oder
Inklusive kostenloser MP3-Version dieses Albums.

Zum Wunschzettel hinzufügen
Ravenlord
 
Größeres Bild
 

Ravenlord

25. November 2011 | Format: MP3

EUR 5,99 (Alle Preisangaben inkl. MwSt.)
Kaufen Sie die CD für EUR 15,86, um die MP3-Version kostenlos in Ihrer Musikbibliothek zu speichern.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Verkauf und Versand durch Amazon EU S.à r.l.. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Song
Länge
Beliebtheit  
30
1
4:07
30
2
3:35
30
3
5:22
30
4
3:26
30
5
4:33
30
6
4:26
30
7
4:31
30
8
3:26
30
9
3:43
30
10
3:15

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Ursprüngliches Erscheinungsdatum : 25. November 2011
  • Label: Massacre Records
  • Copyright: (c) 2011 Massacre Records
  • Gesamtlänge: 40:24
  • Genres:
  • ASIN: B005TWRLME
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 23.121 in MP3-Alben (Siehe Top 100 in MP3-Alben)

 Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?
 

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 6 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Patrick on 28. November 2011
Format: Audio CD
Auf "Ravenlord" gibt es (wie auch schon bei den Vorgängern) keine nervig wirkenden Chöre, keine vordergründigen Keyboards die den Gitarrensound verwischen, keine großen Experimente - sondern einfach echten Heavy Metal (mit einem Schuss Thrash): raue Gitarren, gradlinige Songstrukturen, wuchtiger Drum-Sound, super Solos - dazu Roberto Dimitri Liapakis' markante Stimme. Obendrauf gibts noch einen sehr gut gespielten Cover-Song des Ozzy Osbourne-Klassikers "Miracle Man".

Auch das gesamte Artwork passt (wie schon beim Vorgänger "Fireangel") wieder richtig gut - die "sepia"-farbige, düstere Darstellung des Booklets und der Fotos passt sehr gut ins Gesamtkonzept des Albums.

Produziert wurde "Ravenlord" wieder von R. D. Liapakis selbst (gemixt von Fredrik Nordström), der dem Album erneut einen sehr wuchtigen, raumfüllenden Sound verliehen hat - so muss Heavy Metal heute klingen!

Pflichtkauf für jeden, der kraftvollen und zugleich melodischen Heavy Metal mag!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Earshot At -. Magazin on 30. Dezember 2011
Format: Audio CD
Die Jungs von MYSTIC PROPHECY beglücken uns in regelmäßigen Abständen von eineinhalb bis zwei Jahren mit einem neuen Werk und halten immer mühelos die Vorgaben des zuletzt veröffentlichten Albums. Auch mit 'Ravenlord' halten die Deutschen diesen Trend aufrecht und liefern gewohnt hochwertige Kost mit ein paar kleinen Überraschungen. Dass das alles eigentlich gar nicht selbstverständlich ist, merkt man spätestens, wenn man sich die Besetzungswechsel der letzten Jahre ansieht. Als letztes Gründungsmitglied musste R.D. Liapakis den vakanten zweiten Gitarristenposten neben Markus Pohl an den Griechen Constantine (DESCENDING) vergeben und auch mit Connie Andreszka einen neun Bassisten rekrutieren. Dass das alles schön geklappt hat, hörte man bereits auf 'Fireangel'. Kurz darauf musste aber bereits zum Sage und schreibe sechsten Mal das Drumkit besetzt werden. Mit dem Deutsch-Italiener Claudio Sisto wurde aber adäquater Ersatz gefunden.

Große Überraschungen braucht der Fan von MYSTIC PROPHECY auf dem siebten Werk nicht erwarten, jedoch im Detail lassen sich dann doch ein paar Unterschiede zu vergangenen Tagen finden, und so hört man immer wieder neue Einflüsse im Riffing, welche nur von Constantine stammen können. Frisch und kraftvoll klangen die Songs der Power Metaller sowieso immer schon, doch gerade bei Songs wie 'Hollow', welches mit einem coolen klassischen Heavy Metal Riff und Hymnen-Charakter daher kommt, spürt man die Spielfreude wieder mehr als zuletzt. Apropos Hymnen ' solche finden sich hier wieder zu Hauf. Das stampfende 'Wings Of Destiny' ist ebenso wie sein flotter Gegenpart 'Damned Tonight' ein richtiger Ohrwurm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Markus Wagner on 25. Februar 2012
Format: MP3-Download
Mystic Prophecy...ich muß gestehen, daß ich diese Band bis zum Ravenlord- Album nicht auf den Radar hatte. Dem Rock Hard Sampler sei dank, hat sich das geändert.
Mitreißende Songs, tighte Bratgitarren und eine markante Stimme machen das Album rund und man kann es ohne schwierigkeiten am Stück durchhören, weil die Produktion das übrige dazu beiträgt.
Dampfhammerrocker und auch mal stillere Momente rutschen nie ins langweilige ab. Die stilistische Grätsche würde ich irgendwo zwischen Dio und frühen Testament einordnen (rein Subjektiv).
Von meiner Seite alle Daumen hoch. Wenn jemand mal richigen Powermetal hören möchte sollte da mal reinhören.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?