Requiem (Amor-Trilogie 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 19 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Requiem (Amor-Trilogie, B... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von Bücherkörbchen
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Requiem (Amor-Trilogie, Band 3) Gebundene Ausgabe – 24. Januar 2014

73 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 18,90
EUR 18,90 EUR 13,99
70 neu ab EUR 18,90 6 gebraucht ab EUR 13,99

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Requiem (Amor-Trilogie, Band 3) + Pandemonium (Amor-Trilogie, Band 2) + Delirium (Amor-Trilogie, Band 1)
Preis für alle drei: EUR 55,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 400 Seiten
  • Verlag: Carlsen (24. Januar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3551583013
  • ISBN-13: 978-3551583017
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 15,7 x 3,6 x 22,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (73 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 16.960 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 25 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Zimtzicke am 12. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Ich gebe zu, dass auch ich einen kleinen Moment lang enttäuscht war, weil das Ende auf den ersten Blick unvollständig wirkt. Doch schon ein paar Sekunden später wurde mir klar, dass das Ende perfekt, ja geradezu genial ist! Nur jemand, der keine Fantasie besitzt und die vielen unterschelligen Botschaften der Trilogie nicht verstanden hat, könnte dieses Ende als misslungen bezeichnen!

(Wer keine SPOILER mag, sollte hier besser nicht weiterlesen!)

In diesem Buch geht es um Freiheit - das ist schon bei einem Blick auf das Cover zu erkennen. Und Freiheit bedeutet nunmal immer auch Unsicherheit; es bedeutet, dass eben nicht alles vorhersehbar ist und ein happy End nicht garantiert ist. Es bedeutet auch, dass einem nicht alles in leichte Häppchen vorgekaut wird, sondern man eigenverantwortlich tätig wird und seine eigenen grauen Zellen benutzt. Lauren Oliver schenkt dem Leser die Freiheit, sich selbst das Szenario auszumalen, das ihm am besten zusagt, anstatt ein völlig unrealistisches, kitschiges Happy End zu präsentieren, das sicherlich nicht den Geschmack eines jeden Lesers getroffen hätte.

Und noch was: In der Liebe ist die Freiheit eingeschränkt. Man kann weder seine eigenen Gefühle noch die der anderen Menschen beeinflussen. Daher rührt Lenas Dilemma, das sich durch den Großteil des Buches erstreckt. Doch auch dies, ja auch ihre Eifersucht, die hier als "kindisch" genannt wurde, musste in der Geschichte vorkommen, denn in der Trilogie geht es um die Liebe, und man würde kein vollständiges Bild von ihr zeichnen, wenn man die negativen Aspekte auslassen würde.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PaganFay am 19. August 2014
Format: Gebundene Ausgabe
(Vorab: Ich habe Requiem in der englischen Taschenbuchausgbe gelesen und auch von Amazon erstanden, jedoch halte ich es für besser, unter dem deutschen Buch zu rezesieren, da ich nicht vorhatte, meine Rezesion in englisch zu verfassen. Kritik zur deutschen Übersetzung wird es daher nicht geben!)

ACHTUNG, SPOILER!

2011 bekam ich Delirium zu Weihnachten geschenkt. Ich las dieses Buch nicht nur. Ich fraß es regelrecht. Ich fieberte mit. Die Geschichte dieser Dystopie und die hervorragend geschriebenen Charaktere, sowie deren Beziehung zu einander haben mich fasziniert. Am meisten faszinierte mich, wie es Lauren Oliver schaffte, ganz subtil und ohne deutlichen Fingerzeig die Auswirkungen der Heilung auf Menschen, ihr Verhalten und ihre zwischenmenschlichen Beziehungen anzudeuten (Lena muss auf der Beerdigung ihrer Mutter an Orangen saugen, weil sie nicht weinen darf; ein Kind fällt schreiend hin und niemand kümmert sich darum... usw.).

Pandemonium reicht nicht mehr an den Vorgänger heran, ist aber ebenfalls ein geniales Buch mit kreativen Einfällen und einer spannenden Handlung, welches ich gefressen habe. Alles in Allem ein gelungener Mittelteil.

Allerdings habe ich mir von Requiem, den Abschluss der Amor- Trilogie, viel mehr erhofft. Natürlich war dieses Buch wie immer in Lauren Olivers unvergleichlicher Schreibweise verfasst, die malerisch und schön ist (ein Grund, warum mir die Hunger Games, die ich nach Delirium laß, mit ihrem einfachen und spartanischen Schreibstil überhaupt nicht gefielen), jedoch sehe ich hier deutliche Defizite bei den Charakteren und deren Beziehung zueinander.

Man merkt, dass sich Frau Oliver hier deutlich auf die Handlung versteift.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anja am 3. Februar 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Nachdem Band 2 mit einem riesen Cliffhanger geendet hat, konnte ich Band 3 kaum abwarten. Ich war auch sofort wieder in der Geschichte um Lena und Hana (Man liest immer abwechselnd von den beiden) drin. Aber erwartet hätte ich mir viel, viel mehr. Von spannung war leider gar keine Rede mehr, man konnte genau vorausahnen was als nächstes geschieht und genauso kam es dann auch. Emotionen, Gäsehaut oder Spannung habe ich vergeblich gesucht. Fand hier in diesem Teil sogar die Geschichte um Hana noch um einiges interessanter als die von Lena. Nachdem ich mich dann um das Buch so durchgeärgert habe, kam die letzten Seiten dann doch nochmal Spannung auf, nur hat sich hier wiederrum alles so schnell überschlagen das es auch schon wieder keinen Spaß mehr gemacht hat. Eine Aktion nach der nächsten und ein Ende welches mich geärgert hat weil ja die meisten Fragen die der Leser hatte und auf dessen Antworten er sich gefreut hat, gänzlich unbeantwortet geblieben sind. Alles was wichtig war, weswegen ich diese 3 Teile gelesen habe, wurde am Ende komplett ignoriert. Das Ende darf man sich nun selbst im Kopf zusammenreimen. Schade und echt ärgerlich. Aus dem Band hätte man viel, viel mehr machen können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Floh am 19. Oktober 2014
Format: Gebundene Ausgabe
Mit dem Auftakt "Delirium" wurde ich durch Autorin Lauren Oliver schon in die Welt von Lena katapultiert. In "Pandemonium" ging es weiter und die Dystopie zeigt Schicksale, Begegnungen, eine Liebe und Emotionen aus Hass, Schuld und Ungerechtigkeit, die den Leser nicht mehr los lassen. Teil 2 war ein wirklicher Höhepunkt. Mit "Requiem" wird die Trilogie geschlossen, und auch hier dürfen die Leser nocheinmal eine sagenhafte Geschichte um Liebe und Entscheidungen und Veränderungen erleben. Dieses Ende wird jedoch nicht jedem gefallen.....
Erschienen im Carlsen Verlag ([...])

Klapptext / Inhalt:
"Lena und Julian sind endlich zurück in der Wildnis. Hier sind sie vorerst in Sicherheit und alles könnte gut sein. Doch etwas zwischen den beiden hat sich verändert, und Lena spürt, dass sie eigentlich zu Alex gehört. Aber auch Alex ist nicht mehr der, den sie immer geliebt hat, und wirkt seltsam abweisend. Hana dagegen, Lenas Freundin von früher, führt ein ruhiges und geordnetes Leben ohne Liebe mit dem für sie ausgewählten Partner. Und während die Rebellen alles für den entscheidenden Angriff auf Portland vorbereiten, muss sich Lena ihrer Vergangenheit stellen. Kostenloses Extra nur in der Hardcover-Ausgabe: die Kurzgeschichte "Alex"!"

Handlung:
Und doch ist nichts so, wie es war...kaum hat Lena den Verlust von Alex irgendwie weggesteckt, so taucht er wieder auf. Doch ist es wirklich ihr Alex? Alles hat sich verändert, oder ist es Lena, die sich verändert hat? Zusammen mit Julian hat sie wieder Boden in der Wildnis gefasst, doch all das Zerreissen ist nicht vorbei. Auch auf Hana werfen wir abwechselnd einen Blick. Hana, ist und war Lenas Freundin schon von damals.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen