Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 5,70
+ EUR 4,00 Versandkosten
Verkauft von: BELAHDO
In den Einkaufswagen
EUR 11,50
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: Geh-spielen
In den Einkaufswagen
EUR 9,10
+ EUR 3,90 Versandkosten
Verkauft von: Spielwelt GmbH (sehr schnelle Lieferung pünktlich zum 24.12. und nur 1 x Versandkosten, Lieferung auch an Packstationen)
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ravensburger 25035 - Tiere füttern


Unverb. Preisempf.: EUR 13,99
Preis: EUR 7,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Sie sparen: EUR 6,00 (43%)
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
50 neu ab EUR 5,70 4 gebraucht ab EUR 3,00
  • Autor Spiele: Lamminger, F. J.
  • Spieldauer: ca. 20 Min
  • Sprache Spielanleitung: DE
  • Weitere Produktdetails

    Wird oft zusammen gekauft

    Ravensburger 25035 - Tiere füttern + Ravensburger 25057 - Rund um den Kalender
    Preis für beide: EUR 18,98

    Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

    Hinweise und Aktionen

    • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
    • Alle Spielsachen und Bücher von Ravensburger finden Sie in unserem Ravensburger Shop!

    • Wir haben für Sie eine Liste mit Service-Informationen von Spielzeug-Herstellern zusammengestellt für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten oder Sie weitere technische Informationen benötigen.


    Produktinformationen

    Technische Details
    Artikelgewicht590 g
    Produktabmessungen27,5 x 19,2 x 5,5 cm
    Vom Hersteller empfohlenes Alter:36 Monate - 6 Jahre
    Modellnummer25035
    LernzielKombinieren
    Sprache(n)Deutsch, Italienisch manual, Deutsch manual, Französisch manual, Englisch manual, Spanisch manual, Deutsch translation
    Modell25035
    Anzahl Spieler1 - 4
    Zusammenbau nötigNein
    Batterien notwendig Nein
    Batterien inbegriffen Nein
    MaterialKarton
      
    Weitere technische Informationen
    • Sie wollen wissen, wie das Spiel funktioniert? Hier finden Sie die Spielregeln ! [PDF]
    Zusätzliche Produktinformationen
    ASINB000EBBJIM
    Amazon Bestseller-Rang Nr. 2.389 in Spielzeug (Siehe Top 100)
    Produktgewicht inkl. Verpackung621 g
    Versand:Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, ggfs. auch außerhalb Deutschlands versandt. Näheres erfahren Sie im Bestellvorgang.
    Im Angebot von Amazon.de seit23. Januar 2006
      
    Amazon.de Rückgabegarantie
    Unsere freiwillige Amazon.de Rückgabegarantie: Unabhängig von Ihrem gesetzlichen Widerrufsrecht können Sie sämtliche Produkte, die von Amazon.de direkt versandt werden, innerhalb von 30 Tagen ab Erhalt der Ware an Amazon.de zurückgeben, sofern die Ware vollständig ist und sich in ungebrauchtem und unbeschädigtem Zustand befindet. Weiteres finden Sie unter Rücksendedetails.
     

    Produktsicherheit

    Für dieses Produkt gibt es folgende Sicherheitshinweise
    • Achtung: Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet
    • Achtung: Benutzung unter unmittelbarer Aufsicht von Erwachsenen
    • Achtung: Enthält Spielzeug. Beaufsichtigung durch Erwachsene empfohlen

    Auszeichnungen

    Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
    Auszeichnung

    Produktbeschreibungen

    Tiere füttern - Wer frisst was am liebsten?

    Legespiel zu beliebten Tieren, ihren Lebensräumen und ihr Futter
    Es raschelt im Gras! Da ist ein Igel.
    Wo lebt dieses stachelige Tier und was frisst es?
    Kinder ordnen die Tiere den verschiedenen Lebensräumen zu.
    Ob das stimmt, zeigt die passende Puzzleausstanzung.
    Damit auch jedes Tier satt und zufrieden ist, werden die Tiere mit dem richtigen Futter gefüttert.

    Bei diesem tierischen Spielspaß lernen Kinder beliebte Tiere, ihre Lebensräume und ihr Futter kennen.

    Inhalt:
    Kartonbank
    Stanztafel
    Futterstücke
    Tiere
    Spieltafeln
    1 Stoffbeutel
    1 Anleitung (A5, 6 Seiten, 4/4-farbig)
    Warnhinweis: Achtung! Nicht für Kinder unter 36 Monaten geeignet.

    Kunden Fragen und Antworten

    Kundenrezensionen

    Die hilfreichsten Kundenrezensionen

    85 von 86 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Die Reisetante am 22. Februar 2007
    Mein Sohn ist fast drei Jahre alt und hat vor wenigen Monaten dieses Spiel bekommen. Seitdem lernt er fleißig, welches Tier am liebsten Insekten und welches lieber Brot oder Äpfel isst. Dabei ist das Spiel altersgerecht illustriert, aber nicht realitätsfern verniedlicht. Obwohl mein Sohn täglich damit spielt sind noch keine Gebrauchsspuren zu sehen. Preis/Leistungsverhältnis: super. Hier wird viel geboten!

    Zum Spielinhalt:

    Das Spiel enthält 8 Karten aus dickem Karton, auf denen die verschiedenen Lebensräume der dazugehörigen Tiere (aus noch festerem Karton) abgebildet sind, also z.B. den Stall für die Ziege oder das Pferd, eine Wiese mit Büschen für den Igel und den Wald für das Wildschwein. Durch zuordnen der Tiere lernt das Kind deren natürliche Lebensräume kennen. Ebenso sind andere (meist kleinere Tiere) abgebildet, die auch dort wohnen (z.B. pickt der Specht seine Höhle in den Baum, neben dem sich das Wildschwein wohlfühlt)

    Die Karten zeigen je drei Dinge, die das jeweilige Tier gerne isst. So lernt das Kind, das z.B. das Wildschwein gerne Kastanien und Eicheln isst oder der Igel nicht nur Äpfel sondern auch Würmer mag. Die drei passenden Futterteile ergeben zusammen ein "Menü" in Form eines Kreises.

    Für die Anfänger gibt es also zwei Varianten: entweder zieht man wahllos ein Futter und sieht nach, welches Tier dieses gerne isst- oder man nimmt gezielt ein Tier nach dem anderen und "füttert" es.

    Seit mein Sohn fast alle Karten auswendig kennt, spielen wir die Memory-Variante: jeder Spieler bekommt mehrere Tiere, die Futterkarten werden umgedreht auf den Tisch gelegt.
    Lesen Sie weiter... ›
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Kleerbaum am 19. Februar 2008
    Verifizierter Kauf
    Meine kleine Nichte hat das Spiel von mir bekommen und sie spielt nach all den Monaten immer noch damit. Das hat mit einem sicherlich damit zu tun, das man dieses Spiel immer wieder neu entdecken und mit mehrfachen Varianten spielen kann, aber auch mit der wirklich nett aufgemachten und kindgerechten Grafik. Es sorgt für langen Spielspaß bei den Kleinen und fördert sicherlich auch deren Konzentration und Feinmotorik.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Matthias am 4. Oktober 2009
    Ein prima Spiel fuer ganz Kleine, mein Sohn ist vor ein paar Monaten drei geworden und hat dieses Spiel geschenkt bekommen. Er spielt es leidenschaftlich, und wenn wir unterwegs sind, ist er ganz stolz, z.B. Eicheln zu erkennen oder auch zu wissen, was das gesehene Tier frißt.
    Im wesentlichen geht es darum, erst die Tiere zu erkennen und "einzupuzzeln" und ihnen dann die richtigen Nahrungsmittel zuzuordnen und diese wiederum einzupuzzeln. Das alles geht ohne Wuerfel vonstatten. Wenn eine Karte komplett ist, hat man ein kleines Erfolgserlebnis, selbst wenn es nicht zum "Gesamtsieg" reicht.
    Es ist ziemlich kurzweilig, geht auch recht schnell, so dass man - im Vergleich zu Memory - mit etwas weniger Konzentration auskommt. Es gibt verschiedene Varianten fuer unterschiedliche "Ansprueche". Auch für erwachsene Mitspieler ist es - nicht zu letzt aufgrund des "Gluecks"-Aspekt recht kurzweilig.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    10 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Leseratte am 3. Dezember 2010
    Das Spiel ist in der Tat aufwendig und schön gemacht, gut illustriert. Beim ersten Auspacken hat es schon diesen "Oh, toll!"-Effekt. Aber dann fehlt der Sache jeglicher echte Spielcharakter und somit auch der Reiz. Es werden Kärtchen den Tieren zugeordnet, wobei die Zuordnung nicht immer logisch und richtig ist, und das wars eigentlich auch schon. Meine Tochter (3 Jahre) spielt eigentlich SEHR gerne, aber dieses Spiel hat sie nach einem Spielversuch beiseite gelegt und nie mehr angerührt. Schade!
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Janine Hofmann am 10. März 2008
    Dieses Spiel ist sehr schön zum Aufbau des Wortschatzbereiches TIERE, sowie von Satzstrukturen und Kasusmarkierungen.
    Hier lernen die Kinder verschiedene Tiere des Waldes und des Bauernhofes kennen und was diese gern essen. Über die Interaktion mit dem Kind können gute + flexible Satzstrukturen und Kasusmarkierungen aufgebaut werden, z.B. "Das Pferd frißt Stroh. Was frißt das Pferd? das Stroh." oder "Die Karotte frißt der Hase.".
    Durch das Herausnehmen der Futterbilder baut sich ein guter Spannungsbogen im Spiel auf. Ausserdem bietet das Spiel verschiedene Durchführungsweisen und wirs somit nicht langweilig.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Elena am 21. März 2012
    Meine Tochter (2,5) fragt mich jedes Mal, warum sie dem Pferd keine Karotte nicht geben darf. Und jedes Mal weiß ich nicht, was ich dazu sagen soll. Auf dem Hintergrundbild sind zwar Karotten abgebildet, in dem Kreis, wo "Futterkärtchen" gehören, sind sie nicht dabei. Das Spiel ist insgesamt nicht schlecht, allerdings wird für größere Kinder langweilig.
    Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
    68 von 93 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Beatrix am 6. September 2009
    Dieses Spiel habe ich aufgrund der guten Bewertungen bei Amazon gekauft und weil ich mich auf den guten Namen von Ravensburger verlassen habe. Es ist ein schön aufgemachtes Spiel mit einer netten Spielidee. Leider wird der Lerneffekt verschenkt, den man hier hätte erreichen können.
    Haben Sie gewußt, daß Wildenten gern Blattsalat und Brot fressen? Das können Sie und Ihre Kinder hier lernen. Der Hase (wohlbemerkt das Wildtier und nicht das Hauskaninchen!) frißt ebenfalls gern Salatblätter und auch Karotten. Das tut er sicherlich, wenn er auf ein entsprechendes Feld kommt, aber dann wird er dafür auch erschossen (diese logische Folge fehlt zum Glück im Spiel). Genauso würde es übrigens dem Wildschein gehen, das sich von den Karotten und Rettichen ernähren möchte, die man hier im Spiel für es vorgesehen hat. Zum Glück findet das Wildschwein in seinem natürlichen Lebensraum, dem Wald, genügend andere Nahrung. Falls das mit der Karotte und dem Rettich symbolisch gemeint und für Wurzeln allgemein stehen sein sollte, so sollte man sich fragen, inwieweit 3jährige mit Symbolik etwas anfangen können.
    Was mein 2,5jähriger Sohn aus diesem Spiel nicht gelernt hat: Es gibt Wildtiere. Diese leben in der Natur und suchen sich ihr Futter selbst. Und es gibt Haustiere, die werden mit dem gefüttert, was der Mensch ihnen zuteilt. Was er bei diesem Spiel lernen würde, wenn ich es weiter mit ihm spielen würde (außer den obigen Beispielen): Es ist legitim, Wildenten mit Brot zu füttern. Viele Leute tun dies aus Unwissenheit tatsächlich.
    Ich bin von diesem Spiel enttäuscht.
    8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
    Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
    Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

    Die neuesten Kundenrezensionen