Reiner Wein: Der sechste Fall für Bruno, Chef de police und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Reiner Wein: Der sechste ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Reiner Wein: Der sechste Fall für Bruno, Chef de police Gebundene Ausgabe – 30. April 2014


Alle 5 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 22,90
EUR 22,90 EUR 9,90
74 neu ab EUR 22,90 16 gebraucht ab EUR 9,90

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Reiner Wein: Der sechste Fall für Bruno, Chef de police + Femme fatale: Der fünfte Fall für Bruno, Chef de police + Delikatessen: Der vierte Fall für Bruno, Chef de police
Preis für alle drei: EUR 44,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 432 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 1 (30. April 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257068964
  • ISBN-13: 978-3257068962
  • Originaltitel: The Resistance Man
  • Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 3 x 18,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.9 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (39 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 15.690 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Martin Walker, geboren 1947, ist gebürtiger Schotte und nicht nur Schriftsteller, sondern auch Historiker und politischer Journalist. Er lebt in Washington und im Périgord und studierte Geschichte in Oxford sowie internationale Beziehungen und Wirtschaft in Harvard. Danach war er 25 Jahre lang Journalist bei der britischen Tageszeitung ›The Guardian‹. Heute ist er Vorsitzender eines privaten Think-Tanks für Topmanager mit Sitz in Washington. Seine ›Bruno‹-Romane erscheinen in neun Sprachen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.9 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

29 von 30 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Druss TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 3. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe
"Reiner Wein" ist der sechste Fall für Bruno, den sympathischen Dorfpolizisten aus St. Denis im Perigord.
Diesmal geht es um einen verstorbenen Widerstandskämpfer, um eine Einbruchserie und um Verwicklungen in der nationalen und internationalen Politik.

Martin Walker steht sicher nicht in dem Verdacht, ein großer Literat zu sein, doch den ersten 200 Seiten seines neuen Romans muss man schon mit viel Wohlwollen begegnen, um das Buch zu mögen.
Stilistisch äußerst limitiert, hölzern und gestelzt, mit einem latenten, fast schon unangenehmen, belehrenden Unterton, plätschert die Geschichte dahin.
Die Story selbst wirkt arg konstruiert. So fragt sich der aufmerksame Leser am Ende doch, ob die Vielzahl von Ereignissen, v. a. die Resistance-Geschichte und die aktuelle französische Politik, für das Buch als Gesamtwerk wirklich wichtig und zielführend waren.
Letztlich lebt der Roman, wie schon seine Vorgänger, wesentlich von den Landschaftsbeschreibungen und den Beschreibungen kulinarischer Genüsse, derer es im Perigord wahrlich zahlreiche gibt. Allerdings fallen diese im Vergleich zu den ersten fünf Büchern eher mager aus.
Für Freunde kultivierter Kriminalfälle dürfte der Roman eher eine Enttäuschung sein.
Der aufgerufene Preis für die gebundene Ausgabe ist schon mehr als heftig und katapultiert die Erwartungshaltung verlagsintern in Richtung von Suters van Allmen oder Leons Brunetti. Diese Hoffnung kann nicht erfüllt werden.

Fazit: Für Bruno-Fans sicher ein "Must have". Ansonsten ein allenfalls durchschnittlicher Roman zu einem außerordentlich ambitionierten Preis.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Nikolaus Roesler am 24. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der sechste Bruno ist mit Motiven überladen, die gegen Ende des Romans allesamt gar keine Rolle mehr spielen; die Geschichte wirkt dadurch reichlich wirr. Sprachlich teilweise extrem simpel, dazu oft hölzern und steif (liegt nur z.T. an der Übersetzung, das engl. Original ist kaum besser). Man sollte seine Zeit mit etwas Abwechslungsreicherem verbringen als mit der Lektüre dieses langweiligen, dazu noch überteuerten Romans, bei dem peinlich deutlich wird, dass Martin Walker KEIN Schriftsteller ist.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Christoph Martin Wieland TOP 1000 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 24. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Routiniert spult Brian Walker den sechsten Fall für den Chef de police Bruno ab. Überraschungen gibt es nicht mehr, da Walker in die übliche Trickkiste greift.

Da ist die Historienkiste, diesmal zwar nicht die Steinzeit, aber wieder einmal der Zweite Weltkrieg und französische Nachkriegsgeschichte.

Da sind Brunos Frauen, Pamela ist zurück aus Schottland und Isabelle ist, diesmal noch aus Paris kommend, natürlich auch involviert.

Da sind Brunos Tiere, ein kleiner Hund und sein Pferd. Da sind die Bewohner von Saint Denis, weiterhin durchaus liebenswert.

Da sind die Landschaft des Périgord und seine Rezepte, Reiseführer und kulinarischer Verführer gleichzeitig, diesmal sogar mit einem Special Brunos für Hundekuchen. Das passende Kochbuch ist nun auch endlich angekündigt, ein kleiner Reiseführer lag ja schon der letzten Ausgabe bei.

Eigentlich geht es um Antiquitätendiebstähle, um einen Mord unter Schwulen oder Familienangehörigen und um die Aufdeckung der wahren Zusammenhänge über das französische Atomprogramm. Schema B funktioniert, unterhält auch noch in gewissem Maße, aber die Überraschungen fehlen. Martin Walker sollte sich mehr einfallen lassen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von psschulz2 VINE-PRODUKTTESTER am 7. Mai 2014
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der Titel "Reiner Wein" im Zusammenhang mit dem Umschlagbild erweckte in mir die Erwartungshaltung hin zu "gut Essen und Trinken" und auch hin zu schönen Landschaftsbeschreibungen, wie wir sie von Martin Walker kennen; diesmal ist davon weniger enthalten, da wurde ich enttäuscht. Dafür nimmt Brunos neuer Hund, noch ein Welpe, einen größeren Part ein - für mich einen zu großen Part; dem einen oder anderen Hunde-Liebhaber unter den Bruno-Fans mag es vielleicht gefallen.
Da nicht so viel Wein vorkommt, würde ich den Titel des Buches vielleicht eher in Richtung "reinen Wein einschenken" verstehen. Der deutsche Titel hat auch nichts mit dem Original-Titel zu tun, den ich passender finde.
Wie stets erzählt der Autor viel von Geschichte und Politik Frankreichs, das ist lehrreich aber vielleicht auch etwas belehrend. Er wirbt diesmal (dezent) für Toleranz gegenüber Homosexuellen. Das alles ist eingepackt in eine wie meist bei Martin Walker hoch aufgehängte Kriminalgeschichte, die aber diesmal nicht zu den Besten von Walker gehört: Auf mich wirkt sie doch etwas an den Haaren herbeigezogen und unglaubwürdig.
Gut ist, dass Bruno nicht wieder so zum Superhelden wird; zwar ist er der Einzige, der den Durchblick hat, obwohl viele Ermittler herumlaufen; und bei gefährlichen Situationen ist er stets vorne dran; aber gar so alles könnend und jede Situation meisternd wie in den vorangegangenen Bänden ist Bruno diesmal nicht.
Ich bin insgesamt etwas enttäuscht und bereue, den stolzen Preis für dieses Buch ausgegeben zu haben. (Den nächsten Band werde ich mir aus der Stadtbücherei holen, auch wenn ich ihn dann nicht so kurz nach der Veröffentlichung lesen kann.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden