Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 9,41

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,85 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Beginnen Sie mit dem Lesen von Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall [Gebundene Ausgabe]

Donna Leon
3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 22,90 kostenlose Lieferung Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 31. Oktober: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 9,99  
Gebundene Ausgabe EUR 22,90  
Broschiert EUR 10,90  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 21,35 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de
Audio CD, Audiobook EUR 31,90  

Kurzbeschreibung

22. Mai 2012
Herzversagen – das diagnostiziert der penible Pathologe Rizzardi beim Tod von Signora Altavilla. Kein Fall für Brunetti mithin? Der Commissario traut dem Frieden nicht. Wer sucht, der findet …

Hinweise und Aktionen

  • Besuchen Sie den Diogenes Shop und finden Sie dort weitere interessante Bestseller.


Wird oft zusammen gekauft

Reiches Erbe: Commissario Brunettis zwanzigster Fall + Tierische Profite: Commissario Brunnetis einundzwanzigster Fall + Auf Treu und Glauben: Commissario Brunettis neunzehnter Fall
Preis für alle drei: EUR 56,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 320 Seiten
  • Verlag: Diogenes; Auflage: 2 (22. Mai 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3257068204
  • ISBN-13: 978-3257068207
  • Originaltitel: Drawing Conclusions
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (74 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 59.184 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Auf Donna Leon können sich die Leser verlassen: Jedes Jahr beschert sie ihnen einen neuen Brunetti-Krimi. Der Commissario ermittelt in sämtlichen Gassen und allen Bevölkerungsschichten Venedigs. Er kämpft gegen den Filz in den Behörden, korrupte Beamte und Verbrecher. Die Autorin lässt ihn bei seiner Familie und gutem Essen immer wieder Kraft tanken. Leon wurde 1942 in New Jersey geboren. Sie verließ Amerika 1965, studierte in Italien und reiste anschließend als Reiseleiterin, Werbetexterin und Lehrerin durch die halbe Welt. Seit 1981 ist Venedig ihr fester Wohnsitz. Seit dem ersten Brunetti-Buch "Venezianisches Finale" entsteht hier jedes Jahr ein neuer Roman.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Donna Leon, 1942 in New Jersey geboren, lebt seit 1981 in Venedig. Commissario Brunetti machte sie weltberühmt – man kann auf seinen Spuren durch Venedig streifen oder auch köstlich speisen –, doch die Barockmusik ist ihr nicht weniger wichtig. Donna Leon fördert die Einspielungen ihres Lieblingsorchesters ›Il Complesso Barocco‹. Gemeinsam haben sie zwei kleine Bücher mit CD herausgegeben: ›Tiere und Töne‹ mit Händel-Arien und ›Kurioses aus Venedig‹mit Vivaldi-Musik.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Was war das nun? 29. März 2013
Von gigunelsa VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Natürlich muss man den 20. Fall gelesen haben, wenn man vom ersten angefangen, alle Kriminalfälle mit Commissario Brunetti und seiner Crew durchgestanden hat. Wie immer hat mich das Lokalkolorit von Venedig sehr fasziniert, und die Charaktere der Hauptdarsteller bleiben sich immer gleich: Der höfliche, wohlerzogene Commissario Brunetti, sein zuverlässiger Assistent Vianello, der etwas dümmliche, eitle Chef Patta, und, von mir hochverehrt, die Sekretärin Signorina Elettra, die ein einmaliges Geschick im Auftun von Gesetzeslücken für ihre bzw. Brunettis Recherchen hat.
Was mir auch sehr gut gefällt, ist, dass Der Kommissar ein ganz normales Familienleben führt, eine kapriziöse, eigenwillige, aber loyale Ehefrau hat, die dazu noch excellent kochen kann, und 2 jugendliche Kinder, die er zwar immer seltener am Tisch vorfindet, dies dann aber um so mehr genießt. Endlich mal keine verkrachte Existenz, die mit Neurosen u. Psychosen zu kämpfen hat, das, und das Milieu in Venedig, ist mal wieder eine wohltuende Abwechslung.
Die Handlung erscheint mir dieses Mal sehr sprunghaft und durcheinander, es werden Fäden aufgegriffen, aber nicht weiter verfolgt, geschweige denn verknüpft. Der etwas unklare Tod einer alten Dame, vom Gerichtsmediziner als natürliches Herzversagen diagnostiziert, könnte aber auch ein Verbrechen gewesen sein. Dies versucht Brunetti aufzuklären u. gerät in ein katholisches Pflegeheim, wo er nach Hinweisen sucht. Er findet Menschen, mit denen die Tote vorher Kontakt hatte, es gibt nur Gutes über sie zu berichten. Aber alles wird irgendwie nur angerissen, und am Ende fragt sich der Leser: Wars das nun? Oder, besser: Was war das nun?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
77 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Jubiläum für Brunetti 28. Mai 2012
Format:Gebundene Ausgabe|Verifizierter Kauf
Nun dürfen wir Commissario Brunetti also bei seinem 20.Fall über die Schulter sehen - herzlichen Glückwunsch! Nachdem ich alle Fälle gelesen habe, fällt es leicht, Vergleiche zu den anderen Büchern zu ziehen und auch zu bewerten.

Brunetti wird spät abends zu einer Toten gerufen. Die alte Frau Altavilla wurde von der Nachbarin tot in der Wohnung gefunden. Alles deutet auf Herzversagen hin, aber Brunetti, ganz alter Hase, hat ein komisches Gefühl im Bauch. Und dies trügt ihn nicht: Es war Mord ...

Nach all den Jahren merkt man Brunetti die Reife und Abgeklärtheit an. Donna Leon hat ihn nie als Rauhbein oder gerissenen Polizisten dargestellt, eher kommt der leise Witz in den Gesprächen mit Patta hervor, die Wärme im Kreise seiner Familie. Er ist ein Sympath!

Dieser Fall ist, wie auch schon die letzten Bände der Reihe, eher langsam, bedächtig, kaum Wortwitz oder Schlagabtausch, dafür gerne politisch-kritische Anmerkungen, wie eingestreut. Kurz: es plätschert leise-langsam vor sich hin und
trotzdem mag man das Buch nicht aus der Hand legen.
Ich gebe dennoch nicht die volle Sternenzahl, weil mich die detaillierten Beschreibungen teilweise zu sehr anödeten. Jede Kleinigkeit wird erwähnt, jede Körperhaltung, jede Mimik, jedes Detail. Das ist manchmal verwirrend, denn ich als Leser mag bei Krimis miträtseln und denke bei jedem Detail, es wäre wichtig für den Fall. Pustekuchen, es ist schlussendlich nur Zeilenfüllend.

Resümee: Ich habe Brunetti in all den Jahren ins Herz geschlossen und kann mit der etwas erlahmenden Schreibweise von Frau Leon leben. Auch das nächste Buch werde ich lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
16 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Langatmig und kraftlos 23. November 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ich finde, das Buch ist gut geschrieben und hat durchaus Charme. Allerdings ist es für einen Krimi ziemlich langweilig. Es gibt kaum Momente der Spannung, dafür endlose Gedankengänge von Brunetti, die nichts mit dem Fall zu tun haben. Außerdem finde ich, dass Brunetti ziemlich 'an Biss' verloren hat. Er wirkt geradezu unsicher stellenweise. Ich hatte schon überlegt, das Buch mittendrin wegzulegen, mich dann doch aber durchgekämpft bis zum Ende. Glücklicherweise habe ich es nur geliehen – hätte ich es gekauft, wäre ich ziemlich verärgert.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
30 von 36 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Eine Serie ist eine Serie ist eine Serie 13. Juni 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Ist es schon der 20. Fall? Werden wir etwas Neues über Brunetti erfahren. Leider nicht, aber das ist ja auch nicht zu erwarten in einer solch langen Serie. Brunetti geht seinen Ermittlungen nach - eine alte Frau ist tot aufgefunden worden - und wir begleiten den Commissario.
Dieser Fall ist eher ruhig fliessend, wie immer mit viel politischer Kritik. Der Krimi ist nicht wirklich nebensächlich, aber man liest Brunetti einerseits wegen dem italienischen Flair, andererseits weil einem die Figur ans Herz gewachsen ist. Aber vielleicht ist es nun auch mal genug. Die Serie ist selbstreferenziell geworden und wir wissen gar nicht mehr, warum wir sie kaufen, vielleicht einfach um die Serie zu vervollständigen?
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Ich habe alle Bücher bisher gelesen. Leon gehen die Ideen aus, obwohl der 19. Fall noch "schlechter" war als dieser. Ich hoffe, mit diesem Band geht es wieder bergauf. Es ging aber trotzdem nicht direkt um Mord, sondern wiederum nur um Politik, Wirtschaft, Korruption. Wer Vorurteile gehen Venezia schüren möchte, der richtiger Platz. Nur für Fans.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen venedig fan
venedig ist halt einfach umwerfend und deshalb liebe ich auch das vermittelte lokalkolorit, beim lesen kommt das gefühl mittendrinn zu sein
Vor 6 Tagen von kurt knoebl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Begeistert von Brrunetti
Immer durchdachte Krimis. Durch Venedig streifen, herrlich.Im Frühjahr fünf Tage Venedig zu Fuss erforscht, kommen beim lesen die schönen Erinnerungen wieder in... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Tagen von Friedemann Pfenning veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen einfach aber gut - einfach Donna Leon
Was kann man noch sagen nach 20 Fällen von Brunetti? Bestimmt nicht - kennst du einen, kennst du alle... Lesen Sie weiter...
Vor 27 Tagen von anonym veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen ein Donna-Leon, wie man ihn erwartet
. . .man erwartet einen Donna Leon-Krimi und bekommt ihn auch, ohne wenn und aber. Man ist schon gespannt auf den nächsten . . .
Vor 1 Monat von Wolfgang Schuchardt veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gute Unterhaltung
Eine leicht erzählte Geschichte mit sympathischen Figuren aber wenig Spannung. Kein echter Krimi. Aber ein rührendes gutes Happy End. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Roland Sbiegay veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Reiches Erbe. Commissario Brunetti
Ich liebe die Autorin Donna Leon. Habe fast alle Bücher über Brunetti, da ich ein Italienfan bzw. Venedigfan bin. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Renate Nolte veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wie immer top
Es ist wieder ein Super Donna Leon Buch wie alle vorigen auch einfach identisch. Hoffen wir auf weitere gute Ausgaben.
Vor 3 Monaten von Marcel Berthoud veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Zum Einschlafen zu langweilig
Die Verfilmung ist diesmal leider auch nicht der große Reisser, aber immer noch wesentlich unterhaltsamer als dieses Buch. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von buchfux veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Ich liebe Venedig...
... und die Bücher von Donna Leon. Mit Commissario Brunetti als Ermittler gehe ich im Geiste durch Venedig und bin gespannt wer diesmal der Möder ist. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von Helga Markmann veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Nun ist es genug!
Mit diesem 20. Fall beschließe ich für mich ganz persönlich die Brunetti-Saga. Leider kann ich die positiven Bewertungen meiner Kollegen nicht unterstützen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Columbo veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar