Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Reggae in Deutschland Taschenbuch – 18. September 2007


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,67
10 gebraucht ab EUR 0,67

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: KiWi-Taschenbuch (18. September 2007)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3462039520
  • ISBN-13: 978-3462039528
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 619.968 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Buch welches sich im Fluge liest. [...] Lesenswert!«, MK Zwo

»Informativ und kurzweilig.«, goon

»Ein Muss für jeden Reggae-Interessierten.«, Ruhr-Nachrichten

»Ein kenntnisreich zusammengetragenes Buch.«, taz.de

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Olaf Karnik, geboren 1962, lebt und arbeitet in Köln als freier Journalist und Autor, u.a. für _Neue Zürche_r Zeitung, WDR, Deutschlandfunk, Intro. Er ist Buchautor (Chasin’ A Dream. Die Musik des schwarzen Amerika von Soul bis HipHop, 1989, mit Gerald Hündgen) und realisierte mit Christoph Dreher die Fernsehreihe Fantastic Voyages. Er war Redakteur der Spex, Musiker der Gruppe Genf, und ist seit 20 Jahren DJ. Helmut Philipps, geboren 1953, lebt in Dortmund, arbeitet seit vielen Jahren als Tontechniker für Götz Alsmann und schreibt regelmäßig für das Reggaemagazin Riddim. Er selbst gehört zu den Pionieren der Reggae-Szene in Deutschland und hat schon sehr früh als Produzent gearbeitet.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dubpoet am 1. Juni 2009
Format: Taschenbuch
Kurz gesagt: Das Büchlein, von zwei Experten verfasst, ist äußerst kurzweilig geschrieben und informativ. Besonders interessant fand ich die Kapitel über die Etablierung des deutschsprachigen Reggae. Allerdings ist die Frage, wer denn die Zielgruppe des Buchs ist, denn wer sich bereits für (deutschen) Reggae interessiert hat, der erfährt (besonders in den hinteren Kapiteln) nicht sonderlich viel Neues. Vieles ist bereits aus der RIDDIM bzw. aus diversen Internetseiten bekannt.
Tipp: Falls sich jemand für die Geschichte des jamaikanischen Reggae interessiert, der sei verwiesen auf das ebenfalls kompakte und interessante Werk "Do The Reggae - Von Pocomania bis Ragga und der Mythos Bob Marley" Von René Wynands, erhältlich zum kostenlosen Download auf [...] Viel Spaß!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jürgen am 29. März 2012
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Sehr interessante Geschichten über die Anfänge des deutschen Reggae. Wenn man
schon seit ewigen Zeiten Reggae-Fan ist und sich auch für die Hintergründe
interessiert, wünscht man sich, man hätte dieses Buch damals schon gehabt. Ohne
Internet war es zu dieser Zeit sehr mühsam an Informationen zu kommen.
Dieses Buch gibt einen guten Überblick über die deutsche Reggae-Szene bis 2007.
Seitdem hat sich jedoch schon wieder einiges getan. Es wäre also an der Zeit für
eine Fortsetzung!
Interessant ist auch die anhängende Diskographie. Als echter Reggae-Fan entdeckt
man dort zwar vieles aus dem eigenem Plattenschrank, aber auch einiges an bis
dato unbekanntem. Dieses animiert einen zum weiteren recherchieren und suchen.
Kurz gesagt: Es lohnt sich auf jeden Fall dieses Buch zu lesen.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen