oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Relapse
 
Größeres Bild
 

Relapse

11. Februar 2014 | Format: MP3

EUR 8,49 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 7,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
1
1:29
2
5:19
3
5:19
4
3:01
5
4:43
6
4:08
7
0:42
8
4:06
9
4:29
10
3:57
11
0:19
12
5:20
13
4:38
14
4:02
15
0:42
16
4:43
17
6:32
18
4:57
19
1:29
20
6:10

Videos ansehen



Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Label: Universal Music International
  • Copyright: (C) 2009 Aftermath Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 1:16:05
  • Genres:
  • ASIN: B0029QEO3C
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (105 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.634 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias Krüger on 22. Mai 2009
Format: Audio CD
Viele sind hier nun schon auf die Titel im Detail eingegangen, also werde ich mir das verkneifen.
Im Großen und Ganzen kann man sagen, dass dieses Album defitiv ein "Relapse" (Rückfall) in die "alte Zeit" von Eminem ist. Die beats, die harten Texte und wie sich die Musik anfühlt ist schon sehr ähnlich wie seine ersten Alben. ( Natürlich werden auch einige sagen, dass es NICHT das Gleiche ist... aber vergesst nicht das mitlerweile 10 Jahre vergangen sind )
Ich habe mir das Album direkt am ersten Tag gekauft und ausführlich gehört. Zuerst war ich ein wenig enttäuscht, doch umso häufiger man die songs hört, desto besser werden sie!
(deswegen habe ich auch solange mit der Rezension gewartet)
Mitlerweile nehm ich das Album via Ipod überall mit hin und hör es mindestens 2-3 Stunden am Tag. Das macht Eminem für mich aus. Seine Lieder werden nicht langweilig und enden als doofe Ohrwürme, die man sich versucht aus dem Kopf zupressen.
Auf dem Album wieder mal von Allem und für Jeden was dabei.

Was gibts zu Eminem zusagen?
Er bleibt sich treu! Er ist keiner, den irgendein Manager mal entdeckt hat, weil er erkannt hat das man ihn zu etwas FORMEN kann, was sich verkaufen lässt. Eminem ist er selbst, und das zeigt sich auch wieder auf diesem Album. Das schätze ich an ihm ganz besonders.
Er ist einer der wenigen Künstler, die ich durch den kauf seiner CDs auch finanziell unterstützen möchte, da ich ich ihn menschlich, charakterlich für einzigartig und bewunderswert halte.
Wer sein Buch gelesen hat, oder generell mal hinter die Fasade seiner Platten geguckt hat, weiß wovon ich rede.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
52 von 65 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flowbama on 18. Mai 2009
Format: Audio CD
Nicht wenige Leute halten Marshall Bruce Mathers III schlichtweg für einen der größten Rapper aller Zeiten. Und tatsächlich hat er seit seinem Independent-Debut "Infinite" bewiesen, dass er lyrisch in der obersten Liga spielt. Als er sich nach dem eher mittelmäßigem Werk "Encore" für 5 lange Jahre aus dem Rapgeschäft zurückzog und eine Menge persönlicher Probleme überwinden musste, kehrt er nun zurück um etwas frische Luft ins Rapgeschäft zu bringen. Und dies mit dem meisterwarteten Rap-Album 2009: "Relapse".
Wie erwartet hat sein Freund und Mentor Dr. Dre fast die komplette Produktion übernommen. Ebenso typisch sind die Skits, von denen es insgesamt 5 gibt. Doch nun zur Musik.
Gleich der erste Track nach dem herrlichen Intro sorgt für Gänsehaut: "3 AM". Eine Tür öffnet sich quietschend und ein typischer Dre-Beat erschlägt den Hörer buchstäblich. Slim Shady lässt uns an einem Drogentrip teilhaben und erzählt auf dieser 2. Single eine verstörende Geschichte über ihn als Serienmörder [Bridge nach 2. Refrain: "She puts the lotion in the bucket, it puts the lotion on the skin, or else she gets the hose again..." (Das Schweigen der Lämmer)] Hier fällt allerdings auch gleich auf, dass er einen seltsamen Akzent benutzt. Man ist zwar von ihm verschiedene Stimmlagen gewohnt, von kindisch ("my name is") bis wütend ("the way i am"), doch die Sache mit dem Akzent kann man hier getrost als nervig bezeichnen. Dennoch insgesamt ein herrlich düsterer Song und ein guter Einstieg ins Album!
Auf dem folgenden "My Mom" greift Slim Shady wieder mal das Verhältnis zu seiner Mutter auf.
Lesen Sie weiter... ›
21 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von g-hard85 on 10. Juni 2009
Format: Audio CD
Das Album ist im Großen und Ganzen recht gut. Es hat eine Länge von ca. 80 Minuten und hat insgesamt 15 richtige Tracks zu bieten. Natürlich sind nicht alle absolut überzeugend, aber es gibt schon 5-6 richtig gute Titel (Beautiful, Undeground und vor allem Stay Wide Away überzeugen mich sehr), der Rest ist aber auf jeden Fall hörenswert und einen richtig schlechten Skipptrack gibts auch nicht. Mit dem, meiner Anischt nach großartigen und genialen Marshal Mathers - Album ist es nicht vergleichbar und auch The Eminem Show war besser, aber es ist einfach unglaublich schwer, immer etwas neues zu bringen und meine Erwartungen wurden erfüllt. Zwar bin ich kein Hip-Hop Mainstream-Anhänger, aber nach all dem T.I, T-Pain, Lil Wayne, Akon und Rick Ross - Zeug bin ich froh, wieder mal Eminem in den Charts zu sehen, in denen man so wenig brauchbaren Hip Hop hört (meiner Meinung nach zumindest)! Bin gespannt auf Relapse 2!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michèl Koch on 13. Mai 2009
Format: Audio CD
Mahlzeit alle zusammen.
Da ich alle möglichen Eminem und D12 Alben besitze und auch schon seit ca. 2000 intensiv seine Musik verfolge, kann ich mir ein Urteil erlauben.

Als ich mir das Album das erste mal anhörte, war ich sofort gefangen. Meistens bedarf es ja mehrmaligem Hören aber vor allem der Albumbeginn ist meiner Meinung nach extrem stark.

Hier mal die einzelnen Songs in der Einzelbewertung

1. Intro (sonst würde ich soetwas nicht bewerten aber hier einfach nur klasse, stimmt auf das folgende Album ein)
2. 3AM (düsterer Beat, guter Text, gelungener Einstieg)
3. My Mom (der Beat erinnert mich ein wenig an "What's the difference" vom Dr.Dre Album, gefällt mir sehr gut, witzige Lyrics und extremer Ohrwurm)
4. Insane (Beat etwas gewöhnungsbedürftig, klasse Chorus)
5. Bagpipes from Baghdad (genialer Beat, dieser Song haut richtig rein und sorgt automatisch für Bewegung :) )
6. Hello (erneut starker Beat, ebenfalls ein starker Ohrwurm)
8. Same Song & Dance (für mich persönlich das absolute Highlight, habe noch nie einen besseren Rhythmus gehört, worauf der Rap so perfekt passt)
9. We made you (klassische erste Single, kontrovers, viele bekommen ihr Fett weg)
10. Medicine Ball (was für ein Beat, der haut einen absolut vom Hocker, aggressiv, teilweise unglaubliche Lyrics)
12. Stay Wide Awake (langsamer Beat, sehr düster)
13.Old Time's Snake (erinnert an Rain Man von Encore, klasse "Duett" mit Dr.Dre)
14. Must Be the Ganja (cooler Beat, etwas langsamer)
16. Deja Vu (sehr geiler Song, gute Lyrics, klasse Rhythmus)
17. Beautiful (erinnert an Sing for the Moment, sehr angenehm zu hören, mit super Text und starkem Chorus)
18.
Lesen Sie weiter... ›
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden