EUR 121,15 + EUR 3,00 Versandkosten
Auf Lager. Verkauft von samurai_media_JPN4DE

Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Rated R +1 [Japan] Import


Preis: EUR 121,15
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf und Versand durch samurai_media_JPN4DE. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 gebraucht ab EUR 30,23

Queens Of The Stone Age-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Queens Of The Stone Age

Fotos

Abbildung von Queens Of The Stone Age
Besuchen Sie den Queens Of The Stone Age-Shop bei Amazon.de
mit 38 Alben, Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

Rated R +1 [Japan] + Era Vulgaris + Songs For The Deaf
Preis für alle drei: EUR 132,63

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Produktinformation

  • Audio CD (2. Juni 2004)
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Format: Import
  • Label: Mis
  • ASIN: B0001ZX3S0
  • Weitere Ausgaben: Audio CD  |  Vinyl  |  MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (37 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.736.220 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

1. Feel Good Hit of the Summer
2. Lost Art of Keeping a Secret
3. Leg of Lamb
4. Auto Pilot
5. Better Living Through Chemistry
6. Monsters in the Parasol
7. Quick and to the Pointless
8. In the Fade
9. Tension Head
10. Lightning Song
11. I Think I Lost My Headache
12. Ode to Clarissa

Produktbeschreibungen

Aus der Amazon.de-Redaktion

Gewöhnungsbedürftig klingt sie, die neue Platte der Band um den ehemaligen Kyuss-Gitarristen Josh Homme, der sich bei Queens Of The Stone Age auch das Gesangsmikro unter den Nagel gerissen hat. Schon auf dem Debütalbum hatte man versucht, sich vom Kyuss-Sound zu lösen, und mit II gelingt dieses Vorhaben nun endgültig. Die fetten Wüstenriffs sind fast vollkommen verschwunden, die straffen Songstrukturen frei schwebenden, manchmal an Jam-Sessions erinnernden Aufbauten gewichen. Die Amis orientieren sich weniger am großen Kyuss-Vorbild Black Sabbath als an drogengeschwängertem, hypnotischem Psychedelic-Rock der Sechziger und Siebziger. Manchmal klingt´s allerdings verdammt spacig, noisy und bekifft. Und es braucht einige Durchläufe, um mit den zwölf Songs warm zu werden. Dann dürfte die Scheibe aber zumindest Psychedelic-Fans gefallen. Freunde härterer Stoner Rock-Klänge sollten sich erst einmal vorsichtig an Queens Of The Stone Age herantasten und sich bei auftretenden Kontaktschwierigkeiten lieber an die legitimen Kyuss-Nachfolger Slo Burn bzw. Unida halten. --Michael Rensen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von antitainer am 20. Juni 2013
Format: Vinyl Verifizierter Kauf
Über das Album will ich gar nicht viele Worte verlieren. Hier sind einige der besten Songs der Queens vertreten, was es für mich zu einem ihrer besten Alben macht. Deshalb habe ich es mir auch endlich als Vinyl angeschafft. Nun kam heute endlich die Scheibe. Sofort ausgepackt und leider musste ich feststellen, dass das Vinyl für eine orginal verpackte Scheibe doch in einem eher mitgenommenen Zustand ist. Viele Fingerabdrücke, Kratzer und soviel Staub, dass meine Nadel vom Plattenspieler nach dem zweiten Song total verdreckt war. Wenn ich es nicht besser wüsste, könnte ich denken, dass ich die Scheibe auf dem Flohmarkt gekauft habe. Sehr schade, da dies auf dem aktuellen Album "... like Clockwork" nicht der Fall ist. Deshalb auch nur eine 3-Sterne-Bewertung. Leider. Denn das Album hat 5 Sterne verdient.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 12. Juli 2000
Format: Audio CD
Wer sind die Queens of the stone age ? Häh, habe ich mich gefragt, als ich eine Kritik in einer Musikzeitschrift gelesen habe. Jedoch war diese Kritik so gut, dass ich diese Platte haben musste. Also kaufte ich sie mir bei nächster Gelegenheit. Als ich sie dann zum ersten Mal hörte (ich habe nur "The Lost Art...." gekannt) dachte ich mir, ob mir dass je gefallen könnte. Aber diese Platte ist ein Meisterwerk!!! Sie wächst nur langsam mit der Zeit, man muß sie entdecken (wie es auch bei Blur "13" war). Aber der Reihe nach. Der erste Song ist ein furioser Opener mit lustigem Text und bretternden Gitarren. "The Lost Art..." ist dann auf jeden Fall ein Hit, hört sich am Anfang ein wenig poppig an, hat jedoch einen geilen Refrain. Die nächsten Songs sind ein wenig sperrig, wachsen jedoch mit jedem Hören. Erst Better Living Through Chemistry ist eingängiger und begeistert mit fantastischen Solis. Auch Monsters In The Parasol hat einen eingängigen Refrain und ist straighter. Nach dem fast unerträglichen jedoch schön schmerzenden Quick And To The Pointless gibts dann das wunderschöne In The Fade dass in der Strophe sogar mit Reggae begeistert. Die monströsen Gitarren spielen in Tension Head die Hauptrolle,es ist harter Noise-Rock mit Melodie. Kurz vor Ende gibt's dann noch den instrumentalen Lightning Song der nur von Akustikgitarren bestritten wird. Dieses Lied Könnte man mit der Ruhe vor dem Sturm bezeichnen,da QOTSA im letzten Lied noch mal richtig Gas geben und richtig breit rocken, bevor ein Blasorchester unerträglich das Ende bestreitet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dennis Vihar am 20. Mai 2007
Format: Audio CD
Das zweite Queens of the Stone Age Album, R (wie in der US-amerikanischen Filmbewertung; der Titel wurde noch in allerletzter Sekunde vor der Veröffentlichung geändert . . . eigentlich sollte das Album II heißen), macht schon mit seinem Opener klar, was die Band unter Stoner Rock versteht. Die Lyrics von "Feel Good Hit of the Summer" bestehen nur aus einer einzigen Zeile die immer und immer wieder wiederholt wird - Josh Homme listet eine Droge nach der anderen auf (inklusive dem Alk versteht sich). Ein Gag, der gegen Ende des Songs ziemlich ermüdend wirkt, und seine Wiederholung in "In the Fade" sicherlich nicht gebraucht hätte. Erfreulicherweise macht der Rest alles wett. R ist reifer, größer und wirkt im Ganzen abgestimmter als seine ganzen Vorgänger. Bedingt durch all seine warmen, krausen Gitarren, die ätherischen Harmoniebögen, Vibraphone, Hörner und sogar durch das ungeöhnliche Steel-Drum. Das mag zwar den Hörer befremden, der eine knackigere Gitarrenattacke erwartet hätte, aber auch wenn R nicht wirklick aggressiv ist, ist es immer noch heftiger als der Garage Rock und Punk Rock, den das Album an manch einer Stelle andeutet. Es hat immer noch den hochgelobten Desert Rock-Sound von Kyuss, ist aber insgesamt ausgewogener und relaxter. Mark Langegan und Barrett Martin von den Screaming Trees mischen bei einigen Tracks mit, und deren Psychedelic-Sound, in seinen ruhigeren und wärmeren Momenten - ist unüberhörbar. Wahrlich kein schlechter Vergleich zu der Band selbst, den QOTSA anstellen. Dieser Ringkampf lässt die fehlende Aggression wiederkehren. Nun gut, mancher Kyuss wird entäuscht sein von der fehlenden Härte. Aber Rs musikalischer Marsch sollte in Richtung von QOTSAs Sound gehen.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 21. Juli 2000
Format: Audio CD
Nachdem die neue Band des Ex-Kyuss-Gitarristen Josh Homme bereits mit ihrem 98er-Debüt die Niveaulatte sehr hoch legte, konnte sie sich jetzt noch gehörig steigern. "Rated R..." enthält 42 Minuten abwechslungsreiche gitarrenbetonte Intensiät, die den Hörer an diese CD fesseln. Der Opener "Feel good hit of the Summer" rockt straight nach vorne, das anschließende beinahe schon poppige "The lost Art of keeping a Secret" glänzt durch den schönen Melodiebogen, erstklassigen Gesang und die perfekte, nichtsdestotrotz ausgesprochen dynamisch-kraftvolle Produktion (u.a.von Masters of Reality-Frontmann Chris Goss), die den Hörer umbläst. Spätestens hier wird der wahre Stoner-Fan erkannt haben, dass er hier auf der falschen Baustelle gelandet ist. Der 4.Song, "Auto Pilot" -gesungen von Nick Oliveri- kommt relaxt daher, ist aber ein absoluter Ohrwurm mit herrlichem Masters-of- Reality-typisch-hypnotischem Bridge-Teil. Einfach nur zeitlos schön.
Die nächsten Stücke sind eher schwer verdaulich, doch nach mehrmaligem Hören lassen sie einen nicht mehr los,wie überhaupt das ganze Album. Von der 2.Hälfte bestechen vor allem das zurückhaltende "In the Fade", die knallige Heavy-Nummer "Tension Head" und den krönenden Abschluss bildet das knapp 9minütige "I think I lost my Headache". Dieser Ausnahmesong kommt langsam aber mächtig daher und wälzt alles nieder - bis er sich nach 5 Minuten selbst auflöst und ein Blasensemble sich seiner annimmt - was sicher die Nerven mancher Hörer strapazieren wird, doch selbst die werden das gar nicht mehr merken, so sehr sind ihre Ohren in einem Zustand jenseits von Gut und Böse ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen