Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ranma 1/2 #05: Die Katzen Taschenbuch – August 1999


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, August 1999
"Bitte wiederholen"
EUR 16,99 EUR 5,00
1 neu ab EUR 16,99 1 gebraucht ab EUR 5,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 192 Seiten
  • Verlag: Egmont Manga Anime; Auflage: 12 (August 1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3898852113
  • ISBN-13: 978-3898852111
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
  • Größe und/oder Gewicht: 11,6 x 1,4 x 17,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 5.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 277.783 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Ranma 1/2 Bd. 05. Die Katzen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

5.0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Stefan Erlemann HALL OF FAME REZENSENTTOP 100 REZENSENT am 15. Mai 2010
Oberschüler Kuno setzt alles daran, Ranma endlich zu besiegen. Da kommt ihm Hiraku Gosunkugi zu Hilfe. Der unglückliche Erstsemester hat sich in Akane verliebt und will Kuno verraten, welche geheime Schwäche Ranma hat. Leider aber hat Hiraku diese Schwäche noch nicht entdeckt. Kuno gibt ihm den Auftrag, alles daran zu setzten, es herauszufinden. So beschattet der Schüler Ranma. Er fotografiert ihn bei jeder sich bietenden Gelegenheit und macht selbst vor den Privatgemächern nicht Halt. Aber Ranma scheint unbesiegbar zu sein und keine geheime Schwäche zu haben.
Da kommt Hiraku der Zufall zu Hilfe. Tatsächlich hütet Ranma ein Geheimnis, das so unfassbar ist, dass ihm niemand glauben will. Er lockt Ranma in einen verlassenen Raum unterhalb der Turnhalle und konfrontiert den vermeintlich Unbesiegbaren mit seiner für alle anderen lächerlichen Angst. Und tatsächlich funktioniert der Plan. Ohne Akanes Hilfe ist Ranma plötzlich völlig hilflos.

Der fünfte Band widmet sich fast zur Gänze dem großen Geheimnis des unbesiegbaren Ranma. So lächerlich wie lustig ist der Einfall, den die Zeichnerin und Texterin Rumiko Takahashi viele Seiten lang genüsslich zelebriert.
Ganz im Bann dieses Geheimnisses ist dieses Abenteuer so komisch und lustig wie noch keins zuvor. Hinreißend amüsante Szenen reihen sich aneinander und nur wenige der oft sinnlos anmutenden Kämpfe unterbrechen diese heiteren, urkomischen Bilder.
Plötzlich sehen sämtliche Gegner Ranmas eine Chance, den übermächtigen Kämpfer zu besiegen oder ihm wenigstens eine Lektion zu erteilen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 7. September 2001
Ein heimlicher Verehrer Akanes versucht mit Voodoo Ranma zu töten, was ihm aber nicht gelingt. So, überredet er Kendo ihn Ranmas Schwäche finden zu lassen damit Kendo ihn mittels Angriff auf die Schwäche den verhassten Ranma niederzustrecken kann. Natürlich merkt Ranma, dass ihm der Typ die ganze Zeit nachspioniert, während Akane und die Familie unbedingt Ranmas Schwäche wissen wollen, weil er seit einiger Zeit auf den Straßen vor Schreck in eine Starre fällt. Wie das ganze dann bei einem Tiger (Riesenkatze) landet, werdet ihr lieber selbst lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden