EUR 3,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 4 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Religion. UTB Profile ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,60 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Religion. UTB Profile Taschenbuch – Restexemplar, 16. September 2009


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, Restexemplar
"Bitte wiederholen"
EUR 3,90
EUR 2,83 EUR 0,50
30 neu ab EUR 2,83 7 gebraucht ab EUR 0,50

Hinweise und Aktionen

  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.


Wird oft zusammen gekauft

Religion. UTB Profile + Sozialismus. UTB Profile (Uni-Taschenbücher S) + Rassismus. UTB Profile
Preis für alle drei: EUR 11,79

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Alles muss raus - Kalender 2015
Entdecken Sie bis Ende März 2015 unser Angebot an reduzierten Kalendern für das Jahr 2015. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 120 Seiten
  • Verlag: UTB, Stuttgart; Auflage: 1. Aufl. (16. September 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3825232794
  • ISBN-13: 978-3825232795
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 1,3 x 18,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 501.671 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Der Autor lehrt Kulturphilosophie und Ideengeschichte des deutschen Sprachraums an der Adam Mickiewciz-Universität Poznan/Polen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Buchfreund am 4. Mai 2014
Format: Taschenbuch
Diese schmale Buch trägt seinen Titel zu Recht: Religion. Nicht "Einführung in die Religionswissenschaft" oder "Philosophie der Religion" oder "Religion für Anfänger", sondern so schlicht wie gewaltig, so anmaßend wie bescheiden: Religion. Wer hier eine Einführung in das Thema, wie es häufig als UTB erscheint, erwartet, wird vermutlich ebenso enttäuscht wie ein paar Amazon-Rezensenten vor mir. Aber eine Einführung in ein so unübersehbares Thema wie "Religion" gibt es nicht auf so wenigen Seiten.

Was Seubert mit diesem unscheinbaren Buch geleistet hat, ist etwas anderes und doch einer Einführung so weit angenähert wie möglich: es ist ein Komprimat. In einem wahren Gewaltritt durch die Geschichte theoretischer Probleme aus der Religion versucht er, die komplexen Themen so sehr zu verknappen oder exemplarisch vorzustellen, daß ein guter Eindruck entsteht.

In dem Bewußtsein, damit aus einem Konzentrat noch einmal zu destillieren, nenne ich im folgenden einige (!) der Fragen, die der Autor stellt und problematisiert:
- Ist Religion rational?
- Kann eine säkular geprägte (Sozial-)Wissenschaft sich der Religion überhaupt sachgerecht nähern?
- Sollten wir sprechen von Religion (überzeitlich-interkulturell) oder Religionen (empirisch)?
- Wie wirkt Religion in Gesellschaften? Und wie stellt man diese Frage so, daß sie nicht funktionalistisch wirkt oder ist?
- Hat die Fähigkeit, religiöse Phänomene wahrzunehmen, mit der Zeit der Entwicklung des Menschen abgenommen?

Dies sind nur die Fragen, die in der Einleitung angestoßen werden.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Neuschäfer TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 28. Januar 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Harald Seubert ist mit diesem schmalen Band eine rundum gelungene Einführung in Fragen rund um Religin gelungen. Dabei bezieht er bewusst einen profilierten Standpunkt, der auf kompetentem Wissen und einem Einbezug historischer Sachverhalte basiert. Insofern fordert der Autor und fordert zugleich heraus zu einer eigenen Stellung- und Bezugnahme.

Die ersten zwanzig Seiten fragen "Warum Religion?" und bieten grundlegende Gesichtspunkte insbesondere aus der Religionsphilosophie, der Religionssoziologie, der Religionspsychologie und der Religionswissenschaft. Dass das Herz des Autors (zurecht) für die Religionsphilosophie schlägt, bleibt nicht verborgen, sondern wird gut begründet und mündet in einem Merksatz, von denen es in diesem schön geschriebenen Buch so einige gibt.

Der zweite Teil des Buches widmet sich unter der Überschrift "Religion im Profil" nach historischem Duktus ganz verschiedenen Fragestellungen und Phänomenen von Religion: von der Antike bis hin zur Moderne bietet Harald Seubert eine saubere Nachzeichung "großer" Philosophen wie Kant, Herder, Schleiermacher, Schelling, Kierkegaard, Habermas und Ratzinger. Die Einordnungen in ihre Zeit, die wesentlichen Erkenntnisse, aber auch deren Bedeutung und Einfluss für bzw. auf "Heute" sind pointiert und werden in den jeweiligen Merksätzen tatsächlich merkfähig auf den Punkt gebracht.

Das siebte Kapitel des zweiten Teils fragt nach "Religion und Politik", das achte Kapitel nach der Interkulturalität.

Der Vorzug des Buches liegt in seiner klaren, ungeschnörkelten Sprache, in besten Begriffsklärungen, in seiner historischen und wissenschaftstheoretischen Perspektive, den meisterhaften Merksätzen sowie in ausgewogenen Literaturverzeichnis.

Ein rundum empfehlenswertes Buch rund um Religion!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Pamphilus am 16. April 2010
Format: Taschenbuch
Seubert versucht in diesem sehr schmalen Bändchen, eine Einführung in das Phänomen der Religion zu geben, wobei er grundsätzlich historisch vorgeht und sich an zentralen Autoren orientiert. Das Problem dabei ist, daß er es nicht schafft, über eine bloße Aneinanderreihung von Berichten hinauszukommen. Immer wieder tauchen wichtige Begriffe auf, werden aber überhaupt nicht erklärt. Andere wichtige Dinge kommen gar nicht zur Sprache. Für jemanden, der einen ersten Einstieg in das Thema sucht, dürfte es schwer werden, in der Menge an Berichten über verschiedene Autoren einen Zusammenhang zu finden. Seubert referiert, aber er stellt nicht die großen Zusammenhänge, die gemeinsamen Probleme heraus. Das macht die Lektüre des Buches eher verwirrend als erhellend.

Als Einführung in das Thema ist der Band nicht zu empfehlen. Gute Alternativen sind entweder Friedo Ricken, Religionsphilosophie (wenn man sich über wichtige Denker orientieren möchte) oder Klaus Hock, Einführung in die Religionswissenschaft (wenn man mehr Interesse an einem systematischen Überblick die einzelnen Wissenschaften interessiert ist).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erwin Lindemann am 23. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Warum Religion, fragt H. S. zu Anfang des Buches. Wer so fragt, hat die Frage schon im irreligiösen Sinne beantwortet. Es sind die bekannten Leiern eines Strukturkonservatismus, der meint, aus der Einsicht in die soziale Notwendigkeit von Religion ihre spirituelle Realität herausklauben zu können. Das bieten dann die Denker der radikalkonservativen Rechten - Seuber will ihr trotz seiner Gastspiele in "Sezession", "Junger Freiheit" etc.pp. nicht zugerechnet werden - denn doch pointierter. Und der Rest des Buches ist tatsächlich bloßes Referat. Das Rezept kommt einem bekannt vor. Lauter Weltanschauungston am Anfang, und dann wird der Zettelkasten ausgeschütettet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen