Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,23 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 18,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: GMFT
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Medienvertrieb & Verlag
In den Einkaufswagen
EUR 19,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: ak trade
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Resident Evil 5 - Gold (Move-Edition)
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Resident Evil 5 - Gold (Move-Edition)

von Capcom
Plattform : PlayStation 3
Alterseinstufung: USK ab 18
47 Kundenrezensionen

Preis: EUR 18,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch IT-STATION und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
10 neu ab EUR 18,99 25 gebraucht ab EUR 3,01 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,98

Wird oft zusammen gekauft

Resident Evil 5 - Gold (Move-Edition) + PlayStation Move Navigation-Controller + PS3 - Move Sharp Shooter
Preis für alle drei: EUR 57,92

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen


Informationen zum Spiel

  • Plattform:   PlayStation 3
  • USK-Einstufung: USK ab 18
  • Medium: Videospiel

Produktinformation

  • ASIN: B003YF7WU4
  • Größe und/oder Gewicht: 17,2 x 13,5 x 1,4 cm ; 118 g
  • Erscheinungsdatum: 15. September 2010
  • Sprache: Englisch
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (47 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.089 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Wer "Resident Evil 5" verschlungen hat, erinnert sich an folgende Szene: Chris Redfield und Jill Valentine erkunden ein düsteres Herrenhaus und treffen am Ende auf den Bösewicht Wesker sowie den gealteten Ozwell E. Spencer, seines Zeichens Gründer des Pharmakonzerns Umbrella und damit Urheber der Serienprägenden Zombieplage. Fans hätten ihr letztes Hemd gegeben, diese Szene selber spielen zu dürfen - aber es war ihnen nicht vergönnt. Tatenlos mussten sie die Ereignisse als Zwischensequenz über sich ergehen lassen. Ein Jahr nach der Veröffentlichung springen "Resident-Evil"-Jünger vor Freude im Kreis - Hersteller CAPCOM erweckt eben diese Mission mit der "Resident Evil 5 Gold Edition" zum Leben. Unter dem Namen "In Alpträumen verloren" (engl. Lost in Nightmares) werden genau diese Ereignisse spielbar! Und nicht nur das: Die zweite Episode "Eine verzweifelte Flucht" (engl. Desperate Escape), in der Jill und Josh Stone die Hauptrollen spielen, wird ebenfalls in der "Resident Evil 5 Gold Edition" enthalten sein.


Der Kettensägen-Majini
"In Alpträumen verloren"
Vormals nur in Form einer Cut-Scene aus Resident Evil 5 zu sehen, schlüpfen Spieler in der neue Episode „In Alpträumen verloren“ in die Haut des BSAA-Agenten Chris Redfield. Seite an Seite mit seiner Partnerin Jill Valentine ist er den Geheimnissen des Rückzugsorts von Ozwell E. Spencer auf der Spur. Spencer, seines Zeichens Umbrella-Mitbegründer und gefährliches Super-Genie, scheint eine neue Bedrohung in den tiefsten Tiefen seines Herrenhauses zu beherbergen. Chris und Jill stehen erstmals diesem Bösen gegenüber, als sie sich in die Katakomben des Herrschaftssitzes begeben. Nur mit Kampf- und Teamgeist entkommen Spieler dem Horror der Episode „Eine verzweifelte Flucht“. Durch die Kombination der gemeinsamen kämpferischen Fähigkeiten der Charaktere sind Spieler in der Lage, ahnungslose Majini mit tödlichen Nahkampfangriffen auszuschalten und dem unermesslichen Wahnsinn der Tricell-Firmenanlage zu überleben. Zeitgleich zur Veröffentlichung von „In Alpträumen verloren“ werden auch neue Kostüme für Chris und Sheva erhältlich sein. In einem frischen neuen Look erleben Spieler somit die Abenteuer des Helden-Duos aufs Neue, die sowohl Ingame als auch während der Cut-Scenes neu eingekleidet sind.
"Eine verzweifelte Flucht"
Unter dem Titel „Eine verzweifelte Flucht“ kämpfen Jill Valentine und der BSAA Agent Josh Stone Seite an Seite, um aus der Tricell-Fabrikanlage zu entfliehen. Nachdem Jill von ihrem Implantat zur Gedankensteuerung befreit wurde, ist sie ermüdet zusammengebrochen. BSAA-Kämpfer Josh Stone hatte sie daraufhin wieder wachgerüttelt, denn nun stehen beide vor der Aufgabe, in der Dunkelheit der Nacht der unheilvollen Tricell-Anlage zu entfliehen. Dabei stellen sie sich unbeugsamen Gegner-Horden entgegen und bieten Spielern beste Blockbuster-Action bei ihrem Ziel, Chris und Sheva bei ihrem finalen Showdown gegen Albert Wesker zur Seite zu stehen.


Jill Valentine und Josh Stone


Zombie-Horden lauern überall…
Neuer "Mercenaries Reunion" Modus
„The Mercenaries Reunion“ stellt eine Neuauflage des Mercenaries-Modus dar mit neuen spielbaren Charakteren und Waffenausrüstungen, die zusätzliche Herausforderungen stellen, während Spieler innerhalb eines Zeitlimits eine größtmögliche Feindesmenge ins Visier nehmen. Jeder erhältliche Download-Inhalt enthält zwei neue spielbare Charaktere. Die Gold Edition wird alle acht umfassen. Zeitgleich zum Release von „Desperate Escape“ und „Lost in Nightmares“, stehen neue Kostüme für Chris (Heavy Metal) und Sheva (Business) zur Verfügung, die beim Spielen von Resident Evil 5 sowohl während des Gameplays als auch in den Zwischensequenzen für einen neuen Look sorgen. Excella und Josh sind neben Chris und Sheva zwei weiterere Charakteren von insgesamt acht wählbaren Figuren im „Söldertreffen“. Von unschätzbarem Wert ist Excellas Martial-Arts-Können sowie die Fähigkeit, Majini mit dem tödlichen Virus zu infizieren – todbringende Attacken, die im Kampf gegen Zeit und zahllose Gegner-Horden Gold wert sind.
Features:
  • Zwei völlig neue spielbare Kapitel
  • Zusatzepisode 1 "In Alpträumen verloren" verspricht Old-School Herrenhaus-Horror
  • Zusatzepisode 2 "Eine verzweifelte Flucht" setzt auf Panikatmosphäre mit Horden von Gegnern
  • Jeweils zwei neue Outfits für Chris und Sheva
  • Neuer "Mercenaries Reunion" Modus mit insgesamt 8 spielbaren Charekteren
  • Die Angst kehrt zurück!!
  • Inklusive Versus-Mode
  • 100% uncut!!!
  • Kompatibel mit Playstation Move!!!


Eine verzweifelte Flucht…
Pressestimmen:
    M!Games, Ausgabe 02/2010, Seite 8
    "Tolles Spiel plus umfangreiches Add-on: Die Zusatzmissionen liefern mehrere Stunden Horror-Action und Spukhaus-Flair."

    ComputerBILD Spiele, Ausgabe 4/2010, Seite 82
    "Testnote: Sehr gut!"

    www.play3.de
    "Resident Evil 5 Gold Edition“ ist zweifellos ein klasse Spiel – spannend und abwechslungsreich - 8,5 von 10."

    www.gamezone.de
    "Testnote: 8,9 von 10! - Sehr gut!"

    www.bild.de
    "Fazit: Was für ein Paket! Capcom erweitert das grandiose „Resi 5“ um sinnvolle, gelungene Inhalte und bietet alles zum sensationell fairen Preis an."


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris TOP 1000 REZENSENT am 25. September 2010
Verifizierter Kauf
Ist machbar, aber gewöhnungsbedürftig. Ich möchte in meiner Rezession weniger auf das Spiel selbst eingehen, denn dieses bekommt von mir ohnehin 5 Sterne aufgrund der tollen Handlung, der tollen Grafik, des Horrorfaktors und dem logischen Gameplay. Hier geht es um die Move-Steuerung und diese möchte ich genauer kommentieren:

Was mir aufgefallen ist, die Kamera selbst wird bei diesem Spiel nicht benötigt, alles wird durch die internen Sensoren des Move-Controllers umgesetzt. Zielen mit einer Waffe wird mit der T-Taste und mithilfe von Bewegungen des Move-Controllers gemacht, das Schießen selbst geht mit der Move-Taste. Fraglich ist somit, ob diverse Pistolenaufsätze damit überhaupt zurecht kommen?!? Alle anderen Tasten zB. für Inventar, Partnerruf etc. sind leicht erlernbar. Wichtig ist jedoch, sich einen Navigationscontroller zuzulegen, denn mit diesem wird der Spielfluss besser von der Hand umgesetzt. Man kann auch mit dem DS-Controller spielen, nur liegt der Controller unhandlich in der Hand und wird mit der Zeit auch schön schwer.

Meine ehrliche Meinung zu RE5 und Move:
anfangs dachte ich, mit einem DS-Controller würde es leichter funktionieren anstatt sinnlos in der Luft herumzielen zu müssen. Doch mit der Zeit kommt die Übung und somit die genauere Umsetzung von Schüssen, Schlägen etc.

Fazit: Move macht auch hier eine gute Figur, wenn auch noch Potenzial vorhanden gewesen wäre, damit die Umgewöhnung leichter vonstatten geht... Dennoch 5 Sterne!
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
54 von 63 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Goldfinger72 am 15. September 2010
Zum eigentlich Spiel muss man nicht mehr viel sagen, da dies ja bei der normalen Version schon zu genüge getan wurde. Resident Evil 5 in der Gold Edition ist noch immer dasselbe hervorragende Spiel - neu hinzugekommen ist jedoch neben den enthaltenen Add-Ons die Unterstützung für Sony Move.

Nach ein paar gespielten Leveln muss ich sagen, dass die Steuerung damit sehr ordentlich funktioniert und eine Alternative zur normalen Padsteuerung bietet.

Ob man es als neue Spielerfahrung bezeichnen möchte, lasse ich mal dahingestellt - hierzu muss man sich selbst ein Urteil bilden. Das Spiel selbst wurde ja bereits vor Sony Move entwickelt und die Steuerung jetzt nachträglich implementiert. Mir persönlich fällt z. B. das Zielen mit Move nun leichter als mit dem normalen Pad, da es nun intuitiver wirkt.

Welche Steuerung man bevorzugt, muss man jeweils selbst entscheiden. Wer für sein Move noch ein "richtiges" Spiel sucht und das Game noch nicht kennt, macht mit Sicherheit nichts falsch. Denn Move hin oder her, es ist noch immer ein tolles und spannendes Spiel.

Eine Kalibrierung wie z. B. bei Sports Champions ist hier nicht erforderlich. Einfach Kamera anschließen und los daddeln - das Spiel lässt sich somit auch bequem im Sitzen spielen.

Das Spiel unterstützt neben dem Motion-Controller auch den Navigation-Controller.
23 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Strikeforce TOP 50 REZENSENT am 31. Oktober 2014
Eigentlich nur ein durchschnittlicher Shooter (dann besser Dead Space). Was mich 3 Sterne geben läßt, ist einzig und alleine das in der Goldedition enthaltene Zusatzspiel "In Alpträumen verloren", und das hoffnungsvolle erste Kapitel, welches zeigt, wie das ganze Spiel hätte aussehen können. Resident Evil in Afrika mit Sonnenschein, da kam eher Urlaubsstimmung, als auch nur ansatzweise Spannung auf, ganz im Gegensatz zu dem vierten Teil, der in allen Dingen atmosphärisch dichter war. Auch die tolle Grafik und das hoffnungsvolle erste Kapitel reissen hier nichts mehr raus.

Auf die kontroverse Diskussion die in den Medien geführt wurde, das in diesem Resident Evil Teil, fast nur auf schwarzhäutige Zombies bzw. Gegner (hoffe inständig, das ich mich politisch korrekt ausgedrückt habe) gewalttätig vorgegangen wird, was in Afrika ja auch irgendwie einen Sinn ergibt, will ich nur hiermit kurz eingehen, und wird auf meine Bewertung nicht den geringsten Einfluss haben.

Grafisch gibt das Game zwar eine Menge her, kann sich aber an den technisch überlegenen Shooter-Genregrößen nicht messen. Jeder gute Shooter, wie zum Beispiel Call of Duty enthält heutzutage, zumindest in der ungekürzten Version, einen Zombiemodus. Weshalb sich also ein Game zulegen, welches bei besseren Shootern als Beigabe zu haben ist?

Imgrunde genommen fehlt eigentlich nur noch die First-Personperspektive statt der bis jetzt, bei fast allen Resident Evil-Teilen, üblichen Third-Person Perspektive über die Schulter des Protagonisten, um aus der guten, alten spannungsgeladenen Resi-Atmosphäre, einen reinrassig, actionorientierten Ego-Shooter zu machen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Romka am 25. September 2010
Also, wie ein paar andere Leute hier auch beziehe ich mich nicht auf's Spiel sondern an das Besondere dieser Ausgabe des Spiels, nämlich die Steuerung mit dem Playstation MOVE-Controller in Kombination mit dem Navigationscontroller.
Allgemein zu dem Spiel habe ich nicht viel zu sagen. Ich bin Fan von der Resident Evil Spielereihe und RE5 ist grafisch, animationsmäßig und handlungsbezogen schon ein echter Hingucker im heutigen Videospielestandard.
egal...

Kommen wir zum Wesentlichen:
Ich habe mir die neuen MOVE Controller/Nav-Controller gleich in der ersten Woche des Erscheinens geholt und ne Woche darauf auch die Gold Edition von RE5.
Da ich schon RE4 auf der Wii gespielt und es auch sehr genossen habe, kam mir die Steuerung mit MOVE in RE5 nicht unbekannt vor. Jedoch finde ich, dass die Steuerung in RE4 Wii Edition besser gelegt ist.
Auf der Wii läuft man mithilfe des unteren vorderen Buttons am Nunchuck, dagegen ist die Standardkonfiguration am MOVE die X Taste die gleich links unten neben dem MOVE Button liegt. Finde ich persönlich umständlich.
Auch die Waffenwahl mit dem Digitalkreuz ist im Vergleich zum normalen PS3 Controller eine Qual geworden. Dauert sehr lange bis man sich daran gewöhnt hat den Daumen nach unten zu richten und dabei noch die richtige Richtungstaste zu treffen.
Desweiteren erfolgt auch das Zielen immer vom Zentrum des Bildschirms, was mir zu denken gibt ob das Spiel die Eyetoy Kamera überhaupt benutzt oder nicht. Auf der Wii ist es bei RE4 nämlich so dass man ausgebleicht immer das Fadenkreuz sieht und dieser auf dem Bildschirm immer wandert wenn man die Wii-mote rumbewegt. So kann man schneller zielen und seinem Feind schneller einen Kopfschuss verpassen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden