Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. August 2013
Hilfreich und anschaulich, wichtig aber auf die Überarbeitungen zu achten. In der Region ändert sich immer etwas. Sehr gut sind die Tierarten und Nationalparks sowie Sehenswürdigkeiten von einem Kenner beschrieben. Jörg Gabriel lebt und arbeitet in Tansania und betreibt die Hatari Lodge mit seiner Frau Nähe Arusha Nationalpark.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. August 2014
Als praktischer Leitfaden weitgehend unbrauchbar. Erstaunlich, dass fast keine Unterkunft eine aktuelle Telefonnummer hatte. Viele der Unterkünfte gab es auch gar nicht mehr. Da fehlte jede Aktualität. Wenn man längere Strecken fährt, sehr ärgerlich. Auch die Streckenbeschreibungen waren sehr veraltet, was vielleicht an dem rasanten Straßenbau liegt, machen das Buch aber um ein weiteres weniger Wert. Echtes Know-How , etwa nähere Beschreibungen der einzelnen, sehr unterschiedlichen Grenzübergänge, wäre auch mal sehr nett gewesen. Nichts gegen eigene Erfahrungen, deswegen ist man ja als Selbstfahrer unterwegs, aber wenigstens etwas mehr Hilfe würde man von so einem Buch schon erwarten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. April 2013
Das Buch ist sehr hilfreich zur Reisevorbereitung. Es beinhaltet jegliche Informationen (ob diese alle zutreffen kann ich jedoch erst nach dem Urlaub beurteilen) die man für die einzelne Ziele braucht. Es hält was es verspricht und es wurde bereits mehrfach von mir persönlich weiter empfohlen. So wünsche ich mir einen Reiseführer. Absolut top und verdiente 5 Sterne!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2011
wir waren als rucksackreisende 15 tage in den nordparks und auf sansibar.

NEGATIV:
der autor verlierte im verlauf unserer reise zunehmend an glaubwürdigkeit. inkonsistenzen zwischen karten und hotelbeschreibungen. hotels aus der karte sind nicht in der beschreibung und andsersrum. preise die nicht mal die kategorie der seit mehreren jahren ausliegenden preislisten (chinese everest in in arusha - 50$ seit 2008 und nicht 50T TSh) treffen. völlig überzogenen warnungen vor den dortigen "schwerkriminellen". hotelbewertungen völlig falsch und unbegründet "zu meiden sind das warere house ...", der autor gibt aber keine gründe an - das hotel war top! solche sachen verleiten zu spekulationen ob der autor nicht teilweise sehr subjektiv urteilt - aus welchen gründen auch immer. die besten resorts auf sansibar sind nicht mal genannt, obwohl sie schon seit jahren besten und zudem äußert zentral liegen. der autor maßt sich an scheinbar alleine das ganze land recherchiert zu haben und entsprechend ungenügend sind auch die infos (der lonely planet hat allein für malaysia 6 personen aufgeführt).

POSITIV:
schöne, interessante, detailierte und angenehm geschriebene informationen zur geschichte des landes und viele seiteninformationen. geht man diesen jedoch nach und befragt die einheimischen entsteht nur leider wiederrum der eindruck das diese infos teilweise völlig veraltet oder eben ungenügend recherchiert sind. was also soll, kann, darf oder will man noch glauben?

FAZIT:
kauft euch (als backpacker) den lonely planet und holt euch die infos z.b. zu den nationalparks über google und wiki!
zur einstimmung auf den urlaub mag herr gabriel ganz nett sein - mehr kann ich leider nicht positiv werten, schade!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2011
Die Pflichtlektüre für jeden Tansania-Reisenden, der Land und Leute etwas genauer kennen lernen möchte, ist in diesen Tagen in der fünften Auflage erschienen: Jörg Gabriels Reiseführer Tansania. Wer ist Jörg Gabriel?

Jörg Gabriel, Jahrgang 1970, wuchs in Ostafrika auf und hat in Deutschland Politologie und Geografie studiert. Viele exakte Landkarten und Stadtpläne stammen aus seiner Feder. Heute lebt er mit seiner Familie in Tansania und betreibt auf der ehemaligen Farm von Hardy Krüger am Rande des Arusha Nationalparks die Hatari Lodge sowie das luxuriöse Shu'mata Camp am Fuße des Kilimandscharo.

Auch die fünfte Auflage des Reiseführers lässt nur wenige Wünsche offen. Auf 1008 Seiten werden sämtliche Regionen teilweise bis zum letzten größeren Dorf detailliert beschrieben. Das Kapitel Land und Leute" behandelt Themen wie Naturraum, Klima, Wild- und Naturschutz, Geschichte und Politik, Wirtschaft, Bildungs- und Gesundheitswesen, Bevölkerung, Religionen, Kunst & Kultur sowie Sport. Abgerundet wird das Buch u.a. durch praktische Reisetipps, Kisuaheli-Wörterliste, Literaturhinweise, ein eigenes 48seitiges Kapitel über die Tierwelt und nützliche Internet-Adressen.

Die auffälligste Verbesserung ist die nun durchgehend farbige Gestaltung des Buches mit zahlreichen neuen Farbfotos. Auch die anschaulichen Grafiken haben durch die Farbe gewonnen und sind (neben den weit ausführlicheren und insgesamt besseren Orts- und Routenbeschreibungen) ein weiteres dickes Plus gegenüber der gesamten Konkurrenz. In welchem Reiseführer findet man schon einen aktualisierten farbigen Stadtplan von Bagamoyo?

Verbesserungswürdig ist der politische Teil, der gegenüber der letzten Auflage kaum aktualisiert wurde. Dies ist schade, weil sich seit 2007 immens viel im Land getan hat. Ein Abschnitt zum Thema Kampf um Rohstoffe" (die Einnahmen aus dem Goldabbau haben 2010 erstmals den Tourismus überholt) wäre ebenso wünschenswert gewesen wie ein Kapitel zu aktuellen ökologischen Kontroversen wie Sodaaschefabrik am Natronsee, Ölbohrungen im Tanganjikasee, Tiefseehafen im Meeresschutzgebiet vor Tanga, Uranabbau und Staudammbau im Selous - diese Themen gehören in einen anspruchsvollen Reiseführer.

Dieser Verbesserungsvorschlag für die nächste Auflage soll jedoch nicht davon ablenken, dass das Buch von Anfang bis Ende von der Liebe zum Land, zu den hier lebenden Menschen, zur Natur und Tierwelt (Jörg Gabriel ist auch ein begnadeter Safari-Guide) und zu den Kulturen Tansanias geprägt ist. Davon dokumentieren auch die über 80 zum Teil sehr ausführlichen und mehrseitigen Exkurse zu Themen wie Matriarchate im Tierreich", Julius Nyerere", Der Kanga", Der Baobab", Die Hadzabe", Sisal - eine deutsche Hinterlassenschaft", Die Regenmacher von Bukerebe" und viele andere mehr. Zum Teil kommen in diesen Kapiteln auch Gastautoren wie z.B. der deutsche Honorarkonsul Ulf Kusserow zum Thema Tansania-Kaffee" zu Wort.

In der Summe bleibt der Reiseführer ein Muss" für jeden Tansania-Reisenden, der sich mehr als 3-4 Serengeti-Tage im Land aufhält, der sich vorab umfassend über das Reiseziel informieren will oder der als Rucksack-Tourist oder Freiwilliger selten betretende Pfade in einem grandiosen Reiseland sucht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2014
Viele tolle Hintergrundinfos und Geschichten. Liest sich gut und hat Gehalt. Leider waren alle Infos zu Preisen etc. hoffungslos veraltet. Im Reiseführer beschriebene Unterkünfte zu finden, ist mehrfach nicht gelungen. Dafür war dann der Lonely Planet wieder besser :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. September 2011
Dieser Reiseführer war mit Abstand der dickste, den wir auf unserer Reise nach Tansania mitgenommen haben. Wer an ausführlichen Informationen nicht nur über alles Wichtige für eine Reise nach Afrika, sondern auch über Hintergründe aller Art interessiert ist, für den ist dieses Buch bestens geeignet. V. a. die kleineren und (manchmal auch) größeren Exkurse zu bestimmten Themen waren sehr interessant. Nachteilig ist das Gewicht, welches das Buch v. a. für Rucksackreisen etwas unhandlich macht. Die enthaltenen Karten sind zwar oft schön bunt, aber manchmal etwas ungenau oder oder es fehlen wichtige Informationen, die für eine solche Reise wichtig wären (z. B. Querverweise von Hotelbeschreibungen zur entspr. Nummerierung in der Karte, was das Suchen einfacher machen würde; wichtige Straßennamen oder Anhaltspunkte usw.). Etwas weniger bunt, dafür präzise und prägnant, so dass man schnell findet, was man braucht, wäre da optimaler. Schön wäre es auch, wenn zu den beschriebenen Unterkünften die Adressen genannt würden. Ansonsten ist das Buch sehr zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2015
Sehr guter Reiseführer zur Vorbereitung auf einen tollen Urlaub in Tansania. Schöne Bilder und interessante Texte uber Land und Leute befriedigen auch den anspruchsvollen Reisenden.
Gabriel informiert gut über Land und Leute, allerdings sollte er mal wieder durchs Land reisen und sich ein Update über die Preise, Termine, Fahrpläne, etc verschaffen.
Ja, in diesem Land ändert sich dauernd etwas, aber Grundinformaties sollte auf neuem Stand sein.
Dauert die Fahrt oder der Flug zur nächsten Sehenswürdigkeit mal wieder etwas länger ist der Tansania Reiseführer eine gute Lektüre.
Kaufempfehlung ! - aber besser ist der Reiseführer von Loose.
@naturlaub-afrika.de
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2012
Der umfangreiche und schwere Reiseführer bietet zahlreiche gute Tipps und Hintergrundinformationen zum Land. Leider schreibt der Autor bei seinen Reiseempfehlungen und Tourbeschreibungen jedoch gänzlich aus der Sicht dessen, der mit dem eigenen Fahrzeug unterwegs ist und übersieht, dass der durchschnittliche Tansaniareisende auf öffentliche Busse oder teure Taxis, bzw. sehr teure privat organisierte Touren angewiesen ist. Die vielen Beschreibungen schöner Ausflüge im weiteren Umkreis von Städten helfen dem Touristen daher wenig. Vielmehr wären Informationen über öffentliche Verkehrsmittel hilfreich. Außerdem gäbe es für viele Orte durchaus reizvolle Erkundungstipps, wenn sich der Autor mal zu Fuß auf den Weg gemacht hätte. Da wäre zum Beispiel in Moshi ein Spaziergang auf den alten Bahngleisen zu empfehlen, die als viel frequentierter Fuß- und Radweg zu jeder Tageszeit eine faszinierende Atmosphäre bieten. Stadtpläne, in denen Restaurants, Läden uä. am falschen Ort eingezeichnet sind, im Text beschriebene Einrichtungen gar nicht eingezeichnet sind und ganze Straßen einfach ausgelassen wurden sind im praktischen Gebrauch ärgerlich und für einen Reiseführer nicht akzeptabel. Deswegen gibt es nur 3 Sterne. Ein guter Reiseführer ist etwas anderes ' dieser ist weder das Geld, noch das Gewicht im Reisegepäck wert.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juni 2012
Tansania, Sansibar, Kilimanjaro

Sehr gutes informatives und ausführliches Buch! Jederzeit weiter zu empfehlen!!
Sehr interessant geschrieben.Wunderbar gegliedert und die einzelnen Kapitel farblich abgesetzt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden