Reached (Matched, Book 3) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
EUR 6,90
  • Statt: EUR 7,00
  • Sie sparen: EUR 0,10 (1%)
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Reached (Matched Trilogy) ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 2,05 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Reached (Matched Trilogy) (Englisch) Taschenbuch – 6. Juni 2013


Alle 10 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 6,90
EUR 4,34 EUR 3,61
77 neu ab EUR 4,34 6 gebraucht ab EUR 3,61

Wird oft zusammen gekauft

Reached (Matched Trilogy) + Crossed (Matched) + Matched
Preis für alle drei: EUR 23,20

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 528 Seiten
  • Verlag: Penguin (6. Juni 2013)
  • Sprache: Englisch
  • ISBN-10: 014133309X
  • ISBN-13: 978-0141333090
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 13 - 17 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 12,9 x 3,1 x 19,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (23 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 13.393 in Fremdsprachige Bücher (Siehe Top 100 in Fremdsprachige Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

This smart and imaginative story is utterly thrilling (Closer)

Poetic, page-turning prose (Telegraph)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ally Condie used to teach high school English in Utah and in upstate New York. She lives with her husband and their four children in northern Utah. The bestselling first book in this series, Matched, was her first novel.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mioli TOP 1000 REZENSENT am 1. Januar 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Der erste Tag im neuen Jahr, doch unbeschwert kann ich ihn nicht begehen, heute habe ich es vollendet, den dritten Teil der "Matched"-Trologie (zu deutsch: die Auswahl) beendet.

DAS BUCH
Es handelt sich um "Reached" von Ally Condie, welches ich via amazon für knapp 12 Euro erstand.
Mein vorbestelletes Exemplar traf leider erst ein, nachdem bereits drei weniger positive Rezensionen zum Buch erschienen sind. Daher waren meine Erwartungen nicht hoch und ich verbannte das Buch erst einmal nach hinten auf mein Regal der ungelesenen Bücher. Nun sind Ferien und der Stapel will auch irgendwann einmal schrumpfen, also nahm ich es ohne große Erwartungen in die Hand, zumal ich mich durch den zweiten Teil wirklich quälte.
Endlos lange Streifzüge durch die Canyons aus Cassias und Kys Sicht sind wirklich nicht spannend!

INHALT der Matched Trilogie
Bei der ganzen Reihe handelt es sich um eine der im Moment sehr populären "Dystopien", einer dunkeln Zukunftvision.
Die 17 jährige Cassia lebt mit ihrer Familie und ihrem Bruder Bram in Oria, einer Provinz eines zukünftigen Amerikas.
Die Gesellschaft bestimmt nun das Leben des einzelnen, sie hat volle Kontrolle über alles und jeden. Essen wird geliefert, der Arbeitsplatz wird bestimmt und auch der zukünftige Partner.
"Abnomalien" (Menschen mit Behinderungen) werden gandenlos aussortiert und müssen für die anderen Menschen schuften.

Der Leser lernt Cassia am Tag ihres Banketts kennen, wo sie ihren zukünftigen Partner zugeteilt bekommt.
Zu ihrer anfänglichen Freude ist es Xander, ein guter Freund von ihr, den sie jedoch "leider" nicht liebt.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chaoslaborantin am 19. November 2012
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Der dritte Band der „Matched“-Reihe von Ally Condie erhöht die Zahl der Erzählstimmen mit Xander um eine weitere Person. Somit berichten nun er, Cassia und Ky von den Geschehnissen in der durch eine Seuche umgestürzten Gesellschaft. Diese Seuche lässt Erkrankte in eine Art Wachkoma fallen, das einst die Feinde der Gesellschaft auslöschen sollte. Durch Verunreinigung des Trinkwassers greift die Krankheit auch auf das Herkunftsland über, doch der Aufstand benutzt den Virus zur Sabotage des System und gewinnt Zuspruch durch den Besitz des Heilmittels. Xander behandelt währenddessen Erkrankte, Cassia erkennt die Macht der Kunst und Ky verteilt als Pilot das benötigte Medikament. Doch ist der Aufstand wirklich unschuldig an der Seuche?

Die zweite Fortsetzung hat viele Längen und die Einfachheit und Gleichförmigkeit von Frau Condies Sprache wird bei aller Poesie mit drei unterschiedlichen Erzählern schlichtweg ein zu starkes Manko. Der erste Band, der nur von Cassia erzählt wird, kann dieses Problem durch die gelungene Romantik ausgleichen, zumal man dem behüteten Mädchen eine solche Sprache abnimmt. Aber bei drei Sprechern kann man dabei glatt den Überblick verlieren. Zu Anfangs ist das Problem nicht so schlimm, da die drei Figuren getrennt Erlebnisse schildern. Später fällt immer stärker auf, dass Ky weniger Kapitel als die anderen beiden hat. Zudem ist die Zahl an romantischen Szenen, die Teil eins getragen haben, drastisch auf keine Handvoll heruntergefahren. Von neuen Figuren ist nur Lei lebendig beschrieben, alle anderen wirken so lebendig wie Schaufensterpuppen oder haben noch nicht einmal Namen.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Vanessa Starek am 29. November 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
Habe mit Spannung das Buch erwartet und wurde komplett enttäuscht. Die Charaktere sind lieblos gezeichnet, die Liebesgeschichte von Cassia und Ky wird unzureichend behandelt und die gesamte Geschichte wirkt oberflächlich und es wird keine richtige Spannung erzeugt. Habe das Buch mehrmals aus der Hand gelegt, weil es mich gar nicht gefesselt hat.
Das Ende ist sehr unbefriedigend. Hätte einfach mehr erwartet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von callisto TOP 500 REZENSENT am 6. Januar 2013
Format: Taschenbuch
Nicht ganz ein Jahr ist vergangen, seit Cassia der Rebellion von „The Rising“ beigetreten ist. Während Ky und Indie als Piloten ausgebildet werden, hat man Cassia nach Central geschickt und ihr vorübergehendes Verschwinden vertuscht. Eine Seuche bedroht die Gesellschaft, eine Seuche, die sie ursprünglich selber geschaffen hat, um ihre Feinde zu bekämpfen und die nun auf die eigene Bevölkerung übergreift. Darauf hat die Rebellion jedoch gewartet, sie horten seit geraumer Zeit das Gegenmittel, und wollen so auf gewaltlose Art und Weise, durch Dankbarkeit, das alte System stürzen. Als die Krankheit jedoch mutiert, beginnt sie Situation außer Kontrolle zu geraden, denn das mutierte Virus ist auch für alle, die geimpft wurden gefährlich und tödlich. Wird es Kassia, Ky und Xander gelingen, ein Gegenmittel zu finden?

Nachdem ich von Band 2 maßlos enttäuscht war, war ich vom letzten Band eher positiv überrascht. Ja, das Buch ist nicht wirklich komplett überzeugend, aber deutlich besser als ich nach Band 2 befürchtet hatte.
Die Geschichte wird aus 3 Ich-Perspektiven erzählt, mal aus Cassias, Kys oder Xanders Sicht, so dass sich langsam ein Gesamtbild der Situation ergibt. Cassias Sichtweise ist jene der unbeteiligten Bevölkerung. Sie sieht, dass es Quarantänezonen gibt, und dass die bisherige Regierung an Kontrolle verloren hat. Mehr Freiheiten für den Einzelnen, bedeuten aber auch Chaos und Desorganisation.
Ky fliegt mit Indie Arzneien und Lebensmittel in die betroffenen Städte. Wirklich viel bekommt er nicht mit, auch er durchschaut nicht, was politisch hinter den Türen passiert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen