Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge 1503935485 Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More MEX Shower designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,7 von 5 Sternen125
3,7 von 5 Sternen
Stil: Razer Grün, beleuchtete Tasten|Ändern
Preis:79,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2013
Auf der Suche nach einem passenden Ersatz meiner G15 (bei der nach gut 7 Jahren nun die Strg Taste etwas Hackte) bin ich auf die Deathstalker gestoßen.
Mein Ziel war eine Gamer Tastatur ohne bzw mit nur wenig Zusatztasten und Rubberdome, Mechanische sind mir viel zu laut^^

Alles in allem hat die Deathstalker meine Erwartungen erfüllt, einzig allein der Druckpunkt der Tasten ist mir nicht präzise genug aber ich denke daran kann ich mich gewöhnen. Fühlt sich ehr nach Notebook Tastatur an...

Verarbeitung ist auf den ersten blick solide, Beleuchtung deutlich besser als die meiner G15, wenn auch nicht so gleichmäßig und man sieht tatsächlich etwas zu viel durch. Dafür eben heller was mich bei der G15 immer etwas gestört hat.

Was mir noch sehr Positiv im Vergleich zur G15 aufgefallen ist, ist das Anti-Ghosting oder vielleicht war es auch das Alter ... aber auf jeden Fall habe ich kaum noch Probleme beim Duckjump. Was früher gern mal in einer Tortur landete ist heute ein klax.

Für mich nach kurzem Test ein gelungenes Produkt. Wenn auch nicht ohne Makel.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2014
Bezieht sich auf die mittlere Preisklasse (Expert)
Da ich hier nun auch schon einige Kommentare gelesen habe und mit den meisten ganz und garnicht einverstanden bin schreibe ich nun auch einmal etwas dazu. Ich benutze diese Tastatur intensiv fürs Gaming und zum Schreiben und muss sagen: Ich bin begeistert!
Ich hatte bisher noch nicht ein Problem mit den Tasten, weder das sie klemmen, noch das beim Schreiben Buchstaben ausgelassen werden oder ähnliches werden.

Die Tastatur macht einen relativ hochwertigen Eindruck (na klar gibt es bestimmt hochwertigere, aber für den Preis auf jeden fall ok!) und, obwohl sie aus Plastik ist!! hält sie sich ohne Fehler!

Pro:
+ relativ leise beim Tippen (Freundin freut sich ;))
+ tolle Anordnung der Tasten! Ich liebe das Design!
+ rutschfeste Tasten und Tastatur inklusive Handablage
+ Beleuchtung + Makrofuktion und Gaming Mode (auch wenn ich den Gaming-Mode nicht nutze)

Kontra:
- Die Handablage könnte ein bisschen größer sein, aber noch o.k.
- Dauerhafter Onlinezwang mit der Software um diese zu nutzen (ich hoffe Razer kommt davon wieder weg)
- Die Handablage ist ein Staubmagnet! Nicht weiter schlimm aber das geht besser!
22 Kommentare|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Mai 2016
Vorweg: Ich besaß eine Razer DeathStalker Tastatur ohne Chroma, da aber bei dem Modell immer Probleme mit den Tasten 1-6 auftraten musste ich es zurück schicken.

Die Chroma Version habe ich beim Blitzangebot erworben, daher finde ich das Preis-Leistungsverhältnis sehr gut in diesem Fall. Zum Versand und zur Verpackung kann ich nur sagen: wie immer schnell und sicher. Da ich die Tastatur schon OHNE Chroma hatte, war mir alles bekannt, bis auf die neuen Leuchten. Aber ich erwähne nochmals die Kaufgründe. Zur aller Erst waren es die Laptop Tasten. Die sind schön leise, das passt gut wenn alle schon schlafen oder man im Teamspeak ist. Auch gut sind die relativ großen Abstände zwischen den Tasten, im Vergleich zu den Mechanischen Tastaturen liegen die Tasten nicht so beengt. Bei mir mit etwas kräftigeren Fingern ist das schon sehr angenehm.
Die Armablage muss ich wirklich loben, da meiner Meinung nach sie die perfekte Breite hat. Dank den zahlreichen Gummihaltern unten, sitzt die Tastatur sehr fest.

Einziger Negativ Punkt sind die Leuchten. Die Farben und die Modis die wählen kann sind echt gut gemacht. Insbesondere der Wellen Modus ist sehr schön anzugucken. Trotz allem pfeift die Tastatur wenn die Leuchten in betrieb sind. Wenn man sie ausschaltet ist die Tastatur geräuschlos. Dennoch behalte ich die Tastatur, da ich beim normal Betrieb immer ein Headset an habe. In den sonstigen Fällen schalte ich einfach die Beleuchtung aus.

Fazit: Die Tastatur macht optisch wirklich was aus und auch die leisen Tastenanschläge sind sehr angenehm. Trotz des teils wirklich lauten Pfeifgeräusche der Tastatur würde ich sie empfehlen.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Style Name: Razer Chroma, beleuchtete Tasten mit 16,9 Mil. Farben|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Die Razer Deathstalker Chroma ist im Kern eine gut verarbeitete "Rubberdome" Tastatur mit der Besonderheit, die Tasten über die Software beinahe beliebig farblich einzustellen.

Software: Kein Witz, es ist alles möglich von "Wellen" über eine Art Nachleuchten bis hin zum Ausleuchten der wichtigsten Tasten, zb WASD. Das funktioniert über die Razer Synapse Software. Wer schonmal Razer genutzt hat, wird die Software kennen. Relativ großer Download, Registrierung per eMail notwendig, aber massig Möglichkeiten zur Feineinstellung. Sogar kleine Spielereien mit der Tastatur lassen sich hierüber starten ("Snakes?!").

Hardware:
Rubberdome, flache Tasten, fest montierte Handablage, vielfarbige LED-Beleuchtung, Plastikanschlusskabel.
Rubberdome halte ich für nicht so hochwertig wie mechanische Schalter, aber so lassen sich anscheinend diese flachen Tasten einfacher (und billiger) realisieren. Das es auch mit mechanischen Schaltern sehr flach geht, hat zB Cherry gezeigt mit dem MX-Board 2.0.
Die fest montierte Handablage gefällt mir ganz gut, wobei eine Abnehmbare nun kein Nachteil gewesen wäre!
Die Beleuchtung ist DAS Kaufargument für diese Tastatur.

Alltagserfahrung:
Es zockt und schreibt sich nach einiger Eingewöhnungszeit ganz gut damit. Nutze seit Jahren eine Razer Blackwidow mit MXBlue-Schaltern; extrem laut, aber extrem taktil. Die Deathstalker dagegen ist sehr leise, man fliegt geradezu über die flachen Tasten... aber man hat auch nicht mehr diese extreme Rückmeldung. Letztenendes würde ich sagen, schreibt man nach einer gewissen Eingewöhnungszeit von ein paar Tagen genau so schnell wie auf der Blackwidow - es fühlt sich eben nur nicht ganz so hochwertig an.

Gut:
+ sauber verarbeitet
+ Beleuchtung absolut top

Schlecht:
- keinerlei Zusatzanschlüsse, kein USB, kein Kopfhöreranschluss, nix
- nur Rubberdome statt mechanischer Schalter
- billiges Plastikkabel
- weiße Status-LEDs nicht abschaltbar
- ziemlich hoher Preis (für eine Rubberdome!)

Wer kauft diese Tastatur?
Jemand, der eine vollständig konfigurierbare, bunt beleuchtete Tastatur sucht, aber nicht bereit ist, noch mal 50€ mehr für die mechanische Blackwidow Chroma hinzulegen - oder jemand, der speziell nach einer flachen Tastatur sucht.
0Kommentar|8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Januar 2015
Als allererstes: Ich liebe diese Tastatur,ich würde sie nie wieder eintauschen wollen

Ich war nie ein Fan von den laut klappernden mechanischen Tastaturen deswegen ist diese Alternative von Razer perfekt.
Die Verpackung ist wie von Razer gewohnt sehr liebevoll gestaltet, man merkt eben, dass sie an ihren Produkten hängen.
Die Tastatur selber hat eine ideale Größe, grüne Beleuchtung, die sogar dämmbar ist.
Die Farbe ist nicht änderbar.

Die Deathstalker ist sehr robust.
Mir ist sogar schon Wasser drüber gelaufen, all das macht der Tastatur nichts (im Gegensatz zu den Billigtastaturen vorher)

Natürlich sind die Razer Produkte auf den ersten Blick teurer als die Billigprodukte aber das sind sie auch wert. Und wer einmal ein Produkt von dieser Firma hatte greift nie wieder nach den Billigvarianten.
11 Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2013
Naaaaja...

Das Teil ist natürlich Razer-mäßig gut verarbeitet, sieht nett aus und leuchtet *uuuuuhhh* :)

Spaß bei Seite.. Das wars auch leider schon.

Die Tasten haben absolut unzumutbare Druckpunkte und die flachen Tasten sind meiner Meinung nach unzumutbar zum zocken.
Zum schreiben geht es grade so obwohl die Abstände zwischen den Tasten etwas gewöhnungsbedürftig sind.
Die Funktionen der Tastatur... Eigentlich ohne Razer Synapse nicht wirklich vorhanden und wie ich finde recht umständlich mit dem Programm.

Für den Preis eine wahre Frechheit, werde meine die Tage direkt wieder zurück bringen...

Die 3 Sterne gibt es für Design und Verarbeitung, ansonsten ist das Ding totaler Müll zu einem lächerlich hohen Preis..
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Januar 2016
Pro:
-Das Design ist sehr ansprechend.
-Das Tastenlayout ist bequem.
-Viele extra programierungen möglich.
-Die enthaltene Racer Software ist einfach zu verstehen und unterstützt gut in der Handhabung der Tastatur.

Contra:
-Der Tastendruck ist sehr schwammig/ ungenau.
-Die Tasten müssensehr präzise gedrückt werden, da sonst der Befehl nicht ausgeführt wird.
-Die Verarbeitung der Tasten kann besser sein.
-Relativ große Tastatur, da auch die Handablage nicht abnehmbar ist.

FAZIT:
Alles in Allem ist die Tastatur zu ungenau im Tastendruck und nicht gut genug verarbeitet um, auch im Hinblick aus Gamen, auf ihr zu arbeiten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
Ich kann diese Tastatur nur loben das Preis - Leistungsverhältniss passt absolut.
Das herunterladbare programm dazu is ebenfalls der Hammer.

FAZIT: ABSOLUT EMPFEHLENSWERT
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. April 2016
Sehr schöne Tastatur, die optisch echt was her macht. Allerdings ist sie nur bedingt Chroma fähig wie ich im Nachhinein vom Razer Support mitgeteilt bekommen habe. Habe sie wieder zurückgeschickt weil das Chroma lightning System nicht 100% ausgereift ist. benutze aber das gleiche Modell als Ultimate Version. Tasten sind sehr leichtgängig und leise. Für alle die die kein klicken der Tasten mögen sehr zu empfehlen. Allerdings reicht auch ein Modell ohne die Chroma Funktion.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Juni 2016
Hallo, ich möchte ebenfalls meine Rezession zu dieser Tastatur abgeben. Ich besitze diese Tastatur jetzt seit eine Woche und langsam habe ich mich eingeschrieben. Nach zirka 11 Jahren auf einer mechanischen Tastatur, welche ziemlich laut beim Tippen, aber zuverlässig sind, kann ich nur sagen das die Razer Deathstalker ein Traum beim Schreiben- und Gaming ist. Ich möchte hier kein Roman schreiben u. liste die Vor- und Nachteile einfach mal auf.

Vorteile:
- Leise empfundene Tasten beim Tippen, aber nicht zu leise, denn eine gewisse Lautstärke brauche ich bei langen Texten
- sehr gut empfundene Materialqualität, kein Billig-Kunststoff
- Tasten beleuchtet u. Beleuchtungsstärke verstellbar, d.h. kein Augen Blenden bei Nacht ohne Zimmerbeleuchtung
- Tastatur ohne Software betreibbar, d.h. ich betreibe sie ohne Treiber u. benötige den Schnickschnack auch nicht
- sehr guter Druckpunkt der einzelnen Tasten
- kurze Tastenwege beim Tippen, wenig Finger Kraftaufwand, dadurch schnelles Tippen möglich
- Tastenabstand, sehr gut gewählt (habe Hände- / Fingerlänge mittlerer Größe)
- Zuverlässigkeit beim Tippen wie meine mechanische Tastatur, d.h. kein verschlucken einzelner Buchstaben wie bei Billig-Produkten
- sehr ansprechendes Design (subjektiv)
- Langzeit schreib tauglich
- Für eine Slim-Tastatur, massives Gewicht
- kein verrutschen auf dem Schreibtisch
- gut integrierte Handballenauflage

Nachteile:
- bis jetzt, nichts

Dies ist meine Empfindung für diese Tastatur. Ich hoffe euch einen Überblick gegeben zu haben und falls sich im Nachhinein etwas ändern sollte, werde ich davon berichten.

P.S.: Ich habe noch eine andere Slim-Tastatur zur Auswahl hier gehabt u. ausprobiert, welche zirka die Hälfte kostet u. die Marke ist auch Weltbekannt. Aber schnell habe ich gemerkt, dass sie niemals an die Razer herankommt. Schon alleine das Gewicht, die Breite u. eingelaserte Buchstaben der "Razer Deathstalker" zeigen die Qualität dieser Tastatur.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 29 beantworteten Fragen anzeigen