summersale2015 Hier klicken mrp_family studentsignup Cloud Drive Photos Learn More ssvpatio Fire HD 6 Shop Kindle Artist Spotlight SummerSale
Red Planet ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von reBuy reCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 13,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: HAM GbR (Preise inkl. Mwst)
In den Einkaufswagen
EUR 13,25
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: audiovideostar_2
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Red Planet
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Red Planet

49 Kundenrezensionen

Preis: EUR 12,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
DVD
"Bitte wiederholen"
1-Disc Version
EUR 12,95
EUR 5,95 EUR 0,06
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch brandsseller und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
8 neu ab EUR 5,95 63 gebraucht ab EUR 0,06 6 Sammlerstück(e) ab EUR 3,21

Amazon Instant Video

Red Planet sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Red Planet + Mission to Mars + Event Horizon - Am Rande des Universums
Preis für alle drei: EUR 23,44

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Val Kilmer, Carrie-Anne Moss, Tom Sizemore, Benjamin Bratt, Simon Baker
  • Regisseur(e): Anthony Hoffman
  • Komponist: Graeme Revell
  • Künstler: Kym Barrett, Mark Canton, Paul Brincat, Peter Suschitzky, Chuck Pfarrer, Charles J. D. Schlissel, Robert K. Lambert, Owen Paterson, Bruce Berman, Hugh Bateup, Andrew Mason, Dallas S. Puett, Jonathan Lemkin, Catherine Mansill, Jorge Saralegui
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Englisch, Norwegisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Isländisch, Italienisch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 1. April 2003
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 102 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (49 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00005NJJ4
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 20.959 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Mitte des 21. Jahrhunderts droht der Erde eine ökologische Katastrophe. Die letzte Hoffnung der Menschheit ist "Der rote Planet". Ein Team der besten Wissenschaftler macht sich auf den Weg zum Mars, um dessen Kolonisierung vorzubereiten. Auf ihrer Mission muss die Crew aber feststellen, dass der Mars zwar eine Wüste ist, aber keineswegs unbewohnt. Es lauert eine Gefahr auf sie, mit der niemand gerechnet hat: Sie kommt ohne einen Laut, ohne Warnung und ohne Ausweg...
Val Kilmer ("The Saint"), Carrie-Anne Moss ("Matrix") und Tom Sizemore sind die Stars eines atemberaubenden Abenteuers über die erste Reise der Menschheit zum Mars. Ein effektgeladener Sci-Fi-Trip, nach einem Drehbuch von Chuck Pfarrer ("Der Schakal") und Jonathan Lenkin ("Im Auftrag des Teufels").

Amazon.de

Dicker als die Atmosphäre des Mars (in der man übrigens atmen kann), ist in Red Planet nur die fette Schicht der Klischees, die die Schema-X-Handlung um einen Wettlauf mit der Zeit geradezu erstickt. Science-Fiction-Fans werden jedoch sicherlich ein Auge zudrücken, denn der Film ist einigermaßen intelligent, besitzt einige überwältigende Sequenzen und präsentiert eine faszinierende Technologie des Jahres 2057. Wir wissen zwar nicht, wie es das Mars-1-Raumschiff schafft, den Mars in nur sechs Monaten zu erreichen (irgendein neumodischer Antrieb, ohne Frage), wir bekommen allerdings coole Diagnostikausdrucke auf Alufolienrollen, jede Menge gut durchdachte Hardware sowie einen zum Bösewicht mutierten Service-Roboter zu sehen, der wie eine tödliche Hightech-Kreuzung zwischen RoboCop, Bruce Lee und einem geschmeidigen Panther daherkommt.

Der Sauerstoff in der Marsatmosphäre rührt von den vorgehenden "Terraforming"-Bemühungen her, die durch die Überbevölkerung auf der Erde notwendig geworden waren. Mars-1 wurde entsandt, um herauszufinden, warum es mit dem Terraforming nicht klappt, und nach Ankunft auf dem roten Planeten läuft alles schief, was nur schief laufen kann. Nach fast zwei Stunden, drei Toten und zahlreichen Krisen (darunter auch die Entdeckung einer Lebensform) tun sich "Weltraum-Hausmeister" Val Kilmer und seine ultra-kompetente Kommandantin (Carrie-Anne Moss aus The Matrix) zusammen, um die Dinge wieder gerade zu biegen, bevor ein zweiter Erzählteil den Film abschließt. Abgedroschenes Material, gewiss -- und als Veteran der Fernsehwerbung, der sein Spielfilmdebüt gibt, ist Anthony Hoffman ohne Frage bei auffälligen Bildern mehr zu Hause als bei tiefgründigen Charakteren. Dennoch -- er sorgt dafür, dass alles in Bewegung bleibt. Red Planet ist ein perfekter Begleiter zu Pitch Black, einem weiteren Science-Fiction-Thriller, und ein vorzüglicher Anlass, sich ein paar vergnügliche Stunden zu machen. --Jeff Shannon -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Alle Produktbeschreibungen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von bernie am 15. Mai 2005
Format: Videokassette
If you are looking for some exotic space creature like Sigourney Weaver, or even Jane Fonda. Then this is not the movie for you. The closest it comes to this is the obligatory shower scene. If you are looking for big ugly killer creatures or space pirates, again this movie is not for you.
What this movie does contain are the popular actors of this time. One popular actor included but overlooked in a lot of reviews is Benjamin Bratt ...Ted Santen, who shows up again in "Miss Congeniality" (2000) ASIN: B00005AAA9 where he seems to have gotten a much higher rating.

The movie is formula with the standard mix of personalities. The Mission is like all the others. There is a compelling need to go to Mars. Naturally disaster strikes. Some sacrifice some good guys, maybe some bad guys, a few anticipated suppress, and AMEE knows the way to a man's hart.

The DVD has some outtakes that you may find enhances the film and then again the scenes may have been taken out for good reason. There is no running commentary. I am not going to transliterate the story. If you watch it for fun then you should not be disappointed.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von brudervomweber am 13. Mai 2007
Format: DVD
Schon an der Kinokasse hatte RED PLANET seinerzeit seine liebe Not, gegen Brian DePalmas MISSION TO MARS anzukommen. Das Box-Office-Kräftemessen hat dieser Film um Längen verloren, und auch im Fernsehprogramm wäre RED PLANET vermutlich eher ein Kandidat für VOX, während MISSION TO MARS bei Pro7 gebucht sein dürfte.

In der Tat ist der kostspieliger produzierte Konkurrent visuell besser aufgestellt als diese vom vormaligen Werbefilmer Hoffman in Szene gesetzte, mit einer Reihe guter, aber eben nur Zweite-Reihe-Stars bestückte Mars-Odyssee. Das Script ist nicht unintelligent, allerdings leckt stellenweise ein bisschen das Klischee durch. Die Mitglieder der Mannschaft, bestehend aus 5 Männern und einer Frau, die konfliktpotentialhalber auch noch ausgerechnet das Kommando haben muss, tragen alle ihr eigenes Päckchen an Weltanschauungen und Getriebenheiten mit sich, die natürlich auf der Reise nach und auf dem Mars ausgepackt, reflektiert und intersubjektiviert werden müssen.

Dahingehend allerdings kann man dem Film keinen Vorwurf machen: Jede Odyssee ist ja in erster Linie nicht eine Reise im Raum, sondern zu sich selbst. Der Rüffel besteht schlicht darin, dass man mitunter das Narrations-Gerippe durchscheinen sieht. Auch das Erzählen in wiederholenden oder erweiternden Rückblenden hinterlässt den schalen Beigeschmack einer ungelenken Dramaturgie. Die Schauspieler machen allerdings das Beste daraus, jeder liefert eine überzeugende Leistung ab.

In jedem Fall bietet der Film Spannung auf einem kontinuierlich hohen Niveau, weil er im Viertelstundentakt immer wieder einen neuen Wendepunkt einführt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von "hzottnick" am 27. Mai 2002
Format: Videokassette
Der Mars war im Jahr 2000 zweimal das Thema in Kinofilmen(nämlich Mission to Mars und eben Red Planet).
Red Planet ist ein guter Science Fiction Thriller,der aber kein absolutes Highlight wie Alien oder Star Wars ist.
Positiv sind die relativ gute Story-nicht ohne Längen,aber durchaus logisch-,sowie die schauspielerische Leistung von Tom Sizemore(Dr Burchenal) zu bemerken.
Die Hauptdarsteller Val Kilmer und Carrie Anne Moss wirken etwas fad bzw.langweilig,ihre Leistungen waren schon viel besser(siehe Matrix und The Saint).
Besonders gut hat mir der Navigationsroboter AMEE gefallen,der eine panterhafte Agilität besitzt.
Insgesamt ist Red Planet ein sehenswerter,aber nicht herrausragender Film.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 24. Oktober 2013
Format: DVD
Über RED PLANET gibt es eigentlich nicht mehr viel zu sagen - er ist seinerzeit im Kino ziemlich geflopt und hat sich in den letzten Jahren auch auf DVD nicht wirklich als später Klassiker etabliert. Dennoch war ich eigentlich recht positiv überrascht, als ich ihn mir vor einigen Tagen nochmal angesehen habe... RED PLANET ist fraglos kein genreprägendes Meisterwerk, aber ein solider SF-Film, der immer noch gut funktioniert und der durchaus Spaß macht.

RED PLANET bietet daher über die volle Distanz ansprechende Unterhaltung und eine Story, welche vielleicht naturwissenschaftlich betrachtet ziemlicher Schmonsens ist, im Rahmen eines Filmes aber durchaus plausibel ist und definitiv funktioniert - und das ist deutlich mehr, als viele populärere SF-Filme von sich behaupten können! Auch ist der Film in seiner Inszenierung schlüssig und die Handlung entwickelt sich durchaus nachvollziehbar.

Technisch gibt es an diesem Film eigentlich auch nichts zu meckern: die Weltraumszenen und die Marsoberfläche sehen toll aus, und der Roboter Amee wirkt auch wie ein Gerät, welches funktionieren könnte. Das Ensemble macht seine Arbeit auch gut, und der Soundtrack ist ohnehin klasse.

Alles in allem ist RED PLANET also sicherlich kein Meilenstein des SF-Kinos und kein Werk, welches man unbedingt kennen muss, und ganz ohne Frage gibt es viele, viele bessere und wichtigere SF-Filme. Aber dennoch ist RED PLANET ein solider und gut funktionierender Film, mit dem es sich der SF-Fan durchaus mal einen Abend lang gemütlich machen kann. Der Film ist definitiv unterhaltsam und deutlich (!) besser als sein teilweise katastrophaler Ruf.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen