Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Bei USK/FS18 Artikel erfolgt Alters?pr?g. Hier Fachh?ler mit Rechnung + Blitzversand! Bei gebrauchten Games sind die Codes meist benutzt. Bei Fragen kontaktieren Sie unseren freundlichen Kundenservice
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,50 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 4,79
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Movie-Star
In den Einkaufswagen
EUR 4,95
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Topbilliger
In den Einkaufswagen
EUR 9,79
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Red State
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Red State


Preis: EUR 4,79
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
18 neu ab EUR 3,74 31 gebraucht ab EUR 1,35 1 Sammlerstück(e) ab EUR 5,00
EUR 4,79 Nur noch 1 auf Lager Verkauf durch GMFT und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Red State + Mallrats + Chasing Amy
Preis für alle drei: EUR 22,27

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Michael Parks, Melissa Leo, John Goodman, Michael Angarano, Jennifer Schwalbach
  • Künstler: Beth Pasternak, Cabot McMullen, Glen Trew, Mary Tricia Wood, Victor Choy, Kevin Smith, David Klein, Jonathan Gordon, Deborah Aquila, Jason Clark, Harvey Cohen, Philip Elway, Shea Kammer, Nhaelan McMillan, Elyse Seiden
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 6. Dezember 2011
  • Produktionsjahr: 2011
  • Spieldauer: 88 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005SDB70Q
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 52.936 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Die Aussicht auf heißen Sex lockt drei Teenager mitten aufs Land. Von wegen. In Cooper's Dell erwartet sie die Hölle: Hinterhältig werden sie betäubt. Als sie wieder erwachen, befinden sie sich in den Händen eines erzreaktionären Bibelkults, der an ihnen mit unfassbarer Brutalität ein Exempel statuieren will. Doch damit nicht genug: Während ihrer Folter wird das Lager der Five Points Trinity Church von der Polizei umstellt. Weil Kultführer Abin Cooper nicht daran denkt aufzugeben, entfesseln die Beamten um den kompromisslosen Officer Joseph Keenan die Hölle. Und die drei Jungs sind immer noch mitten drin ...

Der kontroverseste, kompromissloseste und meistdiskutiertste Film des Jahres: Kultregisseur Kevin Smith, bekannt für lässige Komödien wie Clerks oder Chasing Amy, packt die Keule aus mit einem ultraharten Schocker, der die schockierenden Ereignisse in Waco, Texas in eine filmische Tour de Force verwandelt, die keinen kalt lässt. Top-Besetzung mit John Goodman, Oscar-Gewinnerin Melissa Leo und Kill Bill-Star Michael Parks.

 Red State
 Red State
 Red State

 Red State
 Red State
 Red State

VideoMarkt

Drei Jugendliche lassen sich von der Hoffnung auf süße sexuelle Eskapaden ins US-Hinterland in einen Wohnwagen locken. Dort wartet aber die Hölle auf die Jungs, die erst narkotisiert werden und dann in den Fängen der fundamentalistischen Sekte des durchgeknallten Predigers Abin Cooper wieder erwachen. Im Rahmen eines Gottesdienstes soll an ihnen ein mörderisches Exempel gegen die Sündhaftigkeit der Jugend statuiert werden. Als wäre das nicht Horror genug, kommen sie vom Regen in die Traufe, als das alarmierte FBI das Lager der Sekte unter Beschuss nimmt.

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von StefanB TOP 500 REZENSENT am 22. Juni 2013
Format: Blu-ray
Man nehme eine kleine Sekte, bestehend aus einem Pastor, dessen Familie und ein paar Angeheirateten, die einen Kampf gegen die Unmoral führen, insbesondere gegen Homosexuelle. Hierfür haben sie sich ein ordentliches Waffenarsenal aufgebaut.
Dazu kommen 3 Jungs die ein erotisches Abenteuer erleben wollen und zusätzlich eine schießwütige Spezialeinheit der Polizei. Das sind die Zutaten für den Film RED STATE, mit denen "the american way of life" etwas anders gezeigt wird.

Der Film hält sich nicht lange mit der Vorstellung der Charaktere auf. Bereits nach wenigen Minuten wissen die 3 Jungs, die noch zur Schule gehen, dass die Auserwählte für das erotische Abenteuer keine Prostituierte ist und sie sich in der Gewalt der Sekte von Referent Abin Cooper (Michael Parks) befinden.
Ein Polizist, der nach einem bestimmten Auto sucht, wird vor der Kirche von Abin Cooper erschossen. Dadurch wird nun eine Spezialeinheit der ATF (Bureau of Alcohol, Tobacco, Firearms and Explosives) unter Leitung von Special Agent Joseph Keenan (John Goodman) zu dieser Kirche geschickt. Kaum eingetroffen, beginnt eine wildwüste Ballerei…

Man darf auf keinen Fall den Fehler begehen und diesen Film ernst nehmen. Denn RED STATE ist eine gelungene Parodie auf amerikanische "Tugenden": Religion, Homophobie, Waffenbesitz, Polizeieinsätze, Polizeiarbeit, Doppelmoral und einiges mehr wird auf gewaltig aufs Korn genommen.
In den ersten 30 Minuten wird das vielleicht noch nicht so deutlich und man vermutet eher einen Terrorfilm zu sehen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Hoffmann TOP 1000 REZENSENT am 31. Dezember 2011
Format: Blu-ray
"Red State" ist ein Film, für den man viel Offenheit mitbringen muss. Kevin Smith, der mit Filmen wie "Clerks.", "Chasing Amy" und "Dogma" zu einer der wichtigsten amerikanischen Indie-Filmern der 90er wurde, überrascht hier mit seinem ersten Genreausflug außerhalb von Komödien. Allein deshalb ist "Red State" interessant, auch wenn der Film am Ende irgendwie nichts Halbes und nichts Ganzes ist.

(Leichte Spoiler) Der Film beginnt mit den drei notgeilen Highschool-Kids Travis (Michael Angarano), Billy-Ray (Niholas Braun) und Jared (Kyle Gallner), die einer Einladung zum Sex einer obskuren Sexseite nachgehen. Sie begeben sich zum vereinbarten Treffpunkt und finden eine Dame mittleren Alters (Oscar-Gewinnerin für "The Fighter" Melissa Leo) vor, die die Jungs bittet, sich bevor es los geht noch ein paar Bierchen zu gönnen. Leider die falsche Idee, denn nach dem Konsum des Getränks fallen alle drei in Ohnmacht und wachen erst später wieder in der sogenannten Five Points Trinity Kirche des wahnhaften Pastors Abin Cooper (Michael Parks) auf, der schon vorher im Bundesstaat für seine Hasspredigten vor allem gegen Homosexuelle berüchtigt war.

Es folgt eine dieser ausführlichen Hasspredigten, die von Smith recht eindrucksvoll geschrieben wurde und umso stärker vom großartigen Michael Parks vorgetragen wird. In der Kirche befinden sich Familien mit Kindern, die fasziniert und mit großen Augen und Ohren den absurden Predigen von Cooper lauschen, wodurch einem durchaus hin und wieder ein kalter Schauer über den Rücken läuft.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Moviaque am 21. September 2012
Format: DVD
Smith wechselte das Genre - sofern er je eines wirklich exakt bediente - und gewann.

"Red State" wirkt als hartes Kino nach, welches perfekt besetzt, die Kollision von
Religion, Fanatismus, innewohnender Reflexion wie auch unreflektierter Gewaltbereit-
schaft direkt und ausgesprochen blutig zu thematisieren weiß.

Der Film erscheint weder amüsant noch befreiend. Die bedrückende Grundstimmung des
Geschehens wirft zudem einige Fragen auf, die keine Beantwortung finden. So reicht
es ihm noch besser, als gewinnbringend erfasst zu werden.

Goodman vermittelt zudem in fantastischer Weise die Hilflosigkeit der Justiz, das
Bemühen, eigenes Versagen zu verschleiern und Parks` Interpretation des irren, von
abseitigen Vorstellungen überzeugten, Priesters zeugen von einem exzellenten Casting-
Geschick.

"Red State" lohnt mehr als nur einen Blick.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
9 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Frank Linden TOP 1000 REZENSENT am 11. Dezember 2011
Format: Blu-ray
Die 3 Highschool Freunde Travis, Jared und Billy Ray wollen es mal richtig krachen lassen und verabreden sich via Internet mit einer "Leichtlebigen Dame" die sie alle 3 gleichzeitig "bedienen" will.
Keiner von ihnen ahnt wem sie da ins Netz gegangen sind.
Die Dame entpuppt sich als Köder für eine Ultra-Religiöse Sekte namens Five Points Trinity Church die auch vor Mord nicht zurückschrecken um ihre Moralischen Vorstellungen durchzusetzen.
Sie werden gefangen genommen und ins Hauptquartier der Sekte verbracht wo vor ihren Augen ein Homosexueller brutal hingerichtet wird.
Der charismatische, aber wahnsinnige, Sekten-Guru Abin Cooper acht also keine Gefangenen wie die feststellen müssen.
Dann eskaliert die Lage als Billy Ray die Flucht gelingt und es zu einem Schußwechsel kommt der von einem Polizisten registriert wird.
Als dann einer ATF- Spezialeinheit unter Führung des grantigen Special-Agents Joseph Keenan auftaucht öffnen sich endgültig die Pforten der Hölle....

Red State aus dem Jahr 2011 von Kevin Smith (der eigentlich als Silent Bob für seichtere Unterhaltung bekannt ist) lässt sich keinem definitivem Genre zuordnen.
Es fängt als Teenie-Klamotte an, wandelt sich zu einem Torture-Thriller geht direkt in einen Psychothriller über und endet als Action-Vehikel.
Über all dem schwebt noch das Genre Sekten-Thriller.
Aber: Dieser Krude Mix aus Genres ist schlichtweg klasse und mehr als ansehnlich.
Es wird einfach nicht langweilig und es gibt keinerlei Längen oder ähnliches.
Die Dialoge sind erstklassig, gerade die Hasspredigten von Albin Cooper.
Die Story ist bretthart und teils recht blutig inszeniert .
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen