oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 2,45 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Rede an den kleinen Mann [Sondereinband]

Wilhelm Reich
4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 7,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 2. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Rede an den kleinen Mann + Charakteranalyse + Die Funktion des Orgasmus: Die Entdeckung des Orgons. Sexualökonomische Grundprobleme der biologischen Energie
Preis für alle drei: EUR 27,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Sondereinband: 128 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 18 (1. Juni 1984)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596267773
  • ISBN-13: 978-3596267774
  • Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.064 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Wilhelm Reich wurde 1897 in Dobrzcynica, Galizien, geboren. 1920 trat er in die Wiener Psychoanalytische Gesellschaft ein. 1928 Fachwissenschaftlicher Leiter der sozialistischen Gesellschaft für Sexualberatung und Sexualforschung in Wien. Nach Auseinandersetzungen mit der Komintern, den Austromarxisten und der KPD auf der einen Seite, mit der Schule Sigmund Freuds auf der anderen, wurde er 1934 aus der Kommunistischen Partei und aus der Internationalen Psychoanalytischen Vereinigung ausgeschlossen. Nach seiner Emigration in die USA entdeckte er 1938-1940 die »Orgon-Energie«, an deren Erforschung er bis zu seinem Tod 1957 arbeitete.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.6 von 5 Sternen
4.6 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
89 von 92 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Bittere Rede zur Dummheit der Masse 10. Juli 2005
Von Christian von Montfort HALL OF FAME REZENSENT
Reich, ein ehemaliger Freud-Schüler, hat 1924-1945 und auch danach Forschungen zur Psychoanalyse betrieben. Er fiel seinerzeit durch seine recht freizügigen Theorien zur freien Entfaltung des Menschen auf, die sich insbesondere auf Lust, Liebe, Orgasmus und Potenz bezogen. Sein Buch "Die Funktion des Orgasmus" war 1927 ein Skandal, bei den Nazis waren seine Bücher verboten, aber einige Jahre nach seiner Emigration 1933/39 widerfuhr ihm das gleiche Schicksal auch in den USA: Beschimpfung, Verbot und Verfolgung. Reich starb 1957 unter dubiosen Umständen in einem amerikanischen Gefängnis. Seine Theorien kann man diskutieren, doch die Schärfe der Reaktion des Staates überrascht doch sehr: Reich war letztlich am Guten, am Lebendigen, an der Liebe im Menschen interessiert und hat positiv gedacht - vielleicht hat er einfach in der falschen Zeit gelebt.
Der "Rede an den kleinen Mann" schrieb Reich 1946 aus seiner bedrängten Situation heraus. Der sinnlose Weltkrieg der letzten Jahre war das genaue Gegenteil der Liebe, die Reich predigte. Durch das ganze Buch wirft er in etwas väterlichem Stil dem "kleinen Mann" vor, sich für bösartige Ziele und Kriege irgend welcher höherer Machthaber beliebig einspannen zu lassen - anstatt sich auf sich selbst, sein Glück, seine Familie und die Liebe zu besinnen. Der "kleine Mann" denke klein und sei sich der Stärke der Masse nicht bewusst. Reich schreibt vielleicht mit einem etwas zu erhobenem Zeigefinger, aber man muss auch seine Verbitterung verstehen.
In Bezug auf die Liebe "versteifte Becken und erkaltete Geschlechtsorgane" sieht es heute wohl etwas besser aus, und gerade in Deutschland wird Naturverbundenheit und Antikriegs-Einstellung erfreulich gelebt.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
73 von 76 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Klein und gemein - der Mensch 8. Januar 2004
Von Xavier
Der Schrei eines Wissenschaftlers und Menschenfreundes, der jahrelang gegen das Unwissen und die alten Dogmen gekämpft und verloren hatte. Das Buch ist ein Muss für jeden Menschen, welcher die bequeme Opferrolle und die allgegenwärtige Passivität unserer Zeit nicht versteht.
Der kleine "gemeine" Mann, damit ist natürlich nicht die körperliche, sondern die geistige Grösse gemeint, ist Opfer seiner eigenen Kleinigkeit und Kleinlichkeit und kann sein Leben nicht in die Hand nehmen. Warum? Das versucht uns Wilhelm Reich zu erklären. Damals schon war das Thema brisant, heute ist es aktueller denn je...
War diese Rezension für Sie hilfreich?
64 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen 25 Jahre Psychiater und bittere Einsichten 9. Dezember 2001
Mit der Rede an den kleinen, gemeinen Mann erlaubt Wilhlem Reich einen Einblick in seinen Kopf, in dem gerade "Sturm herrscht". Man erkennt den außerordentlichen Psychiater, den entsetzten Beobachter der Gesellschaftsstrukturen und des Zeitgeschehens (1947). Er deckt die wahren Ursachen für Ungerechtigkeit, Unterdrückung und Armut auf, indem der auf den kleinlichen, gemeinen/fiesen Mann verweist, der immer die falschen Entscheidungen aus Kleinlichkeit trifft.
In gewisser Weise macht er hierfür auch die kleinste "Zelle" der Gesellschaft, die Kleinfamilie verantwortlich, in der durch die kleine häßliche Frau in der Erziehung die Kleinlichkeit in den Nachwuchs gepflanzt wird.
Aber im Kopf dieses großen Mannes leuchtet trotz des Sturms das Licht der wahren, echten Gefühle, die Liebe, ohne jede unanständige Belastung. Der Leser fühlt nach dieser strapziösen Literatur, das das, was alle wollen, nämlich die Lebensfreude, die Liebe zum Leben und damit auch die Lebenskraft kostenlos und überall vorhanden sind. Und eben nur der kleine Mann sich dieses freie Gut versagt.
Ein Buch, was in erster Linie zur Selbstkritik einlädt.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Enttäuschung über die Menschheit 29. April 2007
Von M
Reich war ein genialer Denker, ein brillianter Wissenschaftler und wagte, Dinge zu denken und zu erforschen,

die nicht dem Mainstream entsprachen. Das Buch ist ein Ausdruck seiner Enttäuschung und seines Schmerzes darüber. In der Rede an den kleinen Mann bringt er die Dinge auf den Punkt.

Die doppelte Moral, die gewählte Dummheit, die Art der Anmaßung, die Anspruchshaltung - dies u.mehr ist Thema dieses Buches.

Leider wird dieses Werk nie an Aktualität verlieren.

Er hat es für sich selbst geschrieben - nicht um für irgendjemanden "hilfreich" zu sein.

So etwas zu erwarten ist im Sinne Reichs eine Anmaßung.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein unbequemes, geniales Buch 16. Oktober 2008
Es gibt meiner Ansicht nach kaum ein unbequemeres, aufrüttelnderes Buch als "die Rede an den Kleinen Mann". Wilhelm Reich, genialer Arzt, Psychiater und Naturforscher, der er war, wagte es, zu Papier zu bringen, was andere weise Menschen sich seit Jahrtausenden nur anzudeuten wagten: Nicht der "Kleine Mann" ist das Opfer sondern er schafft es, seine engstirnige Einstellung zum Leben zum Gefängnis für Alle werden zu lassen. Nicht "die Obrigkeit" ist der Übeltäter, der uns Allen das Leben schwer macht. Wer "oben" ist, steht auf den Schultern derer, die "unten" stehen. Wer nicht auf diese Weise gestützt wird, fällt unzweifelhaft. Wenn dieses aufrüttelnde kleine Buch zur Standardlektüre in Schulen und Uni würde, wäre damit meiner Ansicht nach ein großer Beitrag zur Wandlung unserer Gesellschaft zum Besseren hin geleistet. Denn wahres Wachstum kommt immer von unten. Mit der Grünen Bewegung ist so etwas schon einmal gut gestartet. Jetzt wird es Zeit für eine liebevolle "Begrünung" unserer Gesellschaft!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
3.0 von 5 Sternen Die Wahrheit, und nichts als die Wahrheit
Wilhelm Reich wurde, wie fast alle Prototypen, angefeindet, und vermutlich soagar für seine ungewöhnlichen Sichtweisen getötet. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Tagen von Neo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Einer der grössten Genies des XX.Jahrhundert
Müsste als Pflichlektüre in der Schule eingeführt werden.. zwingt einem regelrecht sich mit dieser wichtigen Fragen ausseinanderzusetzen: stehst du auf der Seite des... Lesen Sie weiter...
Vor 2 Monaten von Romgard veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen traurig, aber wahr
"Du bist groß kleiner Mann, wenn du nicht klein und kleinlich bist. Deine Größe, kleiner Mann, ist die einzige Hoffnung, die uns bleibt"

Reich... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von K. Moosa veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wilhelm Reich ein ganz Großer
Die Rede an den kleinen Mann, von jemandem, der viel gelitten hat; unter der Unehrlichkeit der sich etablierenden Psychoanlayseschule, von den Nazis verfolgt und im amerkanischen... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Eckhard Schulz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wilhelm reich ist fantastisch
Wirklich fabelhaft! Eines der besten.Bücher in meiner kleinen Bibliothek des lebens. Hr Reich bleibt bei seinen Vermutungen und Interpretationen sachlich und nahe am Thema und... Lesen Sie weiter...
Vor 19 Monaten von Alaska veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zur Emanzipation des Einzelnen
Dieses Buch polarisiert!

Und es ist ein bitterer Vorwurf - gerichtet an die große Masse der Bevölkerung, welche sich ohnmächtig gegenüber den... Lesen Sie weiter...
Vor 23 Monaten von Murray veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grausame Wahrheit
Wilhelm Reich bestätigt in seinen Beobachtungen das Klischee des Spießbürgers, der am lautesten krakelt und über die vorherrschenden Zustände schimpft sie... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 2. Juli 2012 von Niemand Namenlos
5.0 von 5 Sternen Pflichtlektüre für die Schule
Dieses Buch sollte jugendlichen im alter zwischen 16 und 18 Jahren gegeben werden, damit sie ihr eigenes Wesen rechtzeitig erkennen, bevor es zu spät ist, und das Lebendige in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 22. März 2012 von Beatmebaby
5.0 von 5 Sternen sehr wichtiges buch
dieses kleine buch von wilhelm reich enthällt tiefgreifende wahrheiten. es zeigt klar auf, wie wir alle konditioniert und hypnotisiert werden, damit wir zum spielball der... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 31. März 2011 von Jan Frankl
5.0 von 5 Sternen Augenöffner für die die es wollen oder bereits dabei sind
Kurz und knapp. Philosophisch psychologische Ergründung unserer gesellschaftlichen Krankheiten und was wir in und an uns sekbst erkennen und tun müssen, um diese Welt in... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 6. November 2009 von T. Schulz
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar