Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Ran an die Braut


Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
7 neu ab EUR 7,90 11 gebraucht ab EUR 0,72

LOVEFiLM DVD Verleih

Ran an die Braut auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Ran an die Braut + Hoffnungslos verliebt
Preis für beide: EUR 29,49

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Kirsten Dunst, Ben Foster, Melissa Sagemiller, Shane West, Colin Hanks
  • Regisseur(e): Tommy O'Haver
  • Komponist: Steve Bartek
  • Künstler: David Lee, Michael Burns, Jeremy Kramer, Lee Fleming, Richard Hull, Mary Jane Fort, Maryse Alberti, Robin Standefer, Jeff Betancourt, Leanna Creel, Marc Butan, Jill Sobel Messick, Andrew Hull, Paul Feldsher, Louise Rosner
  • Format: Dolby, DTS, PAL, Surround Sound, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (DTS 5.1), Englisch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Concorde Video
  • Erscheinungstermin: 2. Mai 2002
  • Produktionsjahr: 2000
  • Spieldauer: 83 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (15 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000065CA8
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.045 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Für Berke ist es die perfekte Liebe, das perfekte Highschool-Glück mit dem perfekten Mädchen. Bis ihm seine Freundin Allison plötzlich den perfekten Laufpass gibt. Der Boden tut sich auf unter Berkes Füßen, und während er noch im Fallen sein zerbrochenes Herz festzuhalten versucht, hat Allison sich schon einen Neuen geangelt: den Ex-Boygroup-Sänger Striker. Die Ambitionen seiner Kumpels ihn zu verkuppeln scheitern genauso kläglich, wie seine Versuche Allison zurückzugewinnen. So scheint der liebeskranke Berke schon zum ewigen Loser gestempelt, als ausgerechnet von Kelly, der kleinen Schwester seines besten Freundes, unerwartete Hilfe kommt.

Amazon.de

Man sollte sich von dem plumpen deutschen Titel Ran an die Braut nicht täuschen lassen. Tommy O'Havers' Teenagerkomödie um einen Jungen, der unbedingt seine Exfreundin zurückerobern möchte, gehört zu den vielschichtigsten Filmen in diesem Genre. Natürlich erlaubt sich O'Havers auch einige ziemlich drastische Späße, aber die sind alle in ein höchst originelles Konzept eingebunden, das noch einmal beweist, dass Geschichten rund um Teenager gerade sehr experimentellen Filmemachern einen idealen Rahmen für ihre schrägen Ideen geben können. Die seit den Filmen der 80er-Jahre etablierten Konventionen stellen hier noch weniger als in allen anderen Genres Beschränkungen dar, sie stecken vielmehr nur einen Raum ab, in dem Regisseure und Drehbuchautoren nahezu völlige Freiheit besitzen. Sie müssen nur wie Tommy O'Havers und sein Autor Lee Fleming den Mut haben, diese Freiheit auch zu nutzen.

Nachdem sie schon Jahre zusammen waren, hat Allison (Melissa Sagemiller) ihren Freund Berke (Ben Foster) verlassen. Und während er noch gar nicht fassen kann, dass ihr gemeinsames Glück vorbei sein soll, hat sie in Stryker (Shane West) schon einen neuen Freund gefunden. Daraufhin beschließt Berke, nichts unversucht zu lassen, um Allison wieder für sich zu gewinnen. Er ist sogar bereit, bei einer Schultheateraufführung von Shakespeares Ein Sommernachtstraum mitzumachen, in der Stryker und Allison die Hauptrollen spielen. Nur fehlt Berke die künstlerische Begabung. In seiner Verzweiflung bittet er die äußerst talentierte Kelly (Kirsten Dunst) um Unterstützung.

Wie schon bei so vielen anderen Teenagerkomödien und -dramen steht auch bei Ran an die Braut Shakespeare Pate. Doch anders als die Macher von Filmen wie Zehn Dinge, die ich an dir hasse oder O haben Tommy O'Havers und Lee Fleming nicht einfach eines der Stücke des großen elisabethanischen Dichters genommen und für unsere Zeit adaptiert. Sie arbeiten stattdessen bei ihrer spielerischen Verwendung des Sommernachtstraums als Stück im Film mit ähnlichen Mitteln wie Shakespeare selbst. So ist eine ganz eigene Komödie entstanden, in der der Geist des englischen Dramatikers wieder lebendig wird. Wie in dessen Komödien gehen auch in Ran an die Braut subtiler Witz und derbe Gags, tiefe Gefühle und absurde Verwicklungen perfekt ineinander. Zudem hat Tommy O'Havers noch einige wunderbar altmodische Musical-Nummern in die Geschichte integriert, die etwas ungeheuer Bezauberndes haben. Sie sind es auch, die der wie gewohnt brillanten Kirsten Dunst die Chance geben, eine weitere, bisher unbekannte Seite ihres scheinbar unerschöpflichen Talents zu offenbaren. --Sascha Westphal

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

13 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von fluxx am 22. Juli 2002
Format: DVD
"Ran an die Braut" ist kein Teenie-Film wie "American Pie" oder "Road Trip". Er lässt sich am ehesten noch mit "10 Dinge die ich an dir hasse" vergleichen, da beide Filme aus Stücken von Shakespeare aufbauen. Allerdings ist "10 Dinge" eher eine Komödie, während "Ran an die Braut" in Richtung Musical tendiert. Dennoch kommt der Humor nicht zu kurz. Wer also heitere, romantische und komische Geschichten mag, liegt bei diesem Film genau richtig!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Timo Brandt TOP 500 REZENSENT am 13. Oktober 2011
Format: DVD
"Did you ever read a Shakespeare play
and never understand a word they say
well tonight we gonna make things clear
cause Shakespeare's dead - but we are here!"

Es gibt diese Filme, Filme die sind einfach... einfach. Sie sind lustig, schön, und bewegen sich einfach im Leben ihrer Figuren. Und wenn dann noch William Shakespeare seine Finger im Spiel hat, entstehen kleine feine Filme wie "Ran an die Braut" 10 Dinge, die ich an dir hasse oder natürlich das ewige Juwell The Breakfast Club. Diese Filme sind in der Tat wie ein "Sommernachtstraum", dass Stück, welches hier als Musical Handlung und auch ein wenig die Form bestimmt: Komisch, leicht, und am Ende kriegt jeder das, was er verdient. Am Ende sind alle, die zuschauen, zu einem kleinen Lächeln geführt worden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von MaBo VINE-PRODUKTTESTER am 4. Februar 2008
Format: DVD
Der dümmliche Titel "Ran an die Braut" könnte falsche Rückschlüsse zulassen, weil man hier keine Komödie im Stile von "American Pie" vorfindet, sondern eine sehr gute Teenie-Komödie mit Dramatik und Witz.
Die Hauptrollen, besetzt von Kirsten Dunst und Ben Foster, zeigen durchaus ansehnliche Leistungen, während das Ganze durch eine gute Idee untermauert und mit witziger Umsetzung begeistert! Leider endet der Liebesfilm ziemlich absehbar, ist aber trotzdem sehr unterhaltend und siedelt sich so in dem - mittlerweile überladenen - Genre ziemlich weit oben an!

Fazit: Eine Teenie-Komödie mit viel Liebe, guten Schauspielern und ansehnlicher Story!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von R. Kissien am 29. April 2003
Format: DVD
Ran an die Braut gehört eindeutig zu meinen Lieblingskomödien. Eines vorneweg, wer hier einen niveauvollen Film mit gut durchdachter, logischer Story erwartet ist nicht nur im falschen Film sondern gar im falschen Genre. Dieser Streifen hat alles was ich von dieser Gattung Film erwarte: Gute, engagierte Darsteller, solide Grundstory und reichlich Humor.
Die Hauptdarsteller Ben Stiller und Kirsten Dunst sind wie immer großartig, wobei ich besonders Kirsten Dunst's mir bisher nicht bekanntes Gesangstalent loben muss. Allein ihr Lied ist schon Grund genug, sich den Soundtrack auch noch zu kaufen. Colin Hanks fehlt zwar noch einiges um an das schauspielerische Niveau seines Vaters Tom heranzukommen, er schlug sich aber genauso wacker wie sein Kollege Sisqo, der hier beweist das er nicht nur gut singen kann. Das beste am Film ist für mich eindeutig Dr. Desmond Forrest Oates, Lehrer für die schönen Künste. Ich habe Martin Short noch nie so genossen. Schaut euch den Film an, ihr werdet wissen, was ich meine.
Unpassend fand ich die Szenen mit der Katastrophenfrau und den Hund mit den Hormonproblemen. Die Szenen wirken eher albern als lustig, tragen nichts zur Story bei und wirken einfach deplaziert. Gut, die Traumsequenzen hätten auch nicht unbedingt sein müssen, aber die waren noch einigermaßen gelungen.
Kommen wir zur DVD: Das Bild ist gut, hoher Kontrast und angenehme Farben. Bei schnellen Bewegungen verschwimmt das Bild gelegentlich. Der deutsche Ton liegt in gleich drei Formaten vor, alle sind recht gelungen. Natürlich sind auch reichlich mehr oder weniger sinnvolle Spezial Features auf der Disk zu finden. Standards wie Audio-Kommentar des Regisseurs und der Kinotrailer dürfen natürlich nicht fehlen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von SKYY am 3. August 2002
Format: DVD
Also ich finde den Film auch spitze. Besonders die schauspielerische und sängerische Leistung von Kirsten Dunst hat mir gut gefallen. Überhaupt vereint der Film Romantik, klassische Literatur und Humor. Es ist kein typischer Teeny Film, wo ein Gag auf den anderen folgt, sondern eher eine Mischung aus verschiedenen Filmrichtungen.
Also ich kann den Film nur empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Caligatus am 28. Juli 2010
Format: DVD
Allison und Berke haben schon im Sandkasten Doktor gespielt, weshalb Berke sehr erfreut ist, die abhanden gekommene Allison auf der Highschool im fortpflanzungsfähigen Alter wiederzutreffen. Und es wird wieder Doktor gespielt, bis Allison ihm eines Tages eröffnet, dass "sogar die wirklich großen Dinge einmal enden ... Brot verschimmelt, Menschen sterben .. und so". Sie setzt ihn ohne mit der Wimper zu zucken vor die Tür. Was jetzt kommt ist - ich habe es jedenfalls noch nie gesehen - in der Filmgeschichte einmalig. Der Vorspann des Filmes läuft ab, während Berke, begleitet von Menschenmassen, völlig gefrustet dahintrottet und dazu "Love will keep us together" gespielt wird. Vorspann und Film bilden also schon eine cineastische Einheit und ich gebe zu, dass ich den Vorspann öfter als den eigentlichen Film gesehen habe, weil er einfach zum Schreien komisch ist. Gleiches gilt übrigens dann auch für den Abspann. Ansonsten geht es in dem Film darum, dass Berke Allison wiedergewinnen möchte, sich deshalb sogar für eine ziemlich frei nach Shakespeares "Mittsommernachtstraum-Musical-Aufführung" einträgt - weil Allison - und ihr neuer Lover, den sie gefühlte Minuten, nachdem sie mit Berke schlussgemacht hat schon an der Angel hatte - dort auch mitspielen. So. Mehr wird jetzt aber nicht verraten. Viel Spaß bei diesem absoluten Highlight.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen