oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Renaissance Of The Celtic Harp
 
Größeres Bild
 

Renaissance Of The Celtic Harp

18. Juni 1990 | Format: MP3

EUR 8,59 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 5,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
8:49
30
2
3:34
30
3
2:58
30
4
2:57
30
5
18:53

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 18. Juni 1990
  • Erscheinungstermin: 18. Juni 1990
  • Label: Universal Music
  • Copyright: (C) 1990 Mercury Records Limited
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 37:11
  • Genres:
  • ASIN: B001SQQJXM
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (7 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 91.442 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 7 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

20 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Klaus Ziegler am 5. Oktober 2003
Format: Audio CD
Es handelt sich um das wohl erste Album des Bretonen Alan Stivell, der seither noch sehr viel Musik, teils sehr experimentellen Charakters, veröffentlicht hat. Auf diesem frühen Werk ist davon noch nicht viel zu spüren. Stimmungsvolle, sehr ruhige keltische Harfenmusik, sparsam arrangiert, lediglich in dem abschließenden "Medley" ein paar moderne Tupfer. Abgesehen davon, dass diese Musik erhaben und zeitlos schön ist, liegt ihre Bedeutung auch darin, dass sie Anfang der 70er Jahre geschaffen wurde, also zu einer Zeit, wo in der Öffentlichkeit noch kein Interesse an keltischer Folklore bestand. Stivell war einer jener Pioniere, dank denen sich das geändert hat. Seine Werke haben jedoch nichts mit dem pseudo-keltischen Einheitsbrei zu tun, mit dem wir jetzt überschüttet werden, und sind daher schwieriger zu hören. Jedoch immer sehr lohnend!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von André Beßler TOP 1000 REZENSENT am 17. Dezember 2008
Format: Audio CD
Alan Stivells Wiederentdeckung der keltischen Harfe war in den Siebzigerjahren eine große Bereicherung für Musik- und Naturliebhaber gleichermaßen. Die breite Aufmerksamkeit, die er gewann, war jedoch keine Überraschung, wenn man auf die Zeitumstände sieht. Französische Polizisten gingen mit unvorstellbarer Härte gegen Anti-Atomkraft-Demonstrationen vor, so dass manche Teilnehmer eine Hand oder einen Fuß dabei verloren. Ein Lehrer aus Marseille starb gar bei einem Polizeieinsatz. Die Havarie eines Erdöltankers hatte weite Teile der bretonischen Küste in einem kaum vorstellbaren Maße verunreinigt und ließ sich in ihren Folgen für Mensch und Tier nur schwer abschätzen. Das Erschrecken darüber, dass die so genannte Zivilisation immer größere Opfer verlangte, brachte geradewegs eine Gegenkultur auf. Alan Stivell war dieserhalb gar nicht wegzudenken.

Seine Musik reicht von eingängigen, schön klingenden Arrangements hin zu sehr komplexen Strukturen, die ihm und seinen exzellenten Begleitmusikern eine Menge abverlangen. Sie offenbart dem Hörer sehr viel von ihrer Inspiration: von einem Leben mit den Naturgewalten, einem unentwegten Dahinfließen in einer Landschaft von Wind und Weite. Als einem Bandleader im besten Sinne des Wortes gelingt es Stivell, sein Instrument für sich "sprechen" zu lassen - und er besitzt ein untrügliches Gespür, wann es an der Zeit ist, sich selbst zurückzunehmen, um seinen Mitmusikern die Gelegenheit zu geben, ihren eigenen Part einzubringen. Was dabei entsteht, ist ein außerordentliches Klangdokument des gelungenen Zusammenspiels. Leider reichen Stivells Studio-Produktionen bei Weitem nicht an seine Live-Einspielungen heran. Wer sich aber ein wenig mehr mit seiner Musik befassen will, findet hier einen geeigneten Ausgangspunkt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Angela.Ose@t-online.de am 3. November 2001
Format: Audio CD
Renaissance of the Celtic Harp ist ein echter
Geheimtipp für alle Fans von irisch-keltischer
Harfenmusik, die Alan Stivell noch nicht kennen.
Es ist schwierig, ein Lieblingsstück auszu-
wählen, weil alle Stücke gleichermaßen märchen-
haft schön klingen und den Hörer mit auf eine
entspannende Reise nehmen, die den Geist be-
lebt. Alan Stivell hat hier seiner keltischen
Inspiration, die ihn ja zumeist begleitet, volle
Rechnung getragen. Ein Muss für alle Freunde
keltisch-sphärischer Harfenmusik!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Stivell war Anfang der Siebziger DER keltische Harfenspieler. Ihm verdanken wir die Renaissance keltischer Musik, vorallem in Mitteleuropa. Diese Scheibe kommt vorwiegend akustisch (zum Unterschied von "Olympia" oder "Chemeins de Terre") und verleitet mich seit Jahrzehnten zum Träumen. Hatte sie schon auf LP, jetzt mußte die CD sein.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden