Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 5,90

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,22 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Amazon In den Einkaufswagen
EUR 10,49
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Rebecca

Sir Laurence Olivier , Joan Fontaine , Alfred Hitchcock    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 8,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon.  Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Dienstag, 4. November: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Rebecca + Daphne Du Maurier's "Rebecca" (2 Disc Set) + Rebecca: Roman
Preis für alle drei: EUR 31,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Sir Laurence Olivier, Joan Fontaine, George Sanders, Judith Anderson, Gladys Cooper
  • Regisseur(e): Alfred Hitchcock
  • Komponist: Franz Waxman
  • Künstler: W. Donn Hayes, George Barnes, David O. Selznick, Robert E. Sherwood, Lyle Wheeler, Joan Harrison, Philip MacDonald, Michael Hogan
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Mono)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 2. Oktober 2002
  • Produktionsjahr: 1940
  • Spieldauer: 126 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (35 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B00006JIIZ
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 18.260 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

s/w
Maxim de Winter, Herr über das ehrwürdige Anwesen Manderley, lernt im Urlaub eine junge Gesellschafterin aus einfachen Verhältnissen kennen. Kurzentschlossen hält er um die Hand der jungen Frau an. Die Freunde der Frischvermählten ist jedoch nur von kurzer Dauer, denn auf dem Landsitz wird die neue Schlossherrin bald vom übermächtigen Schatten der verstorbenen Ehefrau Rebecca bedroht. Doch mit der Entdeckung der Leiche Rebeccas, ein Jahr nach ihrem Tod, fällt unerwartet ein Mordverdacht auf Maxim, der tief in seinem Herzen die Wahrheit über ihren Tod verborgen hält.

Amazon.de

"Gestern Nacht träumte ich, ich wäre wieder in Manderley."
Vom ersten Satz dieses unvergesslichen Films an verzaubert Rebecca. David O. Selznick (Produzent von Klassikern wie Duell in der Sonne) brachte Alfred Hitchcock nach Amerika, damit dieser der Adaption von Daphne du Mauriers Roman die richtige Atmosphäre gebe. Der daraus entstandene Film ist eine wunderbare Mischung aus beider Fingerspitzengefühl. Sowohl bei den Kritikern als auch finanziell war der Film ein Erfolg. Wie Vom Winde verweht, den Selznick ein Jahr vorher herausbrachte, gewann auch Rebecca den Oscar in der Kategorie Bester Film.

Laurence Olivier spielt Maxim de Winter, der, noch durch den plötzlichen und unerwarteten Tod seiner bezaubernden Frau Rebecca betäubt, impulsiv eine junge und hübsche Gesellschafterin (Joan Fontaine) heiratet. Die neue Mrs. de Winter versucht, ihrer Rolle als Hausherrin in dem riesigen Herrensitz Manderley gerecht zu werden, aber bei jedem Schritt, den sie macht, wird sie von Rebeccas Geist verfolgt. Die bedrückende Anwesenheit des Geistes wird durch die wahnsinnig penible Mrs. Danvers, exzellent dargestellt von Judith Anderson, verkörpert. Als die neue Hausherrin beginnt, die dunklen Geheimnisse des De-Winter-Clans aufzudecken, scheint das Haus ein eigenes Leben anzunehmen.

Leidenschaftliche Liebe und Schuld vermischen sich nahtlos mit den typischen Attributen Hitchcocks: Schuld, Sexualität und Horror pur. Die Ausstattung ist überwältigend und die Besetzung spielt bis in die kleinste Rolle hervorragend. Während Rebecca genügend Überraschungen auch für den professionellen Zuschauer enthält, ist er zusätzlich einer der wenigen Filme, die bei jedem Anschauen besser werden. --Raphael Shargel


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
20 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sternstunde des Romantic Thrillers 24. Februar 2006
Von Klaus Stocker VINE-PRODUKTTESTER
Format:DVD
"Letzte Nacht träumte ich, ich sei wieder in Manderley ... Manderley ...die lange Auffahrt wand sich wie seit alters her... ", so das Intro dieses monolithisch herausragenden Romantic Thrillers. Erinnerungen - das zentrale Thema in "Rebecca". Den Schlossherrn Maxim de Winter scheinen düstere Schatten zu quälen; irgendein Geheimnis umflort ihn und sein Schloss Manderley. Schon bald ahnen wir, dass es mit seiner verstorbenen Frau, der Lebedame Rebecca, zusammenhängen muss. Jeder schien zu lieben, zu verehren, zu achten. Wirklich jeder? Im dichten Nebel Manderleys singen die Geister der Vergangenheit sirenensüß von der Verblichenen - und wenn ein Film so plastisch fabuliert, dass man vermutet, die tote Rebecca könne jeden Moment auf der großen Treppe erscheinen, so ist das Erzählkunst allerersten Ranges. Gern geben wir uns der Gediegenheit der alten Filmsets, dem wunderbar feinsinnigen Schauspiel Laurence Oliviers und der eleganten Mystique einer längst vergangenen Film-Ära hin.
Mit "Rebecca" erreichte der romantische Krimi einen ersten Höhepunkt, der Film setzte Qualitätsmaßstäbe. Die Figuren und Situationen sind archetypisch, gar nicht so weit weg von uns, wie es zunächst scheint. Irgendwo in uns haben wir doch alle ein geheimnisvolles Manderley - Fluchtpunkt finsterer Sehnsüchte. Gekonnt apelliert Hitchcock an unsere romantischen Instinkte, und allzu gerne geben wir ihm nach. Ein genussreicher Filmevergreen, an Eleganz nicht zu übertreffen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Einer der besten Oscar-Gewinner! 22. März 2003
Von Ein Kunde
Format:DVD
Es handelt sich hier nicht um einen typischen Hitchcock, sondern eher um eine mit Suspense gewürtzte Variante des Aschenputtelmärchens. Die namenlose Heldin findet ihre Rolle erst durch Überwindung von Angst und eigener Hemmung. Wie bei allen großen Hitchcock-Filmen sind es gar nicht einmal die Spannungsmomente, die den Zuschauer gefangen nehmen, sondern die große Menschlichkeit in der Darstellung der Personen.
Zur DVD: Der Film wurde hervorragend restauriert: Das Bild zeigt erstaunlich wenig Verschmutzungen und Artefakte; der frontlastige Mono-Ton kann dabei nicht ganz mithalten. Leider fehlen jegliche Extras, was gerade bei einem Hitchcock sehr bedauerlich ist. Aber dafür gibt es ja die Werke von Truffaut und Spoto.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Bester Film 1941 10. Oktober 2013
Format:DVD
Ich habe den Film zweimal gesehen. Zum ersten Mal als Teenager und zum zweiten Mal jetzt. Fast jeder kennt Rebecca und bringt diesen Film mit Alfred Hitchkock in Verbindung. Ich konnte mich nicht mehr an alle Einzelheiten des Films erinnern, sondern nur daran, das er in meiner persönlichen Gefallensliste von Alfred Hitchkock-Filmen nicht ganz vorne weilt. Jetzt weiss ich, es liegt daran, dass mir die Rolle von Laurence Olivier (Maximilian de Winter) nicht sehr sympatisch erscheint. Für mich ist diese Rolle das entscheidende für die inhaltliche Qualität des Filmes. Mit dem Wissen von Maximilian de Winter in diesem Film ist sein Handeln während des Films bis zur Auflösung, als ziemlich unrealistisch einzuschätzen. Aber wie ich gehört habe, wurde Alfred Hitchkock dazu "gezwungen" aus einem Mord einen Unfall zu machen. Vielleicht ist "diese Änderung" des Stoffes in den 40er Jahren recht schwierig gewesen. Alles in allem ist Rebecca ein ganz guter Film und jeder, der mal einen Hitchkock-Film sehen will, sollte ihn auch auf seiner Liste haben.

PS: Zum ersten Mal habe ich Alfred Hitchkock bei seinen Cameo-Auftritt nicht erkannt.

Meine Schulnote: 3
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Atmosphärisch dichte Literaturverfilmung 14. März 2002
Format:Videokassette
Alfred Hitchcocks erste Regiearbeit für Hollywood ist ein Hochgenuß für alle, die gern mit den Protagonisten leiden, fingernägelkauend auf ein Happyend hoffen und doch nie so recht daran glauben können... Ein fescher Laurence Olivier (wie schön der Mann doch mal war!) verleitet zu schmachtenden Seufzern, und eine wunderbar naiv-süsse Joan Fontaine erregt gnadenlos jederfraus Sympathien. Als neue Frau des verwitwten Maxim de Winter glaubt sie bald, dass sie dessen erster Frau Rebecca niemals das Wasser reichen kann, und was sie alles tut, um ihrem Mann gerecht zu werden, ist schlichtweg rührend. Doch was sie auch anstellt, sie tritt in ein Fettnäpfchen - denn sie ahnt nichts von Maxims wahrer Beziehung zu seiner ersten Frau, und die Haushälterin Mrs. Danvers, eine klassische Hitchcock-Schreckschraube, verhält sich ebenfalls recht mysteriös.
Ansonsten kein Fan von Hitchcocks Filmen, war ich von Rebecca angenehm überrascht, was möglicherweise an den phantastischen Leistungen sämtlicher Darsteller liegt, sowie an der etwas mysthisch verbrämten Geschichte von Daphne du Maurier. Psychologisch hochinteressant und bestimmt zu Recht ein Klassiker!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
15 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Ein sagenhafter Film! 31. Januar 2005
Von Isabella
Format:DVD
Für alle, die vor Schwarz-Weiß-Filmen zurückschrecken sollten - was wäre ein Hitchcock-Film in Farbe? Er würde seine Magie verlieren. In diesem Film wird die Phantasie des Zuschauers gefordert, man bekommt viele Szenen wie Erinnerungen, Rückblicke oder Gedanken nicht wie in den meisten Filmen präsentiert (d.h. vorgespielt), sondern sie werden sehr deutlich in der Mimik und Gestik der Darsteller, und man versteht alles. Man fühlt sich weniger wie vor der Leinwand, sondern wie eine am Geschehen unbeteiligte Person im Schloss, z.B. Dienerschaft oder Freunde, doch man ist selbst in der Handlung.
Wenig sichtbare Action, und doch so spannend, bis zum Schluß. Ich habe den Film bestimmt über 20mal gesehen, und bekomme noch immer Gänsehaut, besonders zum Anfang und zum Ende (kann auch daran liegen, daß Joan Fontaine meine Lieblingsschauspielerin ist, und Laurence Olivier... - ach dieser Blick!).
Joan Fontains Stimme zum Beginn, die vom Schloss erzählt, der Weg durch den Wald im Nebel und die Musik im Hintergrund spiegeln wunderbar die Empfinden der jungen Mrs. de Winter, die uns ihre Geschichte im Verlauf des Films erzählt. Wie im Buch erfahren wir nicht ihren Namen.
Ein junger Witwer mit einem dunklen Geheimnis und eine 21jährige, unsichere Frau, die zum Schluss ihre Willenskraft und Liebe beweist.
Der Film verzaubert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen 2 Frauen
Es ist schon erstaunlich, wir erfahren zwar den Namen einer Toten, wissen aber bis zum Schluss nicht, wie die neue Mrs de Winter mit Vornamen heißt. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Almartin veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Noch immer ein reines Vergnügen!
Eine wunderbare Verfilmung eines wunderbaren Klassikers.
Die Protagonistin, die man eigentlich in ihrer Verzagtheit ständig schütteln möchte, ist wundervoll... Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Serafina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Durchschnitt trotz Oscar-Ehren
Der Film hat seine Momente, aber den Oscar als "Bester Film" hätte es nicht gebraucht. Es gab auch einen für die Kamera. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von movie victim veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der Film
dazu braucht man nicht mehr viel zu sagen, zwar hat das ende nichts mit dem originalausgang zu tun, aber alfred hatte es ebe drauf. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Bimota veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter Film !!!
Habe das Musical "Rebecca" gesehen und war Hin und Weg. Habe mir die DVD gekauft und wurde nicht enttäuscht. Ein sehr alter Film, aber gute Handlung.
Vor 12 Monaten von Saada veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Der Adlige & das Blondchen
1940 war das oscarmässig wohl der beste Film des Jahres. Heute – und vor allem nachdem wir so viele spannende Filme von Hitchcock kennen – wirkt dieser Streifen arg... Lesen Sie weiter...
Vor 12 Monaten von zopmar veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Thriller ala Hitchcock
Ein sehenswerter Film. Super Darsteller und eine Spannende Geschichte, total ueberschattet von der verstorbenen Rebecca. Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von S. Czerwinski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen alles bestens
Alles bestens - Transaktion insgesamt super gelaufen. Daher immer wieder gerne, macht einfach Spass mt dem Anbieter zusammen zu arbeiten.
Vor 13 Monaten von Ulrich van Bergen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Rebecca
Diese Verfilmung mit Sir Laurence Olivier gehört zu meinen absoluten Favoriten. Ich sehe ihn mir schon deshalb immer wieder besonders gern an...
Vor 14 Monaten von Helga veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Düstere Atmosphäre und spannende Story
Der Hitchcock Thriller zeichnet sich durch viele reizvolle Details und einer spannenden Story aus. Viele hervorragende Darsteller stellen die Geschichte aus dem gleichnamigen Roman... Lesen Sie weiter...
Vor 14 Monaten von Matthias veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar