newseasonhw2015 Hier klicken mrp_family lagercrantz Cloud Drive Photos Professionelle Fotografie2 Learn More praktisch w6 Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip

Kundenrezensionen

16
4,1 von 5 Sternen
Recta Kompass DS-50G Global-System
Farbe: WeißÄndern
Preis:73,25 €+Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. November 2012
Also insgesamt ein top Kompass zu einem im Vergleich zu anderen Anbietern top Preis (€58,99), mit dem es sich leicht auch sehr genau arbeiten lässt. Die Nadel pendelt schnell ein. ABER beim Einzeichnen meines Standpunktes in der Karte, hab ich bemerkt, dass die Dosenmarkierung einen Fehler von 2° hat! Dieser lässt sich nicht über die Deklination korrigieren, da es die Deklinationsskala selbst war. Ich habe ihn bei Amazon anstandslos 2x umgetauscht, der Dritte war perfekt. Also beim Kauf den Kompass genau auf Ost-West einstellen, eine gerade Linie auf ein Blatt einzeichnen & unterlegen und nachsehen, ob die rote Linie am Dosenboden zur Ost-West-Markierung am Dosenring parallel ist!!!
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 18. März 2013
Bei diesem Gerät kommt man in's Schwärmen. Da gibt es eigentlich nur zwei Punkte, die man ändern sollte. Mein Wunsch ist, die Lage der Skala mit dem Maßstab 1:25.000 mit der des Maßstabs 1:15.000 zu tauschen. Da Wanderkarten zumeist im erstgennanten Maßstab vertrieben werden, nutzt man demzufolge diesen Maßstab am Kompaß häufiger. Läge er also an der längeren Kante, statt wie jetzt an der kürzeren, unteren, so wäre das Instrument noch bedienungsfreundlicher.
Die Bedienungsanleitung ist knapp gefaßt, enthält aber alles, was man für die Kompaßarbeit im Gelände braucht. Abbildungen helfen dabei. Der Kompaßneuling kann damit zurechtkommen. Wendet er alle beschriebenen Übungen im Gelände (!) mal an, so erfährt er, wie einfach die Sache im Grunde ist und wird ihm zusätzliche Literatur ersparen. Da die Bedienungsanleitung mehrsprachig ist, habe ich den deutschen Text ausgeschnitten und auf seine Rückseite die ebenfalls ausgeschnittenen Abbildungen geklebt und das Ganze laminiert. So habe ich's ständig dabei und kann im Falle eines Gedächtnisschwundes darauf zurückgreifen, wie dies auch im Falle eines Falles die möglicherweise unerfahrere Wanderbegleitung tun kann.
Da der DS 50 G über einen Klinometer (Neigungswinkelmesser) verfügt, lassen sich aus dem gemessenen Winkel bequem über die sehr gut ablesbare Tabelle auf der Deckeloberseite die Steigungsprozente ablesen. Die Winkelstufung ist für den Wanderer praxisgerecht, der Kletterer muß sich aber ab 12° (=21,3%) etwas anderes mitnehmen.
Da mein alter Kompaß noch Spiegelglas besaß, war ich gegenüber der hier verwendeten Folie skeptisch. Jedoch ohne Grund. In der Tat, man kann sich bestens rasieren. Da ist jeder noch so kleine Stoppel sichtbar.
Die Dose kontert bei der Drehung mit genau dem Widerstand, der für zielsicheres Navigieren wichtig ist, auch dank der Noppen, zwischen denen nicht nur zärtliche Frauenfinger passen, und der Hoffnung auf Langlebigkeit setzt.
Drei kleine Puffer (einen mußte ich, da er abgefallen ist, ankleben) halten auf der Unterseite das Instrument hervorragend auf der Karte, unglaublich wie verrutschsicher der Kompaß aufliegt. Dank Transparenz des Bodens ist der Blick auf die Karte ungehindert, eine Lupe hilft bei einsetzender Dunkelheit für Lesbarkeit von Zeichen und Text.
Das Scharnier des Deckels weist wie die Dose genau den Widerstand auf, der auch hier auf Langlebigkeit hoffen läßt. Das Schließen des Deckels geht aber etwas hart und laut vor sich, das Öffnen des Deckels funktioniert allerdings nur mit Zweihandbetätigung. Dieser zweite Kritikpunkt sollte entspannter gelöst werden.
Zum Schluß noch: Meine Dose ist absolut blasenfrei, was ja nicht bei allen Rezensenten der Fall ist.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
13 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 2. Oktober 2013
... die Markierungen für die Kartenarbeit sind tatsächlich nur aufgedruckt, nicht graviert. Recta schließt außerdem (natürlich) Verschleiß von der Gewährleistung aus - also kann man bei Abrieb keinesfalls mit einer Kulanz rechnen.
Wie man hier in älteren Rezensionen lesen kann, waren die Markierungen früher (bei Modellen vor 2011) scheinbar noch graviert (eine Selbstverständlichkeit für ein Spitzenmodell, finde ich), jetzt sind sie es nicht mehr.

Was soll man davon halten? Mir drängt sich der Eindruck auf, dass hier eine Firma ein paar Cent in der Produktion sparen will und dafür die Langlebigkeit opfert. Oder es soll sogar bewusst die Lebensdauer verkürzt werden, um die Nachkäufe zu steigern. Andere als diese zwei Erklärungen fallen mir nicht ein.
Dabei ist es prinzipiell ein Spitzenprodukt: Der Kompass ist sauber verarbeitet, ich habe keine Blase in der Flüssigkeit, die Nadel pendelt schnell ein, die Deklination kann sauber über eine kleine Schraube verstellt werden, die Ausstattungsmerkmale sind sehr gut - eigentlich ein Kompass, wie ich ihn mir gewünscht habe.

ABER ich bin nicht bereit (wie hier schon in einer Rezension vorgeschlagen), irgendwie noch eine Folie unten drauf zu kleben und zu hoffen, dass die Markierungen dadurch vor Abrieb geschützt werden. Die Gravur der Markierungen ist seit Jahrzehnten Standard und muss bei einem Topmodell in dieser Preisklasse einfach selbstverständlich sein - das wäre mir sogar noch ein paar Euro mehr wert.

So aber schicke ich den Kompass schweren Herzens zurück und suche weiter.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. April 2014
+ Es handelt sich um den einzigen konventionellen Spiegelkompass mit Global System den ich finden konnte, daher wurde er gekauft.

-Die Nadel ist offensichtlich nicht bedämpft und zappelt "nervös" herum
-Die Leuchtmarkierung auf der Nadel leuchtet nur sehr leicht und nur kurz nach (die anderen Leucht-Markierungen sind OK)
-Eine Genauigkeit von besser als 5Grad ist so schwerlich erreichbar - das macht fast 900m Abweichung bei 10km
-Die Beschriftung ist tatsächlich nur aufgedruckt.
-Die Maßstabtabelle für 1:50.000 und 1:25.000 ist falsch und gibt z.B. statt 1km 10km an.
-Der mitgelieferte Schnurclip wirkt unzuverlässig, ich werde ihn daher nicht verwenden
-Das Einrasten/Lösen des Deckels erfordert sehr viel Kraft - wie lange hält die Haltenase?

Insgesamt wird er der Anforderung eines globalen Expeditionskompasses nur bedingt gerecht
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
8 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Dieser Kompass hat mich nun bei einigen Touren begleitet und ist nach wie vor - was die Präzision angeht - so gut wie am ersten Tag.
Durch die flüssigkeitegeladerte Nadel pendelt er sich schnell ein und hängt und ruckelt nicht.

Was schade ist: die aufgedruckten Kartenzeiger sind nicht abriebfest, was eigene Kartenzeiger erfordert. Die sind bei mir aber - wenn nötig - ohnehin dabei.

Nützliches am Rande: der große Spiegel kann im Notfall sogar als Outdoor-Rasierspiegel herhalten. Die integrierte Lupe hat mir schon bei mehr als einem Stachel geholfen.

Wer also kein kratz- und stoßfestes Instrument erwartet bzw. braucht, ist mit dem Recta gut bedient.
22 KommentareWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 15. August 2013
Gleich vorweg: Ich würde den Kompass nochmal kaufen.

Aber: Ich habe schon einige andere kompanten, die deutlich günstiger waren und ich kenne auch den Breithaupt BW Kompass. Dieser Kompass hat ganz klare Nachteile: Kunststoff, Plexiglas... Die Bedruckung mit Planzeigern und ähnliches scheint nciht lange zu halten. ich kann deshalb nur empfehlen, diese von unten mit FOlie zu überkleben. Auch sollte man sich eine Tasche besorgen. Grundsätzlich funktioniert der Kompass sehr gut und schnell. Ich habe den ersten jedoch zurückgeschickt, weil die Nadel horizontal verkippt war, da die kleinen Bleche auf der Kompassnadel schief nach oben gebogen waren. Das ist auch beim zweiten der Fall, nur nicht ganz so schlimm. Bevor ich den ersten allerdings zurückschickte, kontaktierte ich den Hersteller, der aber mein Problem wohl nicht ernst nahm. Alles in Allem habe ich den Ersten trotzdem zurückgeschickt, aufgrund des hohen Preises möchte ich natürlich ein ordentliches Produkt erhalten. Der Kompass ist sowohl als Peil-, als auch als Kartenkompass(Lineal-) sehr gut geeignet.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. Januar 2013
Voller Erwartung durch die vielen guten Krtiken öffnete ich die Verpackung und sah durch das Klarsichtblister schon eine 1 cm (!) große Blase, die natürlich die Kompassnadel vor sich herschiebt, wie eine Kettenraupe das Erdreich.
Bei genauerem Hinsehen konnte man auch eine Abweichung des rechten Winkels der OST-WEST Linie zur NORD-SÜD Achse mit bloßem Auge erkennen. In den Rezessionen daraufhin nachgelesen, fand ich weitere Benutzer mit diesem Problem.

Recta weist daruf auf ihrer Website hin, dass kleine Bläschen kein Grund zur Beanstandung seien, jedoch eine Blase mit 1 cm bei Auslieferung ist für mich eine Indikator, dass es hier jemand nicht so genau nimmt. Ich kann jedenfalls die Qualität dieses Produktes erkennen, daher 1 Stern. Werde mir den Silva Expedition S holen.
11 KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2013
Der tut was er soll zu einen sehr fairen Preis. Der spiegel ist eine einfache Geklebte alufolie aber die funktioniert. Neigunsmesser, Maßstäbe und co. sind einwand frei.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 2. Juli 2015
Schade, dass die Hersteller bei der Produktion jeden Groschen sparen. Gemeint ist der Boden des Kompasses. Die Linien und Zahlen sind nur aufgeruckt und nicht geprägt wie früher. Ich denke - das reibt sich nach gewisser Zeit ab. Vor allem vom Handschweiß. Vielleicht kann man das zum dauerhaften Schutz mit einem nicht zu agressiven Klarlack überstreichen. Dazu müsste man zuerst ein Paar Tests machen damit das aufgedruckte sich nicht auflöst. Wenn ich mir vorstelle, dass sogar bei den billigsten plastik Schullinealen die Zahlen geprägt sind und hier bei so einem teueren Kompass nur aufgeruckt sind dann verstehe ich die Welt nicht mehr.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 14. August 2014
Super Gerät - sehr präzise, gute Verarbeitung. Sollte ewig halten. Das erstmalige Öffnen war bei mir eine kleine Mutprobe - wollte nichts kaputt machen. Ging sehr schwer auf - zur Beruhigung - ist sehr gut gebaut und ließ sich dann doch mit einem Knacken öffnen. Dafür wird er kaum aus Versehen aufgehen - spricht für den Kompass :-) Geht mit der Zeit immer besser auf. Die Befestigung der Schnur (lt. Beschreibung) gab mir Rätsel auf - war mir jedoch egal, Ankerstich und gut.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
1 beantwortete Frage anzeigen

     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Recta-Kompass DS-40
EUR 24,50 - EUR 35,50