oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Ohrenschmau... In den Einkaufswagen
EUR 698,00  Kostenlose Lieferung. Details
ART & VOICE - Hifi - High End - Heimkino - Hannover In den Einkaufswagen
EUR 698,00 + kostenlose Lieferung.
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Rega DAC-R schwarz

von Rega
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 698,00 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager
Verkauf durch Projekt Akustik und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Montag, 28. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
  • Rega USB DAC
  • 2 Optische Digitaleingänge
  • 2 Koxial Digitaleingänge
  • Upsampling bis 192 KHz
  • 24 Bit


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.



Produktinformation

  • Artikelgewicht: 4 Kg
  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 4,8 Kg
  • Herstellerreferenz : DAC
  • ASIN: B004OWL28Y
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 22. Februar 2011
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 82.767 in Elektronik (Siehe Top 100 in Elektronik)

Produktbeschreibungen

- 5 Digitaleingänge (2 x optisch, 2 x koaxial, 1 x USB) - Wandler konvertiert 16, 24 & 32 bit, in allen gängigen Samplingfrequenzen zwischen 32kHz bis 192 kHz, in analoge Signale - Zwischen 5 verschiedenen Digitalfiltern wählbar - Digitale Wolfson Eingangsstufe mit stabilisierter Jitter Clock - Bestückt mit zwei parallel geschalteten Wolfson WM 8742 DACs, welche mit einer Datenzwischenspeicherung versehen sind (Vergleichbare Technologie zu Isis) - Diskret aufgebaute Ausgangsstufe

Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rega Dac 6. Februar 2012
Habe den Rega Dac nun seit vier Wochen in Betrieb und recht viel Zeit in das "Ausprobieren" investiert.
Dies bezieht sich sowohl auf das Gerät selbst, als auch auf die "Zuspieler", deren Aufstellung und Verkabelung, sowie die "Weiterverwerter", also Verstärker und Lautsprecher. Wobei ich hinsichtlich der letzteren bemerken will,
dass ich mit diesen Komponenten ( Spendor LS 3/5a an großem Rein-Class-A-Verstärker )schon seit vielen Jahren höre und sie infolgedessen auch sehr gut kenne. Eingangsseitig habe ich alles am Rega angeschlossen, was greifbar war und einen Digitalausgang oder eine USB-Buchse hatte. Das erstreckte sich vom Standard-DVD-Player bis hin zu wirklich
hochwertigen CD-Playern und Laufwerken auf der einen Seite als auch unterschiedlichen "USB-Musik-Maschinen" auf der anderen.

Erstes Fazit: Der Rega hat einen eigenen, unverwechselbaren Klang-Charakter! Natürlich hört man deutlich, ob ein günstiger DVD-Player oder ein Transport aus dem hohen vierstelligen Bereich die Musik von der CD zuspielt. Ebenso
ist der Unterschied zwischen MP3 und hochauflösender Datei über USB klar auszumachen. Aber alle bekommen den "Rega-Stempel" mit auf den Weg. Und der passt bei mir (rein subjektiv) ganz hervorragend! Entsprechend meines persönlichen Ansatzes hinsichtlich "HiFi/High End", dass weniger oft mehr ist (..sonst betreibt man keine 3/5 über zwanzig Jahre..), ist der Rega ein Volltreffer in meiner Kette. Diese Kiste "schüttelt" die zugespielte Musik einfach so aus dem Ärmel, als dürfe sie anders gar nicht klingen. Nach einer langen Hörsitzung mit dem Rega schaltete ich auf einen geliehenen "Kracher-CD-Player" (..einen Testsieger der Testsieger...), der direkt am Verstärker hing, um.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Musikgenuss pur mit Langzeithörqualität 22. März 2013
Von S. Will
Verifizierter Kauf
Ich habe mir den DAC angeschafft, weil der Wandler meines Cambridge 840c nach vier Jahren Betrieb anfing Störungen zu produzieren. Zudem fingen Cds mit dem Cambridge an langweilig zu werden, sobald man alle Details im Klangbild entdeckt hatte. Ich benutze den 840C daher jetzt nur noch als Laufwerk für den Rega DAC (unbedingt mit "pass through" option, um den Cambridge DSP zu umgehen!). Weitere Komponenten sind 840E/W Vertärkerkombi und die Dynaudios Contour 3.4.

Der bassstarke, körperhafte, räumliche und volle, erdige Klang des Rega-DAC begeisterte mich mit dem ersten Einschalten und harmonierte für mich wesentlich besser mit dem Cambridge Verstärker als deren hauseigener CD Player. Mit dem Rega DAC kann man wunderbar entspannt laut hören ohne jemals das Gefühl tonaler Belästigung zu haben. Alle Instrumente wirken griffig und echt mit wunderschönen Texturen. Bei Klavieraufnahmen ist die phyische Dimension des Instruments förmlich spürbar - ein Resultat u.a. des hervorragend aufgelösten Tieftonbereichs. Die Musik ist mit dem Rega geerdet, mit einer auf den Bauch abzielenden Unmittelbarkeit und vermag emotional zu bewegen. Die oftmals zu lesende Meinung, dass der Rega weniger Details als der Cambridge vermittelt kann ich nicht nachvollziehen. Wo der Cambridge Töne (mit zugegebenermaßen farbigen, ätherischen Höhen) produziert, entstehen beim Rega reale, von Musikern gespielte Instrumente, die sinnvoll in das Gesamtklangbild integriert sind ohne dass irgendwas sich hervordrängt. Alles wirkt echter und involvierender als mit dem Cambridge, der immer wieder dazu neigt, nebensächliche Details aufzuzählen, die einen gar nicht interessieren.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Rega DAC, angeschlossen an Pioneer SC-LX83 1. Juni 2012
Der D/A Wandler wurde ja in der Presse überaus gelobt, was mich nun bestärkt hat, einmal viel Geld an die Hand zu nehmen.

Mein Equipment ist:
PC mit BE_Quit! Netzteil 580Watt, Silver
Samsung SSD_Festplatte
Soundkarte Creativ_X-Fi Titanium HD, über Optical_Outkabel angeklemmt !!

AV_Receiver:
Pioneer SC-LX 83

Lautsprecher/Subwoofer:

Sub: B&W ASW 825 Front: DynaudioFocus 160 Center: DynaudioContour S-CX Rear/Speaker: 42-SAT

Der Sound nach meinem persönlichem Geschmack geschildert:

Der Rega DAC hört sich super an. Der Sound ist herrlich satt/ voll! Das Musikbild ist absolut klar und stimmig. Es ist kein Vergleich zu vorher. Ich habe etliche male hin und her gesteckt und konnte es nicht glauben, dass sich das Klangbild derart positiv verändern lässt.
Es ist einfach die neue Ruhe" im Sound, der mich begeistert.

Der Bass nochmals präziser, was Suchtpotenzial erschließt.

Ich möchte es mal so ausdrücken, es ist eine andere Liga vom Sound her und hat nichts mehr mit dem typischen PC Sound zu tun, den ich einige Jahre genießen durfte--))
Da der Pioneer auch ein Up-Sampling auf 32-Bit kann, war ich der Meinung, daß der Rega/ DAC hier nichts bewegen dürfte.

Heute kann ich nur sagen, es muss ausprobiert werden. Der REGA_DAC ist einfach nur klasse und ich kann Ihn nur wärmsten empfehlen.

Allerdings habe ich Ihn nicht per USB angeklemmt, sondern Optisch!!
Ich wollte hier die direkte Verbindung zum PC vermeiden.

Die Filter sehe ich übrigens auch so, wie mein Vorredner beschrieben hat!!

Meine Lieblingsposition ist zurzeit die Nr. Filter3".
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Ähnliche Artikel finden