Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 1,15 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,50
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: EX-Trade (Preise inkl.Mwst.,Impressum, AGB finden Sie unter Verkäufer-Hilfe)
In den Einkaufswagen
EUR 10,50
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: IT-STATION
In den Einkaufswagen
EUR 36,18
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Resident Evil: The Mercenaries 3D
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Resident Evil: The Mercenaries 3D

von Capcom
Plattform : Nintendo 3DS
Alterseinstufung: USK ab 18
40 Kundenrezensionen

Preis: EUR 8,50
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager
Verkauf durch games.empire und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
  • Neu auferlegte Scenarien aus Resident Evil 4 und 5
  • Einzelspielermodus und Team Player Modus
28 neu ab EUR 8,50 11 gebraucht ab EUR 9,16

Wird oft zusammen gekauft

Resident Evil: The Mercenaries 3D + Resident Evil: Revelations + Metal Gear Solid - Snake Eater 3D
Preis für alle drei: EUR 48,44

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform: Nintendo 3DS
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel

Produktinformation

  • ASIN: B0051U4IB6
  • Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 13,7 x 2 cm ; 82 g
  • Erscheinungsdatum: 1. Juli 2011
  • Sprache: Deutsch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.157 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Zum ersten Mal erleben Handheld-Spieler mit Resident Evil: The Mercenaries 3D die intensive Adrenalin-Wucht der serien-typischen Mercenaries-Modi aus Resident Evil. In neu aufgelegten Szenarien aus Resident Evil 4 und Resident Evil 5 stellen sich Spieler dem Rennen gegen die Zeit, während sie unzähligen Gegner-Horden den Kampf ansagen. Die treibende, actionreiche Jagd ist mit Resident Evil: The Mercenaries 3D sowohl als Einzelspieler-Erfahrung als auch im Team zu erleben: Spieler rund um den Globus können via Netzwerk-Spiel im kooperativen Zweispieler-Modus dem feindlichen Ansturm entgegentreten.

Resident Evil - The Mercenaries 3D, Abbildung #01
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Resident Evil - The Mercenaries 3D, Abbildung #02
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Resident Evil - The Mercenaries 3D, Abbildung #03
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Der Horror kehrt zurück in 3D

Zombie-Jäger haben die Möglichkeit, die unterschiedlichen Missionen mit legendären Resident-Evil-Charakteren zu bestreiten und mit ihnen auf tödliche Kontrahenten wie beispielsweise den Executioner und die Riesenfledermaus aus Resident Evil 5 zu treffen. Als spielbare Charaktere geben sich Chris Redfield, Krauser, Hunk sowie – in ihrem Mercenaries-Debüt – Claire Redfield ein Stelldichein. Diejenigen, die bereits zuvor einen Mercenaries-Modus gespielt haben, werden sich in Bezug auf das Gameplay umgehend heimisch fühlen. Darüber erweitert Capcom die Spielerfahrung um wesentliche Features: Die Vorzüge der Hardware wurde genutzt, so dass Spielcharaktere und -Umgebung in vollem 3D erscheinen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, den Charakter zu steuern und gleichzeitig zu schießen sowie Waffen einfach und bequem per Touchscreen zu wechseln. Resident Evil: The Mercenaries 3D enthält ebenfalls eine spielbare Demo des kommenden Nintendo 3DS-Titels Resident Evil Revelations. Spieler erfahren als Titelfigur Jill Valentine den Horror des nächsten Abenteuers aus der Welt von Resident Evil.

Resident Evil - The Mercenaries 3D, Abbildung #04
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.
Resident Evil - The Mercenaries 3D, Abbildung #05
Zum Vergrößern bitte Bild anklicken.

Resident Evil: the Mercenaries 3D erscheint in Deutschland 100% uncut!

Im Gegensatz zu Revelations gibt es in The Mercenaries 3D brachiale Action-Kost à la Resident Evil 5. Dabei hat jede Spielfigur individuelle Stärken und Schwächen. Anstatt langsam durch dunkle Gänge zu schleichen, stürmt ihr bei grellem Sonnenschein auf Zombiehorden zu und versucht, möglichst viele von ihnen endgültig ins Jenseits zu schicken. In jedem Level habt ihr nur ein begrenztes Zeitkontingent zur Verfügung, um die Moderbacken ausfindig zu machen und sie zu Mus zu verarbeiten. Während der Auseinandersetzungen wechselt das Spiel in die Ego-Perspektive – mithilfe des Touchpads könnt ihr die Projektile exakt auf die angegammelten Horden feuern und so Munition sparen. Später bekommt ihr immer dickere Wummen, mit denen ihr der stinkenden Brut so richtig Feuer unter den schimmligen Hintern machen könnt. Für noch mehr Motivation soll ein Charaktersystem sorgen, mit dem man seiner Spielfigur neue Fähigkeiten spendiert.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

67 von 75 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von wuestenfuchs am 1. Juli 2011
Angesichts der Tatsache, dass es sich lediglich um die Extramissionen aus einem Vorgängerspiel der Resi-Reihe handelt, konnte man wohl kein neu erfundenes Rad erwarten. Nach etwa drei Stunden Spielzeit erlaube ich mir eine erste Beurteilung.

Die Grafiken sind sehr gut, auch die Steuerung des Charakters ist gelungen, wenn auch man leicht in hektischen Gefechten die Übersicht verliert, da sich die 3D-Ansicht hier störend auf das Spielgeschehen auswirkt. Wäre es ein Spiel, in dem man etwa ruhig die Landschaft genießen kann, gäbe es keine Probleme.

Die Missionen sind jeweils nur wenige Minuten lang, also für unterwegs recht ideal. Von den Tutorialmissionen einmal abgesehen, geht es zusammengefaßt hauptsächlich darum, in der vorgegebenen Zeit möglichst viele Gegner nach Walhalla zu schicken bzw. einfach am Leben zu bleiben. Eine Coop-Internetvariante für zwei Spieler ist ebenfalls enthalten, welche ich jedoch noch nicht ausprobieren konnte.

Unangenehm ist der Umstand, dass man einen einmal angelegten Spielstand nicht löschen kann. Auch wird nur ein Spielstand angelegt. Einzige Möglichkeit, das zwei Spieler parallel das Spiel als Einzelspieler vom selben Modul zocken, wäre, die automatische Speicherfunktion auszustellen und gar nicht zu speichern. Gleiches problem gibt es beim Weiterverkauf. Der Gebrauchtkäufer erwirbt direkt den unlöschbaren Speicherstand des Vorbesitzers mit und kann selbst nicht "jungfräulich" in das Spiel eintauchen. Alles bisher Freigespielte übernimmt er direkt mit.
Lesen Sie weiter... ›
18 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Wesker-48 am 30. September 2011
Zwar gibt es schon etliche Rezensionen zu dem Spiel, aber als leidenschaftlicher Mercenaries-Spieler, erstelle ich mal eine nach meiner Erfahrung:

Wer "Die Söldner" und "Das Söldnertreffen" (RE 5) sowie "The Mercenaries" (RE 4) kennt, kannte und schätzen gelernt hatte, wird dieses Spiel LIEBEN!!!!

Allgemein betrachtet handelt sich bei "The Mercenaries 3D" um ein Zusatzspiel, was nichts mit den Hauptspielen der Reihe zu tun hat auch keine Story-Elemente beinhaltet, sondern die bekannte Bonus-Mission aus den vergangenen Teilen etwas ausbaut und vertieft.
Bei "The Mercenaries" geht es darum, so viele Gegner wie möglich innerhalb des vorgegebenen Zeitlimits zu eliminieren um am Schluss Höchstpunktzahlen zu erreichen, dass man im Solo-Modus wie offline/online Koop-Modus unter Beweis stellen kann.

Es beinhaltet neben den berühmten Charakteren wie Chris Redfield, Jill Valentine, Albert Wesker und Jack Krauser auch einen ganz neuen, noch bis dahin nicht da gewesenen Charakter - Claire Redfield, Chris kleine Schwester.
Jeder dieser Charakter erscheint zusammen mit einer alternativen Version von ihm, einem Bonus-Outfit, die allerdings erst freigeschaltet werden müssen, wo jedes andere seine ganz eigene besondere Eigenschaft besitzt.
Jeder Charakter besitzt sein eigenes individuelles Waffenset die wiederum aus Waffen von RE 4 & RE 5 bestehen, deren Eigenschaften durch freischaltbare Fähigkeiten verbessert werden können.
Neben den bekannten Hauptgegnern aus RE 5 den Majini oder Henker-Majini gesellen sich nun auch die Ganados mit dazu, die Hauptgegner aus RE 4.
Begleitet werden sie von den Bossgegner wie den Garrador und dem berüchtigten Dr.
Lesen Sie weiter... ›
9 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Opic am 3. Juli 2011
Zuerst mal sollten sich Leute darüber informieren,welches Spiel sie kaufen. Sich danach zu beschweren,dass es kein richtiges Resident Evil ist, finde ich falsch.
Es ist eben ein Shooter für zwischendurch,wer so etwas sucht findet nichts besseres. Langeweile kommt bei mir nach 3 Tagen ausgiebigen spielens nicht auf. Man kann Charakteres freischalten, Upgrades erwerben und sich ständig in den Punkten verbessern.
Die Grafik ist das schönste,was es meiner Meinung nach auf einem Handheld zur Zeit gibt.Das der Sound weniger gelungen ist, stört mich nicht. Auch das die Demo zum neuen Revelations sehr kurz ist, ist mehr als verständlich, da es erst 2012 erscheinen wird. BIs jetzt waren alle Leute,denen ich dieses Spiel vorführte begeistert, viele kannten den Modus von PS3 und Xbox 360. DIe Umsetzung erfolgte fast 1:1.

Wer einen sehr schönen Shooter für zwischendurch sucht,ist hier gut beraten zuzuschlagen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Wer Teil vier und fünf der Resident Evil Serie kennt, dem ist sicher auch der Mercenaries-Modus bekannt. Ein kleiner Arcademodus, bei dem es ganz spartanisch um Highscores und Rekordjagden geht. Keine Story und keine komplexen Levels, nur schnelles und kurzweiliges Ballern, ganz im Zeichen der bestmöglichen Punktzahl. Jetzt kommt das Ganze als eigenständiges Spiel für den 3DS auf den Markt. Es stellt sich die Frage, ob das das Richtige für den Mercenaries-Modus ist.

Unkomplizierte Spielweise

Es dauert nicht lange, das Spielprinzip zu beschreiben. Man hat einen Charakter, drei verschiedene Waffen und befindet sich alleine in einem einsamen Dorf. Nach kurzer Zeit hat die Einsamkeit jedoch ein Ende, denn dann kommen die Zombies angerückt. Ist die erste Welle besiegt, folgt die nächste, und das immer wieder, bis das Zeitlimit ausgelaufen ist. Verlängern lässt sich dieses Zeitlimit mit bestimmten Items und besonders krassen Kills. Danach folgt eine Auflistung der Ergebnisse, eventuell hat man irgendetwas freigeschaltet, und dann geht es weiter ins nächste Level. Simpel und kurzweilig sind hier also die wichtigen Stichworte. Das müssen allerdings keine negativen Stichworte sein.

Das Einzige was es neben den Highscores zu erreichen gilt, sind die verschiedenen freischaltbaren Dinge, wie neue Charaktere und Waffen. Anfangs stehen nur Chris Redfield, Jill Valentine und der Söldner Hunk als Spielfigur zur Verfügung, fünf weitere kommen hinzu. Jeder Charakter hat seine eigenen drei Waffen, die sich jedoch nach Freischalten des entsprechenden Features hin- und herwechseln lassen. Zudem kann man seiner Figur noch ein alternatives Kostüm verpassen, das ebenfalls erst freigespielt werden will.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden