Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Reise in mein vergessenes Ich: Tagebuch 1942 - 1951 Meridiane Mitteleuropas Taschenbuch – 1. Januar 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,76
4 gebraucht ab EUR 0,76
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation


Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Zu den eindruckvollsten Leseerfahrungen, die man in den neunziger Jahren machen konnte, gehören die Erzählwerke des serbisch-jüdischen Schriftstellers Aleksandar Tisma ... Über die Entwicklung des nicht mehr jungen Mannes zum Jahrhundert-Autor werden die nächsten Bände Auskunft geben. Einen intimen Blick ins Getriebe seines literarischen Mottos gewährt bereits dieser. Um immer wieder erhebt sich bereits im Tagebuch aus der Misere, kalt und unbestechlich, der große Selbst- und Menschenbeobachter." Wolfgang Schneider, Literaturen, 09/03 "Tisma hat mit seinem Tagebuch ein erstaunliches und zugleich bestürzendes, ein einzigartiges Vermächtnis hinterlassen. Seine Kämpfe, seine Genüsse lassen erahnen, wie er zum Stoff seiner Romane und Erzählungen fand. Die Aufzeichnungen der späteren Jahre erwarten wir mit Ungeduld." Stephan Schurr, Frankfurter Rundschau, 26.11.03 "...eine Entdeckung." Martin Ebel, Berliner Zeitung, 16.01.04 "Das Tagebuch Aleksandar Tismas macht den Leser zum Zeugen, wie sich die Kunst der Beschreibung des großen Schriftstellers langsam entwickelt." Cornelius Hell, Die Furche, 15.01.04 "Das Tagebuch erzählt nicht nur vom geistigen Erwachen eines jungen Autors, es dient auch als Vademekum der wichtigesten Bücher des 20.Jahrhunderts mit besonderer Berücksichtigung Osteuropas. Von Dickens und Huxley, Capek und Lenow, Gorki, Gontscharow, Dostojewski und anderen ist die Rede. Vielleicht hat der 2003 verstorbene Tisma das Tagebuch aus diesem Grund zur Veröffentlichung freigegeben, gleichsam als letzten Liebesdienst an der Literatur...Ein bemerkenswerter Band." Erwin Riess, Die Presse, 07.02.04 -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Aleksandar Tisma wurde 1924 im ehemaligen Jugoslawien geboren und wuchs in Novi Sad auf. 1944 trat er in die jugoslawische Befreiungsarmee ein. Nach dem Krieg arbeitete er als Journalist und Verlagslektor. Er verstarb am 16. Februar 2003 im Alter von 79 Jahren in Novi Sad.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Noch keine Kundenrezensionen vorhanden.
5 Sterne
4 Sterne
3 Sterne
2 Sterne
1 Sterne