Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Reclams Städteführer Rom: Architektur und Kunst Broschiert – Juni 2008


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 1,95 EUR 0,92
5 neu ab EUR 1,95 4 gebraucht ab EUR 0,92

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Laden Sie überall
Laden Sie Ihre Geräte in kürzester Zeit mit dem Internationalen Ladesystem von Amazon, verwendbar in Europa, Nordamerika, Großbritannien, Australien, Neuseeland, Japan und China.

Produktinformation

  • Broschiert: 307 Seiten
  • Verlag: Reclam, Philipp, jun. GmbH, Verlag (Juni 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3150185122
  • ISBN-13: 978-3150185124
  • Größe und/oder Gewicht: 14,6 x 9,6 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 749.098 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Der Reclam Verlag startet die Reihe 'Städteführer', die sich als kulturhistorischer Wegweiser durch die Metropolen der Welt unentbehrlich machen will. mit den Büchern zu Rom und London liegen die ersten überzeugenden Werke vor. "Handlich und lehrreich." -- Mitteldeutsche Zeitung "Kompakt, gründlich und umfassend beschreiben die ersten beiden Bände alles, was die Hauptstadt der Italiener/Engländer für den kulturell interessierten Reisenden so faszinierend macht: keine Insider Tipps, stattdessen kunsthistorisch fundierte Details." -- art "Faktenreich beschreibt der Archäologe Christoph Höcker die Architektur- und Kunstgeschichte der italienischen Hauptstadt. Er widmet sich nicht nur den antiken Stätten, Bauten aus dem Mittelalter, Renaissance und Barock, sondern auch der modernen Architektur." -- Die Zeit "Eine ganz neue Art von Reiseführern. Interessant und nützlich zum Vertiefen und Informieren für den Stadtkenner, dem es um eine ausführliche, sonst kaum mehr nachlesbare Detailkenntnis geht." -- Studiosus - Reiseleiter Rundschreiben

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Meleager am 10. Dezember 2009
Format: Broschiert
Jetzt muss ich doch einmal eine Lanze für den "Reclams Städteführer Architektur und Kunst Rom" von Christoph Höcker brechen, nachdem dieses Buch von zwei Ahnungslosen völlig unberechtigt schlecht geredet wurde. Vielleich liegt es ja an der etwas missverständlichen Bezeichnung als "Städteführer", dass die Vorrezensenten offensichtlich einen Reiseführer erwartet haben. Ein Reiseführer ist das Buch jedoch definitiv nicht und kann auch keinen ersetzen, denn allein mit dem Buch würde man sich nicht zurechtfinden. Es ist auch keine mit Anektoten gewürzte Anleitung für diverse Abenteuer à la "Gebrauchsanweisung für Rom". Es bietet jedoch einen hervorragenden Überblick über nahezu alle Sehenswürdigkeiten, die Rom und Umgebung in kunstgeschichtlicher Hinsicht zu bieten hat. Die Gliederung nach Stadtteilen ist dabei eine große Hilfe, da es viel übersichtlicher ist, sich an den geographischen Verhältnissen vor Ort zu orientieren anstelle einer bei Reiseführern leider häufig anzutreffenden ABC-Gliederung. Die kunstgeschichtlichen Beschreibungen sind wirklich sehr fundiert, auf das Wesentliche beschränkt und dennoch äußerst informativ - kein Vergleich mit den üblichen Romführern und Kunstreiseführern, deren Oberflächlichkeit für mich immer ein großes Ärgernis ist. Mir gefällt auch gut, dass sich Höcker nicht auf das übliche Touristen-Standartprogramm beschränkt, sondern auch die Monumente der Neuzeit und der Modernen angemessen berücksichtigt werden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von digitalis am 10. November 2009
Format: Broschiert
der reiseführer beschränkt sich ganz auf kulturgeschichtliche informationen. er enthält einige sw-abbildungen, ansonsten viel text. der ausführlichkeitsgrad der informationen ist deutlich höher als bei den üblichen rom-führern.
der sachlich-trockene stil lässt die lektüre jedoch nie zu einer freude werden. nie eine anekdote, eine kuriosität oder sonst etwas, womit man die reisegruppe zum schmunzeln bringen könnte. vieles überblättert man und denkt sich: "ist das denn für mich so wichtig"? man muss also schon grossen kulturhunger haben, um sich das buch über längere strecken anzutun. etwas unglücklich finde ich auch die kapiteleinteilung nach regionen (ein kapitel über den nordwesen, das nächste über den südosten etc.) - was soll das?
anerkennenswert vom verlag hingegen die etwas stabilere bindung als sonst bei den reclam-heften: eine folien-einbindung verhindert, dass beim auslaufen der wasserflasche im rucksack das buch ganz ruiniert wird. also mitnehmen, vielleicht tut das buch doch seinen dienst in langweiligen stunden im hotel.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dirk Fuisting am 21. Februar 2009
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Wer nach Rom reisen will und sich dafür diesen Städteführer zulegt, ist schlecht beraten. Der Verfasser zählt zwar kenntnisreich eine große Anzahl von Sehenswürdigkeiten auf, aber was nützt dies dem Reisenden? Schon J.J. Winckelmann wusste, dass der durchschnittliche Reisende Kunstwerke nur versteht, wenn er sie erklärt bekommt. Und genau das fehlt in diesem Reiseführer. So steht der Reisende mit diesem Führer also vor den Kunstwerken und weiß weder, was sie bedeuten, noch warum sie etwas Besonderes sind. Da ich selbst Studienreisen nach Rom durchführe, habe ich schon viele Reiseführer gelesen. Dieser gehört zu den Schlechtesten. Tut mir leid, Herr Höcker!
Dirk Fuisting
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen