Facebook Twitter Pinterest
Gebraucht kaufen
EUR 1,54
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Hörprobe Wird gespielt... Angehalten   Sie hören eine Hörprobe des Audible Hörbuch-Downloads.
Mehr erfahren
Dieses Bild anzeigen

Resilienz: Das Geheimnis der psychischen Widerstandskraft Was uns stark macht gegen Stress, Depressionen und Burn-out Broschiert – 1. Juni 2013

3.6 von 5 Sternen 47 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Preis
Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 1. Juni 2013
EUR 9,90 EUR 1,54
10 neu ab EUR 9,90 25 gebraucht ab EUR 1,54

Reduzierte Malbücher
Entdecken Sie jetzt unsere bunte Auswahl an reduzierten Malbüchern für Erwachsene. Hier klicken.
click to open popover

Hinweise und Aktionen

Es wird kein Kindle Gerät benötigt. Laden Sie eine der kostenlosen Kindle Apps herunter und beginnen Sie, Kindle-Bücher auf Ihrem Smartphone, Tablet und Computer zu lesen.

  • Apple
  • Android
  • Windows Phone

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Es ist ein höchst interessantes Buch, das ich unbedingt weiterempfehle ...«
Merle Deumert, deprilibri.de 27.06.2013

»In ihrem eindrucksvollen Buch gibt Christina Berndt praktische Hilfe mit Selbsttests und Tipps und zeigt, wie man mit wenig Aufwand einfach mal abschalten kann.«
Annerose Kirchner, Ostthüringer Zeitung 22.06.2013

»...eine kurzweilige und informative Auseinandersetzung mit einem hochaktuellen Thema. getAbstract empfiehlt das Buch alles gestressten Berufsmenschen...«
Arnhild Walz-Rasilier, getAbstract September 2013

»Ein gutes Buch.«
Curaviva 11.09.2013

»bella-Fazit: Spannend wie ein Krimi!«
bella 09.10.2013

»Ein hochinteressantes Buch, das Hoffnung macht und uns zugleich ausdrücklich davor warnt, krampfhaft im leistungsorientierten Strom mithalten zu wollen.«
Florian Hilleberg, Literra 07.10.2013

»Präzise recherchiert und spannend vermittelt.«
Yoga aktuell Nov. 2013

»Gut lesbarer Ratgeber, mit dem sich verloren gegangenes Wissen über die eigene Widerstandkraft zu Tage fördern lässt.«
Computerwoche 16. Dezember 2013

»Unser Buch-Tipp des Jahres 2013 (sollte in jeder Pflegeschule und Teamfortbildung bearbeitet werden!)«
Lazarus Newsletter 31. Dezember 2013

»Und wer dazu noch dieses gut lesbare Buch zur Hand nimmt, kann eine Fülle wertvoller Erkenntnisse gewinnen.«
Iris Seitel, Die Rheinpfalz 25.03.2014

»Ein hilfreiches Sachbuch, das auch spannend ist.«
Veronika Neff, Abenteuer Philosophie Juli-Sept. 2014

»Das Buch ist sehr interessant und bereichernd und regt an, über die eigene Psychohygiene nachzudenken.«
Angela Zemanek-Hackl, bn Bibliotheksnachrichten Juni 2014

»Christina Berndt hat ein sehr informatives und mit aktuellen Zahlen belegtes, wundervolles und hochinteressantes Buch geschrieben.«
Tina Müller, buchnotizen.wordpress.com 07.10.2014

»Eingestreute Tests, Interviews und Zusammenfassungen machen die Lektüre dabei sehr abwechslungsreich. Kurz: ein Buch, das keine Wünsche offenlässt. «
Steve Ayan, Gehirn und Geist.de 04.11.2013

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Christina Berndt studierte Biochemie und promovierte in Heidelberg. Als Wissenschaftsjournalistin berichtete sie über Medizin und Forschung für ›Der Spiegel‹, ›dpa‹, ›Süddeutscher Rundfunk‹ und ›Süddeutsche Zeitung‹, wo sie seit 2000 als Redakteurin arbeitet. 2006 wurde sie mit dem European Science Writers Junior Award ausgezeichnet. Sie deckte den Organspendeskandal auf und erhielt dafür den renommierten Wächterpreis der Tagespresse. Sie war 2013 für den Henri-Nannen-Preis in der Kategorie »Investigation« nominiert und wurde unter die Top 3 der Wissenschaftsjournalisten des Jahres 2013 gewählt.



In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Format: Broschiert
Das Buch gibt einen sehr guten Überblick über den derzeitigen Erkenntnisstandes zum Thema Resilienz. Der Aufbau der Kapitel dafür ist sehr gut strukturiert, die Erklärungen sind meist systematisch aufgebaut und die Autorin betrachtet das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln. Positiv erwähnenswert finde ich zudem, daß sie nicht nur die obligatorische amerikanische Forschung heranzieht, sondern häufig auch ausführlich über Forschungsergebnisse aus dem deutschsprachigen Raum berichtet. Was bei psychologischen Themen nicht unrelevant sein dürfte.
Tiefergehende Fachtermini werden selten verwendet, auch ist die Erklärungen der neurobiologischen Funktionsweisen oberflächlich. Was dieses Buch, als Überblick für den Laien, aber sicher auch nicht leisten muss und soll.

Aber dann: das Kapitel darüber wie man im "höheren Alter" (sprich nach der Kindheit) Charaktereigenschaften der Resilienz entwickeln kann, umfasst gerade mal um die 20 Seiten. Und auch dann erschöpft es sich im Verweis auf Internetseiten oder Allgemeinplätzen. Was umso fraglicher ist, da die Autorin selbst in allen Kapiteln zuvor immer wieder (zurecht und teilweise mit Ausrufezeichen) betont, daß es Methoden gibt mit denen jeder sich zu einem resilienten Menschen entwickeln kann.
Daher leider nur drei Sterne.

Eindeutig mehr an Gedanken und Methoden nachhaltiger und wirksamer Anwendung beinhaltet das Buch 'Neurobiologie von Psychosomatik und Psychotherapie' von Johann Caspar Rüegg. Speziell zum Thema Resilienz auch 'Mind & Body: Wie unser Gehirn die Gesundheit beeinflusst'.
"Change the mind and you change the brain."
Kommentar 77 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Format: Broschiert
Schon seit vielen Jahren hat sich in der psychologischen Forschung ein Begriff etabliert, mit dem die Forscher eine immer wieder bei einigen ihrer Patienten und Klienten beobachtete Kraft bezeichnen, mit Hilfe derer sie aus einer deprimierenden Situation wieder in das normale und volle Leben zurückkehren konnten. Mit der sie Widerstand leisten konnten gegen die sie bisher krank machenden Zumutungen ihrer Umwelt und mit der sie wieder optimistisch ihren Blick nach vorne richten und ihr eigenes Leben im Griff behalten konnten.

Die auch in dem vorliegenden Buch der Wissenschaftsjournalistin Christina Berndt immer wieder erwähnte und zitierte Schweizer Paar-, Familien- und Organisationsberaterin Rosmarie Welter-Enderlin hat Resilienz schon früh ein "Gedeihen trotz widriger Umstände" genannt. Es bezeichnet eine psychische Fähigkeit von Individuen, die durch verschiedene Gründe vielen Menschen in der heutigen Zeit abhanden gekommen ist, beziehungsweise sie waren gar nicht der Lage, sie in ihrer Kindheit und Jugend zu entwickeln.

Die Psyche besitzt eine Art Schutzschirm, die den Menschen krisenfest macht. Der Kern der Resilienz ist das unerschütterliche Vertrauen in die Fähigkeit, sein eigenes Leben in den Griff zu bekommen. Dieses Vertrauen stützt sich auf sieben Säulen unserer inneren Stärke: Optimismus, Bewältigungsorientierung, Verlassen der Opferrolle, Akzeptanz, Verantwortung, aktive Zukunftsplanung, Netzwerke und Freundschaften.

Robert Brooks hat 2008 im Klett-Cotta Verlag ein Buch veröffentlicht mit dem Titel. "Das Resilienz-Buch.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 52 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Von Volker am 23. Februar 2016
Format: Taschenbuch
Bücher über das Phänomen "Resilienz" halten erfreulicherweise immer mehr Einzug. Im Wechselspiel dazu stehen aber leider die immer mehr zunehmenden psychischen Erkrankungen. "Selbst bei jungen Leuten unter 18 Jahren", so zitiert die Autorin Christina Berndt in einem ihrer ersten Kapitel den Psychologen Hans- Ulrich Wittchen, "kommen Depressionen inzwischen fünf Mal häufiger vor als früher." Außerdem : Während Frauen vermehrt unter Panikattacken und Migräne leiden, flüchten Männer verstärkt in den Konsum von Alkohol.

Unter "Resilienz" (lat. Resilire = abprallen) versteht man die psychische Widerstandsfähigkeit in Krisensituationen. Das Gegenteil von Resilienz ist "Vulnerabilität", die Verwundbarkeit. Ausgangslage dieser soziologischen Begriffsbestimmungen ist eine Langzeitstudie der US- Forscherinnen Emmy Werner und Ruth Smith (S.65 ff). Seit den 1950er Jahren hatten sie 40 Jahre lang annähernd 700 Jungen und Mädchen der Insel Kauai (Hawaii) beobachtet, befragt und untersucht. Sie alle waren seit frühester Kindheit schwersten traumatischen Erlebnissen ausgesetzt. 201 von ihnen waren unter besonders schwierigen Bedingungen (Gewaltanwendungen, Vergewaltigungen, Einschüchterungen, Drogeneinflüsse) aufgewachsen. 129 davon erfüllten sozusagen die "negativen Erwartungen" ihrer Umwelt. Sie fielen durch Lernstörungen und Verhaltensprobleme auf, wurden drogenabhängig und / oder straffällig oder ansonsten psychisch krank.

Erstaunlicherweise aber konnten immerhin die 72 restlichen kleinen Hawaiianer später ein geordnetes Leben führen, ohne straffällig oder ansonsten negativ auffällig zu werden.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden