oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Reasonable Doubt
 
Größeres Bild
 

Reasonable Doubt

3. März 1997 | Format: MP3

EUR 6,19 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 6,99, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song Interpret
Länge
Beliebtheit  
30
1
5:17
30
2
3:41
30
3
4:35
30
4
4:26
30
5
3:47
30
6
3:32
30
7
3:29
30
8
4:08
30
9
4:02
30
10
1:49
30
11
3:59
30
12
2:56
30
13
5:01
30
14
4:32
30
15
4:43

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 24. Februar 1997
  • Erscheinungstermin: 24. Februar 1997
  • Label: Northwestside Records
  • Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal. Weitere Informationen.
  • Gesamtlänge: 59:57
  • Genres:
  • ASIN: B001SPGIXO
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 26.479 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.7 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von JazzMatazz auf 24. August 2007
Format: Audio CD
Es gibt Künstler, die können einem fast Leid tun, denn jede ihrer Platten wird mit dem überragenden Debüt verglichen und dann von den Kritikern als nicht konkurrenzfähig bewertet. So geschehen bei Berühmtheiten wie Nas, Snoop Doggy Dogg, DMX oder eben auch Jay-Z. Ich muss zugeben, ich gehöre auch zu den schärfsten Kritikern des Jiggas. Das liegt daran, dass Hova ein dermaßen gutes erstes Album hinlegte, das einem bei jedem Song das Herz höher schlagen lässt. "Reasonable Doubt" erschien 1996, klingt aber mindestens 2 Jahre älter. Das liegt daran, dass in fast jedem Track ein Haufen an Funk-Elementen eingebaut wurde, die zu dieser Zeit in New York gar nicht mehr üblich waren, sondern bereits 1994 ihre letzten Abnehmer fanden. Schon der erste Song "Can't Knock The Hustle" mit Mary J. Blige strotzt gerade zu von entspannten Grooves, die einen zum unentwegten Kopfnicken verleiten. Und so geht's mit fast jedem anderen Lied weiter. "Politics As Usual" ist genauso ein Hammer. Das Instrumental ist ein genialer Mix aus einem entspannten Beat und funkigen Instrumenten, gepaart mit Jiggas unglaublich gutem und lässigen Flow - wow! Ein weiteres Meisterwerk ist natürlich auch "Brooklyns Finest" zusammen mit New Yorks damaliger No° 1: The Notorious B.I.G., das von Clark Kent, der auch noch bei zwei anderen Track an den Reglern stand, produziert wurde. Wie gewohnt ein fast vor Funk triefendes Instrumental, dazu die göttlichen Raps von Biggie Smalls und Iceberg Slim. Es gibt nichts Besseres. Jeder der von sich behauptet HipHop zu hören muss diesen Track einfach kennen. "Dead Presidents 2" muss auch unbedingt erwähnt werden.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von najan auf 20. April 2005
Format: Audio CD
Das album ist schon der absolute überhammer.. Soviel vorweg. Klar ist das album ein klassiker wie das erstlingswerk von Nas etc...
der erste track( can't knock the hustele) ist der vermutlich beste track, er ist immer fresh, nie langweilig, ein evergreen für mich. so geht'S auch weiter das nächste highlight ist klar das biggie feature wo beide rapper alles was sie können zur schau stellen. Es folgt dead presidents 2 ein weiterer hammertrack. DAnn sackt das album ein wenig ab( außer d'evils), can I live mit einschlafbeat, 22 two'S ist gut wird aber später langweiliger, aber der "am wenigsten gute track" ist das feature mit Foxxy. Meiner meinung nach gehört der track nicht auf das album( passt einfach nicht!!!
sonst perfekte lieder wie fiend or foe, coming of age, bring it on und der remix.
außer ein paar macken gibts nichts vergleichbares... außer vielleicht illmatic
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von DES TOP 500 REZENSENT auf 4. Oktober 2013
Format: Audio CD Verifizierter Kauf
Im Juni des Jahres 1996 veröffentlichte der damals 26-Jährige Jay-Z auf seinem neu gegründeten Platten-Label Roc-A-Fella Records sein Debüt mit dem Titel ''Reasonable Doubt''. Bereits das Cover lässt vermuten, welcher Thematik sich diese Scheibe annimmt: des Mafia-Raps. Der junge Jay-Z liefert eine exzellente Vorstellung ab und reimt auf gewohnt hohem Niveau, sowohl die Texte als auch die musikalische Grundlage sind auf höchstem Niveau. Jay-Z lyrische Fertigkeiten sind unverkennbar und deuten sein enormes Potential an. Die Tracks sind sehr atmosphärisch und verleihen diesem Album - passend zu der Thematik - Tiefe, weil man Jay-Z durchaus seine Geschichten abnimmt. Dies liegt nicht zuletzt an den namhaften Produzenten. Insgesamt ist das Debüt von Jay-Z ist ein Meisterwerk des Eastcoast-Raps geworden, das heute nichts von seiner einmaligen Qaulität eingebüßt hat. Super!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jigga Man auf 28. Dezember 2002
Format: Audio CD
Jay-Z legte eine Scheibe hin die keinem Hip Hop Fan fehlen darf. Die 15 Songs wirken brillant ausgewählt und erzeugen eine fantstische Atmosphäre beim Hören.Sehr smooth aber keines Weges langweiig oder eintönig sondern einfach geil.Mit Herz und Verstand sind die Lyriks versehen und sie zeigen schon beim Debüt was der Jigga drauf hat...nämlich eine ganze Menge.Vor allem Ain't no Nigga, D'Evils, Regrets und Brooklyn's Finest gefallen beim Hören und das ganze mit der Unterstützung von Foxy Brown, Mary J. Blige oder Memphis Bleek.Insgesamt rappt Jay alleine und dennoch wirkt die Platte mehr als ausgeglichen -Respekt-
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Hügel auf 22. November 2002
Format: Audio CD
Ein Meilenstein der New-School! Jay-Z legte mit diesem Tonträger seine eigene Messlatte so hoch das er dieses Level wohl nie wieder erreichen wird. Es gehört zu meinen 20 lieblings Scheiben. Denn an Tracks wie "Can't Knock The Hustle", "Brooklyn's Finest", "Dead Presidents II" und "D'Evils" kommt man nämlich nicht vorbei. Jay-Z is hier Topform und eine Handvoll genialer Produzenten erledigen den Rest. Ein echtes Must-Have!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde auf 14. März 2004
Format: Audio CD
Reasonable Doubt heist übersetzt: angemessener Zweifel!
Egal was uns der New Yorker Rapper damit sagen will, mir bleibt beim Anhören des Albums eigentlich kein Zweifel mehr. Jay-Z liefert einen Meilenstein in diesem Genre mit dem 1996 aufgenommenen Album. Der erste Track: can't knock the hustle begleitet von Soulikone Mary J. Blige stellt den Hörer schon am Angang der CD darauf ein mit vieviel Qualität er bei den folgenen Stücken noch zu rechnen hat. Weiter geht es mit dem Track politics as usual, nicht umsonst mein persönnlicher Geheimtipp der mit bekömmlichen vibes daher kommt- echtes soulfood. Was mich spätestens bei feelin`it noch positiv überrascht ist das Jay-Z zeigt das auch er mit weichen Akkustikklängen angemessen seine Messages rüber bringen kann.Bevor ich es noch vergesse Rapgrössen wie B.I.G. und Foxxy Brown dürfen auf diesem Album natürlich auch nicht fehlen. In diesem Sinne: Reasonable Doubt!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Ähnliche Artikel finden