Fashion Sale Hier klicken Kinderfahrzeuge calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More sommer2016 designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen10
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
0
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Kindle Edition|Ändern
Preis:2,79 €
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 29. September 2013
Es ist das zweite Buch von Leonard, das ich gelesen habe, und das erste im Original.
Eine sehr gute Kriminalgeschichte mit einem guten Einschlag Western. Leonard schreibt, dass ich den Eindruck hatte ein Film laufe vor mir ab. Die Figuren sind hoch lebendig gezeichnet. Bei einigen steht mir das Casting vor Augen. Ein lakonisches Buch, dass trotzdem oder vielleicht gerade deshalb Stimmung und Charakter sehr lebendig rüber bringt.
Die Story ist raffiniert gemacht wie ein Episodenfilm, der am Ende alle Stränge bündelt und zusammenbringt. Es gibt erfreulicherweise keine psychologischen Erklärungen oder alte Traumata, die aufbrechen und zu Verbrechen führen. Figuren und Aktivitäten sind klar und gerade gezeichnet und handeln folgerichtig und logisch, manchmal sehr hart und brutal, aber nie aus irgendwelchen zwanghaften Anwandlungen oder weil es Psychopathen sind. Es muss auch Sicht der Figur eben so sein, um das Ziel zu erreichen, das sie vor Augen hat. Sehr erfrischend gegenüber den gerade modernen Psychokrimis. Dass keine Weltverschwörung vorkommt, sondern nur üblich gierige Kapitalisten, ist auch erfreulich.
Die lakonische Sprache, die einen direkt in die Milieus hineinzieht, ist klasse und sehr genau. Im Original ist das für Leute, die nur wenig Englisch lesen, ist das vielleicht etwas anstrengend. Auch ich brauchte einige Zeit, bis ich in dem Duktus drinnen war. Aber dann ist es wirklich ein spannender, gut zu lesender Roman.
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
Mistook this book for another sequel to the career of US Marshal Carl Weber, immortalized in several rich Elmore Leonard stories and novels. Alas, it was about another, more contemporary US Marshal names Raylan Givens from coal mining East Kentucky. I liked the character of Carl and his wife and family far better than Raylan because EL gave me more time and history to bond with them. But a quick scan on the net showed that Raylan also has deeper roots, in books I have not read such as `Pronto' and there is even a quite succesful TV series about him, now in its final fourth or fifth season. I doubt if the Raylan series in either form travels well beyond Central America and other macho regions.
"Raylan" is more than ever composed almost entirely in pure dialogue, written in a regional dialect. It consists of three loosely connected stories with plenty of EL's twists and turns. EL has an ear for language. I had no trouble with his earlier versions of dialect, but the talking in "Raylan" forced me to reread sentences too often for comfort. It impaired EL's usual natural flow for non-US readers somewhat. The poker game towards the end was way beyond my comprehension and contained what appears to be a running gag: One Somali character in "Djibouti" was named Kwame, a typical Ghanaian name. In "Raylan", the name Kwame is given to a Saudi poker player. Funny?
Hope the 46+ novels of Elmore Leonard (1925-2013) will stay in print in print. They depict living as a loser and marginal in the US over decades, early on as cowboys or farm workers, later often as dumb criminals. EL's heroes are smart and headstrong, wearing their hats just the right way whilst preparing themselves and their adversaries for the final showdown, again and again.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Februar 2012
Selbst nachdem ich alle vorhergehenden Bücher Elmore Leonards - ausgenommen seine Wildwestromane - (in englischer Sprache) gelesen habe ist es faszinierend zu erfahren, dass seine Stories im Lauf der langen Jahre nichts an Originalität und Sprachgewalt verloren haben. Er ist für mich einer der besten amerikanischen Autoren für Unterhaltungslektüre.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2013
Raylan Givens might wear a businessman's Stetson, but calling Elmore Leonard's great novel a Western is like calling a German who likes fried rice a Chinaman.
Blödsinn, das Buch als Western unter Wert zu verkaufen. Raylan ist eine typische Leonard-Geschichte (ja, ich weiß, er schreibt auch Westerns, aber diese Story ist keiner), ein Krimi voller Humor, Gewalt, leicht faschistoider Gesetzeshüter und Dialogen, die ihresgleichsn suchen.

Raylan basiert auf der TV-Sendung Justified, die wiederum auf einer Leonard-short story fußt, aber Elmore Leonard hat unter Verwendung der nun populären Figur des Marshals Raylan Givens eine bombige Geschichte entwickelt, die zwar überall spielt, aber immer wieder nach Kentucky zurückführt.

Als krimischreibender Kalifornier kann ich nur hochachtungsvoll vor dem Großmeister das Knie beugen und hoffen, dass mir im nächsten Leben nur halb so gute Bücher gelingen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2013
I read Elmore Leonard since many years Raylan /Justified stories are a great read I love the interaction of the characters write some more of this stuff please
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Juli 2014
Ich hatte mir von Elmore Leonard mehr erwartet, 3 Sterne sind vielleicht zu wenig, 4 wären aber zuviel. Irgendwas dazwischen, würde ich sagen. Manchmal gibt's geniale Dialoge, dann aber wieder ist das Ganze für meinen Geschmack zu simpel gestrickt, und der Held ist dann doch eine Spur zu cool und genial. Ich werde anderes von Leonard lesen, ja, aber der Start war jetzt nicht gar so vielversprechend, wie ich es mir gewünscht hätte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. September 2013
I have to admit that first I saw the "Justified" series and noticed later that it was based on a Elmore Leonard short story. I adore the late Elmore for his precise dialogues and the underlying humour.
Full stars for Raylan, my kool kat all time hero.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2015
Leonards letztes Werk ist einfach brillant und hat das Zeug zum Klassiker. Der erste Satz zeigt bereits Leonards einsame Klasse der zugespitzten Dialoge: He drew first, I shot him.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Da macht man nichts verkehrt. Mein erster Elmore Leonard und es wird sicher nicht mein letzter sein. Sollte man gelesen haben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. April 2013
hätte es gern in deutsch gehabt, aber da war ich nicht fündig geworden, so hoffe ich nicht zu viel überlesen zu haben
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

5,69 €
16,99 €