Menge:1
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig. Dieser Artikel wird ausschließlich an volljährige Kunden versandt. Es erfolgt eine Identitäts- und Altersprüfung bei Lieferung
Dieser Artikel kann nicht per 1-Click® bestellt werden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,23 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,49
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: MeinFilm
In den Einkaufswagen
EUR 11,99
+ EUR 5,00 Versandkosten
Verkauft von: Eliware
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • [ Rec]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

[ Rec]


Preis: EUR 11,99
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 8 auf Lager
Verkauf durch New*Star*Media und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Achtung: ab 18! Eine Lieferung an Minderjährige ist nicht möglich. Klicken Sie bitte hier für weitere Informationen.
13 neu ab EUR 7,98 14 gebraucht ab EUR 4,00 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,99
EUR 11,99 Nur noch 8 auf Lager Verkauf durch New*Star*Media und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und TV-Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

[ Rec] + Rec² + Rec³ - Genesis
Preis für alle drei: EUR 30,47

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Manuela Velasco, Ferran Terraza, Jorge Yamam, David Vert, Carlos Lasarte
  • Künstler: Julio Fernández, Jaume Balagueró, Carlos Fernández, David Gallart, Xavi Mas, Pablo Rosso, Gloria Viguer, Gemma Fauria, Paco Plaza, Luiso Berdejo
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 18 Jahren
  • Studio: 3L Vertriebs GmbH & Co. KG
  • Erscheinungstermin: 2. August 2010
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 75 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (232 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001I4YVJI
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.141 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Ein Routinejob, weiter nichts. Die TV-Berichterstatterin Angela und ihr Kameramann begleiten nachts eine Feuerwehrcrew. Alles ist ruhig, bis der Notruf einer alten Dame eingeht. Als die Gruppe eintrifft hören sie fürchterliche Schreie. Die Reportage entwickelt sich zum schrecklichen Albtraum. Gefangen in einem düsteren Gebäude, in dem das Böse lauert, nimmt das Grauen seinen Lauf. Es scheint, als ob ein mysteriöser Virus die Opfer zu blutgierigen Bestien mutieren lässt.

Movieman.de

Der Film ist so exzellent, dass Hollywood sich sofort um ein Remake bemüht hat, das noch im gleichen Jahr in die Kinos gelangt ist. Aber nur das Original ist - nein, nicht legal - wirklich gut. Das liegt daran, dass er unglaublich realistisch anmutet. Man sieht immer nur das, was auch der Kameramann sieht. Und man ist mitten drin im Geschehen. Die Kamera rüttelt und schüttelt wie wild, wenn die noch Überlebenden vor den Wilden fliehen. Dies ist Cinema Vérité der durchdringenden Art. Bei diesem Film wird man vom Zuschauer zum Teilhaber.Was anfangs langsam beginnt, wird urplötzlich zum Höllentrip, der nicht nachlassen will. Jaume Balaguero und Paco Plaza drehen an der Spannungsschraube, bis nichts mehr geht. [REC] fühlt sich mit seinem realistischen Ansatz so viel frischer an als viele andere Filme. Sicher, diese Art des Filmemachens ist speziell in letzter Zeit nicht neu gewesen, doch die beiden Spanier haben die Meßlatte für alle weiteren Produktionen dieser Art sehr, sehr hoch angesetzt. Fazit: [REC] ist knallhartes Spannungskino und garantiert nichts für schwache Nerven!

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild weist Rauschen und ist generell nie ganz auf der Höhe der Parameter, was aber am Film selbst, weniger an der DVD liegt. Der Ton ist weitflächig aufgezogen. Das Bonusmaterial ist minimaler Standard. Nett, aber nicht überragend.

Bild: Einen Film wie [Rec] zu bewerten, ist schwierig, da der Stil, in dem er gedreht wurde, einer technischen Wertung eigentlich entgegen läuft. So hat man oft starke Unschärfen, was besonders gilt, wenn schnelle Bewegungen kommen. Doch das ist Teil des Konzepts der normalen Handkamera. Kanten sind dabei nicht immer scharf gezeichnet und haben leichte Treppchen (00:29:30). Die Farben sind matt und etwas trist, aber auch hier gilt: So sollen sie angesichts der Kamera, mit der gefilmt wird aussehen. Insofern sind sie innerhalb ihrer Parameter stimmig. Die Kompression meldet sich teils auch mit Artefaktbildung zu Wort. Alles in allem ist die Qualität jedoch gut und genau das, was der Stil des Films erfordert.

Ton: Vergleicht man Synchronisation und Original, so hat man zwei sehr unterschiedliche Präsentationen. Das liegt an der Dialog-Wiedergabe, die im Deutschen sauberer verständlich ist, dafür aber auch Studioatmosphäre atmet. Im  Spanischen ist es deutlich natürlicher, aber auch unverständlicher (was für OmU-Kucker nicht weiter von Belang ist). Die Effekte sind sehr gut gesetzt. Die wenigen Schüsse, die hier abgegeben werden, haben einen mächtigen Hall. Auch ansonsten hört man Sirenen aus der Ferne, Schläge an die Kamera und viel Reden rund herum.

Extras: Das Making Of geht nur knapp 20 Minuten und bietet eher Allgemeines. So erfährt man, wie die Macher auf den Produzenten Julio Fernandez zugingen und das Konzept vorstellten und wie sie den Film planten, so dass das Haus der eigentliche Hauptdarsteller ist. Neben deutschem und spanischem Trailer gibt es ein paar TV-Spots und eine Bildergalerie. Außerdem präsentiert man eine Vorschau auf den 2009 im Kino laufenden "Paintball". --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Filmbesprechungen am 27. Juni 2014
Format: Blu-ray
Angela Vidal und Kameramann Pablo verbringen eine Nacht bei der Feuerwehr in Barcelona, um eine Reportage über den Alltag (bzw. die “Allnacht”) der Feuerwehrmänner zu berichten.
Als das Team zu einem Rettungseinsatz in einem Mehrfamilienhaus gerufen wird, begleiten die Reporter die Männer. Sie finden dort eine blutüberströmte Frau vor, die ohne Vorwarnung auf einen der Feuerwehrmänner losgeht und ihn in die Kehle beisst.
Unter den Einwohnern bricht Panik aus, als sie von dem Vorfall erfahren, und sie wollen das Haus verlassen. Sie müssen allerdings feststellen, dass die Polizei das Gebäude abgesperrt und weiträumig abgerigelt hat. Keiner kommt rein, keiner kommt raus.
Und die Feuerwehrmänner, das Reportageteam und die Hausbewohner stehen plötzlich einer grauenhaften Gefahr gegenüber, als sie von tollwütuigen Menschen angegriffen, verletzt und getötet werden.

*

“REC” ist das Regiedebüt von Jaume Balagujeró und Paco Plaza. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Mockumentary, eine Pseudo-Dokumentation, bei der der komplette Film aus Sicht eines Kameramannes im Handkamerastil erzählt wird. The Blair Witch Project und Cloverfield sind nur zwei der bekanntesten Filme dieser Art.

Rec beginnt harmlos und steigert sich im Verlauf der Geschichte gekonnt immer mehr. Die Schauspieler sind zwar nicht immer das Gelbe vom Ei, aber irgendwann gewöhnt man sich daran und es fällt, bis auf ein paar Ausnahmen, nicht weiter auf. Eine der schockierendsten Szenen ist der Sturz eines Feuerwehrmanns innerhalb des Treppenhauses aus einem der oberen Stockwerke.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
77 von 97 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Carrie B. am 24. Februar 2009
Format: DVD
Rec ist ein weiterer Beweis dafür, dass Europa gerade im Sektor Horror auf dem Vormarsch ist. Nicht umsonst hat Hollywood sich die Idee gleich wieder unter den Nagel gerissen.
Hier hat man es mit einem gelungenen Schocker zu tun, der einen immer wieder in den Sitz drückt.

Die Stimmung ist düster, die Schauspieler liefern überzeugende Leistungen ab und der Handkamera-Stil wirkt zigmal besser als eine normale, beobachtende Perspektive es hier tun würde. Alles in allem ein nahezu perfekter Schocker, von der Kamera, der fehlenden Musik bis hin zur düsteren, realistischen Grundstimmung.
Rec kann sich guten Gewissens einreihen in die Schlange der gelungenen, perfekt inszenierten, brutalen Zombie-Klassiker. Absolut und uneingeschränkt empfehlenswert!

! ! ! ! ! ! ! ! !

Abschließend noch etwas zum ständigen nörgelnden Vergleich mit Blair Witch:

Ja, BWP war der erste Handkamera-Film der Aufsehen erregt hat und ein breites Publikum erreicht hat, ABER:
Ist es deshalb verboten jemals wieder einen Horrorfilm mit der Handkamera im Stil einer Dokumentation zu drehen???
Ständig liest man in den Negativ-Rezensionen hier dass die Idee ja von BWP "geklaut ist", das es ja alles nachgeahmt sei etc.
Wenn es danach ginge, dürfte nie wieder eine romantische Komödie, ein Agentenfilm oder 99% der Filme die jedes Jahr rauskommen gedreht werden. Aber das scheint niemand zu bedenken. :)

Und noch einmal zum Schluss: Rec - unbedingt ansehen!!!
3 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Eric Grell am 21. Mai 2014
Format: DVD Verifizierter Kauf
Der erste Teil gefällt mir immernoch am besten, da kommt noch das Image des Low Budget Movies durch. Trotzdem braucht sich der Film nicht verstecken. Dank der Schocker und doch recht brutalen Szenen ein muss für Zombie Fans.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Cläusken am 30. August 2012
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wieder mal ein Film, an dem sich die Geister scheiden. Natürlich ist die Idee nicht neu (welche ist das schon?), aber in diesem Genre trifft man in der Regel eh nicht oft auf überragende Innovativität. Mir gefällt [rec] aus folgenden Gründen:
- Er ist konsequent in seiner technischen Ausführung.
- Die Dialoge sind nicht bühnenreif, aber der Situation angepasst.
- Splatter-Effekte werden wohldosiert eingesetzt, wirken dann aber recht gut.
- Langeweile kommt praktisch nie auf.
- Humor kommt nicht vor und hat in diesem Film auch überhaupt nichts zu suchen.

Der furchteinflößendste Film aller Zeiten (so das Cover)? Nicht unbedingt, ich habe mich schon mehr gegruselt. Aber dieses Gefühl der Beklemmung, des Eingeschlossenseins und der totalen Abgeschnittenheit von der Welt draußen, das wird in [rec] einfach hervorragend transportiert. Klare Empfehlung.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von Estragon TOP 1000 REZENSENT am 1. September 2014
Format: DVD
[Enthält moderate Spoiler]

Ungefähr bis zur Mitte des Films fand ich das Ganze recht überzeugend. Die Kombination bekannter Elemente ist durchaus innovativ, und auch die Entscheidung dafür, den gesamten Film als Live-Mitschnitt eines TV-Aufnahme-Teams zu präsentieren, hat hier einiges für sich. Denn auch wenn diese Perspektive aus »Blair Witch Project«, »Cloverfield« und anderen Filmen mittlerweile wohlbekannt ist (und aus Gründen der Kostenersparnis besonders gerne für Debütfilme genutzt wird), verstärkt dieser Ansatz hier noch einmal erheblich die klaustrophobische Gesamtstimmung. Natürlich muss man, wie schon bei den anderen in diesem Stil gedrehten Filmen, die Frage ausklammern, weshalb diejenigen, die fast bis zuletzt die Kamera draufhalten, auch unter den Eindruck extremster Bedrohungen nicht einfach irgendwann die Kamera fallen lassen und die Beine in die Hand nehmen.

Gut gefallen hat mir, dass die Geschichte im heutigen urbanen Milieu angesiedelt ist, also gewissermaßen mitten unter uns. Die Normalitätserwartung wird auf beängstigende Weise plötzlich außer Kraft gesetzt. Die Sicherheitsbehörden scheinen weit mehr zu wissen, als sie preisgeben, und Menschenleben werden schnurstracks in nüchternen Kosten-Nutzen-Kalkülen geopfert. Plötzlich ist man nicht ahnend raus aus allem Gewohnten – aus dem gewohnten Leben und womöglich auch bald aus dem Leben selbst. Auch die Reaktionen unter den Eingeschlossenen sind gut eingefangen. Man greift nach jedem Strohhalm, um Erklärungen und Auswege zu finden. Einer der Strohhalme heißt ›Fremdenfeindlichkeit‹. Doch die Ereignisse (und der Tod) machen alle wieder gleich.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Sprache-Synchro?? 1 21.02.2011
WICHTIG !!!!!!! frage für echte Kenner 2 26.07.2010
rec 2 3 15.04.2010
suche film...weiss nur mehr ein paar dinge daraus 0 30.08.2009
Alle 4 Diskussionen ansehen...  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen