oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Reborn [Import]

Stryper Audio CD
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 16,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Donnerstag, 21. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Stryper-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Stryper

Fotos

Abbildung von Stryper
Besuchen Sie den Stryper-Shop bei Amazon.de
mit 19 Alben, 7 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Reborn + The Covering + Murder By Pride
Preis für alle drei: EUR 61,24

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • The Covering EUR 17,31
  • Murder By Pride EUR 27,44

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Audio CD (16. Oktober 2008)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mis
  • ASIN: B001IJD89C
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 273.956 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Sie sind wieder da 17. August 2005
Format:Audio CD
Es ist nun schon 15 Jahre her, dass Stryper ihren letzten Longplayer veröffentlicht haben. In der Zwischenzeit machten die Bandmitglieder verschiedene Gemeinschafts- und Soloprojekte. Michael Sweet brachte sehr hörbale Solo-Alben heraus. Nun liegt ein neues Studioalbum der bibeltreuen Hardrocker vor. Nein, es klingt nicht mehr so wie früher...Spannend die neue Version von In God we trust (IGWT) Aber es klingt sehr gut. Man kann sie noch erkennen, aber die Musik hat sich verändert, das liegt sicherlich nicht daran, dass Bassist Timothy Gaines nicht mehr mit von der Partie ist...
Für jeden Fan ist diese Scheibe natürlich ein Muss. Jedem, der Stryper noch nicht kennt und der Rockmusik liebt...oder Jesus Christus (am besten beides) sei diese Scheibe wärmstens empfohlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Endlich! Die Helden des "White Metal" sind wieder da!!! 16. September 2005
Von omtheman
Format:Audio CD
Mit Strypers "Reborn" ist es so, wie wenn man gute alte Freunde
wieder trifft, irgendwie kennt man sich und das ist schön.
14 lange Jahre waren Sie weg, aber jetzt sind die Helden des
White Metal wieder da. Stryper ist etwas moderner
geworden aber gleichzeitig den Wurzeln treu geblieben. Das hört
man und das tut auch gut, den das Album ist einfach gelungen.
Wieviele Bands kommen nach Jahren aus der Versenkung und
zwängen sich in ein modernes "Nu Metal" Korsett, nicht so
Stryper. Sie sind moderner geworden, haben sich aber nicht neu
erfunden. Sie spielen einfach eine gute Mischung, aus Rock und
Metal mit Melodien die einem ins Ohr gehen und Refrains
die in selbigen hängen bleiben. Dazu kommen noch Texte mit
ordentlich Message. Hallelujah! Ein Album, das einfach Spass
macht! Praise the Lord!
Mit Reborn ist Ihnen wahrlich ein Knaller-Comeback gelungen,
auf dem Sie all das zeigen was Sie immer noch drauf haben.
Es kommt einem vor, als hätten Sie die letzten 14 Jahre nix
anderes gemacht. Vor allem Michael Sweets Stimme ist immer noch
der Hammer. Meine Favoriten sind Reborn, when did I see
You cry, Passion (Gänsehaut), 10000 Years & I.G.W.T. Ob es die
neue Version von In God we Trust wirklich gebraucht hat,
darüber kann man streiten, ich find Sie cool.
So und jetzt die CD in den Einkaufswagen, vertraut mir ;-) !
War diese Rezension für Sie hilfreich?
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das Warten hat ein Ende !!!. 30. Oktober 2007
Format:Audio CD
Sie sind wieder da, die Begründer des christlichen Heavy Metals!! Zwar etwas anderst vom Stil her als früher, aber das tut dem Album keinen Abbruch.Wer will nach fast 15 Jahren auch wieder olle Kamellen aufkochen? Nein, Stryper zeigen, daß Sie sich trotz der langen Pause weiterentwickelt haben und trotz alledem noch ein Händchen für gute Melodien und Ohrwürmer haben. Ich kann nur sagen Daumen hoch und Keep On Rockin` For The Rock !!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mäßiges aus dem Hause Stryper 8. Dezember 2013
Format:Audio CD|Verifizierter Kauf
Ich will es relativ kurz machen: viele der Songs zünden bei mir nicht wirklich, obwohl alles typisch nach Stryper klingt und ich die Band immer gerne gehört habe. Irgendwie will bei diesem Album trotz einiger guter Songs der berühmte Funke nicht überspringen. Zu austauschbar und bieder kommen viele Kompositionen daher und können mit denen früherer Zeiten zu keiner Phase mithalten. Natürlich sind Stryper immer noch Stryper, aber ich hätte einfach mehr erwartet.
Sorry, aber mehr wie 2 Sterne kann ich nicht vergeben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Mutiges, doch nicht überzeugendes Comebackalbum 5. November 2013
Von Alexander Gärtner TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Stryper muss man aus heutiger Perspektive sowohl als Inbegriff des "Hair Metal" als auch des "White Metal" werten. Wie kaum eine andere Band war diese ein Kind der Achtziger Jahre, als erwachsene Männer beim Gitarrespielen bunte Spandexhosen tragen durften und es keiner lächerlich fand. Und mit dem Ende dieser musikalischen Mode kam auch das Ende von Stryper. Der Versuch, sich mit dem "Against the Law"- Album stilistisch neu zu erfinden, scheiterte, und die Band löste sich bald darauf auf.

Aber nichts ist von Dauer... nicht einmal eine Bandauflösung... zumindest nicht, wenn nach zehn Jahren noch Fans übrig sind und ein Markt bedient werden kann. Wiedervereinigung, Reunion- Tour, neues Livealbum, schließlich ein neues Studioalbum. Willkommen zu "Reborn". Aber Schockschwerenot - was ist das für ein schleimtriefendes Bandfoto? Das verheißt nichts Gutes.

Tatsächlich: Das Comeback- Album greift nicht auf die Trademarks der eigenen Bandgeschichte zurück, sondern überrascht die Fans mit stark modernisiertem Riffing und Songwriting. Stryper sind kaum wiederzuerkennen; mit dem Megaseller "To Hell with the Devil" hat dieses Album kaum noch was zu tun. Verschwunden sind die zweistimmigen Gitarrenläufe und die schnellen, messerscharfen Riffs. Dafür gibt's Ein- Akkord- Stakkatoriffs und Wahwah- Geschrammel, ebenfalls oft auf einem einzigen Akkord. In den Refrains erkennt man Michael Sweets Stimme wenigstens wieder, insbesondere in den wie üblich herzerweichend schmachtenden Balladen. Die meisten Songs hatte Sweet eigentlich für ein Soloalbum geschrieben, vielleicht kommt der ungewohnte Stil daher.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar