Requiem (Delirium) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 7,83

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 2,80 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Requiem (Delirium) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Requiem [Englisch] [Taschenbuch]

Lauren Oliver
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
Unverb. Preisempf.: EUR 9,55
Preis: EUR 9,00 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Sie sparen: EUR 0,55 (6%)
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 23. April: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 4,15  
Gebundene Ausgabe EUR 13,80  
Taschenbuch EUR 5,40  
Taschenbuch, 5. März 2013 EUR 9,00  

Kurzbeschreibung

5. März 2013
The highly anticipated culmination of Lauren Oliver's powerful DELIRIUM trilogy! As her country erupts in open rebellion, Lena fights for the resistance and must make a heartbreaking choice between two loves.

After saving Julian from a death sentence, Lena escapes with him and other members of the resistance. But as she embraces her love for Julian, a boy from her past returns and causes her to question everything.

In the meantime, Lena's best friend, Hana, is engaged to Portland's young mayor and is living a safe, proscribed, loveless life. The story is told from both Lena and Hana's points of view.

As Lena struggles to save the people she loves, everything comes to a head in this exciting finale to Lauren Oliver's epic trilogy. REQUIEM is a sophisticated, wide-ranging novel that explores the large issues of society, government, and resistance, and of course, there is romance.

Hinweise und Aktionen

  • 5-EUR-Gutschein für Drogerie- und Beauty-Artikel:
    Kaufen Sie für mind. 25 EUR aus den Bereichen PC-und Videogames, Musik, DVD/Blu-ray und Hörbücher sowie Kalender und Fremdsprachige Bücher ein; der 5-EUR-Gutschein wird in Ihrem Amazon-Konto automatisch nach Versand der Artikel hinterlegt. Die Aktion gilt nicht für Downloads. Zur Aktion| Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)

Wird oft zusammen gekauft

Requiem + Pandemonium + Delirium
Preis für alle drei: EUR 22,49

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Pandemonium EUR 5,99
  • Delirium EUR 7,50

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 432 Seiten
  • Verlag: HarperCollins; Auflage: International (5. März 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0062254936
  • ISBN-13: 978-0062254931
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 14 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 14 x 2,7 x 21 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (27 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.382 in Englische Bücher (Siehe Top 100 in Englische Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

“Before starting, readers should turn off their cellphones and wipe their schedules clean, because once they open the book, they won’t be able to stop. A dystopian tour de force.” (Kirkus Reviews (starred review))

Praise for PANDEMONIUM:“From the grief-stricken shell of her former self to a nascent refugee and finally to a full-fledged resistance fighter, Lena’s strength and the complexity of her internal struggles will keep readers up at night.” (Kirkus Reviews (starred review))

Praise for PANDEMONIUM:“This is a romance in the purest of senses, where just the longing for the faintest taste of love is worth the greatest of risks. Like all successful second volumes, this expands the world and ups the stakes, setting us up for the big finale.” (Booklist)

Praise for PANDEMONIUM:“If...you crave the heart-stopping action of the arena from The Hunger Games combined with a destined-to-be-doomed love story then this sequel is perfect for you!” (Seventeen.com)

Praise for PANDEMONIUM:“Following directly on the heels of Delirium, Pandemonium is equally riveting. The underlying theme that love will win out regardless of prohibition is a powerful idea that will speak to teens.” (School Library Journal)

Praise for Delirium:“Strong characters, a vivid portrait of the lives of teens in a repressive society, and nagging questions that can be applied to our world today make this book especially compelling and discussable.” (School Library Journal (starred review))

Praise for Before I Fall:“Oliver’s debut novel is raw, emotional, and, at times, beautiful....readers will love Samantha best as she hurtles toward an end as brave as it is heartbreaking.” (Publishers Weekly (starred review))

Praise for Before I Fall:“Samantha’s attempts to save her life and right the wrongs she has caused are precisely what will draw readers into this complex story and keep them turning pages until Sam succeeds in living her last day the right way.” (Voice of Youth Advocates (VOYA) (Starred Review))

Buchrückseite

This exciting finale to Lauren Oliver's New York Times bestselling Delirium trilogy is a riveting blend of nonstop action and forbidden romance in a dystopian United States.

Now an active member of the resistance, Lena has transformed. The nascent rebellion that was underway in Pandemonium has ignited into an all-out revolution in Requiem, and Lena is at the center of the fight.

After rescuing Julian from a death sentence, Lena and her friends fled to the Wilds. But the Wilds are no longer a safe haven. Pockets of rebellion have opened throughout the country, and the government cannot deny the existence of Invalids. Regulators infiltrate the borderlands to stamp out the rebels.

As Lena navigates the increasingly dangerous terrain of the Wilds, her best friend, Hana, lives a safe, loveless life in Portland as the fiancée of the young mayor. Requiem is told from both Lena and Hana's points of view. They live side by side in a world that divides them until, at last, their stories converge.

With lyrical writing, Lauren Oliver seamlessly interweaves the peril that Lena faces with the inner tumult she experiences after the reappearance of her first love, Alex, the boy she thought was dead. Sophisticated and wide-ranging, Requiem brings the Delirium trilogy to a thrilling conclusion.

-- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Johanna
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Oh my, everybody's loving this book and I do too, of course, but I'm also deeply disappointed... in a way.
*sigh* This is difficult. Let me tell you first why I loved Oliver's first two books to death. Lauren Oliver has an absolutely unique way of writing. It is warm, colorful, almost poetical (yet not as poetical as Stiefvater's writing). Many authors say that, when they write books, the characters are alive, speaking to them and sort of dictating how the story has to be like. But in most cases, when I read a book I still know that this is only a fictional character. But Oliver makes me feel the same way she probably did when writing her trilogy. Lena, Alex, Julian and Hana are alive. I think about them as people, living, breathing beings with their own emotions and conflicts. And no matter what happens, I love them. There is nothing that can change the way I feel about them, as if they were good friends.

But now, in this story, I found myself not caring for the plot anymore. I caught my mind wandering off, thoughts drifting, me staring at the dirty laundry, and I thought "Wait! Why is this happening?". Well, I'm still not exactly sure why it did. I only have a few assumptions. When I started the book, I wanted solutions. An outcome or at least a perspective for the resistance movement and a solution for the love triangle with an acceptable future for the rejected party. I didn't get any of that.

It was a looming fear, a dread, throughout the reading, that I couldn't get my solution. Because I saw that Oliver focused on the plot and not on her characters. Julia tried to find his place among the Invalids and Alex, well he hardly did anything. Lena, well she was so pessismistic, full of doubts whether her decision to defect was the right one.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Din
Format:Taschenbuch|Von Amazon bestätigter Kauf
Ich fiel dem Postboten fast in die Arme, als er mir das Paket mit "Requiem" brachte. Seit Panem habe ich bei einer Dystopie nicht mehr so mitgefiebert. Obwohl ich bezüglich der Liebesgeschichte wirklich unzufrieden bin (sie hinterlässt folgendes Gefühl: Das soll's gewesen sein??? Ich wollte soviel mehr!!! Ich hätte echt heulen können - na gut ein paar Tränchen sind geflossen), gehört die Amor-Trilogie mittlerweile zu meinem absoluten Lieblingen.

Requiem ist aus Lena's und Hana's Sicht beschrieben. Während die eine in der Wildnis ums Überleben kämpft, fürchtet die andere um das System, an das sie so fest geglaubt hatte.

Ich habe ein bisschen gemischte Gefühle für den dritten Band, weil ich mir ehrlich gesagt einfach mehr gewünscht hätte. Auf der einen Seite liebe ich Lauren Olivers Schreibstil, die Mühelosigkeit wie sie ihren Figuren Leben einhaucht und die Story interessant und spannend gestaltet, hat mich richtig begeistern können. Auf der anderen Seite fehlt mir jedoch der Zauber, der mich in Delirium und Pandemonium so glücklich gemacht hatte.

Negativ für mich war, dass Lena Alex's Worten viel zu schnell Glauben schenkt. Ich hatte noch deutlich vor Augen wie er Cummings zitiert (Ich trage dein Herz, ich trage es in meinem Herzen) oder sich für sie opfert, damit sie in die Wildnis fliehen kann. Diese Unsicherheit hätte zur alten Lena gepasst. Ihr schnelles Aufgeben passte nicht zu dieser neuen, stärkeren Lena. Aber nun gut.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Zwischen Revolution und Liebe 19. März 2013
Von Alex
Format:Gebundene Ausgabe|Von Amazon bestätigter Kauf
Diese Trilogie hat mich einfach gepackt. Ich hatte Herzrasen vor Spannung und konnte vor allem diesen letzten Teil nicht aus der Hand legen.

Dieses Buch hat zwei zentrale Themen zum einen Lena und ihre Gefühle, denn jetzt wo Alex wieder da ist, ist sie hin und hergerissen zwischen Julian und Alex, zumal Alex zwar wieder da ist aber ein anderer geworden zu sein scheint. Das andere Thema ist die Revolutionsbewegeung die mehr und mehr wächst und die nun auch in der Zombiewelt, der Welt der geheilten, war genommen wird.

Interessant ist auch die Erzählweise abwechselnd aus der Sicht von Lena der Invaliden und aus der Sicht von Hannah der Geheilten. Die Gegensätze zwischen diesen beiden Leben sind so gewaltig, dass man sich kaum vorstellen kann, dass Lena und Hannah einmal beste Freunde waren. Man merkt hierbei ganz deutlich wie Gesellschaft jemanden prägt. Lena die eigentlich immer die vorsichtige und angepasste in ihrem alten Leben war wird von Tag zu Tag mutiger und stärker. Sie kämpft für die Invaliden und gegen die Gesellschaft und sie kämpft um die Liebe, die Liebe zu Alex und Julian aber auch die Liebe zu ihrer Mutter. Dagegen scheint sich Hannah die rebellische in ihr neues perfektes Leben eingefügt zu haben. Das hat sicherlich auch mit der OP zu tun die ihr nun keinen Platz mehr lässt für die Gefühle der Liebe und damit der Sehnsucht. Interessant ist jedoch auch wie Hannah sich langsam wandelt, heimgesucht durch ihre Schuldgefühle gegenüber Lena, beginnt sie zunächst Lena's Familie zu helfen und dann Fragen zu stellen über ihren neuen Mann, der ihr von Tag zu Tag unheimlicher vorkommt.

Das Ende hat mich dann einfach gepackt und sprachlos zurück gelassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Möchten Sie weitere Rezensionen zu diesem Artikel anzeigen?
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Die neuesten Kundenrezensionen
1.0 von 5 Sternen es betrifft nicht den Inhalt des Buches, sondern den Zustand
Diese Trilogie in englischer Sprache war ein Weihnachtsgeschenk für meine Nichte. Ausser dem ersten Band, Delirium, waren die Bücher in einem Zustand, der die Vermutung... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von H.B. veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Revolutionary and too good not to be loved!
I went into reading REQUIEM with the apprehension that it would be really really difficult to bring the DELIRIUM series to an ending that contented every reader (I know no book... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Miss Page-Turner veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Absolut kein Inhalt - auf 390 Seiten.
Mein Flop des Monats. Gekauft habe ich mir die Bücher der "Delirium"-Trilogie von Lauren Oliver, da ich sie eigentlich aufgrund von "Before I fall" für eine sehr gute... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Mila (100buecher.blogspot.com) veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Disappointing ending to a good series
I was really excited to read this hoping that it would make more sense and answer some questions that were raised in the side stories but really by the end the questions were never... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Victoria veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Große Entäuschung!
Ich habe jetzt mittlererweile viele dystopischen Trilogien gelesen und ich weiß, dass das letzte Teil immer nachlässt, aber dieses Buch ist wirklich enttäuschend... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von signealveig veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nett für Jugendliche
Erinnert schon sehr an Hunger Games, die Protagonistin wird aber am Anfang besser und nachvollziehbarer dargestellt. Ich war am Ende doch gespannt auf den zweiten Teil.
Vor 7 Monaten von ninemiki veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genauso toll wie schon die Vorgänger
Wiedermal ein tolles Buch, wie auch schon die zwei ersten Teile. Wie immer spannend, emotional und mitreißend. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Sonja Müller veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Leider...
...ein eher enttäuschendes Ende einer gut begonnen Trilogie! Schade! Das erste Buch war wirklich spannend, das zweite noch gut zu lesen - nun kann ich leider für den... Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Bellabär veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen wie erwartet
Wem die ersten beiden Bände gefallen haben, wird auch dieses Buch gefallen. Es war leicht geschrieben und schnell zu lesen
Vor 9 Monaten von Franziska veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Ende einer Trilogy
Ich musste dieses Buch einfach lesen um einen Abschluss zu haben, jedoch Riss es mich nicht so dermaßen vom Hocker wie das erste Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen
ARRAY(0xa5df14a4)

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar