Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Reflections

Apocalyptica Audio CD
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 13,28 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 28. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Apocalyptica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Apocalyptica

Fotos

Abbildung von Apocalyptica

Biografie

Die aus Finnland stammende, orchestrale Rockband Apocalyptica hat seit ihrer Gründung im Jahr 1993 sechs Studioalben veröffentlicht. Cello-Instrumentals bildeten stets die Basis, doch immer wieder wurde auch gesungen. Eigentlich spielte es jedoch keine allzu große Rolle, welche Ausdrucksform Apocalyptica gerade erforschten, ob sie nun atmosphärische Zwischenspiele ... Lesen Sie mehr im Apocalyptica-Shop

Besuchen Sie den Apocalyptica-Shop bei Amazon.de
mit 36 Alben, 9 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Reflections + Inquisition Symphony + 7th Symphony
Preis für alle drei: EUR 26,32

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Inquisition Symphony EUR 7,49
  • 7th Symphony EUR 5,55

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (17. Februar 2003)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Mercury (Universal Music Austria)
  • ASIN: B000088SXI
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (52 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 290.047 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Prologue (Apprehension)
2. No Education
3. Faraway
4. Somewhere Around Nothing
5. Drive
6. Cohkka
7. Conclusion
8. Resurrection
9. Heat
10. Cortége
11. Pandemonium
12. Toreador II
13. Epilogue (Relief)
14. Seeman [Album Version]
15. Faraway, Vol. 2 [Extended Version]
16. Delusion
17. Perdition
18. Leave Me Alone

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Zum ersten Mal in ihrer Karriere verlassen sich Apocalyptica nicht allein auf die Durchschlagskraft ihrer Celli, sondern greifen darüber hinaus auch auf Drums zurück. Ein Experiment, das interessante neue Fassetten im Bandsound offenbart, aber mit Sicherheit auch auf harsche Kritik stoßen wird. Slayer-Dampframme Dave Lombardo und Ex-Kingston-Wall-Break-König Sami Kuoppamäki unterlegen fast den kompletten Longplayer mit mal rasant knatternden (Lombardo), mal vertrackt groovenden (Kuoppamäki) Schlagzeugspuren. Dadurch haben die zum Trio geschrumpften Finnen die Möglichkeit, ihre Rhythmusarbeit herunterzuschrauben und sich mehr auf flächigere Sounds und melodischere Leads zu konzentrieren.

Bei einigen der ausschließlich aus eigener Feder stammenden und gänzlich ohne Gesang auskommenden Songs funktioniert die Cello/Schlagzeug-Fusion auch sehr gut, bei anderen verlieren die Streichinstrumente allerdings deutlich an Dynamik beziehungsweise verkommen zu relativ unspektakulären Rhythmusgitarren, denen fast alle typischen Streicher-Charakteristika fehlen. Gänsehaut-Stimmung ist immer dann vorprogrammiert, wenn die Drums pausieren oder aufs Wesentliche reduziert werden, ansonsten kleistern insbesondere Lombardos Doublebass-Teppiche die kompositorisch hervorragende und stilistisch enorm vielseitige CD leider völlig zu. Schade, hier wäre mehr drin gewesen! --Michael Rensen

kulturnews.de

Originalität und Kunstfertigkeit ließen sich den drei finnischen Orchestermusikern nicht absprechen, als sie Cello und Bogen missbrauchten, um sich zur Erholung durch ein Repertoire aus Slayer-, Sepultura- und natürlich Metallica-Titeln zu schrabben. Originell war zumindest der Effekt, nicht unbedingt die musikalische Qualität. Denn außer tongetreuer Übersetzung wussten sie den Stücken meist nichts hinzuzufügen. Doch jeder Manierismus hat seine Halbwertszeit. Das wissen auch die Leder-Cellisten. Zwar brazzt und brät es auf ihrem neuen Album, das erstmals ohne Coverversionen auskommt, immer noch gewaltig, doch durch die abgewetzten Kutten schimmert er schon durch: der schnieke Frack des Klassikers. (kw)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
36 von 37 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Nicht nur für Fans ein Muss! 3. November 2003
Von Iodit
Format:Audio CD
Apocalyptica veröffentlichen nun, wie schon vom Vorgängeralbum Cult, eine revised Edition, auf der neben dem "normalen" Reflections Album auch die zwei erfolgreichen Singleauskopplungen Farway Vol. 2 feat. Linda Sunblad von Lambretta und Seemann feat. Nina Hagen zu finden sind, daneben gibt es noch rare Vinyltracks, Single B Seiten und eine Bonus DVD, die neben den Videos zu Seemann, Faraway und Somewhere Around Nothing auch noch Liveaufzeichnungen umfasst. So kommt man zu einem gelungenen, 130 minütigen Bundle einer Band, die sich ihre Sporen durch interessante Metallica Cover mit vier Celli verdient hat. Im Laufe der Zeit wurden aus 4 Celli 3 mit sporadischer Drum-Unterstützung und aus einer Coverband eine Band, die den ihnen eigenen Musikstil des Nu Classic Metal, durch kraftvolle und gleichsam melodische Eigenkomponisationen entwickeln. Reflections markiert das erste Album mit reinen Eigenkomponisationen, das seinem erfolgreichem Vorgänger Cult in nichts nachstehen muss.
Für Fans von Apocalyptica ist diese Edition ein Muss, doch auch für denjenigen, der einfach "nur mal reinhören" will, bittet diese Edition einen glanzvollen Einstieg in die Welt von Apocalyptica. Wer sich bisher einfach noch nicht entschließen konnte, eine CD von Apocalyptica zu erwerben, der sollte jetzt zugreifen!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gut, aber nicht mehr klasse! 22. Oktober 2004
Von Ein Kunde
Format:Audio CD
Als ich Apocalyptica vor einiger Zeit zum ersten Mal hörte, war ich begeistert. Infolgedessen kaufte ich mir die ersten drei Alben und war wieder begeistert. Bei "Cult" konnte man schön hören, dass sich die Band weiter entwickelte und jedes Lied war ein Meisterwerk: Mal brachial und mal ruhig und kompositorisch ausgereift.
Und dann holte ich mir "Reflections" und war, wie soll man sagen, auf hohem Niveau etwas enttäuscht!
Auffällig ist sofort, dass die meisten Stücke mit Schlagzeug unterstützt werden (Dave Lombardo!) und dass Apocalyptica sie mit mehr Effekten und anderen Instrumenten untermalt (z.B. "Faraway")! Das klingt teils wirklich toll ("Somewhere around nothing"), drängt die Cellis aber auch etwas in den Hintergrund. Auch sind die Songs (mit wegen des Weggangs von Max Lilja) nicht mehr so vielschichtig wie bei o.g. Vorgängern. "No Education" und "Drive" etwa hören sich zwar nett an, bestehen aber eigentlich nur aus einem simplen Thema, das wiederholt und von Drums begleitet wird.
"Reflections" ist von kompositorischer Seite her sehr abwechslungsreich und schön anzuhören, ist jedoch nicht mehr ganz so klasse wie seine Vorgänger!
Die DVD mit Live-Mitschnitten und Interviews und die Bonus-Songs sind eine schöne Dreingabe, über die Fans (wie ich) sich freuen, aber auch nichts Besonderes. Ich hoffe und vertraue darauf, von Apocalyptica beim nächsten Mal wieder wirklich überrascht zu werden!
F.P.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen More Cello ! 19. November 2003
Format:Audio CD
"Reflections Revised" heißt dieses aus einer CD und DVD bestehende Paket. Enthalten sind die Songs des genialen Refelctions-Albums erweitert um die beiden Vol. II's von Faraway und Seemann sowie drei bislang unveröffentlichte Tracks. Die DVD enthalt insgesamt fünf Mitschnitte von zwei Konzerten, drei Videos und drei Making-of's.
Ich persönlich kann dieses Paket insbesondere denjenigen empfehlen, die bisher nur wenig mit den Jungs von Apocalyptica zu tun hatten. Die Mischung aus hartem Cello-Metal (Resurrection, Cortége), wunderschönen Balladen (Faraway, Conclusion) und den beiden Vocal-Versionen ist einfach genial und gefällt sicherlich auch Nicht-Metallern. Die DVD transportiert sehr schön, wie es auf den Konzerten zugeht. Diese sind immer ein absolutes Highlight. Die Making-Of's geben einige Hintergrundinfos und zeigen die Jungs, wie sie wirklich sind: ganz normale Menschen von nebenan! Gehört ganz sicher in jeden CD-Schrank.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Reflektionen 11. Oktober 2003
Format:Audio CD
Zeiten ändern sich, so auch bei den Finnen von Apocalyptica. Die neue CD „Reflections" bringt einige Änderungen mit sich. Die Band ist zum Trio geschrumpft, auf der CD befinden sich nur noch eigene Kompositionen, außerdem wurden diesmal verschiedene Instrumente wie Violine, Trompete, Schlagzeug und Piano in die Stücke integriert. Das Schlagzeug wird bei 5 Stücken von keinem geringeren als Dave Lombardo übernommen, ihn brauche ich wohl nicht großartig vorstellen. ;-) Wie oben erwähnt sind alle Stücke auf der Scheibe Eigenkompositionen, die meisten stammen aus der Feder von Eicca Toppinnen, ein paar wurden von Perttu Kivilakso geschrieben.
Der Vorgänger „Cult" hatte eine durchgehend düstere Atmosphäre, „Reflections" dagegen versteht es verschiedene Stimmungen und Gefühle rüberzubringen. Am Anfang mag die Scheibe für den alten Apocalyptica Fan etwas ungewohnt klingen, vor allem wegen des Schlagzeuges, nach mehreren Durchläufen möchte man diese neue Komponente aber nicht mehr missen. Auf der CD sind sowohl rockige Stücke wie „Prologue (Apprehension)", welches von einer wunderschönen Melodie durchzogen wird, als auch traumhafte Balladen wie „Faraway", welches perfekt die Gefühle, die der Schreiber beim Verfassen hatte, vermittelt. Grob umrissen geht es um Sehnsucht, aber hört euch das Stück am besten selbst an.
„Drive", dass als „Driven" auf der in Japan erschienenen Best Of enthalten ist, war eine reine Auftragsarbeit für eine japanische Autowerbung. Das passt wie die Faust aufs Auge, eignet sich doch besonders der Refrain (wenn man bei Apocalyptica von einem reden kann) als musikalischen Untermalung für eine rasante Autofahrt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Genialer Cello- ROCK! Starke Scheibe!!
Bekannt geworden durch ein Album mit METALLICA- Coversongs,
haben sich die studierten celloschwingenden Finnen bereits
auf dem Vorgängeralbum" CULT " mit durchaus... Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von APB- Girl veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Intensiv, kraftvoll, cellistisch atemberaubend!
Apocalyptica – Reflections (2003)

Die vier (beziehungsweise eigentlich nur doch drei) Teufelscellisten aus dem hohen Norden legen ihr drittes Album (ihr erstes reines... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Jan Tausendsacher veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Musik sehr gut
Die Musik von Apocalyptica ist wieder mal sehr fein. Muss man nichts weiter zu sagen.
Aber für das Copycontrol auf der CD gibt es direkt zwei Sterne Abzug. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von madwater veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Bombastisch, durchgängig und durchgehend.
Schwer, getragen, handwerklich ausgezeichnet. Einfach umwerfend. Sehr melodiös, machen den Eindruck, als wären sie frustiert und melancholisch und vor allem am... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von O. Kreckel veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Guter aber nicht ebenbürtiger Nachfolger von "Cult"
Mit "Cult" hatte Apocalyptica bei mir den Durchbruch geschafft. Es war so atmosphärisch, kraftvoll und einfach anders als der Rest. Lesen Sie weiter...
Vor 18 Monaten von Bruelldoofi veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Das Beste, was Musik zu bieten hat
Reflection ist - in meinen Augen - die beste CD aller bisher sieben Alben. Es gibt keinen Titel, der mich enttäuscht hat. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. November 2010 von Puppenbock
3.0 von 5 Sternen Nicht mehr das, was sie einmal waren
Bands verändern sich (Metallica ist ein gutes Beispiel dafür) und verlieren, aber gewinnen auch gleichzeitig neue Fans mit einem Album. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. Juli 2006 von Wütender Wotan
3.0 von 5 Sternen Nur für Fans richtig Interessant!
Anfangs war ich richtig angetan von „Reflections". Das was die Jungs drauf haben an ihren Cello's ist schon wirklich große Klasse. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. April 2005 von KW
4.0 von 5 Sternen Gut aber mit Schönheitsfehlern!
Eine sehr schöne Mischung aus ruhigen Lieder und schnellen Liedern!
Was ich persönlich als sehr großen Flop und störend empfinde, ist Faraway mit Linde-... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. September 2004 von Cari
5.0 von 5 Sternen Genialer instrumentaler Klassik-Metal!
Instrumentaler Metal mit klassischen Melodien - allerdings nicht "geklaut", sondern selbst geschrieben! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 24. Mai 2004 von Klaus Ziegler
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar