Rebecca's Tale (English Edition) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,60

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Rebecca's Tale (English Edition) auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Rebecca's Tale [Englisch] [Gebundene Ausgabe]

Sally Beauman
3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 7,99  
Gebundene Ausgabe --  
Taschenbuch EUR 11,70  

Kurzbeschreibung

17. September 2001
On the 20th anniversary of the death of Rebecca, the first wife of Maxim de Winter, family friend Colonel Julyan receives an anonymous parcel containing a notebook - marked "Rebecca's Tale" - and two pictures. Has she kept her word to haunt him for ending up in the de Winter crypt?

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 512 Seiten
  • Verlag: Little, Brown & Company; Auflage: First Edition (17. September 2001)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 0316858129
  • ISBN-13: 978-0316858120
  • Größe und/oder Gewicht: 23,6 x 16 x 4,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 811.181 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Sally Beauman's Rebecca's Tale is an ambitious sequel to Daphne du Maurier's much-loved Rebecca, a classic tale of love and death. Beauman dares to tell the story of the enigmatic first mistress of Manderley, and not only proves herself a brave woman, but a storyteller of exceptional style and skill. Written as a "companion" rather than a sequel, the author succeeds in breathing life into the long-dead bones of the magnificent Rebecca and has furnished us with an alternative version of the events that would ultimately lead to her tragic death and the destruction of her beloved home.

The book opens on April 12, 1951, the 20th anniversary of Rebecca's death. "Last night I dreamt I went to Manderley again", writes Colonel Julyan, an old family friend of the de Winters. As old age and ill health threaten to overtake him, 20 years of doubt about the true cause of Rebecca's death are sharply reawakened with the arrival of an anonymous parcel containing a small black notebook entitled Rebecca's Tale. Meanwhile, a mysterious stranger, recently arrived in the locality, appears equally determined to find answers to the string of inconsistencies raised by Rebecca's life and death. The Colonel and his dutiful daughter Ellie are both drawn to the handsome, intelligent Terence Grey but both are wary and wonder if he really is what he appears to be.

As the plot twists and turns, the revelations are both shocking and inevitable. Favourite characters--spooky Mrs Danvers and Jack Favell, Rebecca's reckless cousin-­drift in and out. This is a big book (495 pages), yet, once begun, most will find it difficult to put down­-just as well for there are so many complexities it doesn't do to take your time. Ultimately, Rebecca's Tale offers its own version of events, yet for du Maurier fans, it is reassuring in that it raises many more. And, cleverly, Beauman has added her own, somehow more relevant sub-plot. Perhaps the "truth" about Rebecca's life is only as important as the legacy she left those whose lives she touched. What they choose to do with it, and how they choose to live their lives, is the central issue here. This novel will appeal to anyone who has ever read Rebecca and, thanks to her finely woven plot and subtle undercurrents of hope and inspiration, it will appeal just as much to those who have not. --Carey Green

Pressestimmen

The artful Sally Beauman plays extremely clever games with the staples of popular fiction, moving the pieces to make original and intriguing patterns ... A hugely entertaining read, seriously romantic and with a terrific sense of atmosphere. Sally Beauman's control of her complex material is absolute Kate Saunders, DAILY EXPRESS Compelling, absorbing, captivating, haunting- Sally Beauman's most ambitious and imaginative book so far Elaine Showalter REBECCA'S TALE is bold and clever...In this evocative and compulsive reworking of the balance of power between the sexes, Sally Beauman steers her creation into feminist territory and succeeds in overturning our loyalties. Elizabeth Buchan, THE TIMES Once you start reading a Beauman book, you can't put it down, as Rebecca's Tale attests...I felt satisfied that she had done an extraordinary thing; she convinced me that the Rebecca of these assorted memories really was the Rebecce that du Maurier's novel Linda Grant, GUARDIAN -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3.7 von 5 Sternen
3.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Über kurz oder lang-- Enttäuschung 3. Februar 2003
Format:Taschenbuch
Mehrere Versuche, das Mysterium Rebecca wiederzubeleben und an dem literarischen Kult um diese Totgesagte und darum so lange Lebende teilzuhaben sind gescheitert, siehe Susan Hill's "Mrs. de Winter" (Rebeccas Vermächtnis) oder Maureen Freely's "The Other Rebecca" (nur auf Englisch erhältlich). Auch ich gehörte zu den zahlreichen Nichtkäufern dieser Werke, um mich vor der Enttäuschung zu bewahren, die eine Zerrung ans Tageslicht eines der mir liebsten, bewusst düster gehaltenen, nicht vollständig erklärten Bücher meiner Jugendzeit nach sich ziehen würde, wie ich überzeugt war (zur Info: ich bin 32 und war halb so alt, als ich Rebecca die Echte zum ersten mal las). Doch Sally Beauman's Wälzer konnte ich dann doch nicht widerstehen, zumal sowohl der kurze "Leben und Werk"-Abschnitt, ihre Auswahl durch die Du Maurier-Erben sowie der Umfang des Buches Ernsthaftigkeit vermuten liessen. Auch versprach die Autorin, keinen Neuaufguss von Rebecca, nicht einmal eine Fortsetzung zu präsentieren, sondern eine differenzierte Betrachtung und die Aufarbeitung der Lebensgeschichte Rebeccas. Vorweg: Diesem Versprechen wird Sally Beauman gerecht. Viel mehr als gerecht.
Leider war mein Instinkt richtig, der geschrieben eine Binsenweisheit ist, nämlich dass man sich nicht in den kreativen Kopf einer anderen Schriftstellerin hineinversetzen kann und daher der Versuch, ein Stück so zu rekreieren, als sei es von ihr geschrieben, einfach nicht gutgehen kann. Ich will gar nicht behaupten, dass dies Beauman's Hauptanliegen war, aber der Vergleich ist allemal gewollt, und diesen muss sie sich gefallen lassen.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Fast besser als das Original 30. September 2003
Format:Taschenbuch
"Rebecca" von Daphne du Maurier ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher, doch "Rebecca's Tale" übertrifft das Original fast noch, steigt psychologisch viel tiefer ein und beleuchtet auch die Personen in Rebeccas Umfeld und deren Handlungsmotive ausführlich ohne langweilig zu werden. Sehr intelligent aufgezogen mit glaubwürdigen Charkteren. Auf Englisch gelesen in jedem Fall ein Leckerbissen für "Rebecca"-Fans.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4.0 von 5 Sternen "Rebecca" - aus Rebeccas Sicht 5. Mai 2002
Format:Gebundene Ausgabe
Was für ein Mensch war die mysteriöse Vorgängerin der linkischen zweiten Mrs. de Winter aus "Rebecca" wirklich?
Nicht nur Rebeccas plötzlich aufgetauchte Tagebücher, auch Aussagen von Menschen, die Rebecca gut gekannt haben, werfen ein neues Licht auf die alte Geschichte.
Rebecca selbst hätte für meinen Geschmack gern noch ausführlicher zu Wort kommen können.
Dennoch: Autorin Sally Beauman steht der verstorbenen Verfasserin des Klassikers "Rebecca" in der Kunst, den Leser zu fesseln, in nichts nach.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die hilfreichsten Kundenrezensionen auf Amazon.com (beta)
Amazon.com: 4.7 von 5 Sternen  3 Rezensionen
5.0 von 5 Sternen feminism 27. August 2011
Von Y. Niu - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
very bold and good narration of the story! I was a fan of the original novel but this one totally goes naturally with the original story and put Rebecca's character more lively and vivid.
4.0 von 5 Sternen Ver-r-r-y Interesting! 13. Juli 2010
Von Earlene Snodgrass - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Rebecca's Tale was a good read, kept me turning the pages. I'm not sure it would have met with Daphne du Maurier's approval, but it was interesting. Beauman's writing style is similar to du Maurier's, but nothing rivals the original Rebecca, in my opinion.
5.0 von 5 Sternen Superb 11. August 2008
Von Not Miss Havisham - Veröffentlicht auf Amazon.com
Format:Taschenbuch
In a distinctly unique style, very different from the original, from various points of view.
This narrative turns everyhting upside-down, it must be one of the cleverest novels ever written. All my impressions of the first novel have gone topsy-turvy.
Loved it!
Am moving on to 'Mrs De Winter' by Hill! We'll see what that changes.
(How's that for obsessive?)
Waren diese Rezensionen hilfreich?   Wir wollen von Ihnen hören.
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar