weddingedit Hier klicken muttertagvatertag Cloud Drive Photos HP Spectre Learn More HI_KAERCHER_COOP Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip GC FS16

Kundenrezensionen

1,9 von 5 Sternen8
1,9 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
3
1 Stern
4
Format: Amazon Video|Ändern
Preis:2,99 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 2. Oktober 2015
Nur ein paar Min. Action am Schluss, unglaubwürdige Charakterrollen und noch nicht einmal ein Trash-Vergügen...Wem könnte man denn diesen Film empfehlen?

Von der Story her betrachtet, ist der Film zwar nichts besonderes, aber Ok. (Kleiner Privatdedektiv wird gelinkt und kommt zurück, um in der angstbesetzten Kleinstadt wieder Ordnung zu schaffen.)
Die paar Min. Action am Ende sind zwar nicht gerade geistreich – wohl aber bemüht actionreich – umgesetzt.

Katastrophal hingegen ist die Synchronisation. Das hört sich wirklich so an, als ob Schauspielstudenten im Erstsemester einen Text ablesen. Die Synchronsprecherin von Mena Suvari bildet hier zwar eine Ausnahme, rettet aber auch nicht deren dümmliche Rolle. So ist Brayn Spikes (der Held) die Liebe ihres Lebens und stürzt sie in eine tiefe Depression, als er Sang und Klanglos verschwindet. Trotz dieser tiefen emotionalen Bindung zu ihm, erkennt sie ihn nicht, als er nach gerade mal einem(!) Jahr, mit kurzen Haaren, rasiert und im Anzug vor ihr steht. Naja, sie ist halt Blond (wobei ihre Haare innerhalb „eines Tages“ kurz, dann lang und dann wieder kurz sind). Er hingegen ist gebildet, richt an einer Tulpe wie an einer Rose, und mutiert innerhalb eines Jahres zum Elite-Nahkampfkämpfer, für den Geld keine Rolle mehr spielt, weil er wohl zwischenzeitlich im Lotto gewonnen hat!?

Fazit: Für Actionliebhaber bieten die paar Min. am Ende nicht wirklich einen Anreiz, und selbst für Trashliebhaber hat der Film nicht wirklich was zu bieten, da es schwer fällt sich bei den ermüdenden Dialogen und dem Schlaftabletten-Esprit wachzuhalten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2012
Spannender Thriller. Der Zuschauer wird im bis zum Ende im Unklaren gelassen und somit wird die Spannung erhalten. Es handelt sich hierbei nicht um einen mit Action voll gepackten Film, die Spannung wird eher mit der Aufmerksamkeit für Details im Film erreicht.
0Kommentar|5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Januar 2016
Selten so ein dummes Zeug gesehen. In der Phase, in der einige der Meinung waren, der Film nehme Fahrt auf, wirkte er auf mich nur noch lächerlich. Fremdschämen war nun angesagt. Zum Glück gibt's die Skip-Funktion.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Dezember 2012
Wo ist der rote Faden?
Die Story ist lau und ziemlich verwirrend.

Die Darsteller gaben sich zwar Mühe,
es blieb aber dabei.

ld
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2012
"Restitution - Rache kennt kein Erbarmen" ist ein uninteressanter und langweiliger Thriller. Die Geschichte bietet nur wenig brauchbare Momente und es geschieht nichts, was den Zuschauer dazu veranlasst bei der Sache zu bleiben. Das Ganze verläuft spannungs- und überraschungsfrei. Die Inszenierung ist holprig und weißt enorme Schwächen auf. Von den Darstellern bekommt man ebenfalls keine Glanzleistungen geboten.

"Restitution - Rache kennt kein Erbarmen" ist ein schwacher und belangloser Thriller.

2,5 von 10
0Kommentar|4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2014
Der Plot taugt durchaus zu mehr;
mir gefällt die Konsequenz des Schriftstellers, mit der er sein Ziel verfolgt.

Was ist eigentlich mit Mena Suvari los, daß sie in einem recht grottigen Film mitspielt?

Auch Tom Arnold steht nicht (mehr) für gute Unterhaltung;
C. Thomas Howell hat tatsächlich nur einen guten Film (SoulMan) gemacht.

Unter Strich verschwendete FilmERLEBnisZeit...
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Februar 2015
Das war mit das Furchtbarste was ich je gesehen habe. Der Film würde es nicht mal auf die schlimmsten Sender im TV schaffen. Ich schreibe selten Bewertungen, aber das soll nur eine Warnung sein. Der Film ist absolut Unterirdisch.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Mai 2014
Ich weiß nicht, was schlimmer ist: Die billige Perücke des Hauptdarstellers, die gruseligen Dialoge oder die hölzernen deutschen Synchronsprecher. Jedenfalls war spätestens nach ner Viertelstunde klar, daß ich mir den Rest sparen werde. Das dürfte eine wirklich gute Entscheidung gewesen sein...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

4,99 €