Resident Evil: Afterlife 2010 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Zum Abspielen in 3D wird ein 3D Fernseher, eine 3D Brille und ein 3D fähiger Blu-ray Player benötigt.

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

Bereits LOVEFiLM-Kunde? Jetzt Konto wechseln

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Resident Evil: Afterlife sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(371)
LOVEFiLM DVD Verleih

The fight must go on! Die Apokalypse, ausgelöst von der Umbrella Corporation, hat fast die gesamte Menschheit mit ihrem Virus infiziert und in mörderische Untote verwandelt. Alice, die auf der Suche nach weiteren Überlebenden ist, macht sich bereit, den skrupellosen Konzern endgültig zu vernichten. Sie begibt sich nach Los Angeles in der Hoffnung, dort für die letzten verbliebenen Menschen eine Oase des Friedens vorzufinden. Doch es ist zu spät! Auch hier haben sich bereits tausende Infizierte ausgebreitet und Alice und ihre Begleiter finden sich in einer scheinbar ausweglosen und tödlichen Falle wieder...

Darsteller:
Milla Jovovich, Ali Larter
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D

Resident Evil: Afterlife

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Milla Jovovich, Ali Larter, Wentworth Miller, Shawn Roberts, Boris Kodjoe
Regisseur Paul W.S. Anderson
Genres Horror
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 3. März 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Milla Jovovich, Ali Larter, Wentworth Miller, Shawn Roberts, Boris Kodjoe
Regisseur Paul W.S. Anderson
Genres Horror
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 3. März 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_16_and_over
Laufzeit 1 Stunde 37 Minuten
Darsteller Milla Jovovich, Ali Larter, Wentworth Miller, Shawn Roberts, Boris Kodjoe
Regisseur Paul W.S. Anderson
Genres Horror
Studio Highlight Communications
Veröffentlichungsdatum 10. März 2011
Sprache Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Originaltitel Resident Evil: Afterlife

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carolus Marco Rex on 9. April 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Zum Film selbst wurde schon alles gesagt. Zur 3D-Version ergänzend daher nur soviel:

Wer einen Vorführfilm für unglaubliche (action- und metzellastige) 3D-Effekte sucht, hat ihn hiermit gefunden. Selten habe ich so viele beeindruckende Popout-Effekte gesehen. Unglaublich.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von heimkinofreak TOP 500 REZENSENT on 26. November 2011
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wer meine Rezensionen kennt, ist bekannt, dass ich eher auf die technische Umsetzung eingehe, als auf den Film selber. Die Filminhalte der meisten Titel dürften bekannt sein und bei den Rezensionen sind mir die Beschreibungen der technischen Inhalte wichtiger.

Bildbewertung 3D:

Die wenigsten werden wissen, daß dieser Film mit dem gleichen Equipment gefilmt wurde wie AVATAR!
Dann sollte es nicht verwundern, daß sich das Ergebnis ebenfalls auf ähnlichem BILD REFERENZNIVEAU
befindet.

Realfilme sind wesentlich schwieriger umzusetzen auf 3D als Animationsfilme.
Ich konnte keine störenden Ghostingeffekte finden und auch die Darsteller wirken nicht
"scherenschnittartig", was oft bei solchen Filmen der Fall ist.

Die Bildtiefe ist geradezu als perfekt zu bezeichnen und die 3D Effekte sind sehr präsent,
aber nie "aufdringlich" oder übertrieben. 3D so wie man es sich wünscht und wie es auch in Zukunft so eingesetzt
werden sollte.

3D Pop-out Fans werden sich freuen, denn es gibt genug Szenen, wo die Aktion aus dem TV "poppt".
Selbst feinste Details sind ohne Probleme erkennbar und nicht nur in Nahaufnahmen.
Selbst Einstellungen in der Totalen sind superscharf. Es bleiben keinerlei Wünsche offen!

Es sind auch keine Kompressionsartefakte erkennbar. Die Farben sind absichtlich knalliger,
was aber durchaus passt zu diesem Film.
Ein leicht angehobener Kontrast ist durchaus bemerkbar, aber dies wirkt sich nicht negativ
auf den Schwarzwert aus, der immer noch sehr satt daher kommt.
Auch Vermutzungen oder ähnlich störende Faktoren sind nicht zu finden. Der Bildstand wirkt
wie in Stein gemeiselt.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
39 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sascha on 6. Juni 2011
Format: Blu-ray
Als erstes, ja ich habe alle Resident Evil Videospiele gespielt und ja sowohl die Spiele als auch die Filme werden immer Actionlastiger und haben mit horror nur noch wenig zutun.

Muss man die Teile davor gesehen haben um Afterlife zu gucken? Absolut nein, aber cool ist es schon wenn man sie kennt da man sich so besser in die lage von Milla Jovovich aka Alice hinein versetzen kann!

Mein Tipp: geht mit geringster Erwartung an den Film ran, dann werdet ihr nicht enttäuscht, im Gegenteil ich war sehr positiv überrascht! Setzt euch einfach gemütlich hin schaltet das Köpfchen aus und genießt einfach die Action, denn das ist es worum es in Afterlife geht: Action Action und nochmal Action, wenn Ihr 3D-Ready seid umso besser! Es macht wirklich spaß in 3D zu gucken, der 3D Effekt wird nicht übertrieben wird aber sehr gekonnt eingesetzt und die "Gegenstand in die Kamera flieg" Momente kommen nicht zu kurz und wenn dann aber richtig! Der ganze Film dreht sich um den 3D Effekt aber wie gesagt es wird nicht übertrieben, dass hat mir sehr gut gefallen. Resident Evil Afterlife erweitert die Filmreihe sinnvoll und es wird mit großer Sicherheit ein weiterer Teil folgen.

Von mir bekommt der Film 5 Sterne, weil er wirklich gut ist, für das was er ist! Einfach nur ein Actiongeladener lehn dich zurück Popcornfilm.
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von H. Weisser TOP 1000 REZENSENT on 11. März 2011
Format: Blu-ray
>>> ZUM FILM <<<
Eines muss man der RESIDENT EVIL-Filmreihe bestätigen: Trotz insgesamt nur mäßiger Filme ist sie sehr beständig. Man muss jedoch sagen, dass sich die Serie mit jeder Fortsetzung ein Stückchen weiter von der Videospielvorlage entfernt hat. Ob dies positiv oder negativ ist, muss jeder Zuschauer für sich selbst entscheiden. Mir persönlich gefiel der erste RESIDENT EVIL-Film jedoch recht gut und ich finde gut, dass AFTERLIFE nun versucht, sich der Vorlage und dem ersten Film wieder ein Stück weit anzunähern. Im Ergebnis ist der Film jedoch wieder nur eine sehr durchschnittliche Angelegenheit.

Der actionreiche Auftakt inkl. weiterer Szenen im Film könnten dabei direkt aus MATRIX stammen und die zahlreichen Los Angeles-Szenen im und auf dem Gefängnisgebäude erinnern doch verdächtig an Zack Snyders DAWN OF THE DEAD-Remake. Nicht nur die geweils gewählten Locations wirken ähnlich. Selbst die Kameraführung, die eingesetzen Effekte und die insgesamte Atmosphäre wirken eher abgekupfert als eigenständig entwickelt. Aufgrund der nicht vorhandenen Eigenständigkeit und des übertrieben actionreichen Auftakts, war ich daher nach ca. 30 Minuten des Films recht genervt und kurz vom Drücken auf die "STOPP"-Taste.
Da ich es nicht getan habe, konnte ich dann doch noch einen recht kurzweiligen Film sehen, in dem sich viele bekannte RESIDENT EVIL-Charaktere die Klinke in die Hand gegeben haben: Alice trifft auf Chris und Claire Redfield, Albert Wesker und gleich mehrere Zombievarianten, die man zuletzt im Spiel RESIDENT EVIL 5" sehen konnte... selbst Jill Valentine hat einen kleinen Auftritt. Dieser Wiederkennungseffekt war sehr positiv.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen