EUR 19,95
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
kostenlose Lieferung. Siehe Details.
Nur noch 1 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In den Einkaufswagen
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,85 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 3 Bilder anzeigen

ReSonanz & AkzepTanz: Kinder mit Musik und Bewegung stärken: Ein Schulprojekt gestaltet Zukunft Gebundene Ausgabe – 24. August 2009


Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 19,95
EUR 17,99 EUR 4,50

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

ReSonanz & AkzepTanz: Kinder mit Musik und Bewegung stärken: Ein Schulprojekt gestaltet Zukunft + Klangsteine: Begegnung mit dem ewigen Gedächtnis der Erde - Mit einem Vorwort von Masaru Emoto. Mit Audio-CD
Preis für beide: EUR 39,90

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen

NO_CONTENT_IN_FEATURE

Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Kösel-Verlag (24. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3466308267
  • ISBN-13: 978-3466308262
  • Größe und/oder Gewicht: 24 x 16,4 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 565.729 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
21
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 21 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von M. Hilsbos on 23. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch welches nicht nur zum nachdenken anregt, sondern Pflichtlektüre für alle Menschen ist, die sich mit Bildung, Ausbildung, Weiterbildung, einfach mit der Entwicklung von Menschen beschäftigen.

Es wäre schön wenn die entwickelten Modelle der musikalischen "Bildung " auf der einfachen Ebene der Resonanz in allen unseren Bildungsfabriken dazu verwandt würden um den jungen Menschen wieder eine Basis des " Miteinander" zu ermöglichen. Nicht die Ausweitung des Leistungsdruckes und noch engerer Lehrpläne und Rahmen in der Aus und Weiterbilung sind die Module um motivierte, engangierte junge Menschen in unserer Gemeinschaft zu mündigen Bürgern zu entwickeln, sondern die Förderung der Akzeptanz der Menschen untereinander.

Das Buch schildert, empirisch sauber dargestellt, die Möglichkeit mit neuen Wegen, jungen Menschen, auch unterschiedlicher Herkunft ein würdiges " Miteinander" und Freude am Leben zu vermitteln.

Es wäre schön, wenn unsere verantworlichen Ministerien und Politiker dieses Buch als Pflichtlektüre verordnet bekommen, um die andere Sicht der Dinge in die Bildungspläne und Strukturen in der Zukunft zu integrieren.

Ich freue mich als Dozent an der Hochschule Teile der Methodiken im Kommunikationsbereich zu integrieren, um auch Studenten eine völlig andere Sicht der Dinge zu ermöglichen.

M Hilsbos

Dipl BW (FH),Steuerberater und Dozent für Personal DHBW
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Petra Sachsenheimer on 8. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Sachbuch, ein Fachbuch, ein Schulbuch?
In erster Linie ist es ein Buch, das berührt.
"Wie die Kids plötzlich in der Musik aufgehen", diese tiefe Freude der Autoren und Initiatoren des Projekts
erfasst einen auch als Leser. Und wie nebenbei bekommt man unter aller Begeisterung auch Einblicke in das Konzept, das inhaltlich wie organisatorisch "Schule und schulisches Lernen neu denkt".
- Und immer wieder diese ungeheure Empathie mit den Kindern, die tiefe Überzeugung, dass Lernen und Freude zusammengehören.
Aus dem äußerst lebendigen Text strahlt einem Begeisterung entgegen, und die vielen Bilder zeigen Kinder und junge Lehrer, die den Mut haben, ihre Begeisterung, ihre Aufregung, ihre Unsicherheit, ihre Hingabe und Konzentration unverstellt auszudrücken.
Ein Buch, das Mut macht und Musik- und anderen Lehrern dazu dienen kann, allfällige und naheliegende Tendenzen zur Resignation angesichts heutiger Bildungsmisere zu vergessen und neu durchzustarten.
Ein Buch, geschrieben aus der Gewißheit, dass Musik unverzichtbarer Bestandteil des Lebens ist und jedem Menschen in vielfältiger Form zugänglich werden muss. Gerade heute.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simplion on 3. November 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Während ich das Buch las, regte sich immer wieder der Wunsch, bei dem Projekt dabei gewesen zu sein. Und eigentlich war ich ein bisschen dabei: Das Buch ist lebendig, nicht aus der Haltung eines distanzierten Beobachters geschrieben. Es stimmt die Wahl des Spachstils, der Bilder, der Perspektivwechsel z.B. aus der Sicht der Kinder, der Lehrenden, des Hausmeisters usw. Insofern spiegelt die Machart die ungeheure Dynamik des Projektes perfekt wider. Und meine Begeisterung scheint wiederum die Begeisterung aller Beteiligten widerzuspiegeln.
Was ich als Musiklehrer seit geraumer Zeit wusste, ist, dass Musik Kinder allgemein und spezifisch unterstützt z.B. beim mathematischen Verständnis. Neu jedoch war für mich, wie umfassend dies geschieht. Entscheidend dabei scheint vor allem der Zuwachs an Eigeninitiative und Selbstvertrauen zu sein. Und dieses Projekt funktionierte sogar mit Kindern ohne jegliche musikalische Vorbildung und auch gerade mit Kindern, die heutzutage als sozial benachteiligt gelten.
Ich gehe jetzt soweit vorzuschlagen, das Buch zur Pflichtlektüre für die Entscheidungsträger der Schulbehörden zu machen. In dem wohlgemeinten Versuch, das schulische Niveau anzuheben, scheinen sie doch eher einengende Lehrpläne, die rein auf Wissensvermittlung abzielen, verordnet zu haben. Diese verhindern die Kreativität der Lehrenden und damit der Schüler. Die Verantwortlichen übersehen, dass die Basis zur Wissensaufnahme und -verwertung erst geschaffen werden muss. Musik ist dabei ein unverzichtbarer Bestandteil - wie eben gelesen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. matysiak on 27. Oktober 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Ein Buch, das einen fast wütend macht. Denn gerade durch die unprätentiöse und einfache Erzählweise wird einmal mehr offensichtlich, dass der Wert von Musik nicht hoch genug einzuschätzen ist und gerade im Schulsystem schier unlösbare Konflikte entspannen kann.
Kinder, denen man kaum eine Chance zuspricht, wachsen durch das Projekt weit über sich hinaus und entwickeln nicht nur für sich persönlich neu Perspektiven, sondern für ihre ganzen Familien.

Es ist faszinierend zu lesen, wie die Musik als pädagogische Sprache den Schulalltag positiv beeinflussen kann. Sogar in einer Gegend und einer Schule, die wahrscheinlich längst von den Bildungspolitikern als Problemschule abgestempelt worden ist.

Sicherlich funktioniert dies nur mit einem entsprechend hohen Engagement der Beteiligten. Aber es ist gerade der große Verdienst dieses Buches, das Aufwand-Nutzen-Verhältnis so deutlich offen zu legen. Die Autoren beschönen nichts, sondern erzählen sehr ruhig aus ihren Perspektiven die Ziele, den Verlauf und die Erfolge des Projektes. Als Leser wird man durch das gesamte Projekt geführt und ist streckenweise förmlich live dabei, so detailgenau und bildnerisch ist der Text.

Ein Buch, das nicht nur für Musikpädagogen Pflicht sein sollte, sondern gerade auch für Bildungspolitiker. Denn das Buch lässt das Potenzial unseres Schulsystems erkennen. Es müssen nicht immer große Bildungsreformen sein, um Schule erfolgreich sein zu lassen. Vor allem Lehrer und Eltern sollten das Buch lesen, um mehr solcher Projekte zu fordern.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Produktbilder von Kunden

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen