Reload Lim.ed. ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen
Jetzt herunterladen
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 9,09

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Reload Lim.ed.
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Reload Lim.ed.


Preis: EUR 39,53 Kostenlose Lieferung. Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
11 neu ab EUR 4,55 21 gebraucht ab EUR 0,01

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Reload Lim.ed. + The Tom Jones Collection + Greatest Hits-Rediscovered
Preis für alle drei: EUR 67,51

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (4. Dezember 2000)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: V2 Records (rough trade)
  • ASIN: B000053ZS6
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Mini-Disc  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 247.969 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

 
1. Burning Down The House
2. Mama Told Me Not To Come
3. Are You Gonna Go My Way
4. All Mine
5. Sunny Afternoon
6. I'm Left, You're Right, She's Gone
7. Sexbomb
8. You Need Love Like I Do
9. Looking Out My Window
10. Sometimes We Cry
11. Lust For Life
12. Little Green Bag
13. Ain't That A Lot Of Love
14. She Drives Me Crazy
15. Never Tear Us Apart
16. Baby, It's Cold Outside
17. Motherless Child
18. Sexbomb (perppermint jam radio edit)
19. You Need Love Like I Do (Double Click Remix)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 9. Mai 2000
Format: Audio CD
Tja, wer gedacht hat, der gute alte Tiger Tom Jones taugt nur noch für die Las-Vegas-Revueshow, muss sich mit dieser CD eines Besseren belehren lassen ! Tom Jones, der seine Blütephase sowieso in den 60er und 70er Jahren hatte, war die letzten zwanzig Jahre eher gar nicht mehr aufgefallen, unterbrochen nur von kleinen Kulthits ("Kiss" mit Art of Noise oder "If I only knew", das vor allem durch eine cooles Video, ohne Tom Jones, Aufmerksamkeit erregte. Aber diese Platte ist der Hammer ! Herausragend sind die schon veröffentlichten Singles "Burning down the house", in dem die süsse Nina von den Cardigans gegen Toms Röhre ansäuselt, "Sex Bomb" mit Mousse T. und jetzt "Mama told me not to come" mit den Stereophonics, ein eigentlich eher unauffälliges Waliser Schrammeltrio. Aber neben ein paar Komplettausfällen (wer hält Zucchero schon für einen geeigneten Duettpartner) hat die Cd auch noch weitere Überraschungen parat: "You`re right, I`m left, she`s gone" mit dem Manic-Sänger James Dean Bradfield, der einzige der gegen Toms Stimme wirklich ankommt ! Oder das Duett mit Toms Nachfolger als Top-Entertainer Robbie Williams, mit dem er sich durch "Are you gonna go my way" klamaukt. Insgesamt hätte ich nie gedacht, dass ich mir einmal eine Tom-Jones-CD kaufen würde, aber man lernt ja nie aus... Also, wenn schon nicht kaufen, wenigstens mal reinhören, es lohnt sich ! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 20. November 1999
Format: Audio CD
Obwohl ich wirklich kein Freund der 80er bin ist mir Tom Jones gegenüber vielen seiner musikalischen Zeitgenossen nie wirklich unangenehm aufgestossen. Aber andererseits war das auch kein Name, der meine akustischen Zentren in zittrige Vorfreude versetzt hätte. Eher aus Neugier hörte ich mir deswegen neulich dieses "Reload" Album an. Irgendeinen Grund könnte es ja geben, dachte ich mir, dass diese CD unter den Top20 steht. Was ich dann hörte, versetzte meinen Fuß und meinen Kopf in rhythmische Bewegung. Tom Jones wärmt ältere und jüngere Klassiker mit der Unterstützung von Bands wie The Cardigans, Portishead, Van Morrison etc. auf. Auch wenn ich einige Songs gleich wegdrücke sind doch ein paar Knaller dabei - wie z.B. der Tanzflächenmagnet "Sexbomb" mit Mousse T oder das fast an Tom Waits "I never talk to strangers" erinnernde "Baby, it's cold outside" mit Cerys von Catatonia. Weiter dabei sind Robbie Williams, Simply Red, Natalie Imbruglia, James Taylor Quartet und noch einige andere big names. Wegen der vielen verschiedenen Musikstile, die man auf dieser CD findet, dürfte für fast jeden etwas dabei sein... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 8. Dezember 1999
Format: Audio CD
So lange man sich darauf verlassen kann, daß die Rock- und Pop-Dinosaurier alle paar Jahre wieder auferstehen, und das vor allem erfolgreich, scheint die Musikwelt noch in ihren Grundfesten verankert zu sein. Gut zehn Jahre mag es wohl schon her sein, daß Tom Jones mit einer kraftvollen Cover-Version des Prince-Klassikers "Kiss" einen Hit landete und die schmächtige Originalversion fast vergessen ließ. Und nun kommt er mit einem ganzen Album von Cover-Versionen, zu denen er sich jeweils Verstärkung holte. Und obwohl die Songs mehr oder weniger angestaubt sind, versteht Tom Jones es ihnen auf die ihm unverwechselbare Weise leben einzuhauchen. Schon mit der ersten Auskoppelung "Burning Down The House" beweist der bald 60jährige, wieviel Power er immer noch besitzt, indem er das Cardigans-Mäuschen schier an die Wand singt. Und der nächste potentielle Chart-Erfolg steht schon in den Startlöchern: "Sexbomb". In letzter Sekunde aufs Album gekommen, ein Song, der Tom Jones auf den Leib geschrieben ist, obwohl er beteuert, die wilden Zeiten seien vorbei. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 29. November 1999
Format: Audio CD
Gleich die ersten drei Songs, die ich - zugegeben volltrunken - in meiner Stammkneipe gehört habe, hauten mich vom Hocker. Und die anderen erst: Was Tom Jones da vorgelegt hat, ist nicht nur ein Experiment mit den wichtigsten Musik-Stilen von 40 Jahren Pop-Geschichte, es ist eine Offenbarung. Wo sonst die umoperierten 16jährigen Teenie-Schlampen und ihre grünschnäbeligen Hip-Hop-Boys unumschränkt in einer Zeit des schlechten Geschmacks die Charts regieren, haut ihnen der alte Mann des Pop, Rock'n'Roll u.s.w. ihre komplette Unzulänglichkeit um die Ohren und statuiert ein Expempel in gutem Geschmack: Fast alles ist tanzbar, jeder Hit virtuos arrangiert und mit der unnachahmlichen Stimme des Pop-Opas ergibt sich ein Vermächtnis des 20.Jahunderts. Diese Scheibe ist für alle was, die sich mit rauchigen Bars ebenso anfreunden können, wie mit glitzernden Tanzflächen. Der Mann bringts! Bitte Tom: Noch mehr davon!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Ein Kunde am 24. Dezember 1999
Format: Audio CD
Es ist unheimlich schade, daß ein Mann mit einer einzigartigen und genialen Stimme "unsterbliche" Songs mit mehr oder weniger hippen Gaststars zu Tode singt. Leblos zusammengemixt und wenig einfallsreich interpretiert ist "Reload" ein rein kommerzielles Album, das Tom Jones vor allem die Sympathien der Liebhaber der Originalsongs kosten wird. Denn diese sind wirklich aeusserst schlecht interpretiert worden. Bei "Never tear us apart" sehnt man sich den verstorbenen Michael Hutchence zurück und "Are you gonna go my way", sowie "She drives me crazy" sind zu peinlichen Lachnummern verkommen. Einzig und allein "Sexbomb" ist ein guter Party-Titel geworden und zeigt, wie gut dieses Album hätte werden können, wenn Tom Jones sich etwas mehr Muehe gegeben haette. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden