In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Reise in den Wilden Westen Amerikas auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Reise in den Wilden Westen Amerikas [Kindle Edition]

Ruth Gorgosch
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 4,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet



Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Diese Busrundreise aus dem Jahr 2013 führt in den Westen Nordamerikas.

Begleiten Sie mich

nach Denver, auch „Mile High City“ genannt, die in 1600 Metern Höhe liegt und Hauptstadt des Bundesstaates Colorado ist,

durch die Great Plains, die in den Filmen über den Wilden Westen Prärie heißen,

nach Cheyenne, Hauptstadt des Bundesstaates Wyoming,

zum Crazy Horse Monument, wo man die in einen Felsen geschlagene, nicht vollendete Skulptur zu Ehren des Oglala-Lakota-Indianers Crazy Horse sehen kann,

zum Mount Rushmore mit den vier in den Felsen gehauenen Köpfen der Präsidenten George Washington, Thomas Jefferson, Theodore Roosevelt und Abraham Lincoln,

nach Cody. Hier sehen wir uns das „Buffalo Bill Center of the West“ an, in dem sich auch die „Whitney Gallery of Western Art, das „Cody Firearms Museum“ und „The Plains Indian Museum“ (mit einer großen Ausstellung über das Leben der Indianer) befinden,

nach Jackson Hole. Dieser Ort hat ein typisches Wildwest-Flair,

nach Salt Lake City, auch die „Mormonen-Hauptstadt der Welt“ genannt, außerdem Hauptstadt des US-Bundesstaates Utah. Hier besuchen wir den 40.000 m² großen Temple Square, Sitz der Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage,

auf einem kleinen Teil der historischen Route 66, auch „Main Street of America“ genannt,

nach Las Vegas. Dies ist „The Entertainment Capital of the World“ oder auch die “Stadt der sieben Todsünden”. Am Las Vegas Strip reiht sich ein großes Hotel ans andere,

nach Los Angeles, die Stadt der Filmstars mit dem 18 Meter hohen Hollywood-Schriftzug, dem Walk of Fame mit den ca. 2500 Messingsternen und dem Mann’s Chinese Theater, vor dem sich die Hand- und Fußabdrücke vieler Stars, die in der ganzen Welt bekannt sind, befinden. zur Missionsstation Santa Barbara,

nach Santa Barbara. Die Architektur dieser Stadt ist im spanischen Kolonial- und mediterranen Stil gehalten,

nach Monterey mit der berühmten Cannery Row, in der es in den 1920-er Jahren wirklich eine Fischkonservenfabrik an der anderen gab,

zum 17 Miles Drive, der malerisch am Pazifik entlang führt,

nach Carmel-by-the-Sea, wo man Zuckerbäcker-Villen und romantische Cottages findet,

nach San Francisco, die außergewöhnliche Stadt mit der Golden Gate Bridge, Chinatown, dem Golden Gate Park, dem Pier 69, dem Hafenviertel Fisherman’s Wharf, der Lombard Street (die kurvenreichste Straße der Welt), der Cable Car und vielen anderen Sehenswürdigkeiten,
Unterwegs durchfahren wir acht sehenswerte Nationalparks. Jeder ist auf seine Art einzigartig:

Der Rocky Mountains National Park bietet 40 Berge, die höher als 4000 Meter sind,

Der einzigartige Yellowstone National Park ist der erste Nationalpark der Welt. Hier gibt es viele Geysire, Schlammtöpfe, Fumerolen und Hot Springs,

Im Grand Teton National Park gibt es die Gebirgskette Teton Range, die zwölf Gletscher hat,

Im Arches National Park befinden sich ca. 2000 benannte Steinbögen (Arches) in allen Formen und Größen,

Im Capitol Reef National Park können wir die großen roten Felsgebilde bewundern, deren unterschiedliche Rottöne durch die Sonne sehr hervorgehoben werden,

Beim Bryce Canyon handelt es sich gar nicht um einen Canyon, sondern um 14 sogenannte Amphitheater, unzählige Formationen, die wie an den Hang gebaute Amphitheater aussehen,

Das Monument Valley kennt man als einzigartige Kulisse in vielen berühmten Wildwest-Filmen, die hier gedreht wurden. Das Monument Valley liegt im größten Indianerreservat der USA, der Navajo Nation Reservation. Wir übernachten in einem Hotel, das sich im Reservat befindet,

Im Grand Canyon National Park genießen wir vom Rim Trail aus, einem gut begehbaren Weg, der recht nahe an der Abbruchkante entlang führt, den unvergesslichen Blick auf 1,8 Milliarden Jahre Erdgeschichte, auf eine der beeindruckendsten Landschaften der Welt.

Dieses Ebook enthält 154 Fotos


Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 7880 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 267 Seiten
  • Gleichzeitige Verwendung von Geräten: Keine Einschränkung
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00H6E8UFU
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (8 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #94.527 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen USA, USA, USA ... 10. Juli 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein sehr liebevoll gestalteter Reisebericht, der viel Neues bietet. Besonders gut gefallen haben mir die perfekt gemachten Fotos, mit denen ich nicht gerechnet habe! Obwohl ich viele der Orte schon selbst bereist habe, hatte ich das Gefühl, dass es dort noch viel Neues gibt, das ich NICHT gesehen habe.
Unglaublich, wie viel Mühe sich die Autorin gegeben hat!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3.0 von 5 Sternen Unterhaltsam 11. März 2014
Von leser66
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Frau Gorgosch hat sich erkennbar viel Mühe,mit dem Reisebericht gemacht und ihn auch mit div. Sachinfos zu den Reisezielen bestückt. Dies in gutem Maß - nicht zu viel und nicht zu wenig.

Ansonsten schreibt sie mäßig persönlich, eher sachlich. Insgesamt aber flüssig und unterhaltsam.

Ich kenne alle bereisten Ziele und konnte ihre Freude über das Gesehene nachvollziehen. Bedauerlich hingegen wie viel der Busreisenveranstalter in die Reise reinpackte. Die geringe Zeit an fast allen Orten hat mich oft entsetzt.

Auffällig fand ich wie wenig über die Mitreisenden und die Stimmung zu lesen war, aber vielleicht ist die Autorin einfach zu höflich, hier näher zu beschreiben oder zu werten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen umfassender, bebilderter Reisebericht 3. März 2014
Von liberty
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Mit einfache Worten und ohne allzu viele Hintergrundinformationen veröffentlicht die Autorin ihr persönliches Reisetagebuch durch die Weststaaten der USA. Damit wurden bei mir viele Erinnerungen geweckt an eigene Abenteuerreisen und mein Leben im Westen.empfehlenswert für Reiseplanung oder Auffrischen von eigenen Erlebnissen oder um Fernweh zu erzeugen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen Als wäre ich dabei gewesen.... 22. Februar 2014
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ein bunt-geschilderter Reisebericht, mit vielen persönlichen Anekdoten, die zum Schmunzeln einladen.
Man fühlt sich, als wäre man selbst dabei gewesen und erhält außerdem viele zusätzliche Informationen über den "wilden Westen" und viele der Sehenswürdigkeiten, die die Autorin gesehen oder besucht hat.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden