• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 13 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Reinhard Heydrich: Biogra... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von presseundbuch
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: unbenutzt, ungelesen, versicherter Versand, Rechnung in der Lieferung, als Mängelexemplar gekennzeichnet, leichte Lagerspuren
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 6,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Reinhard Heydrich: Biographie Broschiert – 9. April 2013

21 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99
EUR 16,99 EUR 10,99
67 neu ab EUR 16,99 6 gebraucht ab EUR 10,99

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Reinhard Heydrich: Biographie + Heinrich Himmler: Biographie + Kommandant in Auschwitz: Autobiographische Aufzeichnungen des Rudolf Höß
Preis für alle drei: EUR 46,88

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation


Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Eine beeindruckende Biografie.« (Die Zeit, 06.10.2011)

»Für jeden, der begreifen will, wie die nationalsozialistischen Gewaltverbrechen geplant, vorbereitet und durchgeführt worden sind, ist diese Biografie unverzichtbar.« (Die Welt, 22.10.2011)

»Gerwarth hat ein wichtiges Buch geschrieben, das auf beeindruckende Weise die mörderische Radikalisierung des Regimes an einem seiner bedeutendsten und schrecklichsten Protagonisten darstellt.« (Frankfurter Allgemeine Zeitung, 29.05.2012) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Gebundene Ausgabe .

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Robert Gerwarth, geboren 1976, hat Geschichte in Berlin studiert und in Oxford promoviert. Nach Stationen an den Universitäten Harvard und Princeton lehrt Gerwarth heute als Professor für Moderne Geschichte am University College in Dublin und ist Gründungsdirektor des dortigen Zentrums für Kriegsstudien, das vom European Research Council und der Guggenheim Stiftung gefördert wird. Er ist Fellow der Royal Historical Society, Mitglied der Royal Irish Academy und Autor zahlreicher Publikationen. Sein Buch »Der Bismarck-Mythos. Die Deutschen und der Eiserne Kanzler« (Siedler, 2007) wurde mit dem renommierten Fraenkel Prize ausgezeichnet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

48 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "Hamburger Jung" am 13. Oktober 2011
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Robert Gerwarth hat mit der erstklassigen Biographie Reinhard Heydrich" nicht nur die erste wissenschaftlichen Ansprüchen genügende Lebensdarstellung dieser zentralen Figur des Terrorapparates des Dritten Reiches" vorgelegt, sondern auch im Rahmen der nationalsozialistischen Täterforschung ein neues Standardwerk geschaffen.

Die in der bisherigen bedeutendsten Biographen von Deschner vertretene Ansicht des ideologisch gleichgültigen Technokraten und karriereorientierten Manager des Massenmordes" vermag er überzeugend anhand von schriftlichen Zeugnissen Heydrichs , seiner Frau und von Zeitgenossen zu wiederlegen. Die ideologische Radikalisierung des ehrgeizigen und nach dem Rauschmiss aus der Marine vor den Scherben seiner Existenz und der angestrebten und verheißungsvollen Karriere stehenden intelligenten , sportlichen und zielstrebigen jungen Heydrich erfolgte zunächst über seine Frau und deren Familie anschließend über sein gutes Verhältnis zu Himmler und die Übernahme von dessen ideologischen Standpunkten, was Gerwarth dezidiert und stringent zu begründen weiß. Nachdem er Himmler trotz eigentlich fehlender Fachkenntnisse über Geheimdienstarbeit von seinen Fähigkeiten und Vorstellungen von Geheimdienstarbeit zu überzeugen wusste, wurde er zum Leiter des Parteiinternen Sicherheitsdienstes ernannt und begann sein unaufhaltsamer Aufstieg in der SS. Getrieben von dem persönlichen Anspruch niemals mehr zu scheitern und andere immer zu übertreffen radikalisierte Heydrich sich im Laufe der Dreißiger Jahre weiter und mit Beginn des II.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
21 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Robert Siorac am 21. Februar 2012
Format: Gebundene Ausgabe
Die Biographie bietet einen guten kompakten Überblick. Sie gut geschrieben und läßt sich leicht lesen. Neueste Täterforschung ist eingeflossen. Trotzdem finden sich nicht wenige sachliche Fehler und Widersprüche, z. B.: die Ermordung der jüdischen Geiseln im KZ Sachsenhausen war keine Racheaktion für das Heydrich-Attentat, sondern für den Brandanschlag der Baum-Gruppe auf die Ausstellung das Sowjet-Paradies, wie der Autor selbst in einer Anmerkung an anderer Stelle schreibt. Solche Fehler könnten für die zweite Auflage korrigiert werden. Besonders innovativ ist die Biographie allerdings nicht. Sie faßt aber den Forschungsstand relativ gut zusammen und kann daher gerade Nicht-Spezialisten empfohlen werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Oliver Steffen am 13. Juni 2015
Format: Broschiert
Reinhard Heydrich war neben Heinrich Himmler der Hauptverantwortliche und Cheforganisator der NS-Repressions-, Verfolgungs- und Vernichtungspolitik. Als Chef des berüchtigten "Sicherheitsdienstes" (SD) der SS, der Sicherheitspolizei und des späteren "Reichssicherheitshauptamtes" (RSHA) zeichnete er verantwortlich für das Wirken von Gestapo, SS-Terror, Unterdrückung politischer und Verfolgung "weltanschaulicher" Gegner des NS, die Massenmorde in Osteuropa, die Organisation des Holocaust und die Vertreibungspläne im Osten. Auf diese Weise wurde er als "Henker" berüchtigt und zum Symbol der NS-Vernichtungs- und Mordpolitik. Er organisierte Verfolgungen, Verhaftungen, Deportationen und Massenmordprogramme und führte die Elitentrupps des SS-Apparates an.
Außerdem führte er ein repressives Regiment als "Reichsprotektor" von "Böhmen und Mähren", wo er ebenfalls für Terror, Unterdrückung und die Durchsetzung der NS-Weltanschauung verantwortlich war, bis er schließlich durch ein Attentat des tschechischen Widerstandes den Tod fand.

Er war nach Hitler und Himmler wohl der drittmächtigste Mann im NS-Staat und von Gegnern wie Exponenten des Regimes entsprechend gefürchtet.

Das vorliegende Werk bemüht sich nun um die biographische Erfassung dieser Figur und berührt zugleich die Frage nach der biographischen Erfassbarkeit zentraler Exekutoren nationalsozialistischer Verfolgungs- und Vernichtungspolitik. Wie kann man solche Personen biographisch fassen?
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Regina Károlyi (Media-Mania) TOP 500 REZENSENT am 28. November 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Das Buch beginnt mit dem Attentat auf Heydrich, dessen Folgen dieser schließlich erlag, und seinen Hintergründen. Die sich anschließenden Kapitel berichten von Heydrichs Kindheit und Jugend, seiner Berufswahl und Karriere und seinem zunehmenden Einfluss als Himmlers Mitarbeiter in Nazi-Deutschland. Jedoch analysiert der Autor stets auch den geschichtlichen Kontext und zeigt wechselseitige Bezüge zwischen Heydrich und seiner politischen und sozialen Umgebung auf, er vermittelt Informationen zu den Aktivitäten der tschechischen Exilregierung unter Beneš in London und zur Rolle Englands hinsichtlich der gesamten Entwicklung im östlichen Mitteleuropa.
Hierbei gelingt Gerwarth der Spagat zwischen einer gründlichen Einbeziehung der Hintergründe und Vernetzungen und einer letztlich doch klaren Biographie der Person Heydrichs. Auch die Persönlichkeit Heydrichs, der für viele, die sich mit dem Dritten Reich beschäftigen, regelrecht als das personifizierte Böse gilt, betrachtet der Autor analytisch und zeigt auf, wie nacheinander die "bösen" Facetten dieses Charakters aufscheinen und sich verstärken, bis aus Heydrich der führende Logistiker des Holocaust wird.
Der Leser lernt so eine beispiellose Nazi-Karriere kennen und wird mit den Institutionen vertraut, mit denen Heydrichs Aufstieg und Macht eng verknüpft waren, vor allem die SS und das von ihm geleitete Reichssicherheitshauptamt.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen