Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Reckoning Night [+1 Bonus] [Import]

Sonata Arctica Audio CD
4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 50,92 Kostenlose Lieferung. Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 31. Juli: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.

Sonata Arctica-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Sonata Arctica

Fotos

Abbildung von Sonata Arctica
Besuchen Sie den Sonata Arctica-Shop bei Amazon.de
mit 37 Alben, 13 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Reckoning Night [+1 Bonus] + Unia + The Days of Grays
Preis für alle drei: EUR 85,45

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Unia EUR 18,76
  • The Days of Grays EUR 15,77

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (10. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Jvc
  • ASIN: B0002T23NG
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (34 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 711.379 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
4.8 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von F. Schulz
Format:Audio CD
Nachdem sich "Winterheart's Guild", das vorhergehende Studioalbum der finnischen Hoffnungs- und vielleicht bald Fahnenträger des melodischen Metals, schon deutlich von vorangegangenen Werken und deren Sonstrukturen gelöst hatte, legen die fünf Finnen um Frontmann Tony Kakko nun ihr viertes, reguläres Studioalbum vor - eine Konsequente Weiterentwicklung ihres inzwischen unverkennbaren Stils. Vorbei sind die Zeiten wo man sich an großen Vorbildern wie Stratovarius orientiert und sich mit enormer Geschwindigkeit, relativ hohem, aber dennoch eigenständigem Gesang und eingängigen, melodischen Mitsingrefrains nicht nur in Finnland einen Namen gemacht hat.
Was hat sich geändert? Sonata Arctica gehen progressiver, experimenteller und vorallem selbstbewusster zur Sache, variieren das Tempo und Gesang, der inzwischen deutlich tiefer und kraftvoller geworden ist und mixen ihre ureigenen Zutaten mit erfrischendem Wind aus anderen Genres.
So könnte man zum Beispiel "Blinded No More" als astreinen Rocksong mit Metallica Anleihen bezeichnen, während mit "Ain't your Fairytale" ein Ohrwurm erster Güte vorliegt.
Neben dem bereits im Vorfeld als Single veröffentlichten Song "Don't say a word", der hier als Albumversion, die übrigens noch vielschichtiger geraten ist, zu finden ist, stechen vorallem der epische Titel "White Pearl, Black Oceans" und "Wildfire" hervor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von F. Schulz
Format:Audio CD
Nachdem sich "Winterheart's Guild", das vorhergehende Studioalbum der finnischen Hoffnungs- und vielleicht bald Fahnenträger des melodischen Metals, schon deutlich von vorangegangenen Werken und deren Sonstrukturen gelöst hatte, legen die fünf Finnen um Frontmann Tony Kakko nun ihr viertes, reguläres Studioalbum vor - eine Konsequente Weiterentwicklung ihres inzwischen unverkennbaren Stils. Vorbei sind die Zeiten wo man sich an großen Vorbildern wie Stratovarius orientiert und sich mit enormer Geschwindigkeit, relativ hohem, aber dennoch eigenständigem Gesang und eingängigen, melodischen Mitsingrefrains nicht nur in Finnland einen Namen gemacht hat.
Was hat sich geändert? Sonata Arctica gehen progressiver, experimenteller und vorallem selbstbewusster zur Sache, variieren das Tempo und Gesang, der inzwischen deutlich tiefer und kraftvoller geworden ist und mixen ihre ureigenen Zutaten mit erfrischendem Wind aus anderen Genres.
So könnte man zum Beispiel "Blinded No More" als astreinen Rocksong mit Metallica Anleihen bezeichnen, während mit "Ain't your Fairytale" ein Ohrwurm erster Güte vorliegt.
Neben dem bereits im Vorfeld als Single veröffentlichten Song "Don't say a word", der hier als Albumversion, die übrigens noch vielschichtiger geraten ist, zu finden ist, stechen vorallem der epische Titel "White Pearl, Black Oceans" und "Wildfire" hervor.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wer sind Stratovarius? 5. Februar 2006
Format:Audio CD
Mit "Reckoning Night" dürften Sonata Arctica wohl endgültig die ständigen Vergleiche mit Stratovarius loswerden. Meiner Ansicht nach waren diese sowieso nicht unbedingt gerechtfertigt, da die Band eigentlich auch auf den Vorgängern bereits einen recht eigenständigen Bandsound hatte. Sicherlich wird dieser Vergleich gerne wegen der Speed-Nummern gezogen, aber es gibt sicherlich noch mehr Bands, die die am Start haben.
Wie dem auch sei, auf jeden Fall wurde der Bandsound weiter entwickelt, die Arrangements sind noch ausgefeilter und das Songwriting vielfältiger.
Die Hammondorgel einzubauen, war beispielsweise eine hervorragende Idee (bin allerdings ohnehin ein erklärter Fan der Hammond), ein Song wie der Opener "Misplaced", der gleich mal zeigt, wo der Hammer hängt, wirkt dadurch noch viel kraftvoller.
Ausfälle gibt es meiner Meinung nach keine und Abwechslungsreichtum ist stets geboten: "Blinded No More" groovt ohne Ende; "Ain't Your Fairytale", "My Selene", "Misplaced" und "Wildfire" sind die Speed-Nummern, wobei besonders die beiden erstgenannten sehr hübsch melodisch sind und letzteres etwas aggressiver (geht aber dafür ab wie Sau!); "White Pearl, Black Ocean" ist ein progressiver, komplexer Longtrack mit wunderbaren Melodie-Einfällen; "Shamandalie" eine göttliche (wirklich göttliche!) Ballade mit traumhaften Gesangslinien; "The Boy Who Wants To Be A Real Puppet" ein total aus dem Rahmen fallender, ebenfalls progressiv angehauchter Song, experimentell, aber durchaus hörbar - und schließlich "Don't Say A Word": der Übersong schlechthin. Ich meine, gelesen zu haben, dass hier über 200 (!) Spuren verwendet wurden.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Ein absoluter HAMMER!!
Mehr durch Zufall, aufgrund einer Rezession in der Fachzeitschrift 'Metalhammer' wurde ich auf Sonata Arctica aufmerksam. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Clemens Bopp veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Ohne Zweifel das Beste!
SONATA ARCTICA sind neben Nightwish eine DER Bands die mich zum Metal gebracht haben.
Das war 2004 als SONATA ARCTICA im Vorprogramm von Nightwish spielten und ihr Album... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von M. Pfensig veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Love it
Amazing CD, like good wine it takes a while to fully appreicate it, my favourite one is my selene also av. in an acoustic version from Blackoustics
Vor 13 Monaten von Thrillerfan veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sonata Arctica mit einem Meisterwerk
Reckoning Night ist ein klasse Album, in dem alles enthalten ist was Sonata Arctica ausmacht. Wie die anderen Alben präsentiert Reckoning Night Balladen wie "Shamandalie",... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 21. September 2009 von Patrick Litke
5.0 von 5 Sternen Besser geht es nicht!
Wer immer noch den Vergleich mit Stratovarius anbringt hat keine Ahnung von Musik.

Ab diesem Album ist Sonata Arctica mit keiner anderen Band vergleichbar! Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 18. Juni 2008 von Lotti
5.0 von 5 Sternen Absolutes Must Have!
Sowohl als Fan als auch Renzensent kann ich jedem dieses Album der finnischen Power Metaler Sonata Arctica empfehlen. Ein Kauf wird mit Sicherheit nicht bereut. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 29. Dezember 2007 von Engelmacher
5.0 von 5 Sternen Laut, Schnell, Metal!
MIt dieser absolut genialen CD hat sich mein Musikgeschmack völlig verändert, und ich änderte Meine Meinung und einstellung zum Metal völlig. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. März 2007 von Chemluth Havanna
5.0 von 5 Sternen Öoooh...
Sonata Arctica hat mal wieder ein Album hingelegt, das mehr als nur ein Meisterwerk ist. Wirklich von vorne nach hinten nur Metal-Songs der Extraklasse. Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 11. Februar 2007 von Orik
4.0 von 5 Sternen Das hat nichts mehr mit Stratovarius zu tun,...
...so innovativ, waren selbige in ihrem ganzen Leben noch nie. Nichts gegen die Musik, der Strato-Mitglieder, aber so eine Scheibe muss man erst einmal hinkriegen, nachdem einem... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 9. September 2006 von Mathias Klammer
5.0 von 5 Sternen Meisterwerk #2
Nach der kleinen Schwächephase mit "Winterheart's guild", das mich bis zum heutigen Tage nicht voll überzeugen konnte, liefern die Finnen mit "Reckoning night" ihr... Lesen Sie weiter...
Veröffentlicht am 16. Mai 2006 von Andre Schuder
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar