EUR 65,52 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von thebookcommunity

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 16,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Requiem [Doppel-CD]

Joan Sutherland Audio CD
4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 65,52
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch thebookcommunity. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 16,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Joan Sutherland-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Joan Sutherland

Fotos

Abbildung von Joan Sutherland

Biografie

Die Sopranistin Joan Sutherland wurde am 7. November 1926 in Point Piper bei Sydney geboren. Als junges Mädchen war sie sich gar nicht sicher, ob sie eines Tages die großen Bühnen der klassischen Welt begeistern könnte. Sie lernte Steno und Schreibmaschine, tippte während ihres Studiums unzählige Wetterberichte und hoffte auf die richtige Gelegenheit, den ... Lesen Sie mehr im Joan Sutherland-Shop

Besuchen Sie den Joan Sutherland-Shop bei Amazon.de
mit 35 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Orchester: Wp
  • Dirigent: Solti
  • Komponist: Giuseppe Verdi
  • Audio CD (2. April 1991)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 2
  • Format: Doppel-CD
  • Label: Decca (Universal Music)
  • ASIN: B0000041PI
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 72.277 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         


Disk 1:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: Messa da Requiem - 1. RequiemSir Georg Solti 9:03EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: Messa da Requiem - 2a. Dies iraeWiener Staatsopernchor 2:23EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: Messa da Requiem - 2b. Tuba mirum - 2c. Mors StupebitWiener Staatsopernchor 3:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: Messa da Requiem - 2d. Liber scriptusWiener Staatsopernchor 4:58EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: Messa da Requiem - 2e. Quid sum miserSir Georg Solti 3:41EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Verdi: Messa da Requiem - 2f. Rex tremendaeWiener Staatsopernchor 3:40EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Verdi: Messa da Requiem - 2g. RecordareSir Georg Solti 4:00EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Verdi: Messa da Requiem - 2h. IngemiscoSir Georg Solti 3:30EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Verdi: Messa da Requiem - 2i. ConfutatisSir Georg Solti 5:25EUR 0,99  Kaufen 
Anhören10. Verdi: Messa da Requiem - 2j. LacrymosaSir Georg Solti 6:00EUR 0,99  Kaufen 


Disk 2:

Hörproben
SongInterpret Länge Preis
Anhören  1. Verdi: Messa da Requiem - 3a. Offertorium: Domine, Jesu ChristeSir Georg Solti 4:20EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  2. Verdi: Messa da Requiem - 3b. Offertorium: HostiasWiener Staatsopernchor 5:51EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  3. Verdi: Messa da Requiem - 4. SanctusSir Georg Solti 2:35EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  4. Verdi: Messa da Requiem - 5. Agnus DeiWiener Staatsopernchor 4:51EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  5. Verdi: Messa da Requiem - 6. Lux aeternaSir Georg Solti 6:34EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  6. Verdi: Messa da Requiem - 7a. Libera me: Libera meWiener Staatsopernchor 2:33EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  7. Verdi: Messa da Requiem - 7b. Libera me: Dies iraeWiener Staatsopernchor 2:24EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  8. Verdi: Messa da Requiem - 7d. Libera me: Requiem aeternamWiener Staatsopernchor 2:53EUR 0,99  Kaufen 
Anhören  9. Verdi: Messa da Requiem - 7c. Libera me: Libera meSir Georg Solti 5:32EUR 0,99  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Unter der Leitung des 1997 verstorbenen ungarischen Dirigenten Georg Solti, der für seine explosiven, ekstatischen Klangeffekte bekannt war, konnte ein monumentales Werk wie das Requiem von Giuseppe Verdi nur in sehr guten Händen sein. Kommt dann, wie im Fall der hier zu besprechenden CDs, noch eine außergewöhnliche Sängerbesetzung hinzu, holt man sich mit dieser Aufnahme eines jener Objekte in den heimischen Schallplattenschrank, die leicht zur Droge werden können.

Verdi, der das Werk 1873 anläßlich des Todes seines Freundes Manzoni in Angriff nahm, machte es den Gesangssolisten hier keineswegs leichter als in seinen Opern. Großer Stimmumfang und eisernes Durchhaltevermögen sind notwendig, um in diesen Partien bestehen zu können.

Der finnische Bassist Martti Talvela, vor einigen Jahren verstorben, besaß sicherlich eine der gewaltigsten, wenn nicht überhaupt die gewaltigste Baßstimme dieses Jahrhunderts. Sein "Confutatis maledictis" jagt dem Hörer Schauer über den Rücken, und der sich anschließende ariose Teil "Oro supplex et acclinis" erklingt dagegen mit dunkler, lyrischer Wärme. Daß der junge Luciano Pavarotti das "Ingemisco" mit Bravour meisterte, braucht kaum erwähnt zu werden. Marilyn Horne ist weithin bekannt für ihr stählernes, umfangreiches Stimmmaterial, das in der Tiefe beinahe tenoral klingt; die Sopranstimme der Australierin Joan Sutherland scheint dagegen in der zweigestrichenen Oktave überhaupt erst richtig zu beginnen, was ihr strahlendste Spitzentöne ermöglicht. Ein wahres Fest der Stimmen, das in keiner CD-Sammlung fehlen sollte. --Michael Wersin

Rezension

FORCED TO DECAY aus Solingen haben bereits vor einiger Zeit mit der EP "Lächeln Als Leistung" hier im Heft einige Würdigung erfahren, und "Perkussive Perlution" ist nun 36 Minuten lang die negativ geladene Vollbedienung. Im "Per Koro"-Umfeld, wo FORCED TO DECAY ihre Vinyl-Ausgaben herausbringen, sind sie stilistisch sehr gut aufgehoben, hier hagelt es Metal-Verweise, die noisige Grundstimmung harmoniert hervorragend mit den sehr abwechslungsreichen Vocals, die auf dem Weg vom (Sprech-) Gesang zum Grunt alles mitnehmen und sich gerne länger in Emo-Kreisch-Core-Gefilden tummeln, als zartbesaiteten Gemütern lieb sein dürfte. Die Grundstimmung der Musik hinterläßt ein ähnlich flaues Gefühl wie ACLYS, MÖRSER und SYSTRAL, der eine oder andere NEUROSIS-Vergleich drängt sich durch die sphärischen Parts und vielen Samples ebenfalls auf, und die Texte treiben die Verzweiflung des Hörers auf die Spitzen, die die Bandmitglieder scheint's schon lange erreicht haben. Suizidgefährdeten sei abgeraten ...

Christian Kruse / © Intro - Musik & so
mehr unter www.intro.de -- INTRO


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.3 von 5 Sternen
4.3 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein interpretatorisches Missverständnis! 22. August 2004
Von vully TOP 500 REZENSENT
Format:Audio CD
Wer Verdis Requiem als seine "schönste Oper" sieht, wird diese Aufnahme lieben. Ich dagegen bin davon überzeugt, dass Verdi hier wirklich ein geistliches Werk, eine Totenmesse für zwei verehrte Freunde und Künstler, komponieren wollte. Und dazu passt Sir Georg Soltis Ansatz nicht: Mit extremer Dynamik und teilweise explosionsartigen Effekten macht er das Werk zu einer Art "Ersatz-Aida". Zu langsamen Tempi neigte er sowieso immer. Das "dies irae" wirkt so zwar bombastisch, aber zäh und die ganze Aufnahme - rein subjektiv - etwas oberflächlich. Zu diesem Kozept der "Ersatz-Oper" passen auch die Solisten:
Joan Sutherland singt den Sopran-Part rein technisch wunderschön und virtuos. Trotzdem hört man immer, dass sie von der Oper und nicht der geistlichen Musik herkommt. Die hier nötige Einfachheit und Innigkeit im Ausdruck ist ihre Sache nicht unbedingt. Da gefällt mir die (technisch lange nicht so perfekte) Schwarzkopf bei Giulini oder auch die junge Freni unter Karajan noch etwas besser.
Ähnliches gilt für Marilyn Horne, die etwa im Vergleich zu Christa Ludwig oder Anne Sophie von Otter sehr opernhaft plakativ singt.
Und Luciano Pavarotti? Stimmlich war er damals in Topform, klang metallisch strahlend, die Höhe frei und leuchtend. Worüber er leider nie verfügte, waren eine Mezzavoce oder ein leuchtendes piano in hoher Lage. Dies wäre aber sowohl im "Ingemisco" als auch im "Hostias" erforderlich. Pavarotti behilft sich damit, entweder zu hauchen oder mit voller Stimme zu singen - beides effektvoll, aber eben technisch nicht sauber.
An Martti Talvela dagegen kann ich gar nichts aussetzen - er liefert eine ebenso ernsthafte wie würdige Interpretation ab.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Besser geht es nicht ! 20. September 2014
Format:Audio CD
Das ist die beste Solistenbesetzung !
Ich empfehle gerade diese Aufnahme anzuschaffen,weil gerade in diesem Requiem die Soli enorm wichtig sind.Ich genieße das immer wieder!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 19 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Auch nach über 30 Jahren: Die Referenz! 22. Februar 2002
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Ich kenne diese Aufnahme seit über 20 Jahren. In dieses Zeit habe ich viele andere Aufnahmen gehört, aber keine fetzt und powert so wie Solti - und ist in den nächsten paar Takten lyrisch und dezent. Kirchenoper at it's best, Grand Prix Du Disque!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar