die harten und dunklen Klänge, die Acessory mit dem Album Underbeat zu bieten hatte. Krasse, brachiale und gewaltige Klänge so richtig zum Tanzen und Abheben.

Auch nicht so toll in diesem neuen Album: alle Lieder klingen irgendwie gleich. Wie von einer Drehleier runtergespielt und ohne Witz und Genialität.

Schade, schade... Hätte wirklich erwartet, dass Accessory das zuerst erreicht Level halten können. Hoffe, die Jungs bekommen die Kurve noch.

Kaufempfehlung daher: Album Underbeat. Lasst die Finger von Resurection.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kriegerin am 11. Oktober 2013
Musik für den Wochenendgrufti? Diese Aussage ist wenig konstruktiv und wirklich anmaßend!

Ich war gespannt, was die Chemnitzer mir mit der neuen Scheibe bieten werden. Meine Erwartungen wurden nicht enttäuscht, sogar noch übertroffen.

Was für ein Kracher Album! Absolut clubtauglich, tanzbar mit frischen, fetten Beats und modernen Sounds! Bin jetzt auch niemand, der "fachsimpelt" und mit irgendwelchen Begriffen wie Baseline und Drumline umher wirft. Und ich werde mich hüten, Vergleiche aufzustellen. Musik ist für mich etwas ganz emotionales. Sie muss bei mir etwas auslösen. Und bei Resurrection bekomme ich gute Laune und will einfach nur meinen Hintern bewegen, tanzen, tanzen, tanzen und laut Musik hören und mich treiben lassen.

Mit outrun the gun haben die Herren Accessory einen Megaknaller für die dancefloors gezaubert! Und das nicht nur für die schwarze Szene. Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass die Chemnitzer mit diesem Album ein breiteres Publikum ansprechen.

Ich für meinen Teil wünsche ihnen viel Erfolg und ganz viel tanzfreudige Fans!
....stand up and fight ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen